Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Will ich das?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kaoru, Kuscheltier, Egianor

Antworten
kaktus
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dez 2016 19:25

Will ich das?

Beitrag von kaktus » 10. Dez 2016 22:28

Halloechen - kurz zur Einfuehrung: Ich bin 26 und weiblich, hatte bisher 3 "ernste" Beziehungen, die letzte hat vor ein paar Monaten nach 4 Jahren geendet. Ich habe ihn sehr geliebt, wir haben uns sehr respektiert, aber sexuell habe ich irgendwie nie etwas fuer ihn empfunden. Also, es war schoen ihm nahe zu sein, aber das Verlangen hielt sich halt in Grenzen.

Wie der Zufall nun mal so will, gibt es da einen Kollegen bei meiner neuen Arbeit, den ich ganz interessant fand. Ich hab ihn oefter angeredet (Mittagessen, eine Rauchen gehen etc.), aber eigentlich eher, weil ich halt Anschluss gesucht habe, nicht um gleich mit ihm in die Kiste zu springen. :D Er war irgendwie ein bisschen merkwuerdig, ich hatte das Gefuehl er geht mir eher aus dem Weg.

Irgendwann waren wir dann mit der Arbeit weg, wir haben uns gut verstanden und er hat mich eingeladen am naechsten Tag mit ein paar anderen Arbeitskollegen/alten Arbeitskollegen wegzugehen. Ich bin mit. Irgendwann wollten wir eine rauchen gehen, er hielt seine Hand "wegweisend" in meine Richtung, ich hab die genommen :lol: Etwas spaeter waren wir dann kurz alleine draussen unterwegs, er hat meine Hand genommen, dann hat er seinen Arm um mich gelegt und irgendwann saßen wir mitten in der Innenstadt auf so nem Brunnending und haben rumgemacht. Und es war verdammt scheisse gut.

So die Arbeitskollegen durften natuerlich nichts mitbekommen, ich musste ihm schwoeren nichts zu sagen, also wurde ab da dann auch nur noch heimlich gekuesst. Er hat mir dann noch gesagt, dass wir uns morgen treffen muessen, weil er mit mir reden muss bevor irgendwas ernstes passiert. Ooooook.

Der Abend ging weiter, irgendwann sind wir bei nem Kumpel von ihm gelandet und haben gekifft. Danach waren wir dann endlich alleine und haben weiter rumgemacht :p War alles ziemlich wild, irgendwann hat er mir an den Haaren gezogen und nachdem er gemerkt hat, dass mir das gefaellt hat er mich gewuergt (ganz leicht). Nach einer sehr wilden Taxifahrt *hust* bin ich dann nach Hause gefahren, weil ich nicht auf Sex vorbereitet war haha.

Ich konnte mir dann schon fast denken in welche Richtung das Gespraech gehen wird, er hatte mich dann auch noch per Whatsapp gefragt, ob ich eher devot bin usw. - genau so kam es dann auch, am naechsten Tag haben wir uns dann gesehen. Er hat mir so mehr oder weniger alles erzaehlt, dass er eine Sub hat, die er immer montags trifft und irgendne andere mit der aber nichts mehr laeuft, dass er selber mal sub war, worauf er so steht und was er gerne mit mir ausprobieren moechte. Ich, absoluter Beziehungsmensch, bis vor nem Jahr der festen Ueberzeugung, dass ich bald Kinder haben will und Sex vielleicht einfach nur ueberbewertet ist, fand das alles ok.
Dann gings weiter, er hat Dinge mit mir gemacht, die noch nie jemand mit mir gemacht hat und ich war in ner Art Ekstase, dass ich 1) nicht aufhoeren wollte und 2) keinerlei Schmerz empfunden habe.

Ich mein, ich bin kein Kind von Unschuld - BDMS ist kein Fremdwort fuer mich, auch wenn ich es nie praktiziert habe. Zumindest ein Teil meiner Pornovorlieben geht auch eher in die Richtung haha. Nichts von dem was er gesagt hat (im Bezug auf ihn oder was er mit mir machen will) war ein Fremdwort fuer mich. ABER am naechsten Tag dachte ich trotzdem so: Scheisse. Das hast du gemacht? Das hat der mit dir gemacht? Das will der mit dir machen? Und ich hab mich richtig geschaemt. :D

Jetzt haben wir uns eine Woche nicht privat gesehen (mal hatte er keine Zeit, mal hatte ich keine Zeit) und ich will ihn so so sehr. Ich weiss allerdings nicht, ob ich das alles will - was ist wenn ich dann doch nur auf das bisschen Haare ziehen stehe, aber nicht gleich blutig geschlagen werden will? :D Was ist wenn ich mich verliebe? Ich bevorzuge es im normalen Leben auch eher gleichgestellt zu sein, weiss aber auch nicht, ob er da eine Grenze ziehen kann/will. Booooah das ist alles so verwirrend :cry:

Benutzeravatar
Lordium
Schreiberling
Beiträge: 75
Registriert: 7. Apr 2016 01:34

Re: Will ich das?

