BDSM im Internet gut oder schlecht?

Musik, Filme, Bücher - alles was dort mit BDSM zu tun hat, findet hier seinen Platz

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Darkkosmos
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 213
Registriert: 16. Okt 2006 21:53

 

Beitrag von Darkkosmos »

Also internet süchtig bin ich momentan sicher! Liegt auch daran das ich ne eigerne Webseite habe und mich gern in Foren rumtreibe!
Und zweitens weil ich sonnst nichts besseres zu tun habe.

Die habe ich aber immer nur wenn ich keine Freundin habe, also Single bin.

Ob mich das internet beeinflust hat bei Bdsm und Co. definitiv ja, und das ist auch gut so, sonst währe ich heute nicht so selbstbewust. Es ist viel einfacher im internet sich informationen zu holen oder mit wem zu reden über solche Themen. Wie in so einer super Cumunity wie hier bei SMJG!!!

Zum Thema pornografie und minderjährige, tja muss gestehen mit 14 habe ich mir aus dem internet die ersten Hentai bildchen und Filme gezogen. Aber wenn man sich erlich ist Pornografie kann man wenn man es will sich eh überall besorgen! Und wie schon oft gesagt wenn es zu heavy wird kann man es im internet weg Xln und es vergessen!
Bevor ich falle, fall ich lieber auf!
or
Leb, leb wie du dich fühlst. Leb nur wie du selber es willst!

Mfg DK!

Kilroy
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1518
Registriert: 10. Apr 2003 23:58

 

Beitrag von Kilroy »

Ich würde sagen, die Existenz allein dieser Seite und wie sie in der Regel aufgefasst wird, ist Antwort genug :-)

In diesem Sinne
Freundschaft!
Das schlimmste ist es, selbst zu denken während um dich herum nur leere Hüllen sind, die überhaupt nicht denken und keiner da ist, der so denkt wie du...

Alles wiederholt sich - Alles wiederholt sich...

nice
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1025
Registriert: 20. Feb 2004 09:14

 

Beitrag von nice »

Darkkosmos hat geschrieben:Also internet süchtig bin ich momentan sicher! Liegt auch daran das ich ne eigerne Webseite habe und mich gern in Foren rumtreibe!
Und zweitens weil ich sonnst nichts besseres zu tun habe.
Ich weiß nicht. Ich bin zwar täglich mehrere Stunden online, aber ich glaube nicht, dass ich gleich süchtig bin. Wenn ich mal paar Tage unterwegs bin und kein Internet habe, fehlt mir auch nichts.

Reby
Vielschreiber
Beiträge: 275
Registriert: 5. Jul 2006 19:55

 

Beitrag von Reby »

gloryrope hat geschrieben: aber ich denke schon, dass eltern schon darauf achten sollten, wo die kinder surfen (dazu gibts ja den verlauf und cookies)
Ich hätte es meinen Eltern furchtbar übel genommen, wenn sie mir auf diese Weise "nachspioniert" hätten. Wenn man Kinder schützen will, sollte man für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Eltern und Kind sorgen, und nicht auch noch Vertrauen kaputt machen...

LG,

Reby, die ihren Eltern zwar nicht alles erzählt hat, aber immerhin alles, das gefährlich hätte sein können
"In der meisten Liebe gibt es einen, der spielt, und einen, der mit sich spielen lässt." (Friedrich Nietzsche)

Evil Azrael
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 564
Registriert: 14. Jan 2006 10:57

 

Beitrag von Evil Azrael »

@reby, was hat diese kontrolle mit nachspionieren zu tun? wenn klipp und klar gesagt wird, "kind, du kannst gerne surfen, aber wir kontrollieren, das du dir keinen schweinkram anschaust", dann ist das doch ok, oder? und kontrolle sollte bei kindern sein, zumindestens bis zu einem gewissen alter. (was jetzt nicht unbedingt 18 sein muss).
und bei jüngeren kindern sollte man sicht evt. noch besser daneben setzen.

