Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigung!

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Desiree
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 1. Feb 2015 15:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigung!

Beitrag von Desiree » 1. Apr 2015 19:36

Liebe Menschen,

jetzt schreibe ich hier doch einmal, in der Hoffnung, das sich ein netter Austausch ergibt und ich hier einige meiner Unsicherheiten bzw. Fragen klären kann.

Ich bin 26, weiblich und im Grunde genommen schon seit dem Beginn meiner Pubertät davon fasziniert mich in einer sexuellen Beziehung einem anderen Menschen unterwerfen zu dürfen. Bisher war dieses Verlangen für mich allerdings ein ziemliches Problem, selbst in meiner Fantasie konnte ich ihm nicht nachhängen ohne im Nachhinein ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Es war diese Angst vielleicht abnorm oder krank zu sein, ein Umfeld, dass selbst normale Gefühle gerne als irgendwie defizitär darstellen musste hat zu dieser Scham noch beigetragen. Inzwischen ist es mir aber gelungen, auch weil ja irgendwie eine etwas offenere Atmosphäre herrscht in Bezug auf BDSM-Praktiken (zumindest erlebe ich das so), es vielleicht sogar eine Art Trend zu geben scheint, mich mit dieser Tendenz die Welt gerne mal von unten zu betrachten sehr gut abzufinden. Es gibt ja auch genügend Ansichten aus dem Bereich der Psychologie, die daran nichts pathologisches vermuten lassen. Nach all den Jahren ist es ein schönes und befreiendes Gefühl, kann man sich vielleicht vorstellen...

Nachdem ich jetzt auch noch meine feste Beziehung los bin, in der eine Verwirklichung derartiger Praktiken nicht umsetzbar gewesen wäre, bin ich gerade sehr interessiert an Bekanntschaften. Aber keine Sorge, ich suche sie nicht an dieser Stelle, die ergeben sich gerade anderweitig. In einer sich gerade entwickelnden netten Romanze scheint so einiges möglich zu sein, insofern eine vertraute Atmosphäre entsteht. Das ist auch der Punkt, Grund meiner Verunsicherung: ich kenne meine Grenzen nicht, kann sie nicht kennen. Ich brauche also jemanden, der ein Gespür mitbringt und eventuell sogar Erfahrungen, die helfen könnten eine Überforderung zu vermeiden. Mein aktuelles Herzblatt kann da vielleicht auch nicht helfen, da zwar theoretisches Wissen besteht, aber die Umsetzung vielleicht noch nicht so oft erfolgt ist. Tatsächlich gab es ein Erlebnis am Telefon mit besagtem Herren, wo ich einige recht herrische Befehle umsetzen durfte (sehr gemein, glaubt mir). An sich irgendwie episch, aber im Nachhinein doch furchtbar. Als wir fertig waren kippte das Ganze und ich fühlte mich irgendwie entwertet, bzw. war mir nicht sicher, ob man nicht versuchen würde mich irgendwie sexuell auszubeuten. Meine Wahrnehmung war dahingehend stark verzehrt und ich hatte schlicht Panik. Da sich im Nachhinein mit der betreffenden Person alles gut klären ließ und offensichtlich war, dass es ein Missverständnis darüber gab, was der jeweils andere sich erwünscht und was nicht, bin ich aber nicht mehr sonderlich traurig und kann das ganze unter dem Punkt "Erfahrung" verbuchen. Vielleicht war es auch ganz gut, weil ich so einfach besser weiß, dass ich eben direkt ausspreche, was ich da so denke, bzw. eine Kommunikation wünschen muss.