Beitrag von Lordium » 11. Dez 2016 12:28

Hallo Kaktus,

ich war noch nie in einer solchen Sitation aber ich würde dir raten auf dein Bauchgefühl zuhören. Wenn es sagt das es was mit ihm werden könnte dann lass dich drauf ein.

Zu dem würde ich mit ihm über deine Ängste und Sorgen sprechen, er war so offenen zu dir über seine Vorlieben zusprechen dann sollte er auch dir zuhören. Ich weis der Spruch klingt abgedroschen aber ich finde er killt fast immre: " Sprechenden Menschen kann man Helfen." Des wegen rede mit ihm und sag ihm zum Beispiel das du es langsam angehen möchstest.

Gruß
Lordium

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 405
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Will ich das?

Beitrag von Kätzchen » 11. Dez 2016 15:01

ABER am naechsten Tag dachte ich trotzdem so: Scheisse. Das hast du gemacht? Das hat der mit dir gemacht? Das will der mit dir machen? Und ich hab mich richtig geschaemt. :D

Jetzt haben wir uns eine Woche nicht privat gesehen (mal hatte er keine Zeit, mal hatte ich keine Zeit) und ich will ihn so so sehr. Ich weiss allerdings nicht, ob ich das alles will - was ist wenn ich dann doch nur auf das bisschen Haare ziehen stehe, aber nicht gleich blutig geschlagen werden will? :D Was ist wenn ich mich verliebe? Ich bevorzuge es im normalen Leben auch eher gleichgestellt zu sein, weiss aber auch nicht, ob er da eine Grenze ziehen kann/will. Booooah das ist alles so verwirrend :cry:
Der Schlüssel heißt : REDEN.
REde mit ihm über die Dinge, die dich beschäftigen. Beispielsweise das mit dem blutig schlagen. Du machst dir jetzt mega Kopf drum. Anstatt das einmal zu sagen, er sagt "ist doch okay, dass wir das gerade nicht machen" und das Thema ist durch und muss dich nicht mehr beschäftigen.

Und gerade zu Schämen und schlechte Gefühle nach dem Spielen: Du brauchst da Kontakt zu deinem Spielpartner. Das ist ganz normal. Ich brauch auch immer ne Nachbesprechung. Manchmal möchte ich einfach erzählen, wie ich Dinge erlebt habe, manchmal möchte ich hören, wie er Dinge erlebt hat.

Zusätzlich zum Reden mit ihm möchte ich dir den Austausch mit anderen BDSMlern ans Herz legen. Einfach, damit du auch in deinen Überlegungen mal eine externe Perspektive hast. Ein Mann, der etwas von dir will ist nicht immer der richtige Gesprächspartner :wink: . Am allerbesten geht das über einen Stammtisch. Das möchte ich dir echt ans Herz legen. Das hilft doch extrem bei der Selbstfindung. Und man sieht mal, wie andere Leute Dinge machen. Der input ist sehr wertvoll :)

kaktus
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dez 2016 19:25

Re: Will ich das?

Beitrag von kaktus » 11. Dez 2016 16:36

Kätzchen hat geschrieben:
Der Schlüssel heißt : REDEN.
REde mit ihm über die Dinge, die dich beschäftigen. Beispielsweise das mit dem blutig schlagen. Du machst dir jetzt mega Kopf drum. Anstatt das einmal zu sagen, er sagt "ist doch okay, dass wir das gerade nicht machen" und das Thema ist durch und muss dich nicht mehr beschäftigen.

Und gerade zu Schämen und schlechte Gefühle nach dem Spielen: Du brauchst da Kontakt zu deinem Spielpartner. Das ist ganz normal. Ich brauch auch immer ne Nachbesprechung. Manchmal möchte ich einfach erzählen, wie ich Dinge erlebt habe, manchmal möchte ich hören, wie er Dinge erlebt hat.

