SM Filmtips

Musik, Filme, Bücher - alles was dort mit BDSM zu tun hat, findet hier seinen Platz

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
Akai-Hoshi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 168
Registriert: 7. Jan 2004 09:07

 

Beitrag von Akai-Hoshi »

-storm- hat geschrieben: Ne relativ aktuelle Szene (leider ziemlich kurz) gibt's in Mr. & Mrs. Smith, mit Angelina Jolie (die es ja angeblich auch privat gern was härter hat *g*). Obwohl das auch ziemlich ans Klischee angelehnt ist, aber sie sieht schon lecker aus :D
Also ich war gestern in Mr und Mrs Smith (auch um mir ein Bild dieser Szene zu machen). Und erntete natürlich einen schiefen Blick von meiner besseren Hälfte dabei :).

ALso ich muss sagen das es ne ziemlich schlechte szene ist, allerdings ist das subjektiv betrachtet.
-Keine Frage die Steifel sind ganz lecker, aber mir zuviel schnürrung.
-Das Kleid (war glaube ich aus Lack) hatte einen etwas merkwürdigen Schnitt an den Schultern.
-War es die typischer "Wer war ein böser Junge?" - SM Domina Szene
-Sie hat ihm glaueb ich auf den Rücken geschlagen mit ner Gerte (wenn dann muss es schon der Po sein ;) )
-Sie hat in mit Manschetten gefesselt obwohl sie kurz davor extra die Handschellen in ihrer Handtasche vorgezeigt hatte)
-Es wirkte doch sehr nach Prostituierter die für Geld auch SM-Spielchen macht.


Ansonsten war der Film doch sehr empfehlenswert. Ich war gut unterhalten.

Allerdings fallen mir auch kaum Filme ein in dennen SM -Szenen vorkommen.
Speziel nicht wenn es gute sein sollen.
Da müsste wohl mal jemand eine Lanze brechen.

In Sachen Leder Lack und Latex Kleidung hat sich in Hollywood Filmen ja auch einiges getan.

Beispiele?:
Matrix 1-3
X-Men
Dare Devil
Sin City
Underworld
Cat Woman
also eigentlich alle Comic-Verfilmungen ^^

Wer kennt eigentlich die Kinowerbung (von Camel glaube ich), wo eine Frau nen Kerl mit in einen SM-Club nimmt?
Am ende steht dann halt das Kamel mit Peitsche und Stifeln da.
Als ich die Werbung das erste mal gesehen habe fand ich die schon sehr anregend :).
Kennt die noch wer?
BDsm damit wir uns verstehen ;)

Anni
Stammgast
Beiträge: 140
Registriert: 16. Nov 2004 21:19

Ergänzung zu "Eyes Wide Shut"

Beitrag von Anni »

Ich habe eben endlich herausgefunden was Thema des Films war. Ich konnte mir nich vorstellen, dass nur Sex das Thema sein kann. Ist es auch gar nicht. Und mit BDSM hat es noch viel weniger zu tun, ehrlich gesagt gar nichts.

Kurzfassung:

Thema des Filmes ist in einem gewissen Sinn schon Sex aber nicht der Sex von dem wie heute sprechen. Die Szene im Schloss war keine BDSM-Veranstaltung oder Massenorgie, es geht um etwas spirituelles, nämlich eine sehr sakrosankte Zeremonie die "hieros Gamos", also "heilige Hochzeit" genannt wird.
Die Ursprünge dieses Rituals gehen viertausend Jahre zurück.
Man betrachtete zu dieser Zeit die Frau als heilig weil sie Leben schenken konnte. Die körperliche Vereinigung war der einzige Weg durch den der Mann geistig heil werden und "gnosis", also Wissen vom Göttlichen", erlangen konnte. Die Vereinigung wurde als einziger Weg für den Mann von Erde zu Himmel, also zu Gott, gesehen. Während der Extase konnte der Mann erleben wie sein Geist frei wurde und das göttliche sichtbar wurde. Physiologisch gesehen trifft das tatsächlich zu: Während des männlichen Orgasmus setzt für einen Sekundenbruchteil lang jede Tätigkeit aus.
Es gibt heute immernoch Gurus die diesen Zustand allein durch Meditation erreichen können und beschreiben dieses Nirwana als nicht enden wollenden spirituellen Orgasmus.

