großer Altersunterschied

Alles zum Thema BDSM und soziale Kontakte (Partner, Eltern, Freunde etc.)

Moderatoren: Kuscheltier, Egianor, Kaoru

Benutzeravatar
ChrisSnack
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 78
Registriert: 7. Jan 2006 12:44

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von ChrisSnack » 20. Sep 2011 10:25

Das ist richtig! Genauso seh ich es auch.
Nur ICH würde mit so jemanden keine Beziehung führen wollen der deutlich älter ist und den gleichen Entwicklungsstand hat...
Gestern noch mit Barbie gespielt und heute ist man ja schon so "frühreif" und benötigt einen älteren Partner. Hier sollte man lieber mal nachdenken ob man nicht selber nen Knacks in der Rübe hat.
Ich kann bei solchen Päarchen wenn man sie in der Stadt sieht nur den Kopf schütteln. :sfire:
Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist beschränkt.
<->Albert Einstein<->

Benutzeravatar
ChrisSnack
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 78
Registriert: 7. Jan 2006 12:44

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von ChrisSnack » 20. Sep 2011 10:28

morgenstern hat geschrieben:Mein Exfreund ist mittlerweile 33. Als wir uns kennengelernt haben, war ich 19 und er 31 - uns trennen also 12 Jahre. Das Alter hat für uns überhaupt keine Rolle gespielt - außerdem wurde er regelmäßig auf 20 geschätzt, von daher sah man uns den Altersunterschied auch nicht an ;) Ich denke, man kann da einfach nicht verallgemeinern und sagen: Mehr als 7 Jahre? No way! Das ist Unfug.
Genau dieser Post zeigt direkt an das es eben nicht funktioniert. ;)
Hätte es funktioniert wäre es nicht der Exfreund. Und spätestens wenn ich mit 31 auf 20 geschätzt werden würde hätte ich extreme Sorgen was mein Auftreten und Wissen angeht. Nicht böse sein das ich das Posting jetzt dafür missbraucht hab.
Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist beschränkt.
<->Albert Einstein<->

Benutzeravatar
Doddo
Orga
Beiträge: 1522
Registriert: 14. Apr 2007 18:58

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von Doddo » 20. Sep 2011 11:33

hust. Ich werf jetzt mal ein Beispiel ein, das genau zu dem vorher passt: Meine Eltern sind auch 12 Jahre auseinander, kennen sich, seit mein Vater im sandkasten gespielt hat. Die feiern dieses Jahr ihr 25-Jähriges. Und keine Aussicht auf ein Ende.
Ad finem fidelis.

morgenstern

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von morgenstern » 20. Sep 2011 11:55

ChrisSnack hat geschrieben:Genau dieser Post zeigt direkt an das es eben nicht funktioniert. ;)
Hätte es funktioniert wäre es nicht der Exfreund. Und spätestens wenn ich mit 31 auf 20 geschätzt werden würde hätte ich extreme Sorgen was mein Auftreten und Wissen angeht. Nicht böse sein das ich das Posting jetzt dafür missbraucht hab.
Es ist nicht aufgrund des Altersunterschieds zerbrochen. Wir waren ja immerhin 3 Jahre zusammen und verstehen uns nach wie vor gut. Und auf 20 wurde er nicht wegen seines Auftretens oder Wissens geschätzt, sondern weil er einfach jung ausgesehen hat ("Sagmal badest du in Oil of Olaz?") :D Mittlerweile sieht man ihm sein Alter aber an, finde ich.

Gruß
morgenstern

Benutzeravatar
Evangelion
Schreiberling
Beiträge: 45
Registriert: 9. Aug 2011 20:01

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von Evangelion » 20. Sep 2011 13:28

Sollte die geistige Reife des deutlich älteren Partners auf dem eigenen Level seinsollte man sich als junger Mensch sofort Gedanken darüber machen was passiert wenn man sich auf einmal weiterentwickelt und der Partner weiterhin stehen bleibt, bzw. was der Partner in den letzten Jahren eigentlich an seiner Entwicklung getan hat.
Nach der Argumentation dürften Jugendliche und junge Erwachsene (oder überhaupt Menschen in allen Altersklassen) keine Beziehungen eingehen, denn man entwickelt sich stets weiter. Nirgendwo ist es fest gemacht, dass meine gleichaltrige Freundin sich auf gleiche Weise, im gleichen Tempo, in die gleiche Richtung entwickeln wird, wie ich. Es kann genau so gut angehen, dass wir uns in ein, zwei Jahren auseinander gelebt haben.
Training bedeutet garnichts, der Wille ist alles.

