Geschafft! Vanilla ist das neue "pervers" ;-)

Musik, Filme, Bücher - alles was dort mit BDSM zu tun hat, findet hier seinen Platz

Moderatoren: Seelenoede, Kuscheltier

tiger
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 929
Registriert: 30. Aug 2006 23:24

 

Beitrag von tiger »

deidre hat geschrieben:Dann haste bestimmt noch n paar Schräubchen für meine neue Lampe über, oder? ^^
Das schon, aber auch nen 10er Deckenhaken, wenn mal jemand in meiner Bude "abhängen" will :D

Ich finde den Artikel aber auch krampfhaft moral-apostelig! Ich könnte auch in einen Gourmet-Führer einen 2 Seiten Bericht schreiben, dass sich die Leute wieder mehr auf Schnitzel und Butterbrot besinnen sollen und die Finger von Asia, Griechisch und Italienisch lassen sollen. Was bringt es denn?

Braucht die Vanilla Welt einen Anwalt? Die Frage ist doch warum immitieren die uns. Sind wir cooler? Sehen wir besser aus? Ich meine: ja.
Kann man uns immitieren? Nein.
nicht mehr hier

elfe
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 788
Registriert: 2. Dez 2006 18:07

 

Beitrag von elfe »

tiger hat geschrieben:Die Frage ist doch warum immitieren die uns. Sind wir cooler? Sehen wir besser aus? Ich meine: ja.
:respekt: :D

deidre
Dauerposter
Beiträge: 1947
Registriert: 21. Apr 2007 09:54

 

Beitrag von deidre »

Sehen wir besser aus? - Keine Ahnung.
Sind wir cooler? - Keine Ahnung.

Unser entscheidender Vorteil: Zum Größtenteil wissen wir, was wir wollen.
Weiterhin R E D E N wir darüber.
Und deshalb kriegen wir das auch (meistens).

Ist nicht unbedingt cool, eher oldschool romantic. ^^. Das Leben ist schön.

Hackfleischkannibale
Orga
Beiträge: 825
Registriert: 10. Jun 2007 21:11

 

Beitrag von Hackfleischkannibale »

So witzig ich deine letzten paar Posts fand, tiger: Der Text hat schon seine Berechtigung. Der richtet sich gar nicht gegen wir-Menschen[1]. Der richtet sich gegen die, die nicht-Wir-Menschen sagen, sie sollten auch wir-Menschen sein.

Obwohl, vermutlich hast du recht. Ausdrücklich sagen tut der Text: "wir-Menschen-Sex ist doof, macht nicht-wir-Menschen-Sex", und ich interpretiere das da nur rein, weil es gesagt werden muss.

@ Deidre:
Unser entscheidender Vorteil: Zum Größtenteil wissen wir, was wir wollen.
Weiterhin R E D E N wir darüber.
Und deshalb kriegen wir das auch (meistens).
So, wie du das sagst, klingt das so, als würde es darum gehen, dass wir bekommen was wir wollen, und nicht-wir-Menschen nicht. Es geht doch eher darum, dass die nicht-wir-Menschen auch bekommen, was wir wollen.



1:Das hört sich doch verdammt viel besser an als BDSMler, oder? Ich mag ausgesprochene Abkürzungen nicht.
Nothing in life has any business being perfect:
It's an affront to anyone with good taste.

imbrix

 

Beitrag von imbrix »

ich habe jetzt eine weile darüber nachgedacht und bin zu dem schluß gekommen, daß der autor des artikels gar nicht wirklich die bravo gelesen hat.
denn darin wurde weder zu meinen bravozeiten vor zehn jahren noch wird heutzutage empfohlen, alles auszuprobieren! das ist bloß ein klischee, das sich von nicht-bravolesern genauso hartnäckig hält, wie daß "klingt komisch, is aber so" aus der sendung mit der maus komme (ich habe dort den satz in 20 jahren kein mal gehört!).

das dr sommerteam der bravo ist eigentlich ziemlich gut. sie sagen nicht "mach fesselspiele, analsex, sex im freien, mach alles, das ist cool", wie der autor des artikels es behauptet, sondern sagen im gegenteil eher in jeder antwort "laß dir zeit, mach nur, was du wirklich willst, sex ist kein leistungssport!"

eine freundin von mir hat dort mal zur verarsche angerufen und war beeindruckt von deren kompetenz. es tat ihr im nachhinein richtig leid, deren zeit fürihren unsinn vergeudet zu haben.

von daher denke ich, daß der artkel blödsinn ist, weil sich der autor angriffspunkte konstruiert hat, die gar nicht vorhanden sind.

elane
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 29. Okt 2006 13:58

 

