Selbst-Spanking...

Für alles, was mit Schmerzen und Körperreaktionen zu tun hat, seid ihr hier richtig

Moderatoren: Kaoru, Egianor, Kuscheltier

Benutzeravatar
Furion_
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 106
Registriert: 27. Jan 2006 22:55

 

Beitrag von Furion_ » 16. Feb 2006 13:07

Hm...ich hab mir mal mit der Gerte auf die Wade gehaun...da is zwar genug Muskulatur, aber dadurch dass ich
voll abgezogen hab, hat es schon 'etwas' wehgetan^^. Hab das aber eben nur gemacht um zu testen wie argh es wirklich
wehtut, da diejenige, die mir mal den Hintern 'versohlt' hat, sich das nicht getraut hat.

Aber regelmäßig oder so kann ich mir das jetzt auch nicht vorstellen...da fehlt doch das Gesicht, dass dann
in dein Schmerzverzehrtes Gesicht grinst :)
lg Furion_

Diana
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 17
Registriert: 4. Sep 2005 16:09

 

Beitrag von Diana » 25. Feb 2006 21:45

Hallo, *verwundert in die Runde Wink*

Ich frage ich mich allen Ernstes wo da das Problem dabei sein soll, sich selbst das Bedürfnis, Geschlagen zu werden, Schmerzen zu erleiden und zu erdulden, zu geben und zu befriedigen? Nun ja, es wurde schon angedeutet, "du hällst es nicht aus" ... aber wie willst du es dann von einem anderen aushalten, hmm.. das wäre dann meiner Ansicht nach nicht mehr einvernehmlich, oder?
Und das andere Argument: Mann will doch einen Partner der einen so behandelt... klar! Das steht hier aber nicht zur Debatte, denn es gibt eben gerade keinen Partner, der für einen da ist. Man muss sich selbst der Partner, oder der Herr sein. (Natürlich ist das schwehrer, das war ja schließlich die Frage, wie am besten zu bewerkstelligen! Oder?)

Ich finde es ist nicht viel anderes als Selbstbefriedigung - wieso es bei vielen so einen Skrupel hervorruft ... verstehe ich nicht ganz. Zu Selbstbefriedigung sagt ihr doch sicher auch nicht "Nein Danke, ist nichts für mich" - schon gar nicht wenn gerade keine Pratner vorhanden ist... Also, geht es doch hier um was anderes... Ich tippe mal auf Skrupel irgendwelcher Art - Vielleicht Erziehung zu: "Du sollst dich nicht selbst verletzen!"

Also, einfach klar machen: "Es ist dein eigener Wille (nenne ihn pervers wenn du willst - oder nenne ihn privat und ganz normal), du weißt wofür du dich bestrafst, du weißt was du verdienst, und du kannst dein eigener Herr sein - gleichzeitig liebst du dich dabei mehr und mehr... so ist das denke ich...

LG.
"Zu leben begonnen hatte er erst an jenem Tag als er sich der Truppe anschloß, in dem Augenblick als er zu dienen begann als der Letzte und Einfachste unter ihnen." aus Henry Miller's Das Lächeln am Fuße der Leiter

Benutzeravatar
Merle
Zaungast
Beiträge: 7
Registriert: 26. Aug 2013 22:22

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von Merle » 27. Aug 2013 21:56

Bevor ich das erste mal Spanking passiv erlebt habe, habe ich mich eine längere Zeit selbst versohlt.

Zuerst habe ich mich dabei komisch gefühlt aber mit der Zeit war es schön und wenn die helfende Hand von dem Partner nicht da ist, was bleibt einen anderes übrig, wenn man unbedingt einen glühenden Po haben möchte? :P

Ich muss sogar sagen, das ich viel mehr aushalte, wenn ich mich selbst versohle, als wenn es mein Freund tut. Naja liegt halt daran das man es selber tut und nicht ein anderer, oder?

