Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Wie habt ihr entdeckt, dass ihr auf SM steht?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
Gast

 

Beitrag von Gast » 30. Apr 2004 10:53

So ich meld mich auch mal zu Wort.

ich weiss nichtmehr wie es bei mir in der Kindheit war, ob ich überhaupt Cowboy und Indianer spielte.

Jedenfalls als ich dann ne Freundin hatte, habe ich bemerkt das ich ihr Unterwürfig war, ich wollte auch von ihr gefesselt werden. Naja ich wusste dazumals nicht das es BDSM war, und sie war auch nicht so begeistert. Dazumals entdeckte ich erstma mein Faible für Nylonerotik. Und irgendwann haben sich die Gedanken an BDSM verdichtet. Lange Zeit wusste ich nicht wirklich was damit anzufangen bis ich meine Masochistischen Züge fand. Naja, und jetzt vor ca. ner Woche hatte ich mein Comming out. Also noch keine Erfahrungen :(

Und Stammtisch...
ich war am 28. bei einem "Eignungs Stammtisch" wenn man so will. also es war nicht der richtige Stammtisch sondern so ein kleines Treffen ob man überhaupt richtig is. War aber total gemütlich, die Leute waren auch sehr nett, nur ich kam mir so dumm vor *snif*

MfG

Gast

 

Beitrag von Gast » 7. Mai 2004 19:20

Als ich mit meiner ersten Freundin zusammenkam und sich die Beziehung hinzog, fingen wir an, im Bett herumzuprobieren, auch in Richtung Bondage. Naja, es kristallisierte sich dann heraus, dass mir die dominante Seite mehr lag, aber viel mehr als Bondage war mit ihr auch nicht drin.
Die Beziehung erledigte sich dann aus anderen Gründen, und ich lief bei der SMJG auf.
BTW hat es mir schon immer Spaß gemacht, weibliche Wesen zu fesseln, schon in der Grundschule.

Kasati

Benutzeravatar
nice
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1025
Registriert: 20. Feb 2004 09:14

 

Beitrag von nice » 11. Mai 2004 12:46

durch einen damaligen bekannten. er hat mir angeboten, mal eine session zu machen, ich habe zugestimmt und hab gefallen daran gefunden. vorher hat es für mich eigentlich keine rolle gespielt. das einzige an das ich mich erinnern kann, ist das ich mal, mit 14 oder so, die dornrösschen-triologie von anne rice (ka, obs jemand kennt, ist son sm-märchen *g*) gelesen hab und es ganz prickelnd fand oder halt so fantasien, in denen ich benutzt werde... hat aber für mich nicht unbedingt so wirklich was mit bdsm zu tun, ich denke viele menschen haben mal sowas... :roll:

Benutzeravatar
Diablo
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 641
Registriert: 10. Jun 2004 18:48

 

Beitrag von Diablo » 11. Jun 2004 23:20

wenn ich die ganze sache so von meinem standpunkt nochmal reflektiere, dann muss ich sagen, dass es bei mir schon im kindergarten angefangen hat.
Wir hatten in unserem raum so ganz große bauklötze, und einmal haben wir ein kleines haus gebaut und einen jungen eingemauert und irgendwie hab ich mir damals schon gewünscht, ich wäre das da drin gewesen.
wenn wir außen spielen durften, gab es immer so leder-gurte, die man sich über die brust ziehen konnte, mit "zügeln" dran, damit man dann quasi pferdchen und reiter spielen konnte, man konnte die zügel natürlich auch über den lenker vom dreirad werfen und sich von einem spielkammeraden ziehen lassen :lol: , das fand ich auch immer sehr -wie soll ich es sagen- anziehend.
Einmal haben wir uns bei einer kindergärtnerin wolle geholt und einen mit den händen zusammengebunden und an ein spielhaus gefesselt, als wir fertig wahren, wurde ich leider abgeholt. keine ahnung wie und wann er dann wieder aus seiner lage befreit wurde. auf jeden fall hab ich mir dann noch lang gedanken gemacht, was wohl mit ihm passiert ist.