Zusätzlich zum Reden mit ihm möchte ich dir den Austausch mit anderen BDSMlern ans Herz legen. Einfach, damit du auch in deinen Überlegungen mal eine externe Perspektive hast. Ein Mann, der etwas von dir will ist nicht immer der richtige Gesprächspartner :wink: . Am allerbesten geht das über einen Stammtisch. Das möchte ich dir echt ans Herz legen. Das hilft doch extrem bei der Selbstfindung. Und man sieht mal, wie andere Leute Dinge machen. Der input ist sehr wertvoll :)
Ja, generell reden wir sehr viel mehr als ich es in Beziehungen gewohnt bin. Ich bin sexuell generell eher sehr aufgeschlossen und rede gerne darueber, aber mehr in der Theorie und er ist der erste, wo ich das Gefuehl habe auch ueber meine eigenen Beduerfnisse zu reden.

Mein Hauptproblem ist, dass ich ihn irgendwie nicht so ganz einschaetzen kann. Ich habe nach unserem ersten Gespraech die Nacht bei ihm verbracht und am naechsten Tag lief dann noch so einiges (sagen wir mal die "intensivste" Session) und danach war er irgendwie total in sich gekehrt, meinte dann zu mir, er ist jetzt in ner ruhigen Phase und hat dann nicht mehr mit mir geredet. Bei mir hat das natuerlich sofort Alarm geschlagen, ich hab mich gefragt, was ich falsch gemacht habe und warum er jetzt nicht fuer mich da ist. Ich wollte einfach in den Arm genommen werden und als Person wertgeschaetzt werden und das hat er irgendwie nicht gemacht, aber man kann ja auch schlecht jemanden zwingen fuer mich da zu sein, wenn er es gerade nicht ist...
Ich bin dann nach Hause gefahren und war richtig down, und hab mich erstmal im Bett verkrochen. Ich kam mir so richtig bloed vor. Dass wir uns dann auch die ganze Woche nicht gesehen haben, hat irgendwie nicht geholfen. Ich wollte, dass er mich wieder sehen will, aber irgendwie hat er das fuer mein Verstaendnis nicht genug zum Ausdruck gebracht. Jetzt sehen wir uns eventuell am Mittwoch oder am Freitag (ich hoffe am Mittwoch...) und ich habe Redebedarf und anderen Bedarf. :lol:

Stammtisch ist leider etwas schwierig - ich wohne im Moment im nicht-deutschsprachigen Ausland und waere glaube ich selbst in Deutschland viel zu unsicher das alleine durchzuziehen. Online darueber reden hilft aber schon mal sehr, bin hier auch viel am lesen.

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 405
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Will ich das?

Beitrag von Kätzchen » 11. Dez 2016 19:00

kaktus hat geschrieben:danach war er irgendwie total in sich gekehrt, meinte dann zu mir, er ist jetzt in ner ruhigen Phase und hat dann nicht mehr mit mir geredet. Bei mir hat das natuerlich sofort Alarm geschlagen, ich hab mich gefragt, was ich falsch gemacht habe und warum er jetzt nicht fuer mich da ist. Ich wollte einfach in den Arm genommen werden und als Person wertgeschaetzt werden und das hat er irgendwie nicht gemacht, aber man kann ja auch schlecht jemanden zwingen fuer mich da zu sein, wenn er es gerade nicht ist...

Stammtisch ist leider etwas schwierig - ich wohne im Moment im nicht-deutschsprachigen Ausland und waere glaube ich selbst in Deutschland viel zu unsicher das alleine durchzuziehen. Online darueber reden hilft aber schon mal sehr, bin hier auch viel am lesen.
Du solltest genau dieses Bedürfnis in dem Moment kommunizieren. Und wenn du das nicht schaffst, dann zumindest nach der Situation. Ihr lernt gemeinsam.

Und er ist nicht der einzige Dom auf dieser Welt. Vielleicht stellt sich raus, dass ihr an der Stelle nicht zusammenpasst. Das ist dann sehr schade. Aber kein Spiel der Welt kann so toll sein, dass es rechtfertigt, warum es dir nachher schlecht gehen soll. Weil - sorry - dein Dom zu faul ist sich um dich zu kümmern. Das ist sein verdammter Job. Das ist seine Pflicht.

