BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Musik, Filme, Bücher - alles was dort mit BDSM zu tun hat, findet hier seinen Platz

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Cylone
Schreiberling
Beiträge: 88
Registriert: 14. Sep 2009 22:55

BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Cylone »

Verhängnisvolle Erfahrungen

Das Internet mit zahlreichen einschlägigen Plattformen macht Bilder aus fast allen Bereichen der Paraphilien bereits für Kinder zugänglich – eine Entwicklung, die Experten mit Sorge beobachten. Denn im Jugendalter manifestiert sich die sexuelle Präferenzstruktur des Menschen und bleibt dann für das weitere Leben so bestehen. Sieht ein Junge also im Internet gehäuft paraphile Szenen, z.B. dass die Entwürdigung eines anderen Menschen sexuell erregend sein kann, könnte das die Weichen stellen für seine späteren Vorlieben. „Dadurch könnte es in Zukunft mehr Betroffene geben“, vermutet der Sexualmediziner Klaus M. Beier.


Das habe ich gerade auf focus.de (http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber ... 47744.html) gefunden und weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
Einerseits hört es sich logisch an,dass solche Sachen prägen,andererseits kann ich mir kaum vorstellen,dass man dann später gleiche solche Neigungen haben soll/kann.
Und selbst,wenn das wirklich der Fall sein sollte,wäre es schlimm,falls es mehr Leute mit solchen Vorlieben gibt?
"Betroffene"...- als wäre es eine Krankheit. :|

Was haltet ihr von dem ganzen?
Ist es realistisch,dass das das (...das das das) Sexualleben später beeinflusst?

Grüße Cy
Es gibt keine eine Realität oder Wirklichkeit,denn jeder interpretiert das,was ist anders.

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Marnie »

Der Artikel an sich ist ziemlich gut recherchiert :wink:
Artikel hat geschrieben:"Zwar sind mit Abstand die meisten Sadismus-Anhänger Männer, wie überhaupt alle Paraphilien unter Männern häufiger vorkommen. Doch unter der gesamten Bandbreite der Paraphilien ist Masochismus die häufigste von Frauen, mit einem Verhältnis von 20 Männern zu einer Frau."
Ich glaube, dass das Internet keine Neigungen entstehen lassen kann. Aber natürlich kann es Dinge anstossen oder beschleunigen, wo es auf fruchtbaren Boden fällt. Wer hat nicht schon mal auf einem Stammtisch von 40 bis 50-jährigen Menschen gehört, wie sehr sie gelitten haben bei der Suche nach sich selbst und wie sehr sie uns um das Internet beneiden?

May
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 3. Mai 2010 21:59

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von May »

Word.

Ich denke auch nicht, dass das Internet Neigungen entstehen lässt. Wenn man sich bestimmte Dinge ansieht, dann findet man die ja interessant/toll/whatever. Wenn man überhaupt nichts damit anfangen kann klickt man die betreffenden Seiten mit entsprechendem Material einfach weg. Ich bezweifle stark, dass sich irgendwer "zwingt" Dinge anzusehen die einem nicht zusagen, um sich dann quasi daran zu gewöhnen und sich Neigungen anzutrainieren. Keine Ahnung ob jetzt nachvollziehbar ist was ich meine, aber ich habe mein Bestes gegeben xD
anti-depressants, controlling tools of your system - making life more tolerable...

La Chatte Noir
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 77
Registriert: 11. Okt 2008 12:39

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von La Chatte Noir »

Marnie hat geschrieben:Ich glaube, dass das Internet keine Neigungen entstehen lassen kann.
Warum nicht? Ich kann mir schon vorstellen, dass man auf manche Dinge nie kommen würde wenn man nicht mal irgendwann davon gehört oder gelesen hätte, sie dann aber toll findet. Sexualität ist mEn nichts, was seit der Geburt in Stein gemeißelt ist.

Liora
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 14. Mär 2010 20:59

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Liora »

Das Wort "Paraphilien" deutet ja schon an aus welcher Ecke der Psychologie der Herr Beier kommt. Gerade ein studierter Mediziner sollte den Unterschied zwischen Spiel- und Realsadismus etc kennen.

Ich denke, dass Psychopathen auch dann losziehen und Leute zerstückeln, wenn sie zuvor keine Killerspiele gespielt haben. Früher, als es noch kein Internet gab, existierten sehr wohl Menschen, die entweder homosexuell waren, Frauenkleider trugen oder Rosenkohl mochten. Entweder blenden diese Internet-Verurteiler das konsequent aus oder sie halten die Internet-Generation für so dumm und beeinflussbar, dass selbige sich gar nicht gegen Reizüberflutung aus dem Netz wehren kann. Wie auch immer, das Internet ist Teufelszeug!
"I am the master of my fate; I am the captain of my soul." William Ernest Henley "Invictus"

Kaoru
Orga
Beiträge: 3611
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Kaoru »

Ich wusste was BDSM ist (und noch viel früher, dass ich drauf stehe) ohne jemals im Internet gewesen zu sein.
Das was ich am PC war, waren Spiele auf DOS.
Und das Wissen über SM hatte ich aus Büchern.

