Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

KleeneVelvet
Zaungast
Beiträge: 8
Registriert: 12. Mai 2008 21:25

Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von KleeneVelvet »

Ich wünsche euch einen schönen guten Abend,

mir ist bewusst, dass es hier schon einige Themen bezüglich des Outings gibt, aber in meiner speziellen Situation hat mir nichts so richtig weiterhelfen wollen.

Erst mal die Situation:
Ich bin 18, SM steckt mir seit vielen Jahren in den Knochen, konnte es bis vor kurzem nur in Ansätzen ausleben. Nun hat sich das geändert, ich führe eine Beziehung in der SM eine Rolle spielt. Ich bin Subbie.

Meine Mutter ist katholisch und so verhält sie sich auch. Sie ist nicht ganz einfach, unser Verhältnis auch nicht. Würde mich auch nicht weiter kümmern, wenn ich nicht langsam in Erklärungsnot käme was Striemen, blutige Kratzer und die ganzen blauen Flecken und Bisswunden angeht.

Da mein Freund und ich gar nicht richtig ans Spielen kommen, weil ich ihn dauernd ausbremsen muss ("Schatz, wir haben Sommer... ich muss meine Arme und Beine auch mal herzeigen können"). Das gibt langsam Probleme, leider. Ich *will* dass er mit meiner Haut anstellt, was ihm beliebt, was er will. Meine Haut gehört ihm, kein Wunder, dass es blöd für ihn ist, wenn ich immer wieder "nein... denk dran, meine Eltern..." einstreuen muss, wenn er seine Nägel in meine Haut bohren will...

Also muss ein Outing vor meinen Eltern her (auch, um solche Situationen zu verhindern, wo meine Mum fragt, wieso mein Rücken zerkratzt ist, ich sage, wegen der Allergie und sie mir anbietet, meinen Rücken mit Wund-und-Heilsalbe zu behandeln...)

Ich will keine Lügen mehr. Ich will mich auch ausleben dürfen.

Allerdings muss ich auch einen Weg finden, wie ich meiner Mum das alles erkläre, ohne dass sie danach a) meinen Freund nicht mehr so nett findet, wie bislang und b) sie mich nicht krank/pervers findet und c) sie sich keine Sorgen macht.

Ich dachte an einen Brief... nur wie schreibt man so einen? Was schreibt man alles rein? Wie soll das alles gehen?

Bitte um Anregungen und Erfahrungen,

*Kekse reich*
Pain, without love
Pain, I can't get enough
Pain, I like it rough
'Cause I'd rather feel pain than nothing at all.

Gewissen
Board-Fanatiker
Beiträge: 617
Registriert: 27. Jan 2008 02:10

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von Gewissen »

Am besten stellst das das ganze mal ins "Fragen" Forum.
Und ich glaube wir hatten hier auch schon mal einen "Outing" thread! Selbst wenn nicht, vielleicht hilft dir ja http://www.sm-outing.de/ ?

Es ist nur zu sagen: Tu es. Ich weiss nicht ob deine Mutter es verstehen kann, aber du solltest ihr zumindest sagen, was ihr da triebt und ihr anbieten darüber (objektive) informationen bereitzustellen. Das bist du dir selbst schuldig, glaube ich.
Leider kann ich dir nicht weiter helfen als dir: "Viel Glück!" zu wünschen und die Daumen zu drücken.

-Unternehmer
Ein ruhig Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen.
Knochig, aber sanft!
https://www.youtube.com/watch?v=6E0jE6NgtxY

KleeneVelvet
Zaungast
Beiträge: 8
Registriert: 12. Mai 2008 21:25

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von KleeneVelvet »

Mist, ich wusste doch, ich hab mich im Unterthema geirrt :(
Pain, without love
Pain, I can't get enough
Pain, I like it rough
'Cause I'd rather feel pain than nothing at all.

crusaderJUH
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Mär 2005 18:13

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von crusaderJUH »

macht ja nix- wenn's die mods auch so sehen, wird's einfach verschoben.

naja, so pauschal würde ich "tu es" nicht unterschreiben.
ich persönlich würde sogar raten zu "tu es auf keinen fall".

however- einer der anderen ungefähr 3856438 outing threads sollte da weiterhelfen :)
Das SMJG Sorgentelefon
Smokey, wir sind hier nicht in Vietnam, wir sind beim Bowling. Da gibt es Regeln!