Mir ist irgendwie klar, dass ich keine große Lust darauf habe mich wirklich benutzt zu fühlen. Das bringt irgendwie keinen Spaß, bzw. einen recht kurzfristigen Spaß, der ganz schnell in Destruktivität münden könnte. Meine Unterwürfigkeit möchte ich mit einem Menschen ausleben, der sich im Klaren darüber ist, dass ich im wirklichen Leben eine starke Persönlichkeit bin (jup, ich sehe das so) und es bei aller Erniedrigung gerne hätte dabei auch ab und an liebevoll aufgefangen zu werden. Überhaupt scheint das der Trick bei der ganzen Sache zu sein, das auf Anspannung eine Art von Entspannung erfolgt usw.. Besser kann ich das noch nicht formulieren, da mir schließlich auch Erfahrungen fehlen. Tatsächlich kann ich mir vorstellen dann ziemlich viel zu erdulden, bzw. erdulden zu wollen, z.B. konnte ich im Eigenversuch in Erfahrung bringen, dass in einem gewissen Zustand Schmerzen nicht mehr wirklich schmerzvoll sind sondern schön, irgendwie...

Interessant ist irgendwie auch, dass sich mit diesem Zugeständnis und der vollen Akzeptanz meiner eigenen sexuellen Neigung noch eine neue Neigung entwickelt hat. Sie handelt ein bisschen davon schöne, kräftig gebaute Männer auf die Knie zu zwingen... hmm *g* oh ja, schöne Vorstellung!

in jedem Fall freue ich mich hier über einen freundlichen Austausch! Es kann nur spannend werden. :D Irgendwann will ich auch noch mal zu so nem Stammtisch, brauche aber noch ein wenig Zeit mich mit dem ganzen Thema auseinander zu setzen. Ich denke, dass reden einfach helfen würde mich sicherer zu fühlen.

Benutzeravatar
Stainless-Steel
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jan 2015 22:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von Stainless-Steel » 1. Apr 2015 23:37

Hallo Desiree,
erstmal du bist hier genau richtig :)
Ich kenne diese Art von Angst abnorm und krank zu sein ich hatte seit meiner Pubertät Vorstellungen hübsche Frauen zu unterwerfen, Ihnen wehzutun etc.
Seit ich dann mein erstes Mal hatte hat sich das dann langsam gesteigert und irgendwann mit 19/20 musste ich mir dann selbst zugestehen dass ich mich dem BDSM zugehörig fühle. Ja es scheint dank 50 SoG iwie einfacher zu sein darüber zu reden, wenigstens etwas Gutes hat dieser Schundroman/film...
Diese Vertrautheit ist sehr wichtig, ich empfehle einfach Ehrlichkeit wenn man diese Leute kennenlernt.
Deine Grenzen solltest du nach und nach kennenlernen :) Bloss nichts überstürzen und mal mit Augen verbinden beim Sex, etwas Spanking (Popohaue als BDSM Fachbegriff, ich weiss nicht wie sehr du mit den Grundlagen vertraut bist) Händefesseln, auf was auch immer du neugierig bist ;)
Also wenn ich dich richtig verstanden habe, habt ihr als erstes gemeinsames Erlebnis eine Telefonsession gewählt?
Ich find persönlich wesentlich besser. Nach einer gemeinsamen Session ist mir Kuscheln als Dom auch wichtig um der Sub zu zeigen, das man sie als Mensch wertschätzt und auffängt

Du scheinst also eher masochistisch als devot veranlagt zu sein, das ist doch schonmal ein guter Anfang.

Somit scheinst du zu der Switcherkategorie zu gehören, einfach mal mit dem passenden Partner ausprobieren und sehen ob es reine Fantasie ist oder dir Spass macht ;)
BDSM ist für jeden individuell was anderes und die Vielfalt ist was tolles du musst nur die Form für dich finden.
Ich kann dir nur empfehlen auf nen Stammtisch in deiner Nähe zu gehen :)
Zukunft ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.

Desiree
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 1. Feb 2015 15:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von Desiree » 2. Apr 2015 16:16

Hallo Stainless-Steel,

danke erst einmal für deinen Beitrag. Ein gutes Gefühl tatsächlich, wenn man da eine verständnisvolle Rückmeldung erhält!

