Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG"

Musik, Filme, Bücher - alles was dort mit BDSM zu tun hat, findet hier seinen Platz

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Benutzeravatar
curiosity98
Zaungast
Beiträge: 20
Registriert: 1. Aug 2014 21:01

Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG"

Beitrag von curiosity98 » 12. Feb 2015 17:34

Landshut (dpo) - Wer's mag: Thomas B. schaut sich heute Abend völlig freiwillig mit seiner Partnerin eine der ersten Vorstellungen des Films "Fifty Shades of Grey" im Landshuter Kinopolis an. Der Grund für diese ungewöhnliche Entscheidung: Der 28-Jährige ist masochistisch veranlagt und zieht Lust aus der Demütigung, sich willenlos eine gehypte Romanze anzusehen, die ihn kein bisschen interessiert...

http://www.der-postillon.com/2015/02/ma ... undin.html

:lol:
GO HARD OR GO HOME!

Benutzeravatar
Stainless-Steel
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jan 2015 22:21

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von Stainless-Steel » 13. Feb 2015 13:19

Der Postillon immer wieder klasse :lol:
Zukunft ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.

Benutzeravatar
ScreamOutTears
Schreiberling
Beiträge: 50
Registriert: 18. Jan 2015 16:09

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von ScreamOutTears » 13. Feb 2015 13:37

Haha, danke für den Post.
Super vom Postillon! XD
Wacken 2016 I'm there :D

Benutzeravatar
WiseGuysFan
Schreiberling
Beiträge: 114
Registriert: 16. Jan 2015 20:02

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von WiseGuysFan » 13. Feb 2015 20:47

Naja, ich war auch in 50 SoG. ICH WILL DIE KOHLE FÜR MEIN TICKET WIEDER!
So was hausfrauen-befeuchtendes. Ein wenig Augen verbinden hier, dann ein kleiner Klaps oder gar die Hände zusammengebunden und schon flutscht das Höschen fast ins Hosenbein.
Ehrlich. Wie das FSK18 kriegen konnte (16 ist nicht angemessen für Schambehaarung und nackte Frauenkörper, ohne Blick auf entblößte, erregte Genitalien?) und zum Welthype... Ist mir schleierhaft.

Benutzeravatar
Egianor
WAS IST REALLIFE?
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von Egianor » 13. Feb 2015 21:19

Kannst Du nicht meckern, wenn wir alle den Film gesehen haben? Das macht es nicht noch offensichtlicher, dass man sich das besser nicht ansehen sollte und dann können wir auch alle mitmeckern ;)
WiseGuysFan hat geschrieben: Wie das FSK18 kriegen konnte.
Der Film ist FSK 16 - zumindest behauptet das das Kino hier im Ort ...
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

Benutzeravatar
ScreamOutTears
Schreiberling
Beiträge: 50
Registriert: 18. Jan 2015 16:09

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von ScreamOutTears » 13. Feb 2015 23:03

Auf der Offiziellen Facebookseite wurde auch ein paar Tage vor Kinostart angekündigt das entschieden wurde das der Film FSK16 wird.

Kurz vorweg, ich hab die 3 Bänder 3 mal durch.
Im gegensatz zu vielen anderen Mecker ich nicht rum, ich geh nächste Woche ins Kino. (Und ein Film wird nie wie das Buch)
Viele erwarten das es ein richtiger BDSM streifen wird.
1. sowas würde dann nicht im Kino laufen.
2. Das Buch geht nicht wirklich um BDSM/SM sondern um "Liebe"
3. Kann ich nachvollziehn das man sich aufregt da die ganze Welt sozusagen "gezeigt bekommt was BDSM/SM ist" (was natürlich im realen BDSM/SM Leben nicht so ist) , allerdings muss ich sagen das ich als 14 Jähriges Mädchen als das Buch erschienen ist, mir zum ersten mal darüber gedanken gemacht habe über dieses Thema, Durch das Buch hab ich zu mir gefunden.
Und das geht bestimmt nicht nur mir so.
Wacken 2016 I'm there :D

Benutzeravatar
Egianor
WAS IST REALLIFE?
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von Egianor » 14. Feb 2015 00:38

ScreamOutTears hat geschrieben: Viele erwarten das es ein richtiger BDSM streifen wird.
Ich glaube kaum, dass das jemand erwartet. Nicht hier jedenfalls.
ScreamOutTears hat geschrieben: Kann ich nachvollziehn das man sich aufregt da die ganze Welt sozusagen "gezeigt bekommt was BDSM/SM ist" (was natürlich im realen BDSM/SM Leben nicht so ist)
Du gibst hier doch schon die Antwort auf das größte Problem. Das Buch hat mit BDSM nichts zu tun. Es zeigt häusliche Gewalt unter dem Deckmantel von BDSM und ich finde durchaus, dass das etwas ist, worüber man sich aufregen kann und sollte.
Da bietet sich gerade eine große Plattform für richtige Aufklärung - und ich denke, die sollte man nutzen. Unter anderem, indem man meckert - zumal wir hier unter uns sind und es nunmal einfach besser wissen ;)
Aber je mehr das Internet damit gefüllt ist, dass SoG kein Buch ist, das BDSM behandelt, um so eher wird es jemandem auffallen, der sich sonst vielleicht nicht dafür interessiert hätte und je mehr Schaden kann vielleicht gar nicht erst angerichtet werden ...

