Genitalfolter

Für alles, was mit Schmerzen und Körperreaktionen zu tun hat, seid ihr hier richtig

Moderatoren: Kaoru, Egianor, Kuscheltier

Marc_Fa
Board-Fanatiker
Beiträge: 649
Registriert: 25. Sep 2002 19:49

 

Beitrag von Marc_Fa » 6. Jan 2005 20:19

wip lady hat geschrieben: ich dachte immer ne herkömmliche nadel ist einfach etwas düner und desinfektionsspray sollte man ohnehin zum reinigen der gestochnen hautpartie verwenden wenn du mir jetzt erklärst das daß nicht der fall is lass ich mir gern eines besseren belehren!
Ich weiß nicht genau was du jetzt erklärt haben willst.
Aber Kanülen erhältst du auch in verschiedenen Stärken.
Und zu sterilen Einwegnadeln ein Auszug aus dem Papiertiger:
datenschlag.org hat geschrieben: In Deutschland ist es üblich, zum Piercen sterile Einmalnadeln aus dem medizinischen Bereich, sog. Braunülen (die ursprünglich für venöse Zugänge/Infusionen verwendet werden) zu nutzen; seltener kommen Mehrweg-Materialien, z.B. spezielle Hohlnadeln, zur Anwendung. Es ist unbedingt darauf zu achten, daß die verwendeten Materialien steril sind und erst unmittelbar vor dem Durchführen des Piercings aus der sterilen Folienverpackung entnommen werden.
aus http://datenschlag.org/papiertiger/lexi ... rcing.html

Übrigens gibt es auch einen Unterschied zw. steril und desinfiziert. Bei ersteren werden sämtliche Organismen abgetötet, bei letzteren hingegen nur krankmachende Keime. Auf de.wikipedia.org (was im Moment nicht geht) sollte sich dazu mehr finden lassen.
Zuletzt geändert von Marc_Fa am 6. Jan 2005 20:23, insgesamt 2-mal geändert.

Shadow_Lady
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 9
Registriert: 9. Mai 2005 14:42

 

Beitrag von Shadow_Lady » 9. Mai 2005 22:13

was auch eine moeglichkeit waere ,waere ein eiskondom (aber wie bei alles sachen am anfang nicht so lange auf der haut lassen)

Benutzeravatar
Abendstern
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 788
Registriert: 15. Feb 2005 17:47

 

Beitrag von Abendstern » 9. Mai 2005 23:02

Oh ja, so eine Eisbrandwunde ist an bestimmten Stellen bestimmt verdammt unangenehm....

Benutzeravatar
Tjark
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 76
Registriert: 30. Apr 2005 19:40

 

Beitrag von Tjark » 10. Mai 2005 10:27

Um mal etwas ganz anderes zum Thema zu sagen: Bei männlichen Subs wirken schon gaaaanz leichte Schläge auf die Hoden Wunder! :D

Man muss wirklich nur gaaaanz leicht zuschlagen, kann sich sicher sein, dass man den Sub nicht verletzt, und trotzdem kann man sich an einem schmerzverzerrten Gesicht erfreuen.

Mein Tipp also!

Tjark

Benutzeravatar
Haegar
Vielschreiber
Beiträge: 469
Registriert: 5. Apr 2005 13:03

 

Beitrag von Haegar » 10. Mai 2005 10:36

Shadow_Lady hat geschrieben:was auch eine moeglichkeit waere ,waere ein eiskondom (aber wie bei alles sachen am anfang nicht so lange auf der haut lassen)
naja, aber das wird ja dann ziemlich "beweglich", wenn das Eis schmilzt... die besser Methode (meiner Meinung nach) ist da ein Eisdildo... lässt sich btw. wunderbar aus Zigarrenhülsen bauen :wink:

MfG
Haegar

Shadow_Lady
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 9
Registriert: 9. Mai 2005 14:42

 

Beitrag von Shadow_Lady » 10. Mai 2005 12:22

das ist bestimmt besser, den kannte ich aber noch garnicht ( den Eisdildo)

Benutzeravatar
Haegar
Vielschreiber
Beiträge: 469
Registriert: 5. Apr 2005 13:03

 

Beitrag von Haegar » 10. Mai 2005 18:00

hrhr :) bin ich irgendwann mal auf irgendeiner bastelseite drauf gestoßen... nur nit ganz voll machen und dann ins Eisfach, weil dann platzt das teil nämlich *g* aber ansonsten is das auch ein nette Spielzeug :twisted:

MfG
Haegar

Marc_Fa
Board-Fanatiker
Beiträge: 649
Registriert: 25. Sep 2002 19:49

 

Beitrag von Marc_Fa » 10. Mai 2005 20:02

Das mit dem Eisdildo sollte man lieber assen.
Soweit ich mich erinnern kann sind in der Vagina sind keine Nerven zum fühlen von Temperatur vorhanden. So kann man weder Wärme noch Kälte feststellen, mit der Folge dass es dadurch zu Erfrierungen kommen kann.

Mehr dazu auch unter
http://datenschlag.org/papiertiger/lexi ... penis.html

Shadow_Lady
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 9
Registriert: 9. Mai 2005 14:42

 

Beitrag von Shadow_Lady » 10. Mai 2005 20:27

wenn man mit den eis aufpasst (es von aussen nicht mehr gefroren ist) ist das okay und wenn man es nicht zu lange am korperlast den ich weis eiskondome bekommen auch schwangerfrauen die einen dammriss nach der geburt hatten und genaeht werden musste

Benutzeravatar
Haegar
Vielschreiber
Beiträge: 469
Registriert: 5. Apr 2005 13:03

 

Beitrag von Haegar » 11. Mai 2005 08:05

Marc_Fa hat geschrieben:Das mit dem Eisdildo sollte man lieber assen.
Soweit ich mich erinnern kann sind in der Vagina sind keine Nerven zum fühlen von Temperatur vorhanden. So kann man weder Wärme noch Kälte feststellen, mit der Folge dass es dadurch zu Erfrierungen kommen kann.

Mehr dazu auch unter
http://datenschlag.org/papiertiger/lexi ... penis.html
natürlich sollte man den vorher ein bisschen anwärmen und wenn du zusätzlich noch ein bissl Gleitgel drauftust, dann passert da auch nix zumal sich meine kleine bisher immer beschwert hat, wenns zu kalt wurde :) Also mit Festfrieren hatten wir noch keine Probleme. Zumal, wenn du den dabei bewegst sehr schnell feststellst, wenn er ein bisschen schwerer rein-/rausgeht, sollte man ihn direkt rausnehmen und nochmal anwärmen :)

MfG
Haegar

Antworten

Zurück zu „S/M“