Mich erschreckt es einfach, dass manche Menschen offenbar ein wenig stumpf zu sein scheinen, wenn ich ihnen offenbare, dass ich Lust hätte etwas in die Richtung BDSM auszuprobieren, ich gleichzeitig verdeutliche, dass ich keine Erfahrungen habe und Zeit, wie eine vernünftige Beziehungsbasis brauche und diese Leute da recht schnell deutlich rüber bringen müssen, dass sie an der persönlichen Seite des ganzen kein großes Interesse haben. Habe da gerade so einige Spezialisten ertragen dürfen auf einer Sex-Dating-Seite (gibt aber auch nette Leute offenbar mit menschlichen Regungen) und naja, ich habe mich nach diesem besagtem Telefonat etwas selbst zusammen gerissen und mir das Recht eingestanden richtig anspruchsvoll zu sein. ;-) Bzw. habe ich immerhin über zehn Jahre gebraucht um mich nicht zu schämen und, wie du das ja auch erlebt hast. Jetzt ist es wohl auch o.k., wenn ich mich noch etwas gedulde...

Das du mir einige Ratschläge und auch Hinweise auf Definitionen gibst finde ich wirklich toll. Mit der Zeit mag ich mich auch weiter in der Theorie informieren, fühle mich aber gerade irgendwie lebendig und hibbelig und möchte, bevor ich in dicken Büchern wühle, lieber einige angeregte Gespräche führen. Wärst du eventuell so nett mir noch eine grobe Unterscheidung zu geben, was denn nun genau masochistisch und was devot ist? Ich habe da Google bedient und finde es momentan aber verwirrend, bzw. muss noch ein wenig Zeit investieren um da klar zu kommen. Falls du mit masochistisch irgendwie meintest, mein Bedürfnis nach Unterwerfung würde sich in erster Linie darauf beziehen, dass ich es als lustvoll empfände Schmerzen zu ertragen... hmm, dann denke ich, nein, so ist es wohl nicht. Genau definieren kann ich da nichts, weil ich denke, dass ich es erst versuchen müsste, aber die Vorstellung von Unterwerfung in einem psychologischen Kontext scheint wichtig. Meine persönliche Suche und das, was ich mir wünsche, besteht aber eher in einer Art simulierten Ambivalenz. So eine Art fallen gelassen werden, hochgeholt werden usw... Und am Ende, ja, wiürde ich wohl auch gerne wieder ankommen in der Realität in den Armen eines lieben Menschen. :) Die Vorstellung, dass ein Mensch im Alltag keine Faszination entwickeln könnte für mein Sein, bzw. nicht die gewisse Portion Respekt und Demut auch für mein Wesen, meine Geschichte mitbringt, die ist wirklich unsexy und würde machen, dass ich mein hässlichstes Gesicht zeige. Bzw. schnell fliehe... mir geht es wohl in erster Linie um die Situation beim Sex, kein Machtgefälle im Alltag.

Die Idee mit dem Stammtisch ist reizvoll und ich werde sie wohl umsetzen. Dir habe ich zu Danken und freue mich auch, wenn du noch einmal schreiben magst. :D

Jabar
Orga
Beiträge: 95
Registriert: 13. Aug 2012 00:03
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von Jabar » 2. Apr 2015 23:39

Hallo Desiree,

die "Stumpfheit" der Männer, die du beschreibst, klingt für mich ganz danach, dass es sich bei diesen Männern um die falschen für dich handelt. In meinen Augen gehört ein Auffangen einer Sub elementar zur Unterwerfung dieser. Wenn unterworfen wird, soll Sub natürlich auch Wertschätzung und Vertrauen vom Partner erfahren. Und grade wenn einer oder auch beide noch unerfahren oder wenig Erfahrung haben, ist gegenseitiges Vertrauen schon vor dem ersten Spiel essentiell wichtig. Denn nur wenn du ihm vertraust, dass er langsam und vorsichtig genug mit dir spielt und deine Grenzen nicht gleich überrennt, kannst du dich auch vollkommen darauf einlassen.
Die "Forderung" deinerseits nach Zeit und einer vernünftigen Beziehungsbasis ist also vollkommen richtig und wichtig.

