Freundin mit Masochistische Ader - Affäre - Aftercare viele Fragen

Alles zum Thema BDSM und soziale Kontakte (Partner, Eltern, Freunde etc.)

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

DWMMM
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 28. Aug 2019 16:35

Freundin mit Masochistische Ader - Affäre - Aftercare viele Fragen

Beitrag von DWMMM » 30. Aug 2019 23:38

Hallo, bin ganz neu im Forum und wenn ich ehrlich bin doch zur Zeit etwas durcheinander. - bin Legastheniker also RS-Fehler bitte ignorieren.

Ich 24m bin seit 4 1/2 Jahren mit meiner Freundin 21w zusammen, ich wusste immer schon das ich auf BDSM stehe, und wollte doch relativ am Anfang abchecken wie meine damals neue Freundin zu dem Thema steht, wir haben also ein spiel gespielt, immer wenn sie was dummes gemacht hat gab es Strafpunkte, die mussten dann "abgearbeitet" werden. Das haben wir dann irgendwann auch gelassen, keine Ahnung warum. Ich für meinen Teil bin Switcher wobei jedoch meine Dominante/Sadistische Seite wesentlich ausgeprägter ist. Meine Freundin ist wenn man so will auch Switcher jedoch wesentlich softer als ich. Sie mag auch Blümchen Sex, mit dem ich ehrlich gesagt meistens wenig anfangen kann. Ohne Fesseln Knebeln ect. geht bei mir kaum was.
Nun ist die Sache so dass meine Freundin kaum über das Thema reden will - sie geht allgemein Themen die ihr unangenehm sind aus dem Weg.
Viel stress, schlechter Sex und vieles mehr haben dann dieses Jahr dazu geführt dass Sie eine Affaire mit einem anderen Mann hatte. :eek2:
Nach viel Streit, Lügen ect. haben wir uns aber dazu entscheiden die Sache nochmals zu versuchen und die Beziehung nicht auf zu geben.

Jetzt habe ich vor einigen Tagen das Thema Sex angesprochen, und meine Freundin meinte dass ihr gewisse Praktiken die mir gefallen unteranderem auch Knebel Blowjobs und Klammern an Ihren Nippel nicht gefallen, und ihr auch eigentlich nie gefallen hätten. - Im großen und ganzen befindet sie sich meiner Meinung nach derzeit so oder so in einer art Selbstfindungsphase.

Ich werde vor allem nicht schlau aus dem Umstand dass ich ihr immer sie es sich neben mir im Bett selber macht, "Phantasie Geschichten" erzählen soll, meistens geht es darin um Sie wie sie in der Schule etwas falsch gemacht hat und dafür bestraft wird, gefesselt geknebelt und anschließend gefickt.
Diese Geschichten machen sie dann immer extrem an, auch hatten wir schon Sessions sie selber darum gebettelt hat zb. den Strom an ihren Nippeln zu erhöhen, oder sich absichtlich bei den Schlägen verzählt hat und wir von neuem anfangen mussten :wink:

Nun hätte ich einige (viele) Fragen an die Community hier:

-hat wehr Ähnliche Erfahrungen gemacht?

-hat wer Erfahrung damit dass sich Vorlieben ändern?

-kann man eine Masochistische Ader eventuell verstärken?
(Wenn es ihr gefällt dass ich ihr während dem GV mit dem Rohrstock Striemen auf den Arsch haue dann sollte Sie doch Masochistisch sein oder?)

-ich habe, und das erscheint mir mittlerweile doch sehr wichtig nach vielem lesen hier im Forum, das Aftercare immer außer acht gelesen, und meine Freundin hatte einmal einen relativ schlimmen Absturz, wobei mir das erste jetzt bewusst wird das es ein solcher war. Meine Freundin meint immer sie fühle sich wenn ich sie im Spiel erniedrige oder schlage wie ein Objekt und nicht geliebt. - Wie macht ihr das?

-hat wer Erfahrung mit Affären und dass es nachher doch wieder funktioniert hat.

Sorry für die vielen Fragen ich bin echt am verzweifeln.

DeepSpace9
Schreiberling
Beiträge: 32
Registriert: 27. Aug 2019 14:19

Re: Freundin mit Masochistische Ader - Affäre - Aftercare viele Fragen

Beitrag von DeepSpace9 » 31. Aug 2019 01:18

Hallo lieber DWMMM,

ich kann dir leider nur eine Frage beantworten, und zwar kann ich dir ein paar Sachen zum Thema Aftercare erzählen.