Und kreativ bin ich dabei auch gewesen :D Da kann ein Wärmekissen, Brennesseln und natürlich Finalgon doch schon recht hilfreich sein ;)
Merle

Benutzeravatar
Fluffi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 438
Registriert: 13. Jun 2007 21:54

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von Fluffi » 9. Sep 2013 17:01

Habe ich letztens erst mit meiner echten Reitgerte ( Zum Glück hat die noch keiner entdeckt ) ausprobiert. Hat mir keinen Spaß gemacht ohne Partnerin.

julian93
Zaungast
Beiträge: 11
Registriert: 30. Sep 2013 13:31

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von julian93 » 2. Okt 2013 19:13

so geht es mir auch!
Ich habe schon ein par mal vor der cam als skalve gedint aber alles an sich slerb zu machen ist nicht einfach und ich muss zugeben, dass ich desöftern dan abgebrochen habe wiel es ja relativ einfach ist.
aber bei gewissen dingen wenn man(n) es doch selber will geht es schon mit überwingung. das muss man sich ja schlislich auch wenn man es live macht ;)
Hey bin neu hier und will mich mal bissel informiren, da mich das thema sehr intersirt und ich einsteigen möchte :)
also meldet euch wenn ihr mir dabei helfne wollt! DANKE! :)
Julian

Benutzeravatar
Fluffi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 438
Registriert: 13. Jun 2007 21:54

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von Fluffi » 9. Jan 2014 18:40

Das wäre sowieso nicht meins mit dieser Online Skl..Spielerei.

Anderes Problem ist auch. Ich komm mit der Gerte kaum klar ohne mich dabei zu verrenken, wenn ich meinen eigenen Hintern treffen will. Das geht mit dem Flogger schon einfacher aber sonderlich sinnvoll erscheint es mir trotzdem nicht. Gut. Ich hab dann Schmerzen, vielleicht kurz Lust. Aber ohne Partnerin, die einen noch zusätzlich dabei ärgert, zergt, droht, sonst was, ist es meiner Meinung nach trotzdem nur eines. Absolut langweilig.

Kann mir zwar diese Partnerin in Fantasie vorstellen aber nee. Das ist mir dann doch alles viel zu doof.

Benutzeravatar
Adri-san
Vielschreiber
Beiträge: 294
Registriert: 13. Apr 2011 21:21

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von Adri-san » 18. Apr 2014 18:58

Ich finde da fehlt doch dann irgendwie der ganze Spaß an der Sache.
Das ist einfach nicht dasselbe wenn man es selber macht.

glumanda

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von glumanda » 12. Jul 2014 01:12

Direkt sich selbst zu schlagen geht irgendwie nicht finde ich. Meistens haut man einfach zu sachte zu, weil man einfach genügend Schwung aufbauen kann. Zumindest was den Po betrifft. Wenn man sich selber Schmerzen zufügen will, geht das am besten mit irgendwelchen quälenden Hilfsmitteln wie zB Klammern, die ganz von selbst ihre Arbeit verrichten. Wobei das am Popschi sicherlich schwierig sein kann, die dort anzubringen. :lol:

Nicole...
Zaungast
Beiträge: 9
Registriert: 4. Apr 2015 21:58

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von Nicole... » 8. Apr 2015 14:32

Ich persönlich finde Selbstspanking nicht so gut.
Habs zwar schon ausprobiert aber es gefällt mir nicht mich selber zu schlagen weil ich mir da iwie dumm vorkomme und von den schmerzen her bringt mir das auch nichts..

Benutzeravatar
forstler
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 11. Jan 2015 23:12

Re: Selbst-Spanking...

Beitrag von forstler » 5. Mai 2015 21:31

Ich hab mir auch schon des öfteren selber den po versohlt. :-D aber dabei kommt einfach kein feeling durch. Man spürt zwar den schmerz, aber die Spannung ( wan kommt der Schlag, wo triffts mich, wie fest...) ist nicht da.
Deshalb ist es dann auch nicht wirklich erregend..

Antworten

Zurück zu „S/M“