Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Domi13
Zaungast
Beiträge: 7
Registriert: 20. Jul 2016 20:05

Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Domi13 »

Hallo,

ich schäme mich regelrecht diese Frage bzw. diesen Post hier zu erstellen.
Die nachfolgende Frage ist auch nicht unbedingt die "schlauste", aber ich stelle sie einfach trotzdem mal.

Schon seit ich sehr klein war habe ich einen Fußfetisch.
Ich weiß es, da ich auch schon damals viele Gedanken ständig daran hatte.
Mittlerweile bin ich fast 14 Jahre alt.
Seit ein paar Jahren hat sich auch noch die Lust an BDSM bei mir gebildet.
Ich habe einfach keine Möglichkeit diese Vorlieben auszuleben.
Unbedingt möchte ich einfach einer Frau die Füße verwöhnen (riechen/lecken).
Mein Alltag wird ständig durch diese Vorlieben zerstört und ich fühle mich andauernd schlecht.
Ich weiß einfach nicht weiter.
Ist es denn wirklich so schwer, eine Frau dafür zu finden?
Gibt es denn nicht eine Möglichkeit für mich, jemanden dafür zu finden, ohne jetzt noch jahrelang zu warten?
Warten kann ich einfach nicht mehr...

Bitte versteht mich und helft mir irgendwie.
MfG

Fach101
Schreiberling
Beiträge: 79
Registriert: 22. Feb 2014 12:49

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Fach101 »

Hi!

Ich weiß nicht so recht ob dir das hier jetzt hilft aber die Chance wäre definitiv 0 wenn ich es gar nicht schreibe.

Dieses Verlangen und dieses "Schlechtfühlen" kenne ich auch sehr gut (auch wenn ich jetzt nicht so genau weiß wie das Gefühl bei dir ist, kann ich es mir denken). Ich bin mir bei weitem nicht so früh über all das hier klar gewesen wie du (mit 15 wusste ich es dann genau, mittlerweile bin ich ca. 17,5). Im Laufe der Zeit habe ich ein paar Kontakte geknüpft mit denen ich mich einfach nir austausche, das hat mir am meisten geholfen. Klar auch die Zeitspanne in der ich mich jetzt schon damit beschäftige spilet eine Rolle. Diese Down-Phasen treten natürlich noch auf, mal stärker mal schwächer, aber der Austausch und die Zeit lenken auch davon wieder ab. Deswegen würde ich dir raten nicht gleich versuchen das Gefühl mit aller Macht zu bekämpfen sondern es erstmal auszusitzen und versuchen Kontakte zu finde mit denen du dich austauschen kannst, mich hat das bewusste bekämpfen meist nur tiefer reingezogen.

Achja und die Hoffnung darfst du auf keinen Fall verlieren, da draußen ist mit Sicherheit nicht nur eine die deine Neigungen teilt

Ich hoffe es hilft dir!

LG
Fach101/Finiarel
Wer definiert "normal"?

Domi13
Zaungast
Beiträge: 7
Registriert: 20. Jul 2016 20:05

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Domi13 »

Danke für die schnelle Antwort :).
Jeder gute Rat hilft mir weiter. ^^

Schildkrötchen
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 13
Registriert: 6. Okt 2016 20:19

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Schildkrötchen »

Hallo erstmal :-)

Ich hoffe du bist noch da und liest das.
Wenn nicht - dann geht dieser Text jetzt an alle anderen Fußfetischisten:


Eine Frau die es sexuell erregend findet, wenn man ihr die Füße leckt, gibt es bestimmt nur in der Fantasie. Es wird schon schwierig genug überhaupt eine dominante Partnerin zu finden.
Aber soll jetzt kein Grund sein zu verzweifeln. Ihr dürft euch auf keinen Fall schämen. Findet eine Partnerin die ihr mögt. Wenn die Zeit kommt, könnt ihr der Partnerin ja sagen dass ihr gerne ihre Füße mal massieren würdet-
weil ihr es könnt und weil ihr es wollt. Das ist nicht abartig sondern extrem Romantisch und ein bisschen Erotisch. Und wenn die Zeit kommt könnt ihr es ihr erzählen dass ihr Füße erotisch findet. Eine halbwegs vernünftige Frau wird
das natürlich verstehen. Aber das Timing ist halt das allerwichtigste.