Beitrag von elane »

ich sehe das ähnlich... der artikel ist zwar köstlich zum lachen, aber er hat garnicht soviel mit der bravo zutun.. und mal ganz ehrlich, wer von uns war früher nicht glücklich nachlesen zukönnen wie das is ohne peinliche fragen stellen zu müssen???
und klar können wir heute drüber lachen, wir wissen ja jetzt wie das is, aber was wäre denn wenn es keine bravo gegeben hätte, hättet ihr euch getraut mit jeder noch so peinlichen frage zu mama oder papa zugehn, hättet ihr gewusst, dass der arzt auch bei minderjährigen schweige pflicht hat??
etc?

ich denke nein...
klar heute haben wir gut lachen, genau wie die jetztige bravo-generation es in 3-5jahren machen wird...
Nein du wirst ziehen für immer und mehr,
die Welt misst 7 Schritte zu dir.
In deiner Welt, da läg ich falsch
und meinen Ring legst du mir um den Hals.

tegi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1192
Registriert: 25. Apr 2005 13:57

 

Beitrag von tegi »

ich bin pervers weil ich den artikel scheisse finde...


aufklärung beginnt heutzutage früher und hat andere inhalte als früher.


was ind er schule nicht beigebracht wird, das wird im internet beigebracht, damit nicht allzuviel "mist" passiert.


Das ist kein grund schockiert zu sein und auch kein grund so zu tun als habe es pubertierende nciht zu interessieren.


Eine nachfrage war da, Dr. Sommer und viele andere stellen das angebot dazu.


sich über das angebot aufzuregen käme dem verleugnen der nachfrage gleich.
Wer meint sich für irgendwas rechtfertigen zu müssen, der fühlt sich schuldig, also lasst den Scheiss, nehmt eine aufrechte Körperhaltung an und lebt euer Leben!

Carisa
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 697
Registriert: 18. Dez 2005 22:06

 

Beitrag von Carisa »

Also ich denke, dass der Autor auf eine gewisse Weise, wie Liz schon sagte, darauf hinaus will, dass unsere Gesellschaft einen etwas seltsamen Umgang mit Sex hat.
Die Jugendlichen und Kinder (alles unter 14) haben heut zum Teil schon eine Ahnung von Sachen, wo ich heute beim Zuhören noch rot werde (Übertreibung, aber ihr wisst wohl was ich meine).
In der Werbung werden immer wieder Andeutungen zu SM und Zeug gemacht (zuletzt Burger King...ich find die richtig scheiße die Werbung), in jeder 2. Krimiserie kommt es alle paar Folgen zu irgendwelchen Morden in der SM-Szene oder zumindest zum Aufdecken seltsamer Praktiken, Vibrator-Parties anstatt Tupperware-Parties...
Die Gesellschaft an sich nimmt diesen ganzen Kram auf und schluckt ihn auch. Normal bist du halt nur, wenn du logischerweise schon alles ausprobiert hast.
Und unser Autor packt da dann halt die Ironie drauf. Denn es ist nunmal anders, wenn man die Leute direkt anschaut, die die Gesellschaft ausmachen. Da sehen die meistens das mit Sicherheit eher so, dass das ganze Perverse eigentlich immer noch pervers ist.

Btw. ich hab zwar nen Vibrator aber ich selbst hab ihn noch nie benutzt, der wird nur an mir benutzt *g*

Marius
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 646
Registriert: 14. Jan 2007 00:45

 

Beitrag von Marius »

Ich denke auch, dass es eine ziemlich krasse Diskrepanz zwischen dem gibt wie sich die Gesellschaft darstellt, und wie sie tatsächlich ist.

Oder anders gesagt: bei sexuellem Wissen und Abenteuern wird hemmungslos geprahlt und übertrieben. Zumindest nach meinem Eindruck und Wissen, hat das Verständnis von Sexualität gegenüber den 70ern eher abgenommen als zugenommen.

Das ist schade, denn so findet man nie zu einem gesunden sexuellen Verhältnis hin. Ich hab mich auch schon mehr als einmal darüber aufgeregt, dass auch in der BDSM Szene mehr Schein als Sein ist, und die selbstverschriebene Liberalität nur geheuchelt ist.

Und ich bewundere all die (wie Carisa ;) ), die auch mal offen darüber reden wie es wirklich in den Schlafzimmern abgeht. Das ist manchmal nämlich erfrischend realistisch.

Jade
Board-Fanatiker
Beiträge: 510
Registriert: 8. Mai 2007 18:18

 

Beitrag von Jade »

"klingt komisch, is aber so"

das kommt ja auch nich aus der Maussendung, sondern aus dem Löwenzahn :D :D

sry, OT, aber musste sein xD

Antworten

Zurück zu „BDSM & Medien“