So, wie es als sub deine Pflicht ist, dich mitzuteilen. Feedback zu geben. Zu sagen, wenn etwas für dich nicht funktioniert. Das ist wichtig. Nur so kann das funktionieren.
Und wenn Dom sich nicht kümmert, dann hat er auch das Spiel nicht verdient. Das hat was mit Respekt zu tun. Und damit, dass du auf dich selbst aufpassen musst. Vergiss nicht deinen Selbstschutz, auch wenn alles toll und neu ist. Das passiert dann schnell.

Stammi im Ausland verstehe ich. Und dass der erste Stammi Angst einflößt, das kennt jeder hier. Was in der Regel hilft ist, den Orgas vorher eine Nachricht zu schreiben. wenn man schon ein bisschen Kontakt hatte (manche bieten auch ein 1:1 Treffen vorher an), dann fällt es einem viel, viel leichter. Hier gibts nen Thread mit Erfahrungen von ersten Stammis irgendwo. Alle haben Angst und sind total nervös. Und am Ende ists einfach total cool :)
Wenn du also mal in Deutschland bist, dann sei mutig und nimm die Gelegenheit wahr. Es wird dir total gut tun.

kaktus
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dez 2016 19:25

Re: Will ich das?

Beitrag von kaktus » 11. Dez 2016 20:47

Kätzchen hat geschrieben: Du solltest genau dieses Bedürfnis in dem Moment kommunizieren. Und wenn du das nicht schaffst, dann zumindest nach der Situation. Ihr lernt gemeinsam.

Und er ist nicht der einzige Dom auf dieser Welt. Vielleicht stellt sich raus, dass ihr an der Stelle nicht zusammenpasst. Das ist dann sehr schade. Aber kein Spiel der Welt kann so toll sein, dass es rechtfertigt, warum es dir nachher schlecht gehen soll. Weil - sorry - dein Dom zu faul ist sich um dich zu kümmern. Das ist sein verdammter Job. Das ist seine Pflicht.

So, wie es als sub deine Pflicht ist, dich mitzuteilen. Feedback zu geben. Zu sagen, wenn etwas für dich nicht funktioniert. Das ist wichtig. Nur so kann das funktionieren.
Und wenn Dom sich nicht kümmert, dann hat er auch das Spiel nicht verdient. Das hat was mit Respekt zu tun. Und damit, dass du auf dich selbst aufpassen musst. Vergiss nicht deinen Selbstschutz, auch wenn alles toll und neu ist. Das passiert dann schnell.

Stammi im Ausland verstehe ich. Und dass der erste Stammi Angst einflößt, das kennt jeder hier. Was in der Regel hilft ist, den Orgas vorher eine Nachricht zu schreiben. wenn man schon ein bisschen Kontakt hatte (manche bieten auch ein 1:1 Treffen vorher an), dann fällt es einem viel, viel leichter. Hier gibts nen Thread mit Erfahrungen von ersten Stammis irgendwo. Alle haben Angst und sind total nervös. Und am Ende ists einfach total cool :)
Wenn du also mal in Deutschland bist, dann sei mutig und nimm die Gelegenheit wahr. Es wird dir total gut tun.
Ja da hast du wohl recht. Ich muss ehrlich sagen, dass er die ganze Zeit sehr aufmerksam war. Hat sehr oft gefragt, ob mir Dinge gefallen und konnte sofort bei mir ablesen, ob mir etwas gefaellt oder nicht gefaellt. Einzig und allein die Situation danach war halt merkwuerdig und hat mich total verunsichert. Ich bin eher gewohnt, dass man sowas dann runterschluckt und ignoriert. Er hat mir dann abends auch noch geschrieben, ob alles ok ist und ich hab natuerlich gesagt, ja alles super bla bla. :roll:

Ich hoffe echt, dass wir uns am Mittwoch sehen, einfach erstmal um zu reden. Moechte ihm das echt gerne sagen. Ich fuehle mich eigentlich sehr wohl mit ihm und vertraue ihm irgendwie, auch wenn wir uns erst so kurz kennen. Kann mir auch irgendwie nicht vorstellen, aktiv nach jemand anderem zu suchen.

Mit dem Stammtisch hast du recht. :) Vielleicht werde ich das mal in Angriff nehmen, wenn ich das naechste Mal in Deutschland bin.

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 405
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Will ich das?