aber ob die eltern das kontrollieren könnten, das sei mal da hingestellt. wer kann denn schon mit dem teufelszeug umgehen ;)

hm, bin im vergleich zu der "heutigen jugend" ein spätzünder (eigentlich in allem). bei mir hat´s so mit 16/17 rum mit eindeutigen bildern angefangen (ja, damals! als die bilder noch nicht liefen! ;)) internet hatte ich dann so regelmässig ab ungefähr 18/19 rum, und eigentlich war das die "erlösung". man kam an viel mehr sachen ran, an viel mehr informationen und ideen. bei mir waren´s vor allem geschichten. ich hab bis zum abwinken nachts bdsm-geschichten gelesen. und ich denke, das mich diese geschichten ziemlich stark beeinflusst haben in meiner vorstellung von SM.

*g* der zweite "schub" kam hier mit der smjg. auch wenn mich das jetzt nicht so beeinflusst hat, ist es doch mal interessant über den tellerrand der eigenen erfahrungen (oder eher vorstellungen) zu schauen und zu sehen was andere machen, und wie sie bdsm und ihr leben mit einander vereinbaren. ich find´s schon krass, hätte mir das niemals so vorstellen könne, ohne das internet und vor allem nicht ohne die smjg.

ich find schon, dass das internet heute den leuten eine menge möglichkeiten eröffnet. vor allem kann man recht anonym informationen und kontakte bekommen. "offline" ausserhalb der gruppen redet ja eigentlich kaum einer darüber. man weiss ja gar nicht, wem man sich anvertrauen kann und wem nicht. und wenn man mit keinem drüber redet, kann man auch nicht in kontakte mit anderen kommen. hier im netz geht das alles ganz anonym wenn man möchte.
Weitergezogen nach Dark Art

Jabber-ID : eazrael@swissjabber.de
Homepage

Urben
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 3
Registriert: 12. Nov 2006 16:09

 

Beitrag von Urben »

hallo endurion

danke für deine großzügige antwort. ich lese in erster linie nur threads die länger als 10 zeilen sind da ich finde das solche leute besser argumentieren und somit mehr dabei rauskommt. ich wollte beim dem topic fürs erste nicht zu viel schreiben. aber deine antwort hat meines mehr oder weniger ergänzt. ansich denke ich genauso wie du mittlerweile über diese sachen. und ich glaube auch nicht das mir das ganze irgendwie geschadet hat. im gegenteil. aber ich bin auch der meinung das es viele dumme menschen gibt die alles anders aufnehmen. zb denke ich oft oh mein gott wenn ich beim saturn bin zb und 10-12 jährige vor der playstation stehen und total begeistert sind wenn sie leute schlagen oder etwas explodiert und sie die eigentliche faszination der computerspiele garnicht wahrnehmen sondern nur die gewalt ansich und wenn man das auf pronographie im internet bezieht denke ich das da entwicklungsschäden auf diesem gebiet stattfinden können. das wollte ich eigentlich sagen

lg

Urben

Reby
Vielschreiber
Beiträge: 275
Registriert: 5. Jul 2006 19:55

 

Beitrag von Reby »

Evil Azrael hat geschrieben: wenn klipp und klar gesagt wird, "kind, du kannst gerne surfen, aber wir kontrollieren, das du dir keinen schweinkram anschaust", dann ist das doch ok, oder?
Jepp, aber auch wirklich nur, wenn man das VORHER gesagt hat!!! Was ich in irgendwelchen Foren so niederschreibe ist unter Umständen privater als das, was man in meinem Tagebuch finden würde, ganz ohne dass es da um Schweinkram gehen muss.

Ich persönlich hätte aber selbst das als beleidigend empfunden, weil es einfach ein Zeichen von "Wir vertrauen dir nicht" ist. Aber das ist halt davon abhängig, wie die Beziehungsstrukturen in einer Familie sind und wie man allgemein mit Vertrauen umgeht, glaube ich, da würde ich jetzt nicht von meiner Erfahrung auf die Allgemeinheit schließen wollen.

