Wie Mann seine Sklavin findet, und behält

Evil Azrael
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 564
Registriert: 14. Jan 2006 10:57

Wie Mann seine Sklavin findet, und behält

Beitrag von Evil Azrael »

Hat jemand dieses Buch gelesen? Kann jemand was dazu sagen?
http://www.amazon.de/gp/product/3931406 ... 66-0855443

Wie ernst ist so ein Buch zu nehmen?
Weitergezogen nach Dark Art

Jabber-ID : eazrael@swissjabber.de
Homepage

StrangeLove
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 295
Registriert: 12. Jul 2004 23:19

 

Beitrag von StrangeLove »

Nachdem ich es gestern bei nem Kumpel gesehen hab les ich grad drin. Mein Ding ist es nicht unbedingt, aber ich find es auch nicht schlecht.

Der Schreibstil stört mich etwas, da der Autor einen persönlich anspricht, einen für mich etwas nervigen Plauderton drauf hat und ordentlich sein Ego raushängen lässt.

Die Ratschläge sind nicht schlecht, nichts weltbewegendes aber grundsolide. Dass man mit sich selbst im Reinen sein muss, seinen eigenen Stil und seine eigenen Grenzen kennen sollte. Selbsterkenntnis halt. Ein paar Tips zu Wahrnehmung und Kommunikation sind auch dabei. Ein ordentlicher Pluspunkt sind die leeren grauen Kästchen nach oder zwischen den meisten Themen, wo man aufgefordert ist eigene Ideen und Gedanken aufzuschreiben oder bestimmte Fragen zu beantworten. Das lädt dazu ein mal ein bisschen über sich selber nachzudenken, sicherlich keine schlechte Idee.

Selber kaufen werd ichs mir zwar nicht, aber es lohnt sich auf alle Fälle, mal einen Blick rein zu werfen.
Wie ein Drachen im Wind - das Seil hält dich fest und lässt dich fliegen

Spini
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 223
Registriert: 20. Dez 2006 19:19

 

Beitrag von Spini »

So leicht ranzukommen wie ans Bondage Handbuch ist's jedenfalls nicht :roll:.
Synchronschwimmen is KEINE Sportart

Evil Azrael
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 564
Registriert: 14. Jan 2006 10:57

 

Beitrag von Evil Azrael »

Mal lesen wär bestimmt interessant, solang´s unterhaltsam ist. das wär für mich das wichtigste.
so leere kästchen sind für mich eher lückenfüller, und bücher bekritzeln? also nee danke, sowas tut man nicht ;)

der titel ist halt so reisserisch, da hab ich eigentlich so nix gutes mehr erwartet. aber wenn´s so solide ist, warum nicht.. wer leiht es mir mal aus? *g*
Weitergezogen nach Dark Art

Jabber-ID : eazrael@swissjabber.de
Homepage

CreepingDeath86
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 111
Registriert: 20. Jul 2004 18:03

 

Beitrag von CreepingDeath86 »

Sehr interessant.

Wie ist dieses Buch aufgebaut? Ich fände es sehr nett von dir, wenn du mal eine kurze Kapitalübersicht posten würdest.

Außerdem, ist der Inhalt des Buches speziell dafür gedacht potentielle FemSubs zu erkennen, anzuziehen, einzufangen und zu halten, oder gitb er eher generelle Tipps die man auch auf andere Frauen anwenden kann? Ich finde der Kauf lohnt sich nur wenn es wirklich auf BDSM-bezogene Aspekte von Verführung, Dating und Frauen abzielt.

Zu allgemeinen Sachen für Frauen im allgemeinen gibt es genug feies Material im Netz in Massen.
"Wir werden am stärksten von unsichtbaren Händen gebogen und gequält" (Nietzsche: Also sprach Zarathustra)

Do What Thou Willt Shall Be The Whole Of The Law

nice
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1025
Registriert: 20. Feb 2004 09:14

 

Beitrag von nice »

CreepingDeath86 hat geschrieben: Ich finde der Kauf lohnt sich nur wenn es wirklich auf BDSM-bezogene Aspekte von Verführung, Dating und Frauen abzielt.
gibts denn einen unterschied zwischen frauen und femsubs?
zumindest bei mir unterscheiden sich verabredungen, bis es ums zu-mir-oder-zu-dir geht, nicht von normalen dates.