Benutzeravatar
ChrisSnack
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 78
Registriert: 7. Jan 2006 12:44

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von ChrisSnack » 20. Sep 2011 14:21

Ich denke es war klar was ich gemeint hab. :wink:
Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist beschränkt.
<->Albert Einstein<->

itaurith
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 22
Registriert: 8. Sep 2011 16:53

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von itaurith » 6. Okt 2011 15:27

Wo liegt das Problem des Altersunterschiedes? Es muss einfach passen oder?
Ich bin 27 mein Herr auch 40 es passt perfekt und nächstes Jahr werden wir heiraten...
Meine Großeltern trennen auch 13 Jahre, na und, die sind seit über 50 Jahren glücklich ...

Twilight
Schreiberling
Beiträge: 33
Registriert: 8. Sep 2008 22:42

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von Twilight » 31. Okt 2011 23:39

ChrisSnack hat geschrieben: Das typische Gerede das man ja schon so reif ist weil bspw. eine Vergewaltigung / Scheidung hinter einem liegt zeigt ganz klar auf absolutes Unverständniss was Reife wirklich bedeutet hin. Bin ich reif und erwachsen kann ich mein Leben alleine führen, bestreite im Regelfall einen eigenen sauberen und ordentlich ablaufenden Haushalt und habe eine Grundroutine. Ergo kontrolliere ich mein Leben und nicht meine Umwelt.
Word, Dude!
Bild

Benutzeravatar
Idun
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1290
Registriert: 6. Jul 2008 20:54

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von Idun » 1. Nov 2011 08:09

Mein Herrchen/Freund ist fast 10 Jahre älter als ich und zwischen uns klappt es ganz gut seit jetzt 6 Monaten. Da ich mich allerdings wenig für den Spaßkram meiner Altersgenossen interessiere, ist es kein Wunder, dass wir uns verstehen und lieber studenlang über das langsame Sterben des Wirtschafts- und Finanzsystems diskutieren. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist, dass sein um die 30 Freundeskreis doch sehr anders ist als ich, der ich weder Haus, Auto, noch Beruf habe, weil es einfach noch nicht so weit ist (3. Semester). Was allerdings auch wieder zu relativieren ist, weil verschiedene Backgrounds (Stadt ungleich Land) wie ich in Gesprächen mit einer guten Freundin, die "Altersmäßig" in einer ähnlichen Situation steckt, herausgefunden habe.

Ansonsten hat es nie mit jemandem meines Alters geklappt und das wird wohl auch nicht passieren. Mindestens 5 Jahre Unterschied müssen, sonst geht es nach hinten los.

Und im Übrigen ist das
ChrisSnack hat geschrieben:Das ist richtig! Genauso seh ich es auch.
Nur ICH würde mit so jemanden keine Beziehung führen wollen der deutlich älter ist und den gleichen Entwicklungsstand hat...
dein gutes Recht. Während das
ChrisSnack hat geschrieben:ob man nicht selber nen Knacks in der Rübe hat.
eher beleidigend ist.

Außerdem kenne ich viele Beispiele, die bereits mit gerade volljährig ihren eigenen Haushalt führen und Unterhalt bestreiten. Ich finde Generalisierungen für Lebensentwürfe ziemlichn daneben.

Cheers!
"Choose your enemies carefully 'cos they'll define you, make 'em interesting 'cos in some ways they'll mind you/They're [...] gonna last with you longer than your friends" (U2 - Cedars of Lebanon)

deidre
Dauerposter
Beiträge: 1947
Registriert: 21. Apr 2007 09:54

Re: großer Altersunterschied

Beitrag von deidre » 1. Nov 2011 09:47

Idun hat geschrieben:Außerdem kenne ich viele Beispiele, die bereits mit gerade volljährig ihren eigenen Haushalt führen und Unterhalt bestreiten. Ich finde Generalisierungen für Lebensentwürfe ziemlich daneben.
*hand heb* Ich bin sowas. *lach*

Bisher habe ich mich aus der Debatte mit dem Altersunterschied komplett rausgehalten, weil "Alter" einfach relativ ist. Selbst Ansaetze wie kalendarisches, biologisches, psychologisches Alter anzufuehren, macht fuer mich keinen Unterschied.

Wo die Liebe hinfaellt sucht man sich nicht aus.

Es gibt einen Haufen Theorien, warum Hü und Hott, aber kommt es unterm Strich nicht auf das Gefuehl an? Wenn ich mit meinem Partner gluecklich bin - egal welchen Alters, dann muss ich das auch nicht rechtfertigen. Dann sieht man mir an, dass er mir gut tut. Und das sollte mMn die Hauptsache sein.

Antworten

Zurück zu „BDSM & Beziehungen“