Beitrag von Kätzchen » 11. Dez 2016 21:10

kaktus hat geschrieben:Ich bin eher gewohnt, dass man sowas dann runterschluckt und ignoriert. Er hat mir dann abends auch noch geschrieben, ob alles ok ist und ich hab natuerlich gesagt, ja alles super bla bla. :roll:
Siehs als Möglichkeit dazuzulernen und zu wachsen :) Kommunikation muss man üben.

kaktus
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dez 2016 19:25

Re: Will ich das?

Beitrag von kaktus » 18. Dez 2016 16:07

Soo, es gibt ein kleines Update. Mittwoch haben wir uns getroffen und waren was trinken. Am Anfang war's ein bisschen merkwuerdig, dann aber total gut. Haben uns ueber vieles unterhalten. Ich hab ihm auch gesagt, dass es mir nach dem letzten Mal ziemlich mies ging und er meinte zu mir, dass Aftercare sehr wichtig ist und er naechstes Mal drauf achten wird, dass alles gut ist und ich versuchen soll mehr zu kommunizieren, wenn es das nicht ist. Er will mir weh tun, aber nicht weh tun. Hihi

Donnerstag war dann unsere Weihnachtsparty von der Arbeit und danach bin ich mit zu ihm und wir haben die Rollen mal getauscht und ich war "dominant" :lol: War glaube ich nicht so meins haha xD Im Endeffekt war die ganze Aktion eher unklug, musste morgens mit dem Taxi zu mir, mich umziehen und dann direkt wieder zu Arbeit. Wo ich ihm natuerlich gleich in den Arm laufe... :lol:

Abends bin ich dann wieder zu ihm, haben nur was fern geguckt und dann geschlafen und gestern morgen durfte ich dann meine eigentliche Rolle wieder haben :p Hatten auch zum ersten Mal wirklich Sex und es war guuuuut. :angel: Danach gabs dann auch richtig Aftercare und ich merke auch, wie ich mich selber mit dem Gedanken und dem "Unkonventionellen" abfinde bzw. es gut finde.

Ich fuehle mich so wohl mit ihm, also nicht nur sexuell, sondern auch wenn wir einfach nur "normale" Dinge tun. Und da waeren wir wieder bei dem eigentlichen Problem, ich mag ihn viiiel zu sehr, ich glaube ich bin verliebt. :(
Er hat ja noch sein anderes Maedel, die ploetzlich Dinge von ihm will, die in der Beziehung eigentlich nie vorkommen sollten und wohl sehr verliebt in ihn ist. Irgendwie meinte er dann auch, dass die Beziehung da irgendwie vorbei ist. Hab dann aber Nachrichten gesehen (waren zusammen am Computer und die waren offen), dass sie irgendwas ueber mich gefragt hat (war eh klar, dass das was mit mir zu tun hat haha), dass sie ihn vermisst und ob sie sich was zu Weihnachten schenken.
Er meinte bei der Weihnachtsfeier dann auch zu mir, dass er jetzt im Moment keine "echte" Beziehung mit mir haben kann, auch wenn wir viel Zeit miteinander verbringen werden, vielleicht in 6 Monaten und das obwohl es sein kann, dass ich dann nicht mehr da bin und er es bereut. Typen, ne.

Naja und jetzt haben wir uns nicht mehr gehoert, seit ich Samstag frueh weg bin, ich will jetzt aber auch nicht wieder auf ihn zukommen, weil die letzten Male immer alles von mir kam. Ab Donnerstag bin ich dann in Deutschland, also mal gucken ob wir uns vorher ueberhaupt noch sehen werden :(

kaktus
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dez 2016 19:25

Re: Will ich das?

Beitrag von kaktus » 27. Dez 2016 14:34

Ich schreib hier einfach mal weiter, einfach weil's mir ein bisschen hilft :)

Wir haben uns vor Weihnachten nicht mehr gesehen, dann aber plötzlich angefangen sehr intensiv zu schreiben seit ich in Deutschland bin. Haben dann auch telefoniert und sehr viel geredet. Er meinte er ist in ner richtigen scheiss Situation, weil ich ihn mag und sein anderes Maedel ihn auch mag (nennen wir sie mal P). Fuer ihn ist das neu und verwirrend. Was er mit mir haben kann, ist was er seit Jahren will (eine normale Beziehung mit BDSM Zeug), er kann sich vorstellen, dass das fuer immer haelt, er will Sachen mit mir unternehmen, er will fuer mich da sein etc pp. Er wollte dann sobald ich wieder ankomme bei mir vor der Tuer stehen und waere sogar fast nach Deutschland geflogen. Das ging dann zwei Tage so - haben fantasiert, was sein koennte und es klang gut.

