Unterdrückter Sadismus=> Chaos

Alles zum Thema BDSM und soziale Kontakte (Partner, Eltern, Freunde etc.)

Moderatoren: Egianor, Kaoru, Kuscheltier

Benutzeravatar
Chaly69
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: 20. Jun 2017 20:15

Unterdrückter Sadismus=> Chaos

Beitrag von Chaly69 » 25. Mär 2018 22:44

Hi liebe Leute ich hab n ziemlich großes Problem; und zwar habe ich einen Freund seit drei Monaten der einer dom ist und konnte ewig meine sadistische seite nicht mehr ausleben. und von woche zu woche ist mein "innerer sadist" gewachsen, von einem simplen "ach ja so n typ überm knie wäre mal wieder nett" bis hin zu "ich möchte haut durchbohren und sie sollen schreien".
und es wird immer schlimmer und schlimmer und schlimmer und ich hab mich immer weniger unter kontrolle, zum teil beleidige ich auch schon fremde leute im internet (nicht in diesem forum), nur um dampf ab zu lassen. jetzt frag ich mich wo das enden soll. ertwa in kriminellen aktivitäten? ohne scheiß ich fühle mich wie ne überreife tomate in die ketchup gepumpt wird.
mit meinem freund hab ich drüber geredet und er hat mir angeboten mir mit ihm ne gemeinsame weibliche sub zu suchen. naja. die finden wir nicht. und während sich die lage in der zwischenzeit zuspitzt, wird er von meinem flehen immer genervter und probiert mir meinen sadismus durch strengere erziehung auszutreiben. ich muss wohl nicht extra erwähnen dass das lächerlich ist und nicht funktioniert.
schluss machen ist eigentlich keine option und nur der allerletzte ausweg,weil ich ihn wirklich liebe.

Kann mir bitte irgendjemand helfen?
Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren, und dem Erwerben des Begehrten vernichtet zu werden, ist Sehnsucht. -Kant

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 421
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Unterdrückter Sadismus=> Chaos

Beitrag von Kätzchen » 26. Mär 2018 17:18

Mir macht dein Bericht von Kontrollverlust schon arg Sorgen. Das klingt absolut nicht gut.
Immer stärker werdende Bedürfnisse kennen wohl viele von uns, aber die meisten können sich dann zurückhalten.

Hast du schon mal versucht, die Energie durch Sport (vielleicht sogar Kampfsport?) rauszulassen?
Ansonsten würde mir echt nur einfallen, dass du dich da wirklich an nen Psychotherapeuten wendest, der mit dir daran arbeitet.ISt ja schcon sehr wichtig, dass das nicht eskaliert...

Benutzeravatar
ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 546
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: Unterdrückter Sadismus=> Chaos

Beitrag von ponos » 26. Mär 2018 18:18

Also einen gewissen Stau kann ich durchaus nachvollziehen. Bei mir ist das aber etwas grundsätzlich anderes als "Aggression ablassen" - das tue ich zwar auch ab und an, wäre aber niemals etwas, das ich innerhalb der Beziehung tun würde (außer es wäre mal ein Sonderfall und Sub fände das okay). Auf jeden Fall würde ich das auch dann nicht regelmäßig tun wollen. Und mit BDSM hat das bei mir nichts zu tun.
Ich will da jetzt kein "ich richtig, du falsch" draus stricken, aber das, was du beschreibst, hört sich ehrlich gesagt auch für mich problematisch an. Ist das bei dir überhaupt ein sexuelles Bedürfnis? Was genau willst du denn genau befriedigen? Generelle Zerstörungslust? Wut? Hass? Irgendwas anderes, was du versuchst, zu ventilieren?

Antworten

Zurück zu „BDSM & Beziehungen“