Und wenn ich die an Stainless-Steel gestellte Frage bezüglich masochistisch und devot schon mal beantworten darf: Masochismus meint, dass man Lust durch Schmerzen verspürt, während Devotion das sich-Unterwerfen und dominieren lassen beschreibt.

atashi
Vielschreiber
Beiträge: 304
Registriert: 22. Okt 2011 18:09
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von atashi » 3. Apr 2015 12:27

Hi Desiree,

kommt Zeit, kommt geeigneter Partner. Es ist kein Egoismus, Anforderungen an die Rahmenbedingungen zu stellen, sondern Dein gutes Recht!
Dass Du bisher eher an Männer geraten bist, die auf der Suche nach einem ONS waren, liegt ja ein bisschen in der Natur der Sache: Auf diversen Plattformen tummeln die sich halt extrem und sind ziemlich "laut", weil sie das ja auch sein müssen, bei so viel "Verschleiß". Diejenigen, die eher eine feste Beziehung mit Extras suchen, sind da manchmal was leiser oder erst gar nicht auf dieser Spielwiese anzutreffen.
Also nimm Dir ruhig die Zeit um zu finden, was für Dich richtig ist.


Jabar hat geschrieben:Und wenn ich die an Stainless-Steel gestellte Frage bezüglich masochistisch und devot schon mal beantworten darf: Masochismus meint, dass man Lust durch Schmerzen verspürt, während Devotion das sich-Unterwerfen und dominieren lassen beschreibt.
Ich finde ja, die Begriffe kann man gar nicht so richtig trennen. Man hat eine Schublade, die man versucht, in zwei Unterschubladen zu unterteilen, wobei die meisten in der Schublade mehr oder weniger in beide reinpassen - und das auch noch abhängig von weiteren Faktoren. Halt Dich nicht zu sehr damit auf, da eine Trennlinie zu erschaffen, sondern überlege Dir konkret, was okay wäre und was nicht, auch auf einer Metaebene.
Mit Metaebene meine ich, dass Strafen auch manchmal wirklich Strafen sind und nicht Wohlgefallen in diesem Moment, es tut wirklich weh! - aber es befriedigt, weil man Dom damit glücklich machen kann, die Strafe zeigt, dass er konsequent ist und Konsequenz ist sexy etc.

SandyOL
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 6. Apr 2015 18:19
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von SandyOL » 6. Apr 2015 22:33

Hallo Desiree,

die Einstellung anders zu sein, vielleicht sogar abnormal kenne ich aus meiner Vergangenheit selber nur zu gut. Aber ich habe dann von einem befreundeten Dom lang und breit in Gesprächen gezeigt bekommen, dass es nicht so ist.
Und das ist etwas, was vielen fehlt, der Halt und ich glaube, dass ist es auch bei dir. Du stehst relativ alleine da und es wirkt so, als wären alle anderen gegen diese Vorliebe. Lass dir da aber nichts einreden. Es ist dein Leben und dir muss der Weg gefallen.

Bei der Partnersuche ist es leider, wie bei allen anderen Beziehungen auch. Es gibt viele Idioten, die spielen einem was vor, weil sie letztendlich nur Sex wollen. Da hilft echt nur Geduld und abwarten bis derjenige kommt, der das sucht, was du auch suchst. Und der eben auch die Anerkennung dir zu teil werden lässt.

Und ich muss noch sagen: Ein Dom, der dich am Telefon so hart angeht, ohne dich richtig persönlich zu kennen und obwohl er weiß, dass du Anfängerin bist, das ist ein Missverständnis, sondern einfach verantwortungslos. Wenn du schon von Panik danach sprichst und er da offensichtlich nicht einen Gedanken dran verschwendet hat, dann ist es ein schlechter Dom, ein sehr schlechter.

Ich hoffe ich kann dir ein wenig helfen, können auch gerne privat schreiben, da ich ungerne meine Erfahrungen hier öffentlich teilen möchte, aber vielleicht helfen sie dir, wenn wir per PN darüber schreiben.