LG,

Reby
"In der meisten Liebe gibt es einen, der spielt, und einen, der mit sich spielen lässt." (Friedrich Nietzsche)

gloryrope
Stammgast
Beiträge: 128
Registriert: 30. Jun 2005 17:54

 

Beitrag von gloryrope »

die kontrolle sollte auch nicht so ablaufen im sinne "sohn (tochter) ich hab mir mal den verlauf angesehn und da sachen gefunde über die wir uns mal unterhalten sollten..." und dann ne langgezogene moralpregigt (ja ich hab das schon durch, und ich habe es gehasst!)
ne reaktion im sinne von "ach übrigens, du solltest mal wieder den verlauf löschen *grinsenaufdemgesichthab" viel cooler (natürlich vllt nich grad beim abendbrot, eher einfach mal im vorbeigehen)
hihi man wird zwar rot wie ne tomate aber dann is das thema auch schon erledigt
abgesehn davon könnte das auch psychologsch geschickt sein, da man dann mehr oder weniger die bestätigung von papa direkt erhält, dass man nicht krank und unnormal ist. un wenn man dann bedarf hat darüber zu reden kann man das ja tun. das is jedenfalls wesentlich besser so als dann gesagt zu bekommen, dass solche bilder böse, illegal und sonstwie schlimm wären und dann das kein harmonisches verhältnis zwischen mann und frau wär und blablabla - ich sprech da aus erfahrung :(
hab mir dann jedenfalls nur irgendeine ausreden einfalln lassen und bekam 2 wochen internetverbot ...

Kaoru
Orga
Beiträge: 3611
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

 

Beitrag von Kaoru »

Reby hat geschrieben:
Evil Azrael hat geschrieben: wenn klipp und klar gesagt wird, "kind, du kannst gerne surfen, aber wir kontrollieren, das du dir keinen schweinkram anschaust", dann ist das doch ok, oder?
Jepp, aber auch wirklich nur, wenn man das VORHER gesagt hat!!! Was ich in irgendwelchen Foren so niederschreibe ist unter Umständen privater als das, was man in meinem Tagebuch finden würde, ganz ohne dass es da um Schweinkram gehen muss.
in ordnung fände ich das rein moralisch schon, würde das aber nicht wollen.
Und, mal ganz ehrlich, ich weiss, wie man cookies löscht - mein vater weiss nichmal, dass es sowas gibt....
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

tiger
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 929
Registriert: 30. Aug 2006 23:24

 

Beitrag von tiger »

Das Problem ist, dass die gesamte Menschheit viel verdorbener ist, als alle immer Sonntags in der Kirche tun. Papa surft Porno's, Mama surft Porno's, warum soll man es den Kindern verbieten?

Ich habe mit 15 noch gerne mal mit meinem ferngesteuerten Auto gespielt oder mit meinen Freunden heimlich geraucht, für SM hab ich mich da noch nicht interessiert, und auch nicht für Mädchen. Obwohl ich der erste in der Grundschule war, der eine Freundin hatte, aber warum, das weiß ich nicht mehr. Sexuellen Hintergrund hatte das nicht, ich fand es vielleicht cool, dass man mit Mädchen in dem Alter auch mal Monopoly oder so spielen konnte, ohne dass sie immer alle Figuren wild herumgeworfen haben, wenn klar wurde dass sie verlieren *g*
und nur immer Fußball spielen ... naja!

Wenn sich Kinder schon mit 15 für Pornografie interessieren, warum nicht? Wenn mit 16 noch nicht, warum nicht?

Jeder Mensch entwickelt sich eben individuell, darum heißt es ja auch: Alle Menschen sind unterschiedlich. Liberte, Egalite, Sexualite. e pluribus unum, und so weiter.
nicht mehr hier

Antworten

Zurück zu „BDSM & Medien“