Blut trinken

Worauf ihr beim BDSM achten müsst und Hilfe bei Fragen zur Sicherheit findet ihr hier

Moderatoren: Egianor, Kaoru, Kuscheltier

maverick89
Schreiberling
Beiträge: 40
Registriert: 9. Jul 2011 17:59

Re: Blut trinken

Beitrag von maverick89 » 4. Sep 2011 00:02

Es gibt Leute, die es erregt Blut zu trinken ? :eek2: ganz schön abgefahren.Aber naja wenns gefällt
das ist sicher dieser scheiss twilight trend! lässt finger davon! 1. hat nichts mit sm zu tun 2. ist es krank gränzt an kanibalismus 3.muss man ja fast angst vor dir haben. also finger weg
Wie viele intolerante Menschen dich wohl als krank bezeichnen würden, weil du darauf stehst Männer auszupeitschen.
Solltest du nicht am besten wissen, dass jeder Mensch seine eigenen Fantasien hat und auch das Recht darauf haben sollte sich so zu akzeptieren.
my kink ist not your kink but your kink is okay ;)
Den find ich gut :-D Ich hab nämlich beim stöbern hier gemerkt, dass ich viele Fantasien oder Vorlieben von einigen hier im Forum für mich zu krass finde wie z.B alles was mit Blut, extremen Schmerzen, Nadeln oder NS zu tun hat(Vielleicht auch weil ich noch keine Bdsm erfahrung habe und noch keine Chance hatte meine, erst vor kurzem akzeptierte, dominante Ader auszuleben.).Man sollte aber niemandem vorschreiben, was krank ist und welche Fantasien man haben darf und welche nicht solange beim Ausleben beide Seiten einverstanden sind.

<laura>
Vielschreiber
Beiträge: 393
Registriert: 21. Mai 2010 18:26

Re: Blut trinken

Beitrag von <laura> » 4. Sep 2011 13:54

Also ich hab mal so zum Ausprobieren bei kleineren Blutungen selber geleckt, wollte wissen wie das schmeckt, aber es ist echt bäh.
Ich seh das aber auch so wie maverick89, jedem das seine.

Benutzeravatar
N-32
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 286
Registriert: 7. Jan 2008 18:51

Re: Blut trinken

Beitrag von N-32 » 4. Sep 2011 14:41

...aus hygienischen Gründen (infektionsgefahr) rate ich von "Fremdblut" ab.

Arn
Zaungast
Beiträge: 15
Registriert: 4. Apr 2012 18:58

Re: Blut trinken

Beitrag von Arn » 15. Apr 2012 17:31

Rate von dieser Praktik prinzipiell ab!

Das Infektionsrisiko ist enorm hoch.
Ebenso ist die "Gewinnung" des Blutes aus der Partnerin/dem Partner mit erhelblichem Risiko für diese/n belastet.

Ach so und Blut führt, wenn es in größeren Mengen in den Magen gelangt, schnell zu recht unangenehmem Erbrechen.

Benutzeravatar
aiko
Orga
Beiträge: 611
Registriert: 14. Mai 2008 17:17

Re: Blut trinken

Beitrag von aiko » 18. Apr 2012 14:10

Schreck lass nach, ich hatte doch wirklich gehofft dass dieser Thread für immer vergraben bleiben würde.

@ Arn

Naja das Infektionsrisiko ist wohl in etwa so hoch wie bei ungeschütztem Sex und das "erhebliche Risiko" das du erwähnst hängt wohl von der Praktik ab. Wenn man mit einer sterilen Kanüle aus der Apotheke in Armbeuge sticht sind die Risiken wohl überschaubar. Außerdem geht es wohl bei niemandem darum literweise Blut zu trinken sondern es bewegt sich im Bereich bis 100 ml.

