Nadeln?

Für alles, was mit Schmerzen und Körperreaktionen zu tun hat, seid ihr hier richtig

Moderatoren: Egianor, Kaoru, Kuscheltier

Benutzeravatar
Idun
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1290
Registriert: 6. Jul 2008 20:54

Re: Nadeln?

Beitrag von Idun » 6. Aug 2014 12:35

Wie gesagt: Deshalb frage ich ja. Meine besonders gute Wundheilung hat in den letzten Jahren arg nachgelassen, deshalb hätte ich solche Spielchen gerne so sicher wie möglich. Auf "Herr Doktor, ich habe da so eine komische Sache an meiner Brust" habe ich wenig Lust :D
"Choose your enemies carefully 'cos they'll define you, make 'em interesting 'cos in some ways they'll mind you/They're [...] gonna last with you longer than your friends" (U2 - Cedars of Lebanon)

Benutzeravatar
Kim
Schreiberling
Beiträge: 36
Registriert: 6. Mär 2010 09:56

Re: Nadeln?

Beitrag von Kim » 6. Aug 2014 14:15

kick hat geschrieben: Denk nicht, dass das easy ist, es gibt Nadeln, die tun ziemlich weh.
Linda, an was für spezielle Nadeln denkst du da?

Benutzeravatar
kick
Zaungast
Beiträge: 22
Registriert: 24. Nov 2013 12:24

Re: Nadeln?

Beitrag von kick » 7. Aug 2014 18:57

Je stumpfer desto schmerzhafter.

Parash schreibt 'Der Schmerz ist nicht groß'. Das kommt daher, weil er eher medizinische Injektions-Kanülen verwendet. Mit normalen Nadeln, die nicht so wahnwitzig scharf sind, geht es schmerzmäßig ganz anders zur Sache.

Benutzeravatar
Liz18
Schreiberling
Beiträge: 33
Registriert: 4. Jul 2013 19:42

Re: Nadeln?

Beitrag von Liz18 » 9. Aug 2014 14:22

Es ist ja wiederholt darauf hingewiesen worden, dass man sterile Nadeln direkt aus der Einmalverpackung verwenden soll. Es gibt ja leider viele Fälle, wo sich jemand mit HIV infiziert hat, weil er eine gebrauchte Injektionsnadel verwendet hat.
Schuld daran ist der Hohlraum der Injektionsnadeln. Normale Nadeln kann man durch Abwischen mit einem Taschentuch mit Desinfektionsmittel zwar nicht sterilisieren, aber recht gut desinfizieren, sofern das Metall blank ist. Mit Hohlnadeln geht das nicht, weil das Röhrchen unzugänglich ist.

Benutzeravatar
Tonia
Schreiberling
Beiträge: 26
Registriert: 21. Aug 2012 18:05

Re: Nadeln?

Beitrag von Tonia » 17. Aug 2014 18:34

Wusstet ihr, dass noch vor wenigen Jahrzehnten Ohrlöcher häufig mit heißen (glühenden) Nadeln gestochen wurden?
Allein der Gedanke hat, finde ich, eine irre Faszination :sfire: . Haben wir uns aber noch nicht getraut.

Sterilität ist dabei garantiert. Allerdings muss man darauf achten, dass möglichst wenig Ruß auf die Nadel kommt. Also Gasflamme (z.B. Feuerzeug). Und die Nadel nur über die Flamme halten, nicht hinein.

Benutzeravatar
Idun
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1290
Registriert: 6. Jul 2008 20:54

Re: Nadeln?

Beitrag von Idun » 19. Aug 2014 10:29

Ich hatte letzte Woche mein erstes Mal :D wehgetan hat es kaum, eher wie ein Mückenstich. Allerdings hätten wir die Nadel etwas länger drin lassen sollen und ich hätte weniger Kopfschmerzen haben sollen, denn ich habe noch immer einen schönen blauen Fleck. Okay, mittlerweile ist er gelb. :lol:

Aber die Erfahrung war es echt wert. Ich find's geil.
"Choose your enemies carefully 'cos they'll define you, make 'em interesting 'cos in some ways they'll mind you/They're [...] gonna last with you longer than your friends" (U2 - Cedars of Lebanon)

Benutzeravatar
Nadja
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 50
Registriert: 1. Mär 2010 19:17

Re: Nadeln?

Beitrag von Nadja » 28. Aug 2014 12:36

Tonia hat geschrieben:Wusstet ihr, dass noch vor wenigen Jahrzehnten Ohrlöcher häufig mit heißen (glühenden) Nadeln gestochen wurden?
Allein der Gedanke hat, finde ich, eine irre Faszination :sfire:
Normale Nadeln kühlen sehr schnell ab.
Wenn die Nadel noch glühen soll, während sie eingestochen wird, braucht man eine spezielle Nadel, die so dick ist, dass sie die Hitze noch eine Weile hält.
Und dafür sollte die Flamme dann auch was größeres sein, also z.B. ein Gasbrenner (Lötlampe) aus dem Baumarkt.

Benutzeravatar
Liz18
Schreiberling
Beiträge: 33
Registriert: 4. Jul 2013 19:42

Re: Nadeln?

Beitrag von Liz18 » 3. Sep 2014 16:25

Glühende Nadeln einstechen? :o
Das heilt doch wahrscheinlich schlecht ab, weil der Einstich gleichzeitig eine Brandwunde
ist.

Benutzeravatar
Tonia
Schreiberling
Beiträge: 26
Registriert: 21. Aug 2012 18:05

Re: Nadeln?

Beitrag von Tonia » 4. Sep 2014 19:53

Liz18 hat geschrieben:Glühende Nadeln einstechen? :o
Das heilt doch wahrscheinlich schlecht ab, weil der Einstich gleichzeitig eine Brandwunde
ist.
Ist nicht so schlimm, weil das verbrannte Gewebevolumen nur sehr gering ist.

In der Medizin wird das als Kauterisieren bezeichnet. Dabei wird beim Schnitt eine geringe Menge Gewebe gezielt verbrannt, was die Blutung stark reduziert.
Verwendet wird das beim Elektro-Skalpell und Laser-Skalpell. Das sind ja durchaus moderne Verfahren.

Benutzeravatar
Lili2
Schreiberling
Beiträge: 40
Registriert: 15. Sep 2011 18:17

Re: Nadeln?

Beitrag von Lili2 » 19. Okt 2014 13:18

Meine Mutter hat solche geilen Rolladen-Nadeln. Ich werd immer ganz kribbelig, wenn ich die in ihrer Küchenschublade liegen sehe.
Sie sind ca 8 cm lang und hinten zu einem Ring gebogen, so dass man sie gut anfassen kann.
Die sind für nichts anderes vorgesehen, als dass man sie durch Fleisch sticht... :twisted:

Antworten

Zurück zu „S/M“