Freundin hatte gefährlichen Freund

Alles zum Thema BDSM und soziale Kontakte (Partner, Eltern, Freunde etc.)

Moderatoren: Kaoru, Egianor, Kuscheltier

Benutzeravatar
Jackie
Schreiberling
Beiträge: 53
Registriert: 22. Mär 2015 19:48

Freundin hatte gefährlichen Freund

Beitrag von Jackie » 24. Jun 2016 16:51

Hallo!

Eine gute Freundin von mir, war mit nem Typen zusammen, der wie sie sagt, wahrscheinlich auch auf SM stand (sie selbst steht nicht drauf). Allerdings hat er sie beim Sex gewürgt ("nur" relativ leicht, aber ohne das sie eindeutig "Ja" gesagt hat) und sie sagte auch am nächsten Morgen hat sie am Rücken blaue Flecke gehabt.
Ihr Freund hat mit ihr das Thema (BD)SM gar nicht angesprochen und ist sich anscheinend selbst nicht im klaren über seine Neigungen.

Meiner Meinung nach, sollte man grade bei Atemspielen SEHR drauf achten, dass man sicher spielt. Der Freund war meiner Meinung nach sowieso nen Arschloch der einfach keine Empathie hat und sie auch quasi zum Sex gedrängt hat. :cry:
Was sagt ihr dazu?

weiss nicht genau, ob das hier das richtige Unterforum ist, falls es nicht passt bitte verschieben! :)
Bereue nicht Sachen die du getan hast, bereue Sachen die du NICHT getan hast!

Benutzeravatar
Lordium
Schreiberling
Beiträge: 71
Registriert: 7. Apr 2016 01:34

Re: Freundin hatte gefährlichen Freund

Beitrag von Lordium » 24. Jun 2016 17:37

Hi Jackie,

Die Frage ist wie gut du mit deiner Freundin befreundet bist und was du riskieren willst.

1. Möglichkeit du sprichst noch mal in Ruhe mit ihr. Zeigst ihr auch die SMJG und sag ihr das sie selbst bewusst sein soll und mach ihr Mut. Wenn ihr Freund nicht mit sich reden lässt soll sie ihn abschießen.

2. Du sprichst mit dem Freund und machst im klar das ,dass nicht so geht. Sag im das es wohl bei im in den Bereich BDSM geht und gib im Hilfe Stellung wie er da mit umgehen kann und mache in vertraut mit SSC. Das Problem ist bei der Sache nur das du richtig Krach mit deiner Freundin bekommen kannst da du dich in ihre Beziehung einmischst.

Benutzeravatar
Jackie
Schreiberling
Beiträge: 53
Registriert: 22. Mär 2015 19:48

Re: Freundin hatte gefährlichen Freund

Beitrag von Jackie » 24. Jun 2016 17:46

Lordium hat geschrieben:Hi Jackie,

1. Möglichkeit du sprichst noch mal in Ruhe mit ihr. Zeigst ihr auch die SMJG und sag ihr das sie selbst bewusst sein soll und mach ihr Mut. Wenn ihr Freund nicht mit sich reden lässt soll sie ihn abschießen.

2. Du sprichst mit dem Freund und machst im klar das ,dass nicht so geht. Sag im das es wohl bei im in den Bereich BDSM geht und gib im Hilfe Stellung wie er da mit umgehen kann und mache in vertraut mit SSC. Das Problem ist bei der Sache nur das du richtig Krach mit deiner Freundin bekommen kannst da du dich in ihre Beziehung einmischst.
Du hast da glaub ich was überlesen. :) Die beiden sind nich mehr zusammen (und eig. hatten die auch nur so ne Art "Friends with benefits" "Beziehung. )
Denkst du ich sollte trotzdem mit ihm reden? Er hat jetzt ne Andere, Sie hängt allerdings noch an ihm und sie sind noch mehr oder weniger befreundet. Wobei selbst diese Freundschaft eher... deeskruktiv... ist sag ich mal...
Z.B. verlangt er ständig, das sie zu ihm kommen soll, in einem Ton der einfach nur überheblich ist. Er hat sie zb um halb 2 Uhr nachts angesimst, und gefragt ob sie mit ihm zu McD gehen will. Ich war grade zu Besuch und sie hat deshalb abgesagt und es auch begründet. Dann hat er erstmal ewig diskutiert und dann "Fahr zur Hölle" geschrieben. Seeeehr net.. :sfire:
Bereue nicht Sachen die du getan hast, bereue Sachen die du NICHT getan hast!

Benutzeravatar
ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 534
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: Freundin hatte gefährlichen Freund

Beitrag von ponos » 24. Jun 2016 19:46

Ich verstehe gerade nicht, was für eine Frage du überhaupt stellen willst.
Ist er ein Arschloch? Vermutlich.
Tut es deiner Freundin gut, sich fernzuhalten? Ich denke ja.
Was bietet sich an, zu tun? Sprich deine Freundin darauf an, was dir aufgefallen ist. Was sie dann daraus macht, ist mMn ihre Sache. Ich jedenfalls hätte mich in meiner letzten Beziehung über offen kommunizierte Meinungen meines weiteren Umfeldes sehr gefreut (rückblickend).

Benutzeravatar
Lordium
Schreiberling
Beiträge: 71
Registriert: 7. Apr 2016 01:34

Re: Freundin hatte gefährlichen Freund

Beitrag von Lordium » 24. Jun 2016 22:40

Oh da habe ich wohl wirklich was überlesen. Sorry.

Wenn er wirklich ein Arschloch ist: Kommt eben immer bei einem die Frage auf wo die liebe erstaunlicher weise hin fallen kann.

Aber das Problem bleibt will man die Freund/-in von so einem Arschloch (das weibliche Gegenstück fällt mir gerade nicht ein) bringt man sehr schnell sich den Freund/-in gegen sich auf und dann wird es schwieriger ihr bei zu stehen und noch Kontakt zu halten falls er/sie doch mal den Absprung machen möchte

Benutzeravatar
Sirenensang
Board-Fanatiker
Beiträge: 827
Registriert: 25. Sep 2010 01:30

Re: Freundin hatte gefährlichen Freund

Beitrag von Sirenensang » 25. Jun 2016 13:53

Lordium hat geschrieben:Arschloch (das weibliche Gegenstück fällt mir gerade nicht ein)
Auch Frauen haben Arschlöcher. :D

(Sorry, sorry...)

Also ich würd sagen, gut, dass sie auseinander sind, Beziehungen mit Leuten, die nicht nach Konsens fragen, kann ich generell nicht empfehlen. Nach meinem Geschmack sollte der Mensch überhaupt keine Freund*innen haben. Ich würde mich vermutlich einmischen und sagen, dass sie den Typen ganz fallen lassen sollte.

Aber ja, das kann auch Stress mit Deiner Freundin bedeuten. Ich finde nur, dass es das wert is.

Antworten

Zurück zu „BDSM & Beziehungen“