Wie war euer "Outing"?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
imbrix

 

Beitrag von imbrix »

ich glaube nicht, daß die musik sie mehr stören würde. aber wenn es zu einem gespräch kommt, biete es ihr doch zumindest an!

sven
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 14
Registriert: 3. Jan 2007 15:07

 

Beitrag von sven »

hm.
ich werde mich sowieso nicht gesondert outen.

wieso sollte ich auch. ich finde das gar nicht nötig.
was ich gerne mache geht abgesehen von meiner freundin niemanden was an.
sonst outet sich ja auch keiner. daß herr x seine frau gern in roten strapsen sieht, oder frau y gerne "schmutzige" namen bekommt, interessiert keinen und sie erzählen es auch keinem.
wieso sollte es bei uns anders sein. jeder hat seine kleinen vorlieben, bei uns vielleicht etwas ausgeprägter und unüblicher, aber im prinzip dasselbe.

mfg
etwas zu versuchen ist der erste schritt zum versagen.
(homer j. simpson)

imbrix

 

Beitrag von imbrix »

sven, so wie du hab ich es auch jahrelang gesehen. ich hab mich so wenig über sex ausgetauscht, daß ich (obwohl ich schon einiges getan habe) nichtmal das WORT bdsm kannte, bis ich vor wenigen wochen in einem anderen forum darauf stieß. den leuten, mit denen ich mich auch sonst nicht über sex unterhalte, reibe ich es auch nicht unter die nase. ob ich jetzt gern am ellenbogen geknabbert oder lieber angespuckt werde, interessiert meine eltern und die meisten meiner freunde nicht.
die freunde aber, die sich mit mir gern über (hauptsächlich ihre eigene) sexualität wie z.b. unsicherheiten mit ner neuen freundin oder sowas unterhalten möchten, denen möchte ich nicht vorenthalten, daß es bei mir etwas anders aussieht und ich ihn also in dingen wie "das bett lieber mit weißen oder mit roten rosenblättern bedecken?" oder so nen romantischen kram nicht beraten kann.
und ich habe so schon einige leute in meinem freundeskreis gefunden, mit denen ich auch über bdsm sprechen kann, und das ist eine gute sache. für dich wahrscheinlich auch, sonst wärst du nicht in diesem forum.

sven
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 14
Registriert: 3. Jan 2007 15:07

 

Beitrag von sven »

eigentlich bin ich auch deswegen in diesem forum, weil ich mich mit meinen freunden nicht über bdsm austauschen kann/will.

manche von denen kenn ich schon seit 15 jahren und soweit ich mich erinnern kann haben wir noch NIE über sexualität gesprochen.

naja, mal schaun, früher oder später wirds wohl eh von selbst ans licht kommen.
etwas zu versuchen ist der erste schritt zum versagen.
(homer j. simpson)

C
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 8
Registriert: 22. Nov 2006 11:49

 

Beitrag von C »

Ich kann mit einem "Outing" auch nicht so viel anfangen ... ich finde das gewissermaßen unnötig. Einerseits, weil es wirklich nich nötig ist anderen unter die Nase zu reiben was ich so tue und was nicht.

Andererseits bekommt eigentlich jeder, der fragt, auch ehrliche Antwort respektive ehrliche Auskunft falls ich mal mit Freund/innen oder so darüber spreche wem was gefällt und bla. Es gibt da weder was zu verheimlichen noch irgendwas rumzuprotzen...

Jeder der mich halbwegs kennt hat schon Handschellen an/in meinem Bett gesehen falls sie zufällig mal rumlagen und ähnliches. Ich hätte auch kein Problem damit, wenns anderes Spielzeug wäre...

Alexander der kleine
Zaungast
Beiträge: 14
Registriert: 18. Jun 2006 17:13

Ich bin geautet!