Wem das Buch gefällt: bitte. Mein Geschmack ist es nicht, aber Geschmäcker sind nunmal verschieden und ich sage bestimmt nichts dagegen, wenn das jemand mag.

Aber nur weil ich akzeptiere, dass das Buch eine große Fangemeinde hat und bei vielen Anklang findet, bedeutet das nicht, dass ich nicht auf die Missstände hinweisen kann und sollte.
Ich denke auch, dass die wenigsten hier sich über den Film als solchen echauffieren, sondern eben darüber, dass der Film vorgibt, von BDSM zu handeln und in Wahrheit eine Missbrauchsbeziehung zum Inhalt hat.
Wir meckern also nicht - oder nicht vordergründig - über die Qualität des Buches oder des Filmes, wir meckern über den Inhalt. Und warum ich das für richtig halte, habe ich ja schon erklärt.


Edit: wem der Text, den ich verlinkt habe, zu englisch ist, der findet unter anderem in diesem und in diesem Thread noch interessantes zum Thema Shades of Grey und Missbrauch.
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

Benutzeravatar
WiseGuysFan
Schreiberling
Beiträge: 114
Registriert: 16. Jan 2015 20:02

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von WiseGuysFan » 14. Feb 2015 11:11

Naja, so stands auf der Kinowebsite, als ich das Online-Ticket gekauft habe. Die haben mittlerweile auch wieder auf 16 geändert.
Mehr SM gibts in irgendeinem 10-20min Filmchen auf einer kostenlosen Pornoseite deiner Wahl in der BDSM-Abteilung.

Benutzeravatar
SpitShone
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 70
Registriert: 5. Jan 2015 14:18

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von SpitShone » 16. Feb 2015 16:00

Nun, da ich den Film gesehen habe, kann ich endlich ruhigen Gewissens die Augenbrauen verziehen und skeptisch gucken, wenn jemand diesen Titel erwähnt... Wow, also die Beziehung, die die Protagonisten eingehen, ist wirklich nicht gesund. Aber das wäre sie auch ohne das Spielzimmer nicht. Stellt euch mal SoG als Vanillaromanze vor. Man kann das Szenario beliebig abändern und es bleibt eine für beide unerfüllte Partnerschaft.

ACHTUNG *** SPOILER *** ACHTUNG *** SPOILER *** Wer die Story noch nicht kennt und den Film gern noch sehen möchte, sollte nicht weiterlesen ;)








Herr Grey hat bestimmte Vorstellungen davon, wie eine Partnerschaft aussieht, mit der er glücklich wird. Miss Steele hat ebenfalls bestimmte Vorstellungen von ihrer Traumpartnerschaft. Beide lernen sich kennen und finden sich unheimlich anziehend. Das Blöde ist nur, dass die Idealvorstellungen absolut nicht zusammenpassen. Zwar machen sie Schritte aufeinander zu, aber zumindest in Miss Steele's Fall wird doch recht schnell deutlich, dass sie Herrn Grey's Vorstellungen weder nachvollziehen kann, noch erfüllen MÖCHTE. Dennoch versuchen beide, es zu erzwingen. Ich wette, in diesem Plot finden sich sehr viele Partnerschaften aus dem richtigen Leben wieder. Kommt nun der Aspekt BDSM mit ins Spiel, wird es noch schwieriger, denn das Funktioniert nicht ohne Rücksichtnahme und das Respektieren von Grenzen. Ohne diese Grundsätze kann das nur in die Hose gehen und das passiert bei SoG.

Vielleicht könnte SoG einen Zweck als schlechtes Beispiel erfüllen? How not to start a BDSM relationship?

Benutzeravatar
cari1990
Zaungast
Beiträge: 16
Registriert: 4. Jun 2014 14:57

Re: Masochist geht freiwillig mit seiner Freundin in "50 SoG

Beitrag von cari1990 » 17. Feb 2015 16:43

Also ich habe mir den Film auch "angetan". Und muss sagen ich fand den Film nicht so schlecht wie das Buch. Meiner Meinung nach ist der Film weniger auf den Missbrauch ausgerichtet als das Buch selbst. Ich finde auch das dieses BDSM-Thema mehr in den Hintergrund gerutscht ist. Da hat die Regisseurin echt noch was rausgeholt, bei so ner mießen vorlage. Klar könnte man auch da noch sachen als missbrauch auslegen aber im verhältnis zu Buch ist der Film ein echter Fortschritt. wäre mal interesant zu wissen was ihr über den Film denkt.
Fürchte dich nicht vor Veränderungen sondern vorm Stillstand

Antworten

Zurück zu „BDSM & Medien“