Aber ich denke all das wurde in den vorigen uralten Posts schon angesprochen. Hier wird auch über ähnlichte Themen gesprochen, auch lesenswert.

lg aiko

Neverendingwar

Re: Blut trinken

Beitrag von Neverendingwar » 29. Jun 2013 02:25

Ich habe das meinen Dom schon gesagt, dass ich es toll finden würde, wenn er von meinem Blut trinken würde, man könnte das prima mit Cutting verbinden. Würd er auch machen. Haben wir aber beides bisher nicht gemacht. Naja sind auch noch nicht so lange zusammen.

hanny
Zaungast
Beiträge: 3
Registriert: 22. Mai 2015 23:48

Re: Blut trinken

Beitrag von hanny » 23. Mai 2015 00:03

würde definitiv davon abraten. Erst nach Check Up vom Arzt!

Mitternacht
Zaungast
Beiträge: 15
Registriert: 5. Sep 2017 16:58

Re: Blut trinken

Beitrag von Mitternacht » 5. Sep 2017 17:44

Für alle noch interessierten:

Ich bin seit einem Jahr in einer Gemeinschaft die genau das praktiziert, und nein wir sind nicht wie die Amerikanische Vampyrszene... wir sind die deutsche Vampyrszene :D (Mit ganzen 200 Mitgliedern in Deutschland... woooo)

Erstmal ganz wichtig sind zwei Sachen:
- VORHER Einen Test auf übertragbare Krankheiten machen!
- Als Anfänger NICHT durch Bisse trinken!
(Ich habe es einmal probiert mich beissen zu lassen, und meine Schmerzgrenze ist schon relativ hoch....
aber das war eine ganz neue Ebene. Tut euch das nicht an ^^)

Allgemein muss man sich vorher mit der Sicherheit vertraut machen.
- Bei uns werden Kanülen favorisiert, aber da kann man viel mit kaputt machen(Arterie/Sehen treffen etc.)
- Bei Skalpellen machts zwar Spaß, aber man kommt schnell zu tief.
- Für Anfänger sind Rasierklingen zu empfehlen

Zudem ist UNBEDINGT zu beachten, dass eine Person nie mehr als 500ml Blut in einer Session verlieren sollte und pro 150ml Blut eine Pause von 2 Wochen eingelegt werden muss.
Als Anfänger fängt man eh erstmal Tröpfchenweise an und später versucht man mal seine ersten 50ml.

Wer das wirklich praktizieren will sollte ich aber wirklich seeeehr gut informieren. Es gibt online ein großes Archiv und Forum für die Deutsche Gesellschaft. Das Archiv mit allen Sicherheitsvorkehrungen und allem was man sonst so wissen muss ist auch ohne Anmeldung verfügbar. Anmelden kann man sich nur nach einer Vorstellung.
Ich darf den Link zwar nicht öffentlich online Posten(Wir haben extrem schlechte Erfahrungen mit der Presse), aber wer wirklich interesse hat kann mich gerne anschreiben. Gerne überlasse ich auch den ADMINS oder MODS den Link, damit sie sehen können dass diese Seite/Gemeinschaft genauso viel Wert auf Jugendschutz und Arbeit legt wie smjg.org.

Alternativ gibt es für "Bluttrinker" Vampir-unity.de allerdings ist da der Zutritt unbegrenzt.
Das hat den Vorteil dass ihr da im Forum einfach Fragen stellen könnt, aber da man dort vor der Anmeldung nicht überprüft wird treiben sich immer ein paar zwielichtrige Gestalten dort herum. Also eine gute Quelle für Infos, aber nicht gerade Ideal um Gleichgesinnte zu treffen.
Wenn ich sterbe, dann sterbe ich auch verdammt nochmal gerne

Benutzeravatar
Chaly69
Stammgast
Beiträge: 123
Registriert: 20. Jun 2017 20:15

Re: Blut trinken

Beitrag von Chaly69 » 21. Mai 2018 09:48

Ohje.. im Blut stecken so viele Keime und Krankheitserreger... überlege dir das bitte zweimal
Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren, und dem Erwerben des Begehrten vernichtet zu werden, ist Sehnsucht. -Kant