LG Sandra

Desiree
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 1. Feb 2015 15:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von Desiree » 8. Apr 2015 16:34

Danke, vielen Dank ihr Lieben für eure Antworten! Ich freue mich sehr und komme nun auch endlich dazu sie entsprechend zu würdigen. :D

@Jabar

Ich danke dir für diesen Hinweis. Du bestärkst mich damit eben in dem Gefühl, dass es nichts verkehrtes ist sich Zeit zu lassen und eben die eigenen Ansprüche auch zu verdeutlichen. Es gibt gewisse Kompromisse, ein teen bin ich gottseidank ja auch nicht mehr, die sollte man nicht eingehen. Ob das Freundschaften sind, Sexkontakte, Partner, naja... manchmal, gerade bei meiner offenkundigen Verunsicherung, lässt man sich hinreißen. Ich bin nun etwas vorsichtiger. :-)
An sich hatte ich mich da schon in der Theorie informiert, bzw. weiß von einer vertrauten Person, dass gewisse Sicherheitsvorkehrungen (safeword, Ampel usw) und eben die von dir geschilderte Vertrauensbasis wichtig ist.
Mir ist wirklich nicht danach an die Falschen zu geraten. Ja, also von daher... danke!
Masochistisch, Devot, ja, finde ich beides reizvoll. Und offenbar auch, in der Vorstellung zumindest, jemanden zu dominieren und ihm mäßige Schmerzen zuzufügen. Wie das in der Realität aussieht, mal schauen... wird sich irgendwann zeigen. :-)

@ atashi

Ja, die Erfahrung habe ich auch nun gemacht. Es geht da um eine allgemeine Sex-Dating Seite. Momentan stehe ich in Kontakt mit offenbar vernünftigen Menschen ("Rosinen" *g*), die aber da kaum zu finden sind. Es ist irgendwie eine Herausforderung den ganzen wilden Scheißkerlen da klar zu machen, dass es bei mir nur das Komplettpaket gibt: sexy + Charakter. Dementsprechend lerne ich gerade, wie man hart ist und sich nicht ärgert, wenn nach einer freundlichen, meinerseits gegebenen Abfuhr dann jemand versucht aufzumucken. Sowas persönlich nehmen finde ich eh abtörnend und bitte, es ist das Internet. Zur not kann man ja auch jemanden auf ignore setzen. *ggg*

Schubladen, so eine Sache, ja. In diesem Fall kann ich dazu nicht zu viel sagen, da ich, deshalb bin ich hier, wenig weiß. An sich kann ich aber nur bestätigen, dass ich irgendwann für mich aufgehört habe allzu stark in Kategorien zu denken. Es ist menschlich, klar, es gibt da bestimmt immer den Dran etwas einzuordnen, überschaubar zu machen, sich einer Gruppe, einer Kategorie zugehörig zu fühlen. Sich abzugrenzen von Menschen anderer Zugehörigkeiten. Persönlich stelle ich so etwas inzwischen aber auch ganz gerne in Frage, da ich an Individualität und auch gesellschaftlich relevante Ordnungssysteme glaube, die in anderen Kulturen, zu anderen Zeiten nicht so vorhanden oder im Gegenteil vorhanden sind/waren.
Also ein spannender Denkansatz.
Metaebene. Gut, den Begriff kenne ich in einem anderen Zusammenhang, bin aber sicher, dass ich nicht gründlich verstanden habe. Vielleicht meinst du ja, korrigiere mich, wenn ich falsch liege: unabhängig vom eigenen Empfinden, Wahrnehmungen, eine Vorstellung in einen Kontext zu setzen, der sachlich ist, bzw. einen anderen Blickwinkel offenbart. Unabhängig vielleicht von eigenen, subjektiven Erfahrungen.
Ich glaube auch, ich sehe ein was du meinst: Strafen, die eben nicht der eigenen Befriedigung dienen. Gewissermaßen, ja, eine Vorstellung die mich beschäftigt. Vielleicht habe ich mich auch zu schwammig ausgedrückt, aber wie gesagt, ich weiß es halt nicht besser. *g* Also auch dir habe ich zu danken!