Später, als es so langsam an den beginn der pubertät ging, so mit was weiß ich vielleicht zwölf jahren, hab ich festgestellt, dass ich die schuhe meiner mutter sehr anziehend fand, hätte sie auch gerne angezogen, aber da waren dann irgendwann, als ich mich mit der zeit immer mehr dafür interessierte, meine füße schon zu groß :(
das waren meine ersten sexuellen gedanken und gefühle und erstaunlicher weise sogar (naja, etwas) früher als das interesse für mädchen
in den schulferien, wenn meine eltern arbeiten, schwesterchen ihrerseits im kindergarten und mir langweilig war hab ich dann mal etwas im haus rumgestöbert und alle möglichen geeigneten utensilien für self-bondage gefunden und das dann auch praktiziert.
als ich dann mit etwa 16 endlich internet bekommen hab, eröffneten sich natürlich ganz neue welten, auch wenn ich durch das immer zunehmende angebot an "professionellen" seiten eher abgeschreckt wurde.

Immerhin hab ich mir dann in dem alter auch eingestanden, dass ich wohl fetischistische neigungen habe, was mir auch als ganz normal vorkam und vorkommt, da ich eigentlich schon immer so empfinde, und das thema in der öffentlichkeit auch nicht so sehr verpöhnt ist

aber SM, niemals!!!!! das sind doch die perversen, die sich immer auspeitschen

diese einstellung zu SM hab ich wohl schon als kleiner junge bekommen.
damals als kleiner bub durfte ich "aktenzeichen XY ungelöst" schauen (noch zu eduard zimmermanns zeiten, und auch nur, wenn meine eltern dabei waren :P )
damals gings um einen mord in der schwulenszene, da hat man dann auch gesehen, wie ein mann an ein andreaskreuz gefesselt wurde und der andere ihn ausgepeitscht hat, das wirkte natürlich auf mich sehr beängstigend und die meinung (und kommentare) meiner eltern haben das und alles in diesem zusammenhang natürlich für mich also böse abgestempelt

schließlich, als ich vor ein paar monaten endlich DSL-flat bekommen hab konnte ich mich endlich mal länger im i-net aufhalten und auch mal sachen längere zeit durchstöbern
ausgehend von meinen fetisch interessen hab ich mich dann auch mal etwas weiter aus dem fenster gelehnt, und mit der zeit rausgefunden, dass das wofür ich mich interessiere allgemein wohl unter SM/BDSM zusammengefasst wird.

nach gezielter suche danach bin ich dann auf die frankenkuschler homepage gekommen und dann hierhin,
und da bin ich nun

erfahrung konnte ich bisher noch keine sammeln, da ich zu den menschen gehöre, die ihre gefühle eher für sich behalten, weswegen ich auch das interessen an meinen neigungen eher hinter -vermeintlich- wichtigeren dingen anstelle/angestellt habe
und ich außerdem eher introvertiert bin (was natürlich viele dinge im leben nicht gerade einfacher macht)

so, das war glaube ich schon mal ziemlich viel für den anfang

MfG

Diablo

Benutzeravatar
lida
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 90
Registriert: 30. Mai 2004 20:28

 

Beitrag von lida » 6. Jul 2004 14:56

Es war eigentlich dieses "schon immer" nur konnte ich es nie zuorden. Ich hab ne ziemlich kreative Ader und hab letztens ein paar "Erstlingwerke" gefunden, da ist es mir aufgefallen, dass ich schon im Alter von 12 - 13 an SM interessiert war, die devote Seite (geschrieben) gekonnt ausspielte.
An früheres kann ich mich zumindest nicht erinnern, ist aber gut möglich.
Mein "Outing" ist jetzt schon etwas her, meine Freunde können super damit umgehen, waren aber sehr verwundert, weil ich eigentlich ein sehr dominanter Mensch bin, der immer recht haben muss *g* Der Gedanke, dass ich maso bin, passte meinen Freunden also erstmal nicht so richtig in den Kram, aber das hat sich mittlerweile gelegt.
"Wir haben alle Frauen in die Freiheit entlassen, aber sie bleiben dennoch Sklavinnen, die ihren Herrn suchen. Sie lieben es beherrscht zu werden."

(Oscar Wilde)

Lonelyone
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 3
Registriert: 26. Jun 2004 18:23

 

Beitrag von Lonelyone » 14. Jul 2004 15:18

Ich kann mich erinnern das sich meine Vorlieben auch schon in der Kindheit rauskristallisiert haben. Bei Rollenspielen wollte ich immer der Bösewicht sein, der dann vom Polizist gefangen und gefesselt wird. Habe dann immer so getan als wehre ich mich dagegen gefesselt zu werden aber das war nur halbherzig, heimlich habe ich es genossen. Und so in der 3. oder 4. Klasse hatten wir eine Klassensprecherin in die ich heimlich verliebt war. Ich weiß noch das ich jeden Morgen schon um 7.50 Uhr in der Klasse saß und wartete bis sie kam und als sie dann zur Tür rein kam, dachte ich mir " Jetzt ist sie da, von jetzt an hat sie das Sagen!!" Das fand ich total spannend!! Manchmal habe ich sie auch ein bisschen geärgert oder mich extra blöd angestellt und es dann genossen wenn sie mit mir geschimpft hat oder mich z.B. zur "Strafe" die Tafel wischen ließ....

