Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Alles zum Thema BDSM und soziale Kontakte (Partner, Eltern, Freunde etc.)

Moderatoren: Kuscheltier, Egianor, Kaoru

runter
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: 9. Jul 2012 14:54

Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von runter » 9. Jul 2012 15:26

Hi, hoffentlich bin ich mit 26 nicht zu alt für dieses Forum aber ich fande das hier ganz sympathisch.

Ich habe schon extrem lange eine Vorliebe für Bondage und unterwürfige Frauen, die alles tun was man ihnen sagt. Deswegen würde ich sehr gerne meine Freundin betrügen um endlich einmal meine Wünsche zu erfüllen. Ich will einfach dieses Kribbeln im Bauch und die Aufregung einer frischen Bekanntschaft, suche deshalb nach unverfänglichen Spieltreffen und keine 24/7 Geschichte.

Jetzt frage ich mich natürlich wie man das am besten erreicht...

Zunächst denke ich das diese Onlinegeschichten nichts sind. Die Anonymität des Internets wird bestimmt dafür Sorgen das alle weiblichen Subs so mit Nachrichten zugespamt werden, das meine da nicht mehr herraus sticht. Weiterhin habe ich auch keine Lust monatlich viel Geld für sowas abzutrügen. Kontakte Online zu suchen ist mir irgendwie unsympatisch.

Reale Treffen wären also Toll. Außerdem habe ich keine großen Probleme Frauen anzusprechen und halte mich noch für einigermaßen Charismatisch.

Nunja, da bieten sich zum einen diese Stammtische an. Nur leider habe ich keine so rechte Vorstellung was dort abläuft. Meines Erachtens ist es doch unerwünscht dort zum "Baggern" zu erscheinen oder? Ich stelle mir den Altersdurchschnitt auch sehr hoch und die Runde eher klein vor. Außerdem kann ich mir kaum vorstellen das es viele devote Frauen an solche Stammtische zieht. Ich denke das liegt zum einen an den Männlich behafteten Begriff Stammtisch, zum anderen vielleicht an der Schüchternheit. Ich denke persönlich das die meisten Damen dort mitbringsel ihrer Doms sind oder irre ich mich da? Hat man realistische Changen auf solchen Stammtischen Damen für kürzere Treffen zu finden?

Wo kann man da sonst hingehen?

Persönlich würde ich mir ganz normale Clubs/Discos/Festivals/Feiern wünschen, in welchen das Publikum eine Vorliebe für SM hat. Das wenn ich mich mit einen Mädel gut verstehe die Wahrscheinlichkeit wenigstens vernüftig hoch ist, dass sie meine Vorlieben teilt. Gibt es denn sowas?

Benutzeravatar
Egianor
Super Moderator
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von Egianor » 9. Jul 2012 15:52

Mal abgesehen davon, dass ich es absolut daneben finde, seine Partnerin _geplant_ zu betrügen (ehrlich - wenn man in einer Partnerschaft nicht offen miteinander reden kann, sollte man sie vielleicht überdenken. Aber geplant betrogen zu werden hat einfach niemand verdient), sind SMJG-Stammtische gerantiert nicht der richtige Ort zum baggern, denn das ist da ganz einfach strikt verboten. Auch wenn dort durchaus weibliche Single-Subs sind.
Wie das auf anderen Stammtischen aussieht, kann ich nicht beurteilen. Wenn ich mir Deinen Post so durchlesen, kann ich mir aber vorstellen, dass Du recht hast. Ohne Dich jetzt angreifen zu wollen: ich würde mich sehr unwohl fühlen, von Männern mit Deinen Motivationen umgeben zu sein und solche Orte wohl eher meiden.

Ich werde mir jetzt keine Gedanken darum machen, wie ich Dir helfen kann, Deine Freundin zu betrügen.
Mein Rat wäre also: sprich mit ihr. Vielleicht steht sie dem Ganzen ja durchaus aufgeschlossen gegenüber und wenn sie nicht mitmachen will, so hat sie eventuell ja nichts dagegen, wenn Du Dir eine Spielpartnerin suchst, mit der Du Dich ausleben kannst.
Es gibt einen haufen Paare, bei denen ein Gespräch wahre Wunder bewirkt hat. Oder die nebenher Sexbeziehungen führen und damit wunderbar klarkommen (auch unter Vanillas übrigens). Von daher würde ich da nicht von vorneherein Schwarzmalerei betreiben und es auf einen Versuch ankommen lassen.
Und wenn das so garnichts für sie ist, dann überleg Dir, was Dir wichtiger ist: sie oder das sexuelle Abentuer. Aber bleib ehrlich, alles andere ist meines Erachtens sehr daneben.

Zum Thema Outing findest Du hier Informationen.
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

gorogoro
Orga
Beiträge: 153
Registriert: 9. Jul 2011 18:15

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von gorogoro » 9. Jul 2012 15:54

Ich halte nichts davon, deine Freundin zu betrügen. Sprich offen mit ihr über deine Fantasien.