So viel dazu :wink:
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

La Chatte Noir
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 77
Registriert: 11. Okt 2008 12:39

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von La Chatte Noir »

Kaoru hat geschrieben:Ich wusste was BDSM ist (und noch viel früher, dass ich drauf stehe) ohne jemals im Internet gewesen zu sein.
Das was ich am PC war, waren Spiele auf DOS.
Und das Wissen über SM hatte ich aus Büchern.

So viel dazu :wink:
Das Sexualität durch das Internet beeinflusst werden kann heißt nicht im Umkehrschluss dassman ohne Internet keine Sexualität entwickelt... :roll:

Kaoru
Orga
Beiträge: 3611
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Kaoru »

Jap, ich weiss.
Wollte nur zeigen, dass das Internet nicht die Alleinschuld tragen kann :wink:
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

Pergor
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 638
Registriert: 19. Jul 2005 11:37

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Pergor »

Cylone hat geschrieben:Sieht ein Junge also im Internet gehäuft paraphile Szenen, z.B. dass die Entwürdigung eines anderen Menschen sexuell erregend sein kann, könnte das die Weichen stellen für seine späteren Vorlieben. „Dadurch könnte es in Zukunft mehr Betroffene geben“, vermutet der Sexualmediziner Klaus M. Beier.

Und selbst,wenn das wirklich der Fall sein sollte,wäre es schlimm,falls es mehr Leute mit solchen Vorlieben gibt?
"Betroffene"...- als wäre es eine Krankheit. :|
Bei Mädchen nicht, aber bei Jungs scheinbar schon.
die welt ist laut,
laut ist schön.
Ernst Jandl

Cylone
Schreiberling
Beiträge: 88
Registriert: 14. Sep 2009 22:55

Re: BDSM-artiges Material im Internet beeinflusst Jugendliche?!

Beitrag von Cylone »

Marnie hat geschrieben: Ich glaube, dass das Internet keine Neigungen entstehen lassen kann. Aber natürlich kann es Dinge anstossen oder beschleunigen, wo es auf fruchtbaren Boden fällt.
So etwas in die Richtung habe ich mir auch gedacht,da ja auch kein Junge auf ein Mal ein Mädchen werden will oder umgekehrt nur ,weil er /sie eine/n Transvestit/in im Fernseh gesehen hat.
May hat geschrieben:
Ich denke auch nicht, dass das Internet Neigungen entstehen lässt. Wenn man sich bestimmte Dinge ansieht, dann findet man die ja interessant/toll/whatever. Wenn man überhaupt nichts damit anfangen kann klickt man die betreffenden Seiten mit entsprechendem Material einfach weg. Ich bezweifle stark, dass sich irgendwer "zwingt" Dinge anzusehen die einem nicht zusagen, um sich dann quasi daran zu gewöhnen und sich Neigungen anzutrainieren. Keine Ahnung ob jetzt nachvollziehbar ist was ich meine, aber ich habe mein Bestes gegeben xD
Es war nachvollziehbar.Ich für meinen Teil hab's verstanden.Ich denke jetzt auch nicht,dass ich mir Gewaltvideos ansehen würde nur um aggressiever zu werden,wenn ich es nicht will.
La Chatte Noir hat geschrieben:
Marnie hat geschrieben:Ich glaube, dass das Internet keine Neigungen entstehen lassen kann.
Warum nicht? Ich kann mir schon vorstellen, dass man auf manche Dinge nie kommen würde wenn man nicht mal irgendwann davon gehört oder gelesen hätte, sie dann aber toll findet. Sexualität ist mEn nichts, was seit der Geburt in Stein gemeißelt ist.
Klar ist die Sexualität nich von Geburt an festgelegt und man wird starkt von seiner Umwelt geprägt.
Jedoch denke ich,dass immer schon ein Hauch von einer Richtung vorgegeben ist.
Z.B ein Junge wird von einem homosexuellen Paar adoptiert,nur weil er zwei Mütter/Väter hat und das von klein auf mitbekommt muss es süäter ja nicht sein,dass es bi - oder sogar homosexuell wird.
Natürlich beeinflussen äußere Reize ,aber man nimmt ja so zu sagen nicht das 'erst Beste an sexueller Ausrichtung',was einem am frühsten oder am meisten über den Weg läuft,sondern ehr das zudem man mehr neigt oder nicht?!
Es gibt keine eine Realität oder Wirklichkeit,denn jeder interpretiert das,was ist anders.

Antworten

Zurück zu „BDSM & Medien“