Mit Sexualität in Verbindung gebracht habe ich das Ganze jedoch erst viel später als ich einen Internetanschluß bekam...
Zuletzt geändert von Lonelyone am 5. Okt 2005 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

wip lady
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 117
Registriert: 9. Dez 2004 09:25

am anfang war die unterwäsche

Beitrag von wip lady » 9. Dez 2004 12:03

Also es fing ganz harmlos an
unzwar das ich schon vor jahren meinen erten fetisch endeckte unterwäsche und strümpfe
irgendwan wollte ich unbedingt ein paar nylons und ein korsett
und naja dan kamm mein erster stanton
und ich war verliebt!
Da ich damals keinen freund hatte beschränkte sich die ganze geschichte auf meine phantasie und meine kleine bibliothek die ich mir mitlerweile angeeignet hatte

Benutzeravatar
Cypher
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 628
Registriert: 31. Okt 2004 12:52

 

Beitrag von Cypher » 9. Dez 2004 13:35

mmmhhhh.... das erste mal da hab ich ein softporno im fernsehn gesehen, der sich mit SM beschäftigte und ich war davon so fanziniert da konnte ich an nichts anderes mehr denken ... ist allerdings schon so um die 4-5 Jahre her hatte davor auch schon paar konfrontationen mit SM nur war halt noch kleiner dummer junge und hatte keine ahnung aber hab mich dann immer mehr erkundigt und so hat sich dann mein Fetisch immer mehr aufgebaut :twisted:
Nur wenn du alles verlierst, hast du die Freiheit alles zu tun.
Komik ist Tragik in Spiegelschrift
Schach ist wie das Leben, ein mal was übersehen hast du gleich verloren.
mfg euer Cypher ;)

Cordi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 159
Registriert: 12. Dez 2004 22:11

 

Beitrag von Cordi » 12. Dez 2004 22:49

@Frenni
Die Bücher habe ich auch mal gelesen,allerdings nur die ersten 2 auf deutsch... vielleicht les ich das dritte ja mal in englisch :roll:
Sind wirklich schön geschrieben :)

Also wenn man`s genau nimmt fing da sbei mir auch schon ganz früh an... wollte als Kind immer Geschichten hören, wo irgendwer quasi gefoltert wird, nur in halbwegs kindgerechter Form *g* Und Folterinstrumente (im Museum) fand ich auch schon immer total interessant...

Naja,als ich 13 war haben wir dann I-net zu hause gekriegt und da stieß ich ziemlich schnell auf ein paar interessante SM-Seiten (eigentlich habe ich nen Chat gesucht), war dann öfters in einem SM-Chat (illegalerweise,ja...) und hatte auch ein paar e-mail Bekanntschaften (schon merkwürdig,dass das niemand gemerkt hat...), aber damals dachte ich irgendwie,ich sei dominant. *g* SM-geschichten und sowas fand ich schon ziemlich erregend,aber ich hab mich irgendwie auf die Falsche seite eingeordnet... keine Ahnung wieso,vielleicht zu stolz? *g* (ich war ja auch noch jung...)
Mit 14 hatte ich dann ganz leichte Fesselphantasien (so mit gefesselt und verwöhnt werden...) und dabei blieb es dann erstmal.
Bis mich dann mit 17 jemand über ICQ ansprach,der eindeutig auch auf mehr als fesseln und verwöhnen stand *g* Mit dem habe ich mich lange unterhalten (tue ich noch) und war eine Zeit lang seine Online-Sub. Und spätestens da war mir dann auch wirklich bewusst, dass ich doch eher devot bin *g*
Im Alltag finde ich das aber gar nicht wieder, eher gegenteilig, komme mit Autoritäten meist nich so gut zurecht... :roll:
Joa,so kam das... nur viele Erfahrungen (also reale Erfahrungen) konnte ich bisher noch net sammeln, aber was nicht ist kann ja noch werden.

wip lady
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 117
Registriert: 9. Dez 2004 09:25

 

Beitrag von wip lady » 13. Dez 2004 09:34

was zur hölle ist ein online sub?
ich mein was tut man da?
wird einem dan erzählt los jetz hau dich selbst ich will lesen wie du schreist oder was.
extrem albern

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“