Dadurch, dass das Baggerverbot besteht, kommen auch häufig Single-Frauen, eben auch Devote.

Es gibt hier im Forum auch sehr viele Threads zu den Thema Partnersuche, in denen man etliche hilfreiche Tipps herausziehen kann. Aber wahrscheinlich sind diese nur Nachts sichtbar.

Benutzeravatar
Schildkroete
Vielschreiber
Beiträge: 467
Registriert: 26. Mai 2009 19:35

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von Schildkroete » 9. Jul 2012 16:03

Zu deiner (primären) Frage:
Siehe unsere Themensammlung: Partnersuche - Kontaktsuche - Partner finden
Deswegen würde ich sehr gerne meine Freundin betrügen..
Ggf. solltest du mit deiner Freundin sprechen! Beziehungen, egal welcher Art und Form, basieren auf einem Punkt: Vertrauen und dem Wunsch nach Verbindlichkeit. So offen diese Community (und Szene) in Fragen der Beziehungsform und Neigungen ist, wird diese nüchterne Feststellung eines geplannten Vertrauensmissbrauch dir keine Sympathiepunkte einbringen.

Für dein Vorhaben eignen sich "Seitensprung"-Portale wahrscheinlich besser als unsere Stammtische.
...and Homer, since you're dressed for it, I've got some
S and M for you -- scrubbing and mopping!

Benutzeravatar
nessi
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: 4. Apr 2011 18:46

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von nessi » 9. Jul 2012 16:13

Zu der Sache mit der Freundin wurde genug gesagt, daher mal was zu Stammtischen:
Die SMJG-Stammtische sind nicht zum Baggern, Spielen oder sowas, da hast du recht. Es ist jedoch so, dass bei den Stammtischen die Frauen-Männer-Verteilung ziemlich ausgeglichen ist. Der Altersdurchschnitt liegt je nach Stammi zwischen 20 und 22. Und die wenigsten Damen dort sind "Mitbringsel ihrer Doms". Nur, weil man im Bett devot ist, ist man trotzdem real ein normaler, selbstbewusster Mensch. Ich habe inzwischen sogar beobachtet, dass die weiblichen Neulinge hier wesentlich früher zu 'nem Stammi gehen, wenn sie erfahren haben, dass es sowas gibt, als die männlichen. Aber auf einem Stammi wen zu finden für "kurzes Spielen zwischendurch" halte ich für sehr unrealistisch. Bzw. ich halte es allgemein für unrealistisch, dass du eine Frau triffst und sie spontan auf die Frage "Hey, willst du dich heute nacht von mir wehrlos fesseln und dann schlagen und demütigen lassen?" freudig mit "Ja klar!" antwortet, selbst wenn sie BDSMlerin ist. Das liegt einfach daran, dass man für's Spielen doch den anderen erstmal kennen lernen muss, Vertrauen aufbauen usw. Das geht mMn nicht mal eben schnell über 'ner Cola und zwei Bier.
Tipps:
  • Red mit deiner Freundin. Schlag einfach mal vor, sie beim Sex ans Bett zu fesseln oder ähnliches. Vermeide es, klischeebehaftete Dinge zu sagen. Sowas wie "Hey ich steh auf SM, willst du meine Sklavin sein?" bringt nur vorurteilsbehaftete Bilder aus schlechten Filmen hoch. Lieber konkrete Dinge nennen, die du magst, es langsam angehen lassen und davor, dabei und danach viel reden. Oder du machst halt Schluss mit ihr und suchst dir in der BDSM-Szene 'ne neue Freundin. Aber betrügen, weil man zu feige ist zu reden, ist einfach nur scheiße.
  • Wenn du Kontakte in der Szene suchst, hör auf zu suchen. Geh auf Stammtische, beteilige dich im Chat oder im Forum, erzähl einfach mit den Leuten, lern sie kennen. Aber ohne den Hintergedanken bzw. die subtile Dauer-Message "Hm, ob das meine zukünftige Sklavin sein könnte?". Bau Freundschaften auf, auch wenn du mit diesen Leuten nie spielen würdest. (Denn es ist ja nicht der Sinn einer Freundschaft, dass es zwangsläufig auf spielen hinausläuft). Ich bin selbst weiblich und sub, habe aber im Endeffekt männliche, weibliche, devote, dominante, masochistische, sadistische usw Freunde. Ständiges Suchen macht dich nicht attraktiver, es lässt dich in den meisten Fällen lächerlich oder verzweifelt wirken.
Wer offen für alles ist, kann nicht ganz dicht sein. ;)

Hydrargyrum
Board-Fanatiker
Beiträge: 917
Registriert: 5. Dez 2009 18:07

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von Hydrargyrum » 9. Jul 2012 17:03

Dann auch von mir noch ein paar Gedanken zu deinem Post ^.^
runter hat geschrieben:um endlich einmal meine Wünsche zu erfüllen.
-Klingt für mich aber durchaus so als wäre in dieser Beziehung deutlicher Gesprächsbedarf auch ohne diese ganze Betrugsgeschichte. Dass man in einer Beziehung nicht _alles_ haben kann sollte klar sein, aber wenn du schon an dem Punkt bist an dem du von "endlich mal meine Wünsche erfüllen" redest, wäre es evtl an der Zeit zu hinterfragen ob ihr nicht nur noch einfach aus Gewohnheit zusammen seid.