KleeneVelvet
Zaungast
Beiträge: 8
Registriert: 12. Mai 2008 21:25

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von KleeneVelvet »

crusaderJUH hat geschrieben: ich persönlich würde sogar raten zu "tu es auf keinen fall".

Magst du mir sagen wieso?

Und wie soll ich die Wunden und Spuren verstecken? Oder erklären? Dazu sei gesagt, dass ich auch noch Narben vom früheren Ritzen habe, die in einem Abwasch mal miterklärt werden müssten.
Pain, without love
Pain, I can't get enough
Pain, I like it rough
'Cause I'd rather feel pain than nothing at all.

FeuerHerr
Board-Fanatiker
Beiträge: 542
Registriert: 29. Feb 2008 08:45

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von FeuerHerr »

Also ob du es deinen Eltern sagst, würde ich auch etwas davon abhängig machen. 1. Was für reaktionen erwartest du von ihnen. 2. Kannst du auch ohne deren Hilfe zurechtkommen?. 3. Bist du bereit evtl die Konsequenzen zu tragen.

Das hört sich jetzt evtl. krass an.
Die meisten Outings, verlaufen mittelmässig. meistens mit ein bisschen verständnisslosigkeit aber ganz ok. Aber es gibt eben auch die Extreme, wo sich entweder rausstellt das die Eltern selber SMler waren oder sind, oder eben leider die andere seite, das die eltern extrem Negativ reagieren.

Das sollte dir einfach bewusst sein.


Lass dich aber deswegen nicht entmutigen. Mach einfach das was du für richtig findest.


Das wie? Ich denke ein offenes gespräch, mit etwas (schriftlichem infomaterial) ist schon die beste variante.

LG
Chris
"Dominanz ist eine Frage der Psyche. Nicht mit Schlägen formt man eine Sklavin, sondern indem man weiß, wie man die Schläge einsetzt."
"Du musst mich nicht lieben, Du musst mich nicht mögen. Aber Du wirst mich respektieren."

KleeneVelvet
Zaungast
Beiträge: 8
Registriert: 12. Mai 2008 21:25

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von KleeneVelvet »

Naja, ich erwarte keine Reaktion... Nur, dass sie mich nicht mehr dauernd fragen, wo die Kratzer herkommen und ich mich nicht verstecken muss.

Ich hab zwar nich immer das sooo dolle Verhältnis zu denen gehabt, aber angenehmer wäre ehrlich leben schon.

Und was meinst du mit ohne ihre Hilfe auskommen?
Pain, without love
Pain, I can't get enough
Pain, I like it rough
'Cause I'd rather feel pain than nothing at all.

Stormwind
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 653
Registriert: 25. Jan 2008 13:48

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von Stormwind »