Ansonsten könnt ihr ja für Geld eine Frau bezahlen - die tut dann so alsob ihr dass voll gefällt was ihr mit ihren Füßen anstellt.

Alternativ findet einen Spieleentwickler (mich^^) und ich mach euch ein erotisches Game ;)
Ist halt nicht Real.
Aber immerhin Virtuell.

deadrummer
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 30. Nov 2015 12:33

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von deadrummer »

Hallo,

der Rat von Fach101 ist sehr gut. Zumal du noch sehr jung bist, bleibt dir wohl kaum etwas anderes übrig als zum Beispiel über SMJG-Stammtische Kontakt zu gleichgesinnten in einem Alter zu finden. Oft hilft es wenn man sich mit anderen austauschen kann und merkt, dass man nicht alleine ist.
Schildkrötchen hat geschrieben: Eine Frau die es sexuell erregend findet, wenn man ihr die Füße leckt, gibt es bestimmt nur in der Fantasie. Es wird schon schwierig genug überhaupt eine dominante Partnerin zu finden.
Aber soll jetzt kein Grund sein zu verzweifeln. Ihr dürft euch auf keinen Fall schämen. Findet eine Partnerin die ihr mögt. Wenn die Zeit kommt, könnt ihr der Partnerin ja sagen dass ihr gerne ihre Füße mal massieren würdet-
weil ihr es könnt und weil ihr es wollt. Das ist nicht abartig sondern extrem Romantisch und ein bisschen Erotisch. Und wenn die Zeit kommt könnt ihr es ihr erzählen dass ihr Füße erotisch findet. Eine halbwegs vernünftige Frau wird
das natürlich verstehen. Aber das Timing ist halt das allerwichtigste.

Ansonsten könnt ihr ja für Geld eine Frau bezahlen - die tut dann so alsob ihr dass voll gefällt was ihr mit ihren Füßen anstellt.
Jepp, dem stimme ich soweit zu. :)

Allerdings gibt es sehr wohl Frauen, die es erotisch und (sexuell) erregend finden, wenn man sich mit ihren Füßen beschäftigt.
Ich bin dom-sad, weiblich und liebe es, wenn man mir die Füße massiert und verwöhnt; und ja, wenn es mein Mann macht, dann finde ich das auch sexuell erregend. :D
Also gebt die Hoffnung nicht auf, aber sucht euch lieber erstmal einen Partner, der im Großen und Ganzen passt und vielleicht nicht sofort was mit eurem Fußfetisch anfangen kann, daran kann man bestimmt viele heranführen, zumindest kenne ich niemanden, der es nicht wenigstens ab und an genießt eine Fußmassage zu bekommen.

Grüße
deadrummer

Tess
Schreiberling
Beiträge: 49
Registriert: 20. Okt 2016 21:35

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Tess »

Eine Frau die es sexuell erregend findet, wenn man ihr die Füße leckt, gibt es bestimmt nur in der Fantasie. Es wird schon schwierig genug überhaupt eine dominante Partnerin zu finden.
Dem muss ich zu 100% widersprechen. Und wie es das gibt. Ich kenne gleich zwei persönlich (; Also immer schön weitersuchen! Manche Frauen machen auch einfach nur gerne ein Geheimnis daraus, aber Männer ja genauso. Oder geht ihr auf jeden einfach zu, gebt ihm die Hand und stellt euch so vor: "Hey, ich bin _____ und finde es sexuelle erregend, wenn man(n) mir meine Füsse leckt" ..? Wohl eher nicht.
sapere aude.

Fach101
Schreiberling
Beiträge: 79
Registriert: 22. Feb 2014 12:49

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Fach101 »

Ich melde mich nochmal.

Ich kann den beiden ebenfalls zustimmen: das es da draußen Leute gibt die den entsprechenden "Gegen-Fetish" haben. Worin ich auch zustimme ist das man auch wenn alles stimmt, man IMMER langsam anfangen sollte, auch wenn es die inneren Wünsche nicht ganz befriedigt muss man sich erst dorthin arbeiten. Nur so als kleine Anmerkung meinerseits
Wer definiert "normal"?

