Frage zum Outing

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

-Luke-
Zaungast
Beiträge: 3
Registriert: 18. Jan 2009 01:14

Frage zum Outing

Beitrag von -Luke- »

Naja, ich hab vor mich vor meinen Freudnen zu outen, weil ich bald ( so nach den sommerferien) umziehen werde und mir deswegen ''beleidigungen'' egal sein können. Außerdem glaub ich auch das die das recht locker aufnehemn werden und ich will einfach wissen was die davon denken ...
wollt euch mal fragen was ihr davon haltet bzw. ob ihr gute oder schlechte erfahrungen mit sowas gemacht hab ?

dulcamara

Re: Frage zum Outing

Beitrag von dulcamara »

Moin -Luke-,

warum willst Du Dich denn unbedingt outen?
Du kannst mit Deinen Freunden Dich doch auch so über Sexualpraktiken unterhalten, meinst Du nicht?
Versprichst Du Dir irgendwas besonderes davon, wenn sie über _Dein_ Privatleben und _Deine_ sexuellen Vorlieben bescheid wissen?

Das Motiv hinter Deinem Outingwillen würde mich wirklich interessieren.
Ansonsten findest du einige Fallbeispiele und Grundsätzliches zum Thema "Outing" in der Linksammlung des SMJG-Forums.

-Luke-
Zaungast
Beiträge: 3
Registriert: 18. Jan 2009 01:14

Re: Frage zum Outing

Beitrag von -Luke- »

Hasst iegtnlich recht, nen guten grund hab ich eigentlich nicht. Dachte nur dass es nicht verkehrt sei ^^
naja denkt lieber nochmal drüber nach...

braize
Schreiberling
Beiträge: 67
Registriert: 25. Jun 2008 18:21

Re: Frage zum Outing

Beitrag von braize »

Also für mich klingt das ganze mehr nach so'ner "Ego"-Geschichte... Oder konkret gesagt "Wichtigmachen" ...

Ich mein gerade wenn du wegziehst ist das doch echt kein Argument, oder belastet das die Beziehung zu deinen Freunden so stark das du das unbedingt loswerden willst?
Everyday you sit behind your desk and you, you learn a little more how to accept the world the way it is. Well, here's the rub, heroes don't do that. Heroes don't accept the world the way it is; they fight it.

Nachtwanderer
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 408
Registriert: 1. Sep 2006 16:27

Re: Frage zum Outing

Beitrag von Nachtwanderer »

Sofern deine Motivation ist, dass du diese Sache, die für dich recht wichtig ist, engen Freunden mitteilen willst und nun langsam die letzte Gelegenheit heranrückt, das persönlich zu machen...
Ich bin vor eigentlich allen Freunden und meiner engsten Familie geoutet und und habe bisher keine negativen Erfahrungen gemacht, sondern eher das befreiende Gefühl erlebt, endlich in Ruhe Witze und Andeutungen machen zu können :D
Das muss aber nicht bei jedem so sein...
(Meine Motivation: Die "Sache" ist mir wichtig/nimmt viel von mir ein und Menschen die mir wichtig sind, möchte ich das mitteilen...)

Grüße,
Nachtwanderer

Marius
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 646
Registriert: 14. Jan 2007 00:45

Re: Frage zum Outing

Beitrag von Marius »

Ich hatte irgendwo mal den Punkt, wo ich mich einfach zutiefst unwohl mit meinem Geheimnis fühlte. Ich merkte, dass mich das belastete, und dass es schwierig wurde, gegenüber meinen Freunden unverkrampft aufzutreten, weil ich einfach ständig filtern musste über was ich mit ihnen reden will und kann.

Deshalb habe ich mich irgendwann mal entschlossen, ihnen zumindest vom Stammtisch zu erzählen, und hab es danach ihnen überlassen, ob sie mehr wissen wollen oder nicht. Der eine war durchaus interessiert, der andere nicht so sehr. Was dann halt auch zur Folge hat, dass ich mich mit dem einen mittlerweile recht regelmäßig darüber unterhalte was mich in dem Zusammenhang beschäftigt, und beim anderen nicht. Da habe ich dann andere Schwerpunkte.