Vielleicht möchtest du noch ein, zwei Dinge über die Persönlichkeit deiner Mutter erzählen?
KleeneVelvet hat geschrieben: Meine Mutter ist katholisch und so verhält sie sich auch. Sie ist nicht ganz einfach, unser Verhältnis auch nicht.
finde ich jetzt nicht so aussagekräftig, aber vom Bauchgefühl her würde ich auch eher zur Vorsicht raten und auf keinen Fall ein Outing erzwingen. Vielleicht über mehrere Gespräche darauf hinarbeiten. Wenn sie deinen Freund schon mal sehr nett findet, könnte dies ein Aufhänger sein. Wenn sie davon überzeugt ist, dass er ein netter Mensch ist, wirst du es leichter haben, ihr verständlich zu machen, dass er dir Kratzer zufügt, als wenn sie sowieso eher abfällig über ihn denken würde. Ein wichtiger Punkt meiner Meinung nach ist, dass sie realisiert, dass du dich nicht vom einen Tag auf den anderen völlig verändert hast, sondern dass das Thema SM dich schon eine Weile begleitet. Im Buch "Die Wahl der Qual" von Katrin Passig und Ira Strübel gibt es ein Kapitel über Outing und ein paar Geschichten aus dem Leben darüber. Wenn du es in die Finger bekommen kannst, schau mal rein.
Meinen Mama ist übrigens auch katholisch, ich würde ihr trotzdem zutrauen, dass ich ihr das vernünftig erklären kann. Bisher bin ich aber auch noch nicht geoutet, es gibt aber auch keinen Grund dafür im Moment. Ein Outing rückgängig zu machen geht leider nicht, darum ist es gut wenn du dir viele Erfahrungen und auch Fakten heranholst, mit denen du eventuell auch argumentieren kannst.
Einen Brief halte ich persönlich für nicht so toll, habe aber auch schon anders lautende Meinungne gehört.
Ansonsten eine ganz pragmatische Zwischenlösung: Spielen nur auf dem Oberkörper und Rücken. Obwohl, als Mädchen wirst du im Sommer sicherlich trotzdem nicht mit einem Rollkragentop rumlaufen...
Von mir auch viel Glück!
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden, wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen :-)

crusaderJUH
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Mär 2005 18:13

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von crusaderJUH »

klar kann ich dir das erklären.

ich hätte von meiner mum, mit der ich früher über absolut alles reden konnte (und das auch getan habe, da wir, bis ich ca. 15 war, ein absolut tolles verhältnis hatten) keine derartige reaktion erwartet wie sie sie eben gezeigt hat.

das ganze ist mittlerweile ca. 7 jahre her, und sie kann es bis heute nicht nur nicht akzeptieren, sondern nutzt es, z.b. in streitsituationen gezielt um mich zu verletzen.
sie meint auch, sie fände das absolut widerlich, gewalttätig und was weiß ich nicht was noch alles, sperrt sich aber auch nach wie vor gegen jedes erklärende oder aufklärende gespräch.

ich wünsche mir mittlerweile, ich hätte es ihr nie gesagt.

andersrum habe ich aber sonst nur positive reaktionen bekommen, selbst von meinem bruder (19 jahre älter als ich) und meiner schwägerin (eine extrem gefragte psychoklempnerin).
Das SMJG Sorgentelefon
Smokey, wir sind hier nicht in Vietnam, wir sind beim Bowling. Da gibt es Regeln!

KleeneVelvet
Zaungast
Beiträge: 8
Registriert: 12. Mai 2008 21:25

Re: Wie sag ich's meinen Eltern - oder ich bin grün und blau

Beitrag von KleeneVelvet »

Ein bisschen was über meine Mutter... wir haben uns in der Pubertät rein garnicht verstanden... Dass ich Richtung Gothic Szene gehöre, hat sie damals schon nicht doll gefunden, von wegen gefährlich, Satanismus, was weiß ich.

Also hab ich die Befürchtung, dass sie möglicherweise hier genauso reagieren könnte. Böse - Gefährlich - Pervers :(

Auf der anderen Seite ist das Verhältnis aktuell eigentlich sehr gut. Meinen Freund akzeptieren sie sehr gut, wesentlich besser als meinen Exfreund, mit dem ich drei Jahre zusammen war.

Mein Problem ist in der Tat, dass ich so bedeckt einfach nicht rumlaufen kann und will, wie ich es müsste, um Spuren des freien Spielens zu verstecken. Irgendwo hab ich auch keine Lust meinen Eltern nen Menschen vorzuspielen, der ich nicht bin. Daher muss auch raus, dass ich geritzt habe (mein Arm spricht ja eh Bände...).

Ich weiß, dass ich mich outen will, nur das genaue wie ist noch ein Problem. Ich will nicht, dass sie mich verurteilt.
Pain, without love
Pain, I can't get enough
Pain, I like it rough
'Cause I'd rather feel pain than nothing at all.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“