Gleich vorweg - Aftercare ist verdammt wichtig!!!
Bei einem emotionalen Absturz des Subs ist es schwierig, dir konkrete Tipps zu geben -jeder Mensch ist anders. Deshalb jetzt erstmal ein paar grundsätzliche Aftercare-Ideen:
  • fest in den Arm nehmen
  • ihr sagen, dass du stolz auf sie bist und sie eine brave Sub war
  • ihr sagen, dass sie bei dir sicher ist
  • sie duschen/baden, also du seifst sie ein und machst sie sauber und trocknest sie ab und so
  • sie massieren
  • sie eincremen, vielleicht mit einer Lotion etwaige Stellen/blaue Flecke der Session behandel
  • nach längeren Sessions sowieso wichtig: Essen und trinken! Bereite vor der Session eine Kleinigkeit vor und serviere ihr es danach
  • zusammen ein kleines Schläfchen machen, während du sie in deinen Armen hältst
Das sind Sachen, die ich mache. Natürlich muss man davon nicht alles machen, aber es ist schön, ein paar davon zu kombinieren. Probier einfach aus, was ihr davon gut gefällt und gehe auch wirklich auf ihre Bedürfnisse ein. Jetzt zum emotionalen Absturz: Aus meiner Erfahrung hilft ganz viel reden und festhalten. Kommunikation ist extrem wichtig beim BDSM, und es scheint mir, als hättet ihr davon zu wenig. Wenn sie sich erniedrigt und nicht geliebt fühlt, dann versichere ihr danach mit Worten und Gesten, dass es doch so ist. Geh nicht einfach nach der Session weg, lass sie nicht allein! Sie braucht dich dann mehr, als du vielleicht denkst!

So, das sind meine Gedanken zum Thema Aftercare, vielleicht helfen sie dir ja!

LG DS9
Not all those who wander are lost.

Happyasaslave
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 10. Apr 2019 01:17

Re: Freundin mit Masochistische Ader - Affäre - Aftercare viele Fragen

Beitrag von Happyasaslave » 18. Sep 2019 11:43

DeepSpace9 hat geschrieben:
31. Aug 2019 01:18
Hallo lieber DWMMM,

ich kann dir leider nur eine Frage beantworten, und zwar kann ich dir ein paar Sachen zum Thema Aftercare erzählen.

Gleich vorweg - Aftercare ist verdammt wichtig!!!
Bei einem emotionalen Absturz des Subs ist es schwierig, dir konkrete Tipps zu geben -jeder Mensch ist anders. Deshalb jetzt erstmal ein paar grundsätzliche Aftercare-Ideen:
  • fest in den Arm nehmen
  • ihr sagen, dass du stolz auf sie bist und sie eine brave Sub war
  • ihr sagen, dass sie bei dir sicher ist
  • sie duschen/baden, also du seifst sie ein und machst sie sauber und trocknest sie ab und so
  • sie massieren
  • sie eincremen, vielleicht mit einer Lotion etwaige Stellen/blaue Flecke der Session behandel
  • nach längeren Sessions sowieso wichtig: Essen und trinken! Bereite vor der Session eine Kleinigkeit vor und serviere ihr es danach
  • zusammen ein kleines Schläfchen machen, während du sie in deinen Armen hältst
Das sind Sachen, die ich mache. Natürlich muss man davon nicht alles machen, aber es ist schön, ein paar davon zu kombinieren. Probier einfach aus, was ihr davon gut gefällt und gehe auch wirklich auf ihre Bedürfnisse ein. Jetzt zum emotionalen Absturz: Aus meiner Erfahrung hilft ganz viel reden und festhalten. Kommunikation ist extrem wichtig beim BDSM, und es scheint mir, als hättet ihr davon zu wenig. Wenn sie sich erniedrigt und nicht geliebt fühlt, dann versichere ihr danach mit Worten und Gesten, dass es doch so ist. Geh nicht einfach nach der Session weg, lass sie nicht allein! Sie braucht dich dann mehr, als du vielleicht denkst!

So, das sind meine Gedanken zum Thema Aftercare, vielleicht helfen sie dir ja!