So gesehen: mir persönlich hat mein "Outing" gegenüber den Freunden unheimlich gut getan. Seitdem ist unser Verhältnis entkrampfter und direkter. Sie erzählen mir jetzt auch öfters mal was ihnen so privat durch den Kopf schießt, und das ist okay so.

Das muss aber jeder für sich entscheiden, und die Motivation fürs Outing ist ganz entscheidend. Für mich war es eine gewaltige psychologische Belastung, so absolut keinerlei Assoziation zwischen meinem Alltag und meinem Sexualleben zu haben. Ich fühlte mich zutiefst gespalten, und dieses Gefühl konnte mir auch niemand vom Stammtisch nehmen. In meinem Fall war es - glaube ich - eben kein Aufdrängen, sondern schlicht ein notwendiger Schritt, um mir und meinen Freunden gegenüber treu bleiben zu können. Ansonsten weiß aber niemand von meinem Sexualleben: weder die Kollegen (bis auf ein paar Ausnahmen), noch die Familie, noch die meisten Freunde (bis eben zwei Ausnahmen). Das muss man von Fall zu Fall entscheiden. Es gibt auf jeden Fall keinen naturgegebenen Grund, weshalb man unbedingt sein Privatleben vor anderen Leuten ausbreiten muss.

Nocturnal Ghost

Re: Frage zum Outing

Beitrag von Nocturnal Ghost »

Eine einzige Person ausgenommen, die nach meinem Outing den Kontakt zu mir komplett abgebrochen hat, haben meine Freunde durchweg positiv reagiert und nehmen mich so, wie ich bin :-D

Carrick
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 194
Registriert: 18. Apr 2006 23:27

Re: Frage zum Outing

Beitrag von Carrick »

Nocturnal Ghost hat geschrieben:Eine einzige Person ausgenommen, die nach meinem Outing den Kontakt zu mir komplett abgebrochen hat
Oh. Kannst du da konkreter zu werden? Hättest du bei der Person damit gerechnet? Spielt da Religion eine Rolle?

Siri
Schreiberling
Beiträge: 78
Registriert: 5. Feb 2007 23:10

Re: Frage zum Outing

Beitrag von Siri »

also bei mir war die heftigste reaktion auf n outing ein kopfschütteln und der satz "too much information", probleme hatte niemand damit. wobei man dazu sagen muss, dass ich halt in erster linie witze reisse, aber halt in solcher menge und heftigkeit, dass jeder irgendwann zumindest vermutungen anstellt. bei wirklich guten freunden habe ich halt irgendwann mal darauf hingewiesen, das an den witzen auch wirklich n wahrer kern steckt, und da gabs auch teilweise wirklich interessierte nachfragen und alles, bei mir war das alles gar kein problem.
Nichts wird wieder so sein, wie es einmal war, aber es machte dich zu dem, der du heute bist

Nocturnal Ghost

Re: Frage zum Outing

Beitrag von Nocturnal Ghost »

Carrick hat geschrieben: Oh. Kannst du da konkreter zu werden? Hättest du bei der Person damit gerechnet? Spielt da Religion eine Rolle?
Na ja, ich habe gemerkt, dass das Mädel sich plötzlich heftig distanzierte bis jeglicher Kontakt vollkommen abbrach. Es hat mich aber nicht wirklich überrascht, dass sie so reagiert hat. Sie hatte nämlich auch schon reichlich dumm und intolerant auf den großen Altersunterschied zwischen meinem Partner und mir reagiert. Dass bei ihrem Verhalten irgendwie Religion eine Rolle spielte, glaube ich nicht, weil sie sonst auch nicht die super Gläubige gemimt hat. Aber sie hat sich meiner Meinung nach stark nach gesellschaftlichen Normen jeglicher Art gerichtet, von daher passt es zu ihr, dass sie das, was von der Norm abweicht, ablehnt.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“