Benutzeravatar
Chaly69
Stammgast
Beiträge: 123
Registriert: 20. Jun 2017 20:15

Re: Blut trinken

Beitrag von Chaly69 » 21. Mai 2018 09:57

Mitternacht hat geschrieben:
5. Sep 2017 17:44
Für alle noch interessierten:

Ich bin seit einem Jahr in einer Gemeinschaft die genau das praktiziert, und nein wir sind nicht wie die Amerikanische Vampyrszene... wir sind die deutsche Vampyrszene :D (Mit ganzen 200 Mitgliedern in Deutschland... woooo)

Erstmal ganz wichtig sind zwei Sachen:
- VORHER Einen Test auf übertragbare Krankheiten machen!
- Als Anfänger NICHT durch Bisse trinken!
(Ich habe es einmal probiert mich beissen zu lassen, und meine Schmerzgrenze ist schon relativ hoch....
aber das war eine ganz neue Ebene. Tut euch das nicht an ^^)

Allgemein muss man sich vorher mit der Sicherheit vertraut machen.
- Bei uns werden Kanülen favorisiert, aber da kann man viel mit kaputt machen(Arterie/Sehen treffen etc.)
- Bei Skalpellen machts zwar Spaß, aber man kommt schnell zu tief.
- Für Anfänger sind Rasierklingen zu empfehlen

Zudem ist UNBEDINGT zu beachten, dass eine Person nie mehr als 500ml Blut in einer Session verlieren sollte und pro 150ml Blut eine Pause von 2 Wochen eingelegt werden muss.
Als Anfänger fängt man eh erstmal Tröpfchenweise an und später versucht man mal seine ersten 50ml.

Wer das wirklich praktizieren will sollte ich aber wirklich seeeehr gut informieren. Es gibt online ein großes Archiv und Forum für die Deutsche Gesellschaft. Das Archiv mit allen Sicherheitsvorkehrungen und allem was man sonst so wissen muss ist auch ohne Anmeldung verfügbar. Anmelden kann man sich nur nach einer Vorstellung.
Ich darf den Link zwar nicht öffentlich online Posten(Wir haben extrem schlechte Erfahrungen mit der Presse), aber wer wirklich interesse hat kann mich gerne anschreiben. Gerne überlasse ich auch den ADMINS oder MODS den Link, damit sie sehen können dass diese Seite/Gemeinschaft genauso viel Wert auf Jugendschutz und Arbeit legt wie smjg.org.

Alternativ gibt es für "Bluttrinker" Vampir-unity.de allerdings ist da der Zutritt unbegrenzt.
Das hat den Vorteil dass ihr da im Forum einfach Fragen stellen könnt, aber da man dort vor der Anmeldung nicht überprüft wird treiben sich immer ein paar zwielichtrige Gestalten dort herum. Also eine gute Quelle für Infos, aber nicht gerade Ideal um Gleichgesinnte zu treffen.
Richtigen BDSM-Anfängern würde ich erstmal von Bloodplay abraten... wenn man das nicht kann kann so viel kaputt gehen. Geschädigte Nervenbahnen, geplatzte Venen,... die Liste ist lang. Lasst euch das dann bitte erstmal von nem erfahrenen dom zeigen um sicher zu gehen. Spiele bei denen Haut durchbohrt oder aufgeschnitten wird sollten vielleicht nicht zu den ersten Versuchen sondern für ne Weile zur Wunschliste gehören... les dich ein, lass es dir am besten zeigen und bitte... trink das nicht. WEnn du es doch unbedingt willst, lass das Blut deines Partners bitte erstmal durchchecken. UNd selbst das ist dann noch nicht sicher weil da immer neuer Kram dazu kommt. Ich würde ja sagen ganz doofe idee, aber wenn du unbedingt meinst, mach halt... bloss sei dann bitte nicht enttäuscht wenn du kotzen musst oder schwerkrank im bett liegst danach.
Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren, und dem Erwerben des Begehrten vernichtet zu werden, ist Sehnsucht. -Kant

Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Sicherheit“