LG DS9
HI, also ich war noch nie in so einer Situation, aber habe sowas schon mitgekommen und mein Partner hat ähnliches erlebt. So wie du das beschreibst, hört es sich so an als sei sie eben nicht soo devot und masochistisch. Eine Neigung kann man halt nicht erzwingen. Du muss etwas darauf verzichten können oder ihr harmoniert einfach nicht. Klar ist das hart, aber die Affäre ist ja eigentlich ein Beweis, dass es bei euch sexuelle nicht funktioniert. Ob dann die Beziehung trotzdem hält kommt drauf an wie wichtig euch sex ist. Ihr ja scheinbar schon, sonst wäre sie nicht fremd gegangen. Ist eine schwierige Situation. Ich wäre lieber für ein enden mit Schrecken, statt ein Schrecken ohne Ende, aber müsst natürlich ihr heiße Wissen

Happyasaslave
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 10. Apr 2019 01:17

Re: Freundin mit Masochistische Ader - Affäre - Aftercare viele Fragen

Beitrag von Happyasaslave » 18. Sep 2019 11:50

DWMMM hat geschrieben:
30. Aug 2019 23:38
-hat wer Erfahrung damit dass sich Vorlieben ändern?
Nein eine Vorliebe /Neigung ist einfach da bzw angeboren. Manches bemerkt man erst später, aber man kann es sich nicht aussuchen, was man mag.
DWMMM hat geschrieben:
30. Aug 2019 23:38
-kann man eine Masochistische Ader eventuell verstärken?
(Wenn es ihr gefällt dass ich ihr während dem GV mit dem Rohrstock Striemen auf den Arsch haue dann sollte Sie doch Masochistisch sein oder?)
masochismus heißt eig durch schmerz im allfeim erregt zu werden vlt mag sie ja dabei nur die Situation, die machtlosigkeit etc.. Also ich bin stark masochistisch und es wird auch nicht schwächer, deswegen glaube ich auch nicht, dass es andersrum funktioniert
DWMMM hat geschrieben:
30. Aug 2019 23:38
-ich habe, und das erscheint mir mittlerweile doch sehr wichtig nach vielem lesen hier im Forum, das Aftercare immer außer acht gelesen, und meine Freundin hatte einmal einen relativ schlimmen Absturz, wobei mir das erste jetzt bewusst wird das es ein solcher war. Meine Freundin meint immer sie fühle sich wenn ich sie im Spiel erniedrige oder schlage wie ein Objekt und nicht geliebt. - Wie macht ihr das?
Vlt in den Arm nehmen mit ihr reden,. Ich finde es schwierig, da ich persönlich es mag mich als Objekt zu vielen. Ihr solltet vlt wirklich nochmal ganz genau reden ob sie das wirklich mag. Allgemein zum aftercare empflehe ich halt viel nahe vlt kuscheln etc.
DWMMM hat geschrieben:
30. Aug 2019 23:38
-hat wer Erfahrung mit Affären und dass es nachher doch wieder funktioniert hat.
Persönlich noch nicht, aber was ich mitbekommen habe ist es sehr schwer. Das Vertrauen ist halt erstmal komplett weg meist.
Zuletzt geändert von Seelenoede am 23. Sep 2019 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung gefixt

Benutzeravatar
nikkicurious
Zaungast
Beiträge: 20
Registriert: 13. Sep 2011 11:54

Re: Freundin mit Masochistische Ader - Affäre - Aftercare viele Fragen

Beitrag von nikkicurious » 27. Sep 2019 23:29

..kann man solche Neigungen verstärken?

..ich denke schon, es gibt schon so etwas wie einen Trainingseffekt. Die Grundneigung auf Schmerz zu stehen, kann man nicht lernen, denke ich, hat man, oder hat man nicht. Aber es gibt bei mir viele Sachen, die ich früher völlig abgelehnt habe und dann, nach dem es versucht worden ist, nach einigem drüber Nachdenken, dann doch auf einmal geil finde. Bei mir z.B. Ohrffeigen, das fand ich früher absolut darüber und so erniedrigend, dass es eben schon wieder ungeil war. Irgendwann ist es auf die Seite der must haves gerutscht.

Aftercare... ohne das Wort jemals benutzt zu haben...
Für mich gaaanz wichtig, fast schon existenziell.
Man begibt sich so sehr in die Abhängigkeit und taucht so weit in diese Zwischenwelt ein, dass es total wichtig ist, da auch wieder abgeholt zu werden. Ich kann super fliegen, aber bei der Landung brauche ich Hilfe. Fest in den Arm genommen zu werden, zärtliche Worte, streicheln, auch Lob muss bei mir sein. Das auch ganz ohne Absturz.
...ich bin schön, klug und gebildet, aber das Beste an mir ist meine grenzenlose Bescheidenheit...

Antworten

Zurück zu „BDSM & Beziehungen“