Beitrag von Alexander der kleine »

Ich bin geautet, und das mit 14!!!!!!!!!!!!!!!! Nein das wollte ich nicht, aber meine mam hat außversehen mein e-mail Fach anstatt ihrs geöffnet und da waren ganz oben welche vun dem Forum hier und noch von ähnlichen. Aber sie hat es erstaunlich gut aufgenommen und mir keinen strick draus gedreht. Alles in allem ist es jetzt besser! Unglaublich, wat?

MNEO
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 24. Feb 2007 20:59

 

Beitrag von MNEO »

Vor ca. 2 Jahren hatte ich eine gleichaltrige Bekannte bei mir im Zimmer mit der ich bei ebay ein neues Handy gekauft habe,aber als ich dann irgendwie in den Eigene Dateien Ordner kam und,weil ich so BLÖD WAR,auf den Eigene Bilder Ordner gedrückt habe konnte sie natürlich alles sehen.Zwar nur für einen kurzen moment aber es hat gereicht um mir richtig blöde fragen zu stellen (Wie: "was war denn das?","war die gefesselt?") Ich habe gesagt es seien Fitnessübungen und es sähe nur so aus als wenn die gefesselt wäre,aber nochmal öffnen wollte ich nicht :D
Naja da war ich noch jünger und ein wenig verklemmter :oops:

Spini
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 223
Registriert: 20. Dez 2006 19:19

 

Beitrag von Spini »

Ich finde ein Outing sinnvoll, um nach der langen Zeit Freunden bzw. meinen Eltern gegenüber das fehlende "Puzzlestück" über mich nahe zu bringen. Seitdem ich mich jetzt näher mit dem Thema beschäftige hole ich das Stück für Stück bei den wichtigsten Menschen nach.

Mein engster Freundeskreis hat die Schockkur schon hinter sich (ham's ganz gut weggesteckt als ich das im kleinen Kreis bei'nem kartenabend angeschnitten habe, sind maximal infantile Witzchen drüber gekommen), heute war meine Mutter dran - und ich hab's mir schlimmer vorgestellt. Hat zwar auch so Schwachsinn wie ".. und ich dachte du wärst einer der zärtlichen Sorte *kopfschüttel* ..." gesagt, aber sie hat's ganz gut verkraftet, auch wenn sie nicht sonderlich begeistert war.

Meinen Vater werde allerdings nicht damit behelligen, der is endgültig zu konservativ und das gäbe nur Probleme :roll:
Synchronschwimmen is KEINE Sportart

kyoskatze
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 24
Registriert: 13. Okt 2006 22:55

 

Beitrag von kyoskatze »

hm, ich war eigentnlich irgendwie immer der meinung, mein sexleben geht niemanden was an, aber dadurch dass ich hier in erlangen sowieso fast nur 'perverse' in meinem freundeskreis hab, hab ich mich sehr daran gewöhnt, einfach offen damit umzugehn.

direkt gesagt hab ichs bisher erst 2 meiner freundinnen, die es beide sehr gut aufgenommen haben, was mir doch mut gibt, das ganze mehr leuten zu sagen. ich finde, es ist ein wundervolles gefühl einfach 100% ich selbst sein zu können mit den leuten, die es wissen, aber details müssen die auch nicht wissen.

meinen eltern werd ich es wohl auf absehbare zeit nicht sagen, da ich von daheim ausgezogen bin und sie von daher nicht viel von meinem liebesleben mitbekommen. ich bin mir auch nicht sicher, wie sie reagieren würden.

blaueLiane
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 70
Registriert: 5. Feb 2007 20:44

 

Beitrag von blaueLiane »

Hallo Leute,
meine Eltern meinten nur es ist mein Leben und ich kann machen was ich will. Sie störrt es nicht.
Meine ehemalige Freundin hält mich seitdem für geistig gestört und ist der Meinung ich wäre in einer Sekte.
Mein bester Kumpel will immer mal was wissen und reißt den ein oder anderen Witz.
Und mein restlicher Freundeskreis hat es verkraftet. Die tolerieren es alle.

Ich finde es nur schade das die eine FDreundschaft zerbrochen ist,


Gruß Liane

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“