Doddo
Orga
Beiträge: 1522
Registriert: 14. Apr 2007 18:58

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Doddo »

Ich möchte jetzt auch noch mal Schildkröte wiedersprechen! Ich kenne einige dominante Damen, die es lieben, wenn ihnen die Füße verwöhnt werden und die das auch erotisieren und bewusst damit spielen (zB mich. Ich setze gerne meine Füße ein um meinen Partner [ob er nun einen Fußfetisch hat oder nicht] zu bespielen) und ich kenne noch mehr Damen, die nicht immer unbedingt dominant sein müssen, aber es trotzdem mögen, wenn man ihren Füßen Aufmerksamkeit schenkt. :) Also nicht aufgeben!
Ad finem fidelis.

Jilith
Schreiberling
Beiträge: 27
Registriert: 19. Okt 2016 09:48

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Jilith »

Ich kann dem nur zustimmen, ich bin zwar devot, liebe es aber, wenn mir die Füße massiert oder geleckt werden. Auch dass es kaum dominante Frauen gibt, bezweifeln ich stark. Aus meiner Erfahrung auf beispielsweise Fetishpartys, habe ich die Wahrnehmung, dass sich die Verteilung, wer den Dom und wer den devoten Part übernimmt, sich ziemlich die Wagen hält.

Einem 14 jährigen Menschen zu sagen, dass er eine Frau dafür bezahlen kann finde ich doch etwas kontra produktiv. Ich glaube dabei vergisst man, welche Schwierigkeiten es für einen in dem alter gab, überhaupt eine Freundin oder einen Freund zu finden.

Mein ehemaliger Dom hat mir das mal ausführlich erklärt. Es ist wenn man jemanden für die Ausübung seiner Vorlieben sucht, ja nicht anders, als wenn man ganz normal einen Partner sucht, Besonders wenn man noch so jung ist. Denn wenn man einen festen Partner sucht, müssen ja auch die nicht sexueller Vorlieben kompatibel sein. Eine Beziehung ist besonders in dem alter (später aber bei vielen auch noch) ja so etwas wie ein Statussymbol mit dem man sich im bekannten Kreis bzw. In der Peergroup abheben kann. Besonders bei dem Alter um 14 herum, fängt man an sich nach einer Partnerschaft zu sehen, und das setzt viele Jugendlichen unter Druck. Das geht so weit das man zu dem Punkt kommen kann, dass man sich einredet, dass man alleine sterben wird ( bei mir war das so). Wenn man sich dann bereits über seine sexueller Vorlieben so bewusst ist, wird das natürlich noch belastender, da man glauben kann, dass es das Gegenstück überhaupt nicht gibt. Hinzu kommt wie einige sagten, das man im realen Leben eher selten direkt mit seinen sexueller Vorlieben hausieren geht, und über diese den Partner sucht.

Meine Fantasien konnte ich erst mit 20 beginnen richtig auszuleben, also so wie ich es mir seid langem wünschte.

Ich denke du setzt dich, wie ich damals auch sehr unter Druck. Die meisten Mädchen in deinem alter haben denke ich noch nicht von viel mehr Spielarten als stellungswechsel und oral Verkehr gehört.. ( das ist jetzt natürlich etwas übertrieben dargestellt). Du wirst denke ich einfach eine Beziehung eingehen müssen mit jemanden der dir allgemein gefällt, und ihr müsst dann eure sexuellen Vorlieben erkunden und schauen, ob das auch passt... Ich bin davon überzeugt, dass du im Laufe deines Lebens mehrere Partner finden wirst, mit denen du deine Vorliebe ausleben kannst, auch ohne dass du dafür bezahlen musst. Aber das kann lange dauern, bis man diesen gefunden hat, und man muss immer wieder Kompromisse eingehen können.

Lg

Schildkrötchen
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 13
Registriert: 6. Okt 2016 20:19

Re: Extremer Drang eine Herrin (Fußherrin) zu finden

Beitrag von Schildkrötchen »

oh mist...

das mit dem 13 Jahren hab ich total übersehen -_____-
sorry- das darfst du natürlich nicht.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“