Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
Stainless-Steel
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jan 2015 22:21

Re: Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Beitrag von Stainless-Steel »

Ich habe mit meiner zwei Jahre jüngeren Schwester beim gemeinsamen Barbie oder Playmobil spielen immer die Frauen im Spiel entführen lassen etc.
Ich hoff mal meine Schwester hat kein Trauma davongetragen :angel:
Mit dem Pubertät wurden auch die Fantasien sexueller und heftiger :wink:
Im Nachhinein muss ich drüber lachen, aber als Jugendlicher hat mir das teilweise Angst gemacht, weil man das ja nicht mit Frauen machen darf :lol:
Bis mir dann später bewusst gemacht wurde, dass es Frauen gibt, denen der Gegenpart Spass macht.
Es hat dann aber trotzdem noch ein wenig gedauert bis ich wirklich in die Szene gekommen bin.
Zukunft ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.

Hamburg040
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 9. Mai 2015 21:14

Re: Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Beitrag von Hamburg040 »

bei mir hat das interesse daran gefesselt zu sein ca in der 2-3 klasse angefangen. darmals spielten wir mit den meisten aus der klasse
mädchen fangen jungen oder umgekehrt. mir gefiel es natürlich am besten wenn ich gefangen wurde. eines tages wurden ich und ein freund von ein paar mädchen
gefangen und von ihnen mit seilen an jeweils einen baum gefesselt.als die pause endete ließen uns die mädchen gefesselt stehen. hätte sich mein freund nicht los machen können
und so auch mich befreit dann wären wir wohl verschmachtet.
seitdem hatte ich leider keine weiteren praktischen erfahrungen.
:-D :-D :-D

karlo195
Schreiberling
Beiträge: 32
Registriert: 8. Jan 2015 22:32

Re: Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Beitrag von karlo195 »

naja bei mir hat sich das so entwickelt, ich habe mit meiner oma als ich noch jung war mit 12 hin und wieder krimis gekuckt da gab es auch manchmal fesselszenen, nichts besonders erotisches, aber es hat dann mein interesse geweckt, später habe ich angefangen zu ggogeln und habe fesselszenen entdeckt, denen bin ich dann nachgegangen, irgendwann konnte man es nicht mehr verleugnen, naja ich habs trotzdem versucht ( ich bin ja sonst pervers... ), naja wikipedia und co haben es mir ein bischen näher gebracht ( ich bin zum nicht sooo pervers), aber ende 14 wusste ich das ich auf fesselkram stand und dann mit 16 habe ich die smjg gefunden und habe als erstes den chat benutzt , das forum erst danach weil ich wissen wollte was das für leute hier sind und naja direkt in den chat, und es war komplett anders als erwartet :)
Verrückt?
Natürlich bin ich Verrückt!
Wäre ich normal würde ich Wahnsinnig werden!

Maximus
Zaungast
Beiträge: 10
Registriert: 7. Jun 2015 19:23

Re: Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Beitrag von Maximus »

War bei mir wohl auch eine ganz normale Entwicklung.

Bei mir war schon immer der sexuelle Trieb sehr ausgeprägt, wodurch ich auch sehr experimentierfreudig bin. Da entdeckte ich dann die ein oder anderen Interessen die in Richtung BDSM gehen. Wurde auch schon von vielen als Sex-Freak bezeichnet, da ich schon ein paar Partner hatte die mit manchen Dingen einfach nicht umgehen konnten oder bei normalen Gesprächsrunden, scheine da Teils echt bei manchen Menschen ihr Weltbild erschüttert zu haben.

Habe mich jetzt auch auf dieser Seite angemeldet um meine Interessen weiter zu erforschen.

keymyen
Schreiberling
Beiträge: 32
Registriert: 9. Mär 2015 20:21

Re: Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Beitrag von keymyen »

Ich bin durch das Internet auf sm gestoßen aber angefangen es zu lieben gefesselt und geknebelt zu sein habe ich schon im Kindergarten und auf die smjg bin aufmerksam geworden über die Schule weil mir meine Vertrauens Lehrerin mir die Seite als Tipp gegebenhat

Tona1866
Zaungast
Beiträge: 20
Registriert: 9. Jun 2015 18:37

Re: Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Beitrag von Tona1866 »

Mir geht es ähnlich wie vielen, die diesen Post schon beantwortet haben :-D Als Kind fand ich es echt toll mich fesseln zu lassen. Als ich 11 war tauchte in der Schule irgendwie ein Seil auf und ich habe immer alle anderen gefesselt und dann gekitzelt, musste aber feststellen dass ich das eigentlich nur gemacht habe in der Hoffnung die anderen würden sich rechen und dass selbe mit mir machen :D hat leider nicht funktioniert aber naja.
War lange Zeit in der "Öffentlichkeit" also unter Freunden eher prüde und konnte nicht mal das Wort Sex aussprechen, aber zu Hause und wenn ich alleine war sah das halt ganz anders aus :angel: Ich glaube ich bin auch durch das Internet auf BDSM gestoßen und hatte endlich einen Begriff dem ich diese Fantasien zuordnen konnte. Hab das aber sehr lange für mich behalten und auch immer noch diese Hintergedanken gehabt ob das denn wirklich "normal" ist usw.
Vor ca. zwei Jahren stieß ich dann beim rechachieren auf die SMJG und hab auch einiges gelesen aber irgendwie verlief das damals noch ins Nichts.
Vor etwas mehr als einem halben Jahr bin ich dann nochmal hierher gekommen und hab mich auch mal im Chat eingeloggt. Plötzlich war alles irgendwie anders (und ich älter) und ich kam öfter zurück und traute mich zu meinem ersten Stammi (was ich nicht bereue). Endlich konnte man da mal offen drüber reden, brauchte keine Angst haben komisch angeguckt zu werden oder sich irgendwie zu verplappern. Hatte es damals meiner besten Freundin erzählt die es cool fand und mich ermutigte zum Stammi zu gehen. Mittlerweile bin ich (seit kurzem) im Forum angemeldet und beschäftige mich "etwas intensiver" mit dem Thema und hab es auch weiteren engen Freunden erzählt, die damit alle voll entspannt umgingen und sehr neugierig waren, weswegen ich viel erzählen konnte. Aber allen werde ich das wohl nie erzählen. Naja und so siehts jetzt aus :wink: und ich bereue nichts und fühle mich wesentlich besser, als damals als ich es noch für mich behalten habe und mich das irgendwie "aufgefressen" hat.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“