-Jemanden so systematisch betrügen geht einfach mal gar nicht.

-Die Einstellung mit der du an die "Frauenjagd" herangehst, magst du zwar mit vielen (sogenannten) Doms teilen, aber nichtsdestotrotz ist das weder sympathisch noch besonders Erfolgsversprechend. Bessere Alternativen sind wie von Nessi schon genannt eine entspannte Haltung zu sich selbst, ein ruhen in sich auch ohne Beziehung. Je früher du aufhörst zu suchen, desto eher kann sich eine erfüllende Beziehung ergeben. Wer nur auf Krampf am suchen ist, findet vielleicht öfter wen für ein paar Nächte, aber nur selten die Frau fürs leben.
Gaige hat geschrieben:To HELL with the First Law!

MrCode
Orga
Beiträge: 922
Registriert: 23. Jan 2011 12:52

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von MrCode » 9. Jul 2012 22:20

Ich schließe mich hier auch mal meinen Vorpostern an. Ehrlichkeit ist für mich eine der wichtigsten Grundlagen überhaupt in einer Beziehung - offen und ehrlich kann man über alles reden und gemeinsam schauen, wie man damit umgeht. Aber sobald Lügen und Heimlichkeiten im Spiel sind, ist das Vertrauen einfach sehr schnell zerstört und dann macht die ganze Beziehung meines Erachtens keinen Sinn mehr.

Rede mit deiner Freundin, überlegt euch gemeinsam, wie ihr mit deinen Wünschen umgehen wollt. Vielleicht könnt ihr es zusammen mal ausprobieren und schauen, ob es deiner Freundin gefällt und ihr innerhalb eurer Beziehung spielen könnt. Vielleicht einigt ihr euch auf eine offenere Konstellation, bei der du eine Spielpartnerin hast - aber ich spreche hier bewusst von einer gemeinsamen Entscheidung, nicht davon, dass du sie betrügst. So etwas geht meines Erachtens einfach gar nicht.

Zur bewussten Suche, um auf Teufel-komm-raus jemanden zum Spielen zu finden - irgendwer, hauptsache willig - wurde ja auch schon einiges geschrieben. Ich glaube kaum, dass du auf diese Art wirklich jemanden finden wirst. Vielleicht klappt das mal auf einer Party für einen Abend, wenn da jemand genauso krampfhaft auf der Suche ist wie du, aber die Wahrscheinlichkeit, dass du einfach überall aneckst und erst recht alleine bleibst, ist bei einem solchen Ansatz recht hoch.

Auf den Stammtischen der SMJG ist Baggern ohnehin absolut unerwünscht, wir wollen bewusst eine ungezwungene Atmosphtäre schaffen und erhalten, in der man eben nicht direkt angebaggert wird und in der sich auch Singlefrauen austauschen können, ohne gleich als Freiwild zu gelten. Wir sind ja keine Partnervermittlung.

Benutzeravatar
seorel
Orga
Beiträge: 19
Registriert: 30. Jun 2012 18:15

Re: Beste Kontaktmöglichkeiten zu weiblichen Subs in Real?

Beitrag von seorel » 9. Jul 2012 22:30

Um dir mal etwas Hoffnung zu machen, ich hab selbst die Erfahrung mit Vanilla-Partnern gemacht (und mache sie) und kann dir bestätigen, dass viele Gespräche sehr konstruktiv verlaufen. Vorallem wenn du halt sagst, ich hätte gerne, dass ich dich fesseln darf, oder ich hätte gerne, dass du mich solange kratz, dass ich fast blutig bin, oder was auch immer. Eventuell wirst du nicht genau das bekommen was du willst. (Ich zB verzichte auf NS und einiges andere) Aber du wirst zum einen eure Beziehung um eine Dimension erweitern, sie wird dir eventuell dankbar für einen Einblick in eine neue Welt sein und du wirst deine Bedürfnisse vermutlich befriedigen können, wenn auch nciht alle deine Träume.
Du bist ein Stern, ich habs ganz genau gesehen, als deine Seele in deinen Augen stand und fähig war, die Welt zu wandeln.

Antworten

Zurück zu „BDSM & Beziehungen“