Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Luckyforever
Zaungast
Beiträge: 3
Registriert: 3. Mär 2016 20:50

Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von Luckyforever »

Hey! :) Ich bin fast 14 und glaube, dass ich wirklich auf BDSM stehe und akzeptiere es auch, aber was mich beschäftigt, ist die Frage, ob ich es jemandem erzählen soll (z.B. meinen Eltern oder meiner besten Freundin). Ich habe nicht wirklich das Bedürfnis, es zu erzählen, weiß aber nicht, ob man sich als BDSMlerin üblicherweise "outet". Wie ist das denn bei euch so? Weiß jemand außer eurem Partner bzw. eurer Partnerin jemand, dass ihr darauf steht? Sollte ich es jemandem erzählen?
LG und vielen Dank im Voraus für eure Antworten. :)

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von Kätzchen »

Ob du dich outest, musst du am Ende selbst entscheiden. Gerade mit Eltern ist das oft nicht so ein einfacher Prozess. Aus Spaß an der Freude würde ich das also nicht "mal eben" machen. Du beschwörst damit etwas herauf, was du dann durchstehen musst. Das sollte schon überlegt sein.

Bei mir wissen es meine Eltern nicht, aber praktisch mein kompletter Freundeskreis.
Ich will ja auch nicht wissen, welche sexuellen Vorlieben meine Eltern so haben...

GreenCap
Stammgast
Beiträge: 153
Registriert: 20. Feb 2016 22:28

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von GreenCap »

Dem kann ich nur zustimmen.
Bei mir weiß es keiner. Ich hatte auch nie das Bedürfniss es jemanden zu erzählen. Geht im Grunde ja niemanden an, was meine Vorlieben sind.

Nicht BDSMler/innen erzählen schließlich auch nicht einfach was sie so mögen.

Aishi
Orga
Beiträge: 106
Registriert: 1. Jul 2012 21:16

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von Aishi »

Ich habe nicht wirklich das Bedürfnis, es zu erzählen, weