Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten

Ängste / Befürchtungen vorm ersten Stammibesuch:

Ich war schon auf einem Stammi, jederzeit wieder!
224
23%
Ich war schon auf einem Stammi, nie wieder !
4
0%
Ich habe kein Interesse, Onlinekommunikation genügt mir
7
1%
Ich trau mich nicht
225
23%
Ich habe / hatte Angst/Befürchtungen dass mich jemand dort sieht den ich kenne
147
15%
Die Leute dort sind doch anders als ich (erfahrerner, älter, jünger, selbstsicherer, ... )
199
21%
Ich hab schon mal angefragt , aber die Kommunikation mit der / dem Orga hat mich abgeschreckt
10
1%
Ich war sogar schon mal dort, bin aber blöd angequatscht worden / hab mich nicht wohlgefühlt
10
1%
Mich mit jemandem (des selben Geschlechts) im Vorfeld zu treffen würde mir helfen / hat mir geholfen.
114
12%
SMJG Stammtische? Sowas gibts?
21
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 961

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von Marnie »

Der SMJG-Stammi... Das war ein harter Kampf, aber wert war er es dann schon :wink:

Erster Akt: Winter 2006/2007: Ich dachte damals irgendwie, dass meine Phantasien gar kein BDSM sind. Wohl weil das öffentliche SM-Bild ziemlich stark von Fetischismus dominiert ist. Oder weil ich nie von "unschädlichen" oder "einvernehmlichen" Dingen geträumt habe. Und dann sass ich aufgrund eines Umzugs plötzlich im tiefsten Winter ohne Freunde und ohne warme Klamotten in einer grässlichen WG in Berlin rum und war sozusagen ans Internet gekettet sobald ich nicht die Motivation aufbrachte, alleine auszugehen. Habe das Forum hier entdeckt, unglaublich viel darin gelesen und kam irgendwie zu dem Schluss, dass da viel für mich nicht Nachvollziehbares diskutiert wurde aber auch unerwartet viel Schönes :love: und dass die ganze Sache DOCH was für mich ist. Aber da fing es erst an: wenn man einfach nicht weiss, dass es überhaupt einen Weg gibt, hat man ja keine Probleme. Wenn man aber weiss, dass es da einen gibt, der in verlockende Gefilde - aber vielleicht auch wer weiss wohin - führt, muss man sich entscheiden, ob man ihn nimmt. In einem ersten Anlauf habe ich mich mit einem Typen verabredet, der sich auch nicht zum Stammi traute - nix Wellenlänge, Trauerspiel. In einem zweiten Anlauf habe ich es konsequent geschafft, monatelang an JEDEM Stammi-Samstag LEIDER irgendeine ganz andere unwiederbringliche Ausgehmöglichkeit zu haben....

Zweiter Akt: Herbst 2007: erster Stammi... Ich war ganz krank vor Angst (schüchtern und dann noch so ein Stammtisch über Sex?) kam aber superpünktlich (sollen Neulinge nämlich). Das Café hab ich schnell gefunden - bin aber erstmal eine Viertelstunde am Telefon davor auf und ab gelaufen, habe innerlich wohl gebetet, dass mir die Freundin am anderen Ende der Leitung irgendeine Unternehmung vorschlägt, mir aber zumindest selbst verboten, ein sofortiges Treffen vorzuschlagen. Gespräch zu Ende... Marnie packt sich selbst am Schopf, zerrt sich ins Lokal und sucht nach jungen Leuten, einem Tisch mit Knebel und SMJG-Schild, irgendetwas. Geht tiefer ins Lokal und erblickt eine riesenlange dunkle Tafel völlig ohne Schilder oder so und mit exakt einem schmalen jungen Mann am Kopfende, an der anderen Seite des Raums. Geht etwas zögerlich in den Raum hinein, auf den jungen Mann zu (wie sähe das denn aus, jetzt wieder rauszugehen?) und da sagt dieser freundlich "Wenn Du zu den Perversen willst, dann bist Du hier schon richtig" und nippt an seiner heissen Schokolade, worauf ich erstmal zu seinen Füssen... Äääh nein, auf die Bank neben ihn gesunken bin. Die Stammi-Teilnehmer trudelten so langsam ein (das sind in Berlin vergleichsweise viele...), ich habe mich ein bisschen hier unterhalten und da unterhalten, mit Leuten, die ziemlich anders zu sein schienen, eigentlich null Willkommensein-Gefühl gefühlt, vollkommen fehl am Platze wäre eher eine treffende Beschreibung. Das war's. Ich hab das Wochenende gebraucht, um mich zu erholen.

Dritter Akt: Frühling 2008: Eine liebe Seele schrieb mich hier im Forum bezügl. irgendeines Beitrags an, es folgt ein PN-Austausch und - irgendwann - die Aufforderung: "komm doch mal auf den Stammi". Geschrieben/getan: ich bin wieder hin und hab mich irgendwie auch ganz gut unterhalten und dann bin ich irgendwann noch mal hin und plötzlich und ganz unbemerkt fing ich an, mich auch auf den Stammi zu freuen, weil ich da diese oder jene Person wiedertreffen würde. Und seitdem mag ich den Stammi :wink: . Natürlich fing dann erst des herzzerreissenden Dramas zweiter Teil an, die eigentlich wichtigste Weggabelung, die es zu beschreiten galt war schliesslich nie "der Stammi" gewesen (das habe ich mir höchstens vorgemacht), sondern "soll ich mich selber ans Spielen wagen?". Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

LG Marnie (und Küsschen an die Gueststars, die sich sicher wiedererkennen)

PS: Mehrere haben hier geschrieben, dass sie fürchten, "nicht mitreden" zu können, weil sie keine oder wenig Erfahrungen haben. Das ist zumindest aus Sicht unseres Stammis unberechnet. Wir reden sehr sehr viel über vollkommen un-SM-ige Dinge und wenn es um BDSM ging, hatten Neulinge immer die Möglichkeit, ihre eigene theoretische oder emotionale Meinung zu vertreten, oder auch einfach Fragen zu stellen. Und wenn man sich in einer Gruppe mal nicht wohlfühlt, kann man sich auch einer anderen freundlich aussehenden Gruppe nähern und fragen, ob man sich dazusetzen kann - zu so was hat auch noch keiner nein gesagt.

Julian
Orga
Beiträge: 550
Registriert: 25. Jan 2008 16:58

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von Julian »

Nachdem ich hörte, dass es ihn noch gebe und als ich dann auch aktiver wurde, vorher hab ich mich darum einfach noch nicht gekümmert, bin ich sofort hin :)
Das müsste kurz vorm 15. Geburtstag gewesen sein. Ne Menge Aufregung war natürlich dabei...!

Seitdem immer hin wenn es ging! Total nette Leute, nur ab und an gleichen wir einem Motorradstammi... :roll: :D
Hat sich aufjedenfall gelohnt, dieses Silvester feiern wir sehr warscheinlich auch zusammen mit den ganzen Stammileutchen!

Von daher: es kann sich aufjedenfall sehr sehr lohnen, 'Versuch' ists wert! :!:

Naya
Vielschreiber
Beiträge: 261
Registriert: 30. Jan 2009 15:18

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von Naya »

Also was ich hier bisher an Befürchtungen gelesen habe, kommt mir doch irgendwie sehr bekannt vor.
Mein erster Stammi fand im März diesen Jahres statt (huch? Fühlt sich länger an o.O°). Mein Anfahrtsweg beträgt etwa 1h30min - genug Weg, um sich also vorher einzureden: "Neee, das ist doch viel zu weit weg", "Das ist doch viel zu teuer", "was, wenn du eine Panne hast?" und ähnliches. Ich bin auch tatsächlich knapp zwei Wochen mit Bauchweh durch die Gegend gelaufen, denn eigentlich wollte ich ja, ABER. Ich hab mich daraufhin auf meine vier Buchstaben gesetzt und bin mal so sachlich wie für mich möglich alle Bedenken durchgegangen, die mir durch den Kopf gingen und ich hab auch tatsächlich für jede eine Gegenantwort gefunden (die für mich gut genug war):
"Das is so weit weg." (schön, dann trifft man da auf jeden Fall niemanden, den man kennt.)
"Da kenn ich niemanden." (rechne deinen Sandkastenfreund von deiner Liste runter und du kennst hier auch niemanden.)
"Was, wenn die mich nicht mögen?" (Dann bist du rund eineinhalb Stunden von jeglichem Teilnehmer entfernt und wirst sie nie wiedersehen.)
"Was, wenn ich mich zum Horst mache?" (Gilt nicht, siehe oben.)
"Aber ich weiß doch gar nichts...?" (Dann lernst du's kennen, danach hast du mindestens eine Meinung, wenn auch keine Erfahrung.)
"Aber... meine Eltern werden doch stutzig, wenn ich auf ein Mal rausgeh, um Leute zu treffen!" (Japp und sie werden erst erstaunt und dann happy sein.)
"Du kommst doch mit Menschen nicht gut klar / Leute kommen mit dir nicht klar." (Jaja, siehe oben, bin weit genug weg von allem, wenn's schiefgeht.)

Das ging noch eine ganze Weile so weiter, bis ich dann tatsächlich auf dem Parkplatz der Münsteraner Location stand und mir noch weitere 40min (denn ich war hoffnungslos zu früh) Selbstzweifel vertreiben durfte. Immerhin hatte ich nun auch noch im Kopp, dass ich ja mit der Orga geschrieben hatte und die "irgendwie ganz nett" wirkte, ich also vor der schonmal keine Angst haben musste ;)

Um zehn vor acht bin ich in die Kneipe gewuselt und bin beinahe in Tränen ausgebrochen: Nun hatte ich mich schon den ganzen Weg mental hier hin geprügelt, nun war die Tür zum Stammibereich geschlossen :'( Setzte mich also erstmal an einen Tisch und fühlte mich ganz großmächtig elend - hatte ich irgendwas vergessen? War heute nicht? Ich hab fünf Mal in meinen Kalender geguckt, obs auch wirklich der richtige Samstag war.
Punkt acht wurde die Tür dann aber doch aufgeschlossen :) Nachdem dann auch zwei Mädels runtergetapert waren, fasste ich mir ein Herz und taperte ziemlich schüchtern und mit einigem Abstand hinterher :oops: Ich wusste ja nicht, wie die Leute da aussahen und die beiden wirkten so... normal o.Ô Also so "du und ich"-normal o.ô (Naja, dass da nicht in Klischeeklamotte aufgelaufen wurde, dachte ich mir schon irgendwie, aber... ne, irgendwie sagte mein Kopp: Dat kann nicht.)
Nach der Frage, ob sie denn die seien, die ich vermutete - und diese bejaht wurde - fiel mir ein Stein vom Herzen :) Eines der beiden Mädels war ebenfalls neu dabei, die andere war die Orga, die ich bereits angetextet hatte ^.^
Nach und nach füllte sich der Raum, man kam in Gespräche rein (oder hörte einfach zu, was auch sehr angenehm war ^^) und auf ein Mal war der Abend vorbei und ich freute mich bereits auf den nächsten Stammi :-D

Meine Eltern erhielten übrigens die Info, ich sei auf einem Rollenspielstammtisch. Sie waren zu Beginn doch recht skeptisch, denn ich "würde ja nie rausgehen, keine Leute kennenlernen wollen und wäre sehr introvertiert" - also warum zum Kuckuck sollte ich denn ausgerechnet ganz nach Münster fahren? Warum nicht vor der eigenen Haustür mal wen kennenlernen? Meine Befürchtung war daher auch, dass meine Eltern vermuten könnten, dass da etwas nicht ganz stimmt mit meiner Aussage - dass ich es also besser gleich lassen und wieder meinen Abend mit WoW füllen sollte.
Erst später erfuhr ich, dass vor allem die Tatsache, dass ich nach Münster fuhr, meine Eltern so stutzig machte - Münster ist wohl irgendwie der Zufluchtsort der Grafschafter, die "nicht ganz in die Grafschaft passen", was Vorlieben angeht... :angel: Jemine, hätte ich das vorher gewusst, ich hätte wohl kein Gegenargument darauf finden können. Manchmal ist Unwissenheit doch etwas schönes.

Und an alle, die im Kopf haben: "Aber ich komm nicht gut mit Leuten klar und die kommen nicht gut zurecht mit mir, denn ich bin ja so anders": Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich einfach nur mit den Leuten, mit denen ich hier in der Gegend großgeworden bin, nicht gut klarkomme ;) Vielleicht liegt es daran, dass ich aus einem doch recht ländlichen Bereich komme, aber im eigenen Umfeld hat man halt die ständiggleichen Leute, Cliquen, ... Wenn man dann jedoch mal rausgeht und etwas geografischen Freiraum zwischen sich und das übliche Umfeld packt, können die Menschen doch ganz anders sein ^^ Man muss auf jeden Fall die Leute neu kennenlernen und kann nicht gleich in die Schubladen greifen wie "Ach, der, der läuft doch immer mit dem Kumpel von dem rum, der wiederrum in dieser und jener Clique ist, da darfst du nun besser nicht folgendes sagen, sonst macht das hier und da wieder die Runde und dann bist du unten durch."

Also ich freue mich jedes Mal wieder auf den Stammi :) Mittlerweile ist's auch nicht mehr nur so, weil ich einfach mal rausmöchte, sondern ganz einfach, weil ich dort Freunde gefunden habe ^^
'I used to be afraid of the dark too, until - hey, no, wait. I'm still afraid of the dark.'

DragonHunter
Vielschreiber
Beiträge: 498
Registriert: 28. Apr 2009 17:33

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von DragonHunter »

Also den Vote kann ich nicht beantwroten,
da fehlt mir die passende Antwort...:-D

und zum Thema:
Hmmm Ayrina udn ich hatten uns mal vorgenommen auf den Stammi bei uns zu gehen,
aber das ist dann aus ganz anderen Gründen an dem Wochenende vollkommen untergegangen.
Und seitdem passt es zeitlich bei uns irgendwie nicht mehr so gut...weil sie Schichtdienst(auch am Wochenende) schieben muss.

Aber eigentlich würd ich schon gern mal auf den Stammi bei uns, nur alleine ohne meine Freundin will ich nicht...
Naja, vielleicht bekommen wir es auch irgendwann mal auf die Kette den Ruhrgebiets-Stammtisch zu besuchen...

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von Marnie »

DragonHunter hat geschrieben:Aber eigentlich würd ich schon gern mal auf den Stammi bei uns, nur alleine ohne meine Freundin will ich nicht...
Wieso? Wäre doch äusserst ritterlich. Als Vorhut sozusagen. :wink:

DragonHunter
Vielschreiber
Beiträge: 498
Registriert: 28. Apr 2009 17:33

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von DragonHunter »

Marnie hat geschrieben:
DragonHunter hat geschrieben:Aber eigentlich würd ich schon gern mal auf den Stammi bei uns, nur alleine ohne meine Freundin will ich nicht...
Wieso? Wäre doch äusserst ritterlich. Als Vorhut sozusagen. :wink:
neeee
wenn dann gemeinsam...
zu ritterlich is auch dooof...*fg*

uhhmhh
Schreiberling
Beiträge: 36
Registriert: 10. Nov 2009 18:16

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von uhhmhh »

DragonHunter hat geschrieben:
Marnie hat geschrieben:
DragonHunter hat geschrieben:Aber eigentlich würd ich schon gern mal auf den Stammi bei uns, nur alleine ohne meine Freundin will ich nicht...
Wieso? Wäre doch äusserst ritterlich. Als Vorhut sozusagen. :wink:
neeee
wenn dann gemeinsam...
zu ritterlich is auch dooof...*fg*
Wir sind doch hier nicht im Mittelalter, mit unterwerfen und Rollenzugehörigkeit und sowas... oder bin ich da jetzt völlig auf dem Holzweg... :-D

DragonHunter
Vielschreiber
Beiträge: 498
Registriert: 28. Apr 2009 17:33

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von DragonHunter »

uhhmhh hat geschrieben:Wir sind doch hier nicht im Mittelalter, mit unterwerfen und Rollenzugehörigkeit und sowas... oder bin ich da jetzt völlig auf dem Holzweg... :-D
nene is schon richtig...
mittelalter is nich mehr....
aber mit Unterwerfen und Rollenzugehörigkeit....da haben sich in den letzten 1000 Jahren ein paar Freiheiten entwickelt....
aber nicht viele...:-D
die Frauen können sich heute immerhin aussuchen wem sie sich unterwerfen...;-)

Blackmountain
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 87
Registriert: 22. Sep 2002 18:27

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von Blackmountain »

die Frauen können sich heute immerhin aussuchen wem sie sich unterwerfen...;-)
oder bestimmen wer sich wem unterwirft :lol:

und wieder zurück zum Thema ...
Gewalt ist gescheiterte Kommunikation, BDSM ist gelungene Kommunikation.
-------------------------
http://buch.smjg.org
Bücher bestellen und dabei ohne Mehrkosten die SMJG unterstützen.

Sihaja
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1083
Registriert: 21. Dez 2005 02:04

Re: Besuch eines SMJG Treffs? Eure Befürchtungen / Ängste

Beitrag von Sihaja »

Hihihi ich mag auch erzählen.

Also. Mein erster Stammtisch war gar nicht von der SMJG, deshalb ist es auch dämlich meinen ersten SMJG-Stammtisch zu erzählen, da kannte ich nämlich schon alle. Warum das so war? Nunja, irgendwie war in meinem 17jährigen Kopf die Sache so, dass ich nicht mit "realen" Gleichaltrigen über SM reden wollte. Und nun fragt mich bitte nicht warum. Jedenfalls fand ich es wesentlich ungefährlicher, zuerst zum Erwachsenen-Stammtisch zu fahren.
Also hab ich mir einen Stammtisch in Karlsruhe rausgeguckt, und die Orgas angeschrieben (Gott was hab ich gezittert). Eine freundliche Antwort kam zurück und ich hab mich dann am betreffenden Samstag irgendwie da hin geschleppt. Der Stammtisch fand in einem großen Brauhaus in Karlsruhe statt und ich war natürlich eine halbe Stunde zu früh da. Saß zitternd vor Aufregung in meinem Auto (zwischen zum ersten Mal anschreiben und dann wirklich hinfahren war ein halbes Jahr vergangen) und beäugte Misstrauisch die Menschen, die da in die Kneipe wanderten. 5 nach 19 Uhr fasste ich mir dann ein Herz und rannte förmlich auf den Eingang zu. In meinem Kopf immer wieder das selbe Mantra runterleiernd: "Du gehst da rein, an die Theke und fragst die Bedienung nach dem Dark-Friends-Stammtisch. Du gehst da rein, an die Theke... " Ich also drei Stufen hoch, Tür auf und an di... verdammt. Keine Theke!!!!

Kennt ihr das wenn einem das Herz so tief in die Hose rutscht, dass man das Gefühl hat man müsse sie wier hochziehen? Ich muss wohl sehr verwirrt und verlassen gewirkt haben, denn die Bedienung die grade aus dem Nebenraum huschte meine nach kurzer Begutachtung meines Ledermantels: "Zum Stammtisch?" Ich konnte nur schwach nicken und wurde in einen Nebenraum geschickt. Dort der nächste Schock! Man hatte mir versprochen, dass am Anfang nur die Orga da wäre. Aber am Tisch saßen fast 10 Leute!

Wie man mir später erzählte, waren an dem Tag insgesammt 6 Neue gekommen, und die Runde wuchs im Laufe des Abends noch bis auf 50 Perverse an. An diesem Abend habe ich auch Carisa kennengelernt, die mich in den folgenden Wochen dann doch überredete, mal zum SMJG-Stammtisch zu gehen. Irgendwie bin ich dann doch dabei geblieben.
If it hurts it will only make you stronger.
If it requires sacrifice victory will be that much sweeter.
And nothing, really nothing compares to reaching goals that others said were out of your reach.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zur SMJG“