Das gute, alte Halsband

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Spezixx
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 16. Aug 2017 12:08

Das gute, alte Halsband

Beitrag von Spezixx » 29. Jul 2018 23:03

Hey,
ich hab in letzter Zeit viel über Halsbänder nach gedacht und würde gerne mal von jedem, der Lust hat sich an diesem Gespräch zu beteiligen, seine/ihre Meinung zu dem Thema hören (Verwendungszweck, Emotionale Verbindung zum Halsband und so). Dabei freue ich mich sowohl über Beiträge von dominanten Menschleins, da ich selber devot bin und eure Seite deshalb nicht so nachvollziehen kann, als auch über Beiträge von devoten Menschleins, damit ich erfahre, wie andere in meiner Position das sehen.
Ich mache einfach mal den Anfang.
Ich habe absolut keine Erfahrung mit Halsbändern, da ich auch erst vor einem knappen halben Jahr angefangen habe Bdsm mit meinem geliebten Dom zu praktizieren aber seit ein paar Tagen geht mir das Thema nicht mehr aus dem Kopf.
Ich wünsche mir eigentlich ein Halsband von meinem Dom und zwar eines, das nur er mir anlegen und abnehmen kann und das ich beispielsweise wenn ich bei ihm schlafe dauerhaft tragen darf. Meiner Meinung nach sollte das Halsband etwas sein, das Sub sich verdienen muss, deshalb würde ich mir auch nie selbst eines dieser Art kaufen. Bei Halsbändern nur zu Fesselzwecken finde ich das noch ok, weil ich denen keine so tiefe Bedeutung zuweise.
Wie ist das bei euch? Was denkt ihr darüber?
Ich freue mich auf eure Antworten.

Lg Spezixx

Benutzeravatar
Seelenoede
Super Moderator
Beiträge: 131
Registriert: 7. Jun 2017 11:39

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Seelenoede » 30. Jul 2018 10:13

Als totaler Halsbandfetischist trage ich oft welche.

In meiner letzten Beziehung hab ich mir ein Halsband gekauft und es meiner damaligen Partnerin erlaubt, dass das erstmalige Anliegen durch sie passiert und ihr auch einen Schlüssel gegeben. Dabei war mir aber auch sehr wichtig, dass es mein Halsband ist, was von mir für mich ist, ich aber einen Teil von mir in die Hände anderer geben. Das war schon ein tolles Gefühl.
Andersherum hat sie sich eine Armkette bestellt, welche ich ihr anlegen durfte. Auch da habe ich einen Schlüssel behalten. Und auch hier war es einen schönes Gefühl einen Teil des anderen Menschen zu besitzen.
"Normal is not the norm" - Delain, We are the Others

Disclaimer: Wenn ich als Mod schreibe, dann sag ich auch, dass ich als Mod schreibe.

Spezixx
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 16. Aug 2017 12:08

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Spezixx » 30. Jul 2018 10:30

Lustige Sache,
mein Dom ist gestern über meinen Beitrag hier gestolpert. Da ich noch ein Fesselset kaufen sollte, mich aber nicht getraut habe, hat er mir jetzt ein Halsband in Aussicht gestellt, wenn ich das endlich erledige :love:
Ich freu' mich so darauf :love:

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Kätzchen » 30. Jul 2018 12:05

Hm, das ist n Thema, worüber man nen ganzen Abend lang sprechen kann. Wäre mir hier für nen Beitrag jetzt zu lang.
Vielleicht stellst du noch spezifischere Fragen, die man kurz und knackig beantworten kann?

Spezixx
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 16. Aug 2017 12:08

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Spezixx » 30. Jul 2018 15:08

Ich hatte mir das ganze eher als Unterhaltung vorgestellt. Also wenn du etwas beitragen kannst Kätzchen, dann gerne.

