Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Mindfuck und anderes, was den Kopf beschäftigt, gehört hierher

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Benutzeravatar
qro
Schreiberling
Beiträge: 33
Registriert: 12. Jul 2008 19:43

Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von qro » 15. Jul 2008 00:03

Und wie reagieren andere darauf?

Benutzeravatar
Kimmay
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 13. Jul 2008 23:39

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von Kimmay » 15. Jul 2008 00:07

Als ich lange Haare hatte (Metaller) hatte ich immer ein nietenhalsband um. Störte niemanden, wenn meine Haare wieder lang sind mach ichs auch wieder

Mfg

Kaelas
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 113
Registriert: 26. Feb 2007 20:10

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von Kaelas » 15. Jul 2008 00:19

Meine Freundin trägt meistens eines - wobei das bei ihr auch zu ihrer gothic-neigung im kleidungsstil passt....also nicht wirklich viel besondere Aufmerksamkeit erregt

Benutzeravatar
Stormwind
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 653
Registriert: 25. Jan 2008 13:48

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von Stormwind » 15. Jul 2008 00:25

Guckst du auch hier.

Ich selber habe eins selbstgmacht aus Kettenringen, trag es aber nur auf Parties im passenden Umfeld. Eins aus Lackleder und eins aus Edelstahl kommen bald dazu, die würde ich aber auch nicht öffentlich tragen.
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden, wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen :-)

Benutzeravatar
Chimaera
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 435
Registriert: 23. Sep 2007 15:50

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von Chimaera » 15. Jul 2008 00:37

hmm...hab mir ein hell- und dunkelbraunes Hundehalsband geholt, daß auch zu nicht-schwarzer Alltagskleidung passt.
Trage es gelegentlich, wurde nie drauf angesprochen :D

Benutzeravatar
Bastet
Schreiberling
Beiträge: 109
Registriert: 8. Okt 2007 19:19

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von Bastet » 15. Jul 2008 00:58

Ich trage ein recht schmales, edelstahl Halsband mit einem kleinen Ring der O auf der Vorderseite.

Hmm .. die Leute reagieren sehr unterschiedlich darauf — den meisten scheint es jedoch egal zu sein. Ich vermute dass es ohnehin sogut wie gar nicht auffällt, da meine restliche Alltagskleidung ebenfalls recht ungewöhnlich ist.

Von Menschen, von denen ich glaube dass sie das Symbol erkennen, ernte ich meistens ein dünnes schelmisches lächeln. :)

Liebe Grüße M^
"Trennung läßt matte Leidenschaften verkümmern und starke wachsen, wie der Wind die Kerze verlöscht und das Feuer entzündet." - François de La Rochefoucauld

Benutzeravatar
Gewissen
Board-Fanatiker
Beiträge: 617
Registriert: 27. Jan 2008 02:10

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von Gewissen » 15. Jul 2008 08:59

Ich hatte mal dieses hier: http://pics.livejournal.com/madix_3/pic/0001hkte
Allerdings ist es mir bei Rock am Ring entweder geklaut worden oder aus der Tasche gefallen und ab da hab ich keins mehr öffentlich getragen. Unter anderem eben auch, weil meine Freundin und ich wohl die Absichten beider Parts falsch verstanden haben und danach drauf kamen, dass wir garnicht so sehr auf d/s stehen ;)
Aber es sah fesch aus und ich möchte wieder eins.
Ein ruhig Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen.
Knochig, aber sanft!
https://www.youtube.com/watch?v=6E0jE6NgtxY

Benutzeravatar
SevenSins
Forenstute
Beiträge: 1924
Registriert: 2. Apr 2005 00:00

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von SevenSins » 15. Jul 2008 09:41

Ich trage immer und ständig - außer zum Duschen und beim Schwimmen - dieses:

http://www.fetishshop24.com/shop/catalo ... anguage/de

Reaktionen?
BDSMler erkennen es in der Regel als Halsreif und wissen auch genau welches es ist, wollen es befingern und wissen welchen Verschluss es hat etc :D
Der Rest interpretiert es eben als eine Art Kette. Die Erklärung, dass ich es von meinem Freund habe reicht den meisten als Erklärung dafür, dass ich es dauernd trage.
Wenn zwei Menschen sich treffen, einander gut tun wie verrückt, hinterher nicht mehr durch die Tür passen vor Grinsen - who cares about the fucking definition?

dulcamara

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von dulcamara » 15. Jul 2008 12:35

Ich trags immer, dazu noch etwas anderes unter der Kleidung, was aber bei näherem Hinsehen auch auffallen könnte.
Immer = leider manchmal auch unter der Dusche weil es mir einfach schon so in Fleisch und Blut übergegangen ist, dass ich vergessen hab, dass ich überhaupt eins trage (dass ich ja vor Wasser schützen sollte, da das Material es nicht so gut verträgt).

Alsooo, ich hab zwei Halsbänder, beide aus Leder, ein etwas unauffälliges, schmales mit nem Ring vorn dran und ein breites, recht auffälliges weil bunt besticktes. Da ist dann ein D-Ring im Nacken befestigt.
Ersteres fällt so gut wie gar nicht auf, niemand spricht mich drauf an, außer Leute, die bescheid wissen. (...meine große Schwester zieht immer gern dran, wenn sie mich sieht und grinst dabei schelmisch, die Nuss...)
Beim zweiten Halsband, dass ich nur sehr selten trag, haben mich auch nur "Eingeweihte" oder...Kinder :) drauf angesprochen. Aber die sind ja allgemein sowieso sensibler, was "modische Fauxpas" angeht, hehe. ("Wiesoooo hat die Frau da vorn so eine kaputte Hose an? Sind die arm? Können die sich keine neuen Hosen leisten?" - "Eh, nein Kind, das nennt man "Vintage Look" und das ist...modern.")

Ich lauf ganz normal angezogen durch die Gegend, bin nicht irgendeiner Schublade zu zuordnen - es bedarf also keines Gothic-Outfits, um das Halsband "unsichtbar" zu machen. Such dir eins raus, mit dem du dich wohlfühlst, was nicht zu auffällig ist, und dann ab damit in die Öffentlichkeit ;)
Mal sehen, obs bei dir jemand merkt.

liz
Board-Fanatiker
Beiträge: 653
Registriert: 1. Dez 2006 12:26

Re: Wer trägt im Alltag ein Halsband?

Beitrag von liz » 15. Jul 2008 15:16

dazu fällt mir eine nette geschichte ein. ich war vor eineinhalb wochen bei meinem herrn in köln. und saß bei offenem fenster auf dem fensterbrett und habe mit einem auge ferngesehen mit dem andere auf die straße geschaut. da kamen zwei herren vorbei. in schwarz, langer mantel, hohe stiefel, peitsche am gürtel. also schon recht auffällig, selbst zur zeit des kölner csd. ich hatte normale zuhause-kuschel-klamotten an, aber eben dazu ein halsband aus schwarzem leder mit zwei D-ringen. unsere blicke haben sich getroffen, wir haben uns angelächelt und alles war klar. ich hab dann sogar ein kompliment für mein "schönes halsband" bekommen.

also wenn mein herr nicht angst um meinen "guten ruf" (hab ich den?) hätte, dann würde ich immer eines tragen.
Das bloß harrende Hoffen ist nur das Hoffen der Toren. Man muß kämpfen, um zu hoffen, wie man hoffen muß, um zu ertragen.
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher

Antworten

Zurück zu „D/S“