Graugesicht
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 117
Registriert: 5. Feb 2007 21:30

 

Beitrag von Graugesicht »

CreepingDeath86 hat geschrieben: Zu allgemeinen Sachen für Frauen im allgemeinen gibt es genug feies Material im Netz in Massen.
Wo denn z.B.? Vlt. lässt sich mangelndes Talent mit Wissen ausgleichen^^

CreepingDeath86
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 111
Registriert: 20. Jul 2004 18:03

 

Beitrag von CreepingDeath86 »

@Graugesicht:

forum.progressive-seduction.com
http://www.deindatedoktor.de
http://www.fastseduction.com
http://www.pickup101.com
en.wikipedia.org/wiki/Seduction_community

Es gibt eine komplette Internetszene zu dem Thema Frauen daten. Man muss dieses Zeug aber zweiseitig betrachten.

Die einen, meistens außenstehende, betrachten diese Männer als unsichere sexistische Möchtegern-Aufreißer, die sich verstellen und selbst belügen, und ihr Selbstwertgefühl durch einen ONS-Highscore erhöhen wollen

Die anderen, meistens Anfänger in der Szene, betrachten sich als unbesiegbare erleuchtete Halbgötter, die jede Frau haben können und ihrer männlichen Kollegenschaft um Lichtjahre voraus sind, weil sie ein paar Internetseiten gelesen haben.

Beide Seiten sind falsch und erhalten wahre Kerne. Die richtige Balance wird meistens nur von Fortgeschrittenen gefunden.

Aber zu Pick Up gibt es bereits einen eigenen Thread von mir. Jeder muss selbst entscheiden ob er damit klarkommt und diese Entwicklung einschlagen will, oder mit seinem Leben zufrieden ist und sein wird.

@nice

Ein BDSMer will am liebsten eine BDSMerin haben. Davon gehe ich mal stillschweigend aus.

Der Titel des Buches verspricht keine Hilfe dabei, eine Frau zu finden, sondern ganz speziell eine Frau zu finden die BDSMerin und Sub ist.

Wenn es nur ums Kennenlernen von Frauen geht, dann muss der Titel lauten "Wie man eine Frau findet, und behält". Damit können auch Vanillas was anfangen.

"Wie man eine Sklavin findet, und behält" impliziert jedoch eben Ratschläge, die für Vanillas ungeeignet, und für BDSMer Gold wert sein können.

Wenn der Typ Erfahrung hat, dann sollte er Aspekte besprechen, welche die Partnersuche eines BDSMers von dem eines Vanillas unterscheiden.

Interessieren würde mich, ob eine bestimmte Körpersprache oder bestimmte Reaktionen auf Verhaltensweisen auf BDSM-Neigungen hindeuten können. Oder wie man aus Frauen verstecktes BDSM-Potential herausholen kann.
"Wir werden am stärksten von unsichtbaren Händen gebogen und gequält" (Nietzsche: Also sprach Zarathustra)

Do What Thou Willt Shall Be The Whole Of The Law

Reby
Vielschreiber
Beiträge: 275
Registriert: 5. Jul 2006 19:55

 

Beitrag von Reby »

CreepingDeath86 hat geschrieben: Interessieren würde mich, ob eine bestimmte Körpersprache oder bestimmte Reaktionen auf Verhaltensweisen auf BDSM-Neigungen hindeuten können.
Ich glaube ja... wenn man nicht erkannt werden will, wird man auch nicht erkannt. Ich glaube jedenfalls nicht, dass ich mich im Alltag irgendwie "subbig" benehme... außer, ich mache bewusst Anspielungen, weil jemand in der Nähe ist, der sie versteht. (Aber gibt es nicht auch nen Thread mit dem Thema "Sieht man die Neigung im Alltag"?)

LG,

Reby
"In der meisten Liebe gibt es einen, der spielt, und einen, der mit sich spielen lässt." (Friedrich Nietzsche)

Graugesicht
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 117
Registriert: 5. Feb 2007 21:30

 

Beitrag von Graugesicht »

Danke CreepingDeath86
aber nach einem ersten Blick auf die Seiten zweifle ich stark daran dass das etwas für mich ist.

Antworten

Zurück zu „Buchbesprechungen“