@Sandy

Also Sandra, Sandy (magst du den Namen Sandy? *ggg*),

Ich stehe hier tatsächlich allein dar. Ja, das erkennst du richtig. Es liegt aber auch an meiner Vorsicht. Bisher habe ich kaum, erst in allerjüngster Zeit, darüber sprechen können, dass ich vielleicht BDSM-Sachen mögen könnte. Das war immer etwas, was ich allein mit mir ausgemacht habe. Ziemlich anstrengend im Rückblick... richtige Selbsttortur und ein, aus heutiger Sicht, ziemlich unnötiges Tabu. Ich wusste schon als Pubertierende, bzw. in einem unreflektierten Sinne, als Kind, dass ich Lust daran finden könnte, mich dominieren zu lassen und auch Schmerzen aushalten zu wollen.
Du hast also Recht! Deine Bestärkung hilft. Irgendwo zwischen dem Drang besonders oder konform sein zu wollen, muss man eben seinen eigenen Weg finden, der individuell ist und passt.
Absolut, es ist echt nervtötend, wenn man ein normales Gespräch beginnen will, persönliche Gedanken austauscht und dann der andere Mensch Gedanken daran entwickelt, bzw. sie die ganze Zeit sehr deutlich hatte, wie er an deinen Schlüpper kommt. Wenn man dann den Eindruck hat, es ginge nur darum, persönlicher Kontakt sei ein Mittel zum Zweck, naja, dann hat man halt seine ignore-liste *g* und vielleicht ein paar Tranchen verdrückt. *seufz*
gut, dass du mir das noch einmal klar machst (wie andere hier auch), dass der Mensch (am Telefon, leider auch einmalig im rl) da n falscher Fufziger ist. Habe inzwischen auch begriffen, dass er ein verdammter Idiot war, es hat mich irgendwie echt gegruselt und ich konnte nicht so ganz genau sagen weshalb. Mit deiner Einschätzung ist dieser Grusel aber verständlicher, ja....

Ich würde gerne mit dir PNs austauschen, ja, aber ich krieg das nicht hin. Wollte dir eine schreiben, wenn du mir eine schreiben würdest, könnte ich antworten. Das geht... meine Internetdummheit, ts.

Benutzeravatar
Stainless-Steel
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jan 2015 22:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von Stainless-Steel » 8. Apr 2015 16:51

Desiree hat geschrieben: Ich würde gerne mit dir PNs austauschen, ja, aber ich krieg das nicht hin. Wollte dir eine schreiben, wenn du mir eine schreiben würdest, könnte ich antworten. Das geht... meine Internetdummheit, ts.
Unter den Namen steht so eine Spielfigur wo PM dran steht da drauf klicken ;)
Zukunft ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.

Benutzeravatar
Debby
Schreiberling
Beiträge: 103
Registriert: 9. Apr 2011 21:41
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von Debby » 8. Apr 2015 17:01

Da du erst 3 Beiträge geschrieben hast Desiree, nehme ich an, dass du noch keine privaten Nachrichten senden kannst.
Toleranz ist eine Tugend innewohnen sollte.

SandyOL
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 6. Apr 2015 18:19
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Quatschenwollen über meine bisher nicht ausgelebte Neigu

Beitrag von SandyOL » 8. Apr 2015 17:13

Debby hat geschrieben:Da du erst 3 Beiträge geschrieben hast Desiree, nehme ich an, dass du noch keine privaten Nachrichten senden kannst.
Ja das geht erst ab ein paar Beiträgen. Ich schicke dir mal eine PN Desiree, nur weiß ich nicht, ob die schon ankommt oder erst, wenn du genug Beiträge hier verfasst hast
LG Sandra

PS: Habe noch nie über den Spitznamen nachgedacht, ob ich ihn mag oder nicht... Habe den einfach immer schon genutzt :D
Zuletzt geändert von SandyOL am 8. Apr 2015 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“