P hatte ihm einen anderen Vorschlag gemacht - er will schon laenger eine Beziehung in der er 24/7 dominiert wird (auf einem sehr extremen Level) und sie wuerde das mit ihm machen. Er hat gesagt, dass er sich das mit ihr vorstellen kann, aber eben keine richtige Beziehung (so wie mit mir). Und er weiss auch, dass er das machen muss, weil er sich sonst ewig fragt, was waere wenn. Darueber hat er tagelang nachgedacht und ist zu dem Entschluss gekommen, dass er das gerne fuer drei Monate probieren wuerde und dann hofft, dass er es mit mir nicht verkackt. :lol: Er will viel mit mir reden, und eine seiner Konditionen waere auch, dass ich irgendeine Rolle in dieser Beziehung spiele.

Logisch betrachtet macht das alles Sinn (in seinem Kopf haha) - er geht halt davon aus, dass das zwischen uns eine lange Zeit halten wird und will das nicht in 10 Jahren beendet (sehr weit gedacht haha), weil es da eine Fantasie gibt, die er nicht befriedigt hat. Er hat das so klingen lassen, als waere er in 3 Monaten damit durch, aber ich weiss natuerlich, dass die Moeglichkeit besteht, dass er das einfach als Lebensmodell sieht und an ner normalen Beziehung dann auch gar kein Interesse mehr hat.

Ich versteh seine Sicht und ich glaube auch, dass es fuer mich besser ist (so lang bin ich ja auch noch nicht vom ex getrennt), aber ich will ihn einfach nur sehen, ihn kennen lernen, Sachen machen... jetzt hat er mich in diese Welt eingefuehrt und jetzt steh ich hier alleine und hab nix. Ich will auch niemand anderen kennenlernen um das zu machen, weil ich ihm vertraue.

schätzin
Vielschreiber
Beiträge: 260
Registriert: 4. Jan 2011 00:11

Re: Will ich das?

Beitrag von schätzin » 28. Dez 2016 19:08

Hallo kaktus,
Viel kann ich gerade nicht dazu schreiben, aber das klingt für mich kompliziert. Ich glaube nicht, dass man jemanden einfach so für ein paar Monate in die Warteschleife setzen kann - auch wenn man sich das selbst vielleicht manchmal wünscht. Nach meiner Erfahrung funktioniert das auch für die Person nicht, die den anderen in die Warteschleife setzt. Man entwickelt sich in der Zeit weiter, und die Gefühle bleiben nicht stehen, und nach so einer Wartezeit die Beziehung dann wieder aufzunehmen hat zumindest bei mir noch nie geklappt.
Ich wollte nur mal in den Raum werfen, ob ihr euch vielleicht vorstellen könnt eine Polyamoröse Beziehung zu führen. Also dass er eine "richtige" Beziehung mit dir führt und mit ihr eben auch (auch wenn deren Beziehung dann natürlich nicht 24/7 sein könnte. Eine krasse und neue Erfahrung wäre es sicherlich trotzdem... ;-) ). Ich lebe seit ein paar Jahren so, und man muss viel in sich selbst reinhören was die eigenen Bedürfnisse sind und sich auch trauen das zu kommunizieren, bzw. beides üben. Also man muss sehr viel reden und natürlich müssen alle Beteiligten ein Interesse daran haben, dass dieses Beziehungskonstrukt auch klappt, wenn also eine Partei immer gegen die Beziehung der anderen arbeitet klappt es natürlich nicht. Aber es kann eben auch klappen, und bei gar nicht so wenigen Leuten.
Falls du dir das vorstellen kannst, hier ein paar Links zu möglicherweise hilfreichen Seiten:
https://nichtmonogamebeziehungen.wordpress.com/
https://www.morethantwo.com/
http://offenlieben.de/
http://www.deviante-pfade.de/category/polyamorie/

Vielleicht ist das ja auch nichts für euch, aber von deinen Beiträgen her sieht es so aus, als ob euer Hauptproblem eigentlich wäre, dass er sich zu zwei Leuten hingezogen fühlt. Da gibts eben außer den Möglichkeiten dass er sich für dich, für sie oder für keine von euch entscheidet auch noch den Weg dass er euch beide haben kann...

Viele Grüße von der Schätzin
Dem Leben für immer und ewig in Liebe ergeben

Antworten