Uns ist das weibliche göttliche nicht mehr geläufig da es von Kirche ausgemerzt wurde. Die Frau als das Schlechte, als die, die die (man beachte, drei "die" ;) ) Erbsünde über die Menschheit brachte. Wenn man die Bibel genauer betrachtet trifft man das immer und überall.
Eine Theorie warum die Kirche die Damenwelt so schlecht darstellen will und heute immer noch benachteiligt mag die sein, dass Maria Magdalena nicht nur eine Jüngerin Jesu war sondern seine Frau und die Mutter seiner Tochter. Er soll Maria Magdalena die Aufgabe gegeben haben seine Kirche weiterzuführen. Eine Frau als Oberhaupt der Kirche. Das empfanden viele als unmöglich und so wurde Maria Magdalena entweder aus den Schriften verbannt oder als schlecht dargestellt. Man erfand die Geschichte von Adam und Eva, Eva, als schlechten Menschen die von den verbotenen Früchten aß. Die Theorie wäre also, dass die Kirche Frauen aus Angst davor, dass diese mögliche Wahrheit ans Licht kommt, in das Licht der Bösen und Schlechten stellt und benachteiligt. Oder habt ihr jemals eine Päpstin (Word unteringelt mir gerade dieses Wort, da es nicht existiert), weiblichen Dekan oder eine Kardinälin (ebenfalls interringelt) gesehen?
Aber das nur als Hintergrund zum weiblichen göttlichen.

Der Film hat also einen ganz anderen Hintergrund, einen spirituell-historischen. Auch wenn die Filmemacher nicht selten Murks gebaut haben
Tolerating ist not enough, you must respect
Realising is not enough, you must change
"Willing is not enough, you must do"

Abendstern
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 788
Registriert: 15. Feb 2005 17:47

 

Beitrag von Abendstern »

Kennt einer einen Film namens "Devot"?
Gibts jetzt bei Amazon, allerdings stehen keine Kommentare oder eine Beschreibung dazu...

Mandavar
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 104
Registriert: 19. Jun 2005 14:44

 

Beitrag von Mandavar »

kennen tu ich ihn nicht aber hier und hier findest du mehr infos. Außerdem hat irgendwer weiter vorne in diesem thread den film schonmal erwähnt. Falls du ihn dir kaufen solltest würde mich interessieren wie er dir gefallen hat.

Natsuko
Stammgast
Beiträge: 143
Registriert: 13. Mai 2005 20:19

 

Beitrag von Natsuko »

Amazon hat mir gerade mitgeteilt, daß die Verfilmung der Geschichte der O von 1975 am 31.10.05 auf DVD erscheint. Vielleicht interessiert das ja einige von euch.

Wie kamen die nur darauf, daß das was für mich sein könnte...? :lol:

nice
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1025
Registriert: 20. Feb 2004 09:14

 

Beitrag von nice »

stand bei mir auch als tipp *grübel*

guang-ling
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1565
Registriert: 7. Jun 2003 14:50

 

Beitrag von guang-ling »

Off-Topic

Naja, wenn ihr bei Amazon öfters nach SM-relevanten Dingen gesucht habt, dann kann das Amzon ja feststellen (z.B. über Cookies auch wenn ihr nicht eingeloggt seid) und wird die Werbung die sie euch schicken auch dementsprechend ausrichten.
Zuletzt geändert von guang-ling am 21. Okt 2005 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

Natsuko
Stammgast
Beiträge: 143
Registriert: 13. Mai 2005 20:19

 

Beitrag von Natsuko »

OT:

War mir klar, war nur ein Witz. ;)

Aber die Cookies behalte ich nur, bis ich den Browser schließe, Amazon und Co müssen ja nicht dauernd alles wissen.

Manners
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 269
Registriert: 3. Okt 2002 18:38

 

Beitrag von Manners »

Natsuko hat geschrieben:Amazon hat mir gerade mitgeteilt, daß die Verfilmung der Geschichte der O von 1975 am 31.10.05 auf DVD erscheint. Vielleicht interessiert das ja einige von euch.

Wie kamen die nur darauf, daß das was für mich sein könnte...? :lol:
Die Frage ist halt, ob sie auch ungeschnitten sein wird. Vor allem bei Amazon kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen.

Bisher gibt es hierzulande DVD-Bootles, bei denen die fehlenden Szenen aus dem franzöischen Original hinzugefügt wurden.
"Jugendschutzwarte sind in der Regel genau so belehrungsresistent wie Verehrer höherer Wesen. Man sollte seine kostbare Lebenszeit nicht mit ihnen und ihren merkwürdigen Ergüssen verschwenden." - Burkhard Schröder

Haegar
Orga
Beiträge: 469
Registriert: 5. Apr 2005 13:03

 

Beitrag von Haegar »

das viel größere Problem bei der Sache ist, dass es den Film bei Amazon schon nicht mehr gibt... ich hab trotz 2 monatiger Vorstellung keinen mehr abbekommen...

naja, hab ihn nun bei nem anderen Versand bestellt, mal schauen, ob die den besorgt kriegen :)

LG
Haegar

Antworten

Zurück zu „BDSM & Medien“