Benutzeravatar
skull_lady
Schreiberling
Beiträge: 37
Registriert: 18. Mai 2018 18:46

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von skull_lady » 30. Jul 2018 17:12

Ich liebe Halsbänder. Eines habe ich das ich, wenn ich bei meinem Partner bin, dauerhaft trage. Hab auch ein Spielehalsband und ein/zwei die ich nicht mehr sooo gern trage. Für mich ist es ein Zeichen des Besitzes. Es macht mich stolz und selbstbewusst und ich zeige das auch. Berufsbedingt mussten wir leider umschwenken, da ich dort keinesfalls mit Halsband auftauchen könnte.Wir haben im Internet eine Kette gefunden, die interessanterweise dauerhaft abschließbar und somit perfekt ist. Zwischen mir und meinem Partner liegen (noch) knapp 150km, deshalb ist es mir wichtig, auch wenn ich nicht bei ihm bin dauerhaft etwas zu tragen, damit ich mich nicht so...nackt/einsam fühle.
~Reduziere den einen, erhöhe den anderen, sei gierig und grenzenlos.~

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Kätzchen » 30. Jul 2018 17:54

Spezixx hat geschrieben:
30. Jul 2018 15:08
Ich hatte mir das ganze eher als Unterhaltung vorgestellt. Also wenn du etwas beitragen kannst Kätzchen, dann gerne.
Naja, ich biete 10 Jahre Erfahrung, als sub und als Dom in diversen Varianten von Beziehungen. Und meine Sicht hat sich über die Jahre auch noch gewandelt.

Wie gesagt - ums ansatzweise komplett darzustellen brauche ich vermutlich 10 Seiten Text. Und so viel werde ich hier nicht schreiben, deshalb die Frage, was dich exakt interessiert.

Ein „Ja, ist mir wichtig“ wäre so oberflächlich, dass es dir praktisch nix sagt. Damit brauche ich nicht anfangen. Hat keinen Inhalt.

Ich teile gerne meine Erfahrungen mit dir, aber dafür braucht es eben eine genaue Frage. „Erzähl mal“ kann man auf nem Stammi machen, wo es kein Problem ist, wenn jemand mal 2 Stunden am Stück erzählt. Aber das haut in Foren nicht hin.

Spezixx
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 16. Aug 2017 12:08

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Spezixx » 30. Jul 2018 20:04

Tut mir leid Kätzchen. Du brauchst es nicht erzählen. Ich dachte nur, dass du vielleicht deine Meinung hättest beitragen können. Wenn du der Meinung bist, dass das die Kapazitäten dieser Unterhaltung übersteigt verlasse ich mich mal auf deine Meinung. Ich habe den Thread aber nicht erstellt um allein meine Unwissenheit zu beheben sondern zum Austausch unter uns allen.

Spezixx
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 16. Aug 2017 12:08

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von Spezixx » 30. Jul 2018 20:07

skull_lady hat geschrieben:
30. Jul 2018 17:12
deshalb ist es mir wichtig, auch wenn ich nicht bei ihm bin dauerhaft etwas zu tragen, damit ich mich nicht so...nackt/einsam fühle.
Ich selber habe keine Erfahrung mit Halsbändern aber ich glaube, dass es bei mir ähnlich wäre. Denkt ihr die Art der Verbinung zum Halsband hängt vom Verwendungszweck ab?

Benutzeravatar
skull_lady
Schreiberling
Beiträge: 37
Registriert: 18. Mai 2018 18:46

Re: Das gute, alte Halsband

Beitrag von skull_lady » 31. Jul 2018 09:14

Nein hängt für mich keinesfalls vom Verwendungszweck ab. Ich fühle mich mit meinem Spielehalsband genau so geborgen wie mit meinem Tageshalsband ^-^ mir ist es nur wichtig dass es alleine mein Dom abnimmt und mir wieder anlegt, ich das also nicht selber mache.
~Reduziere den einen, erhöhe den anderen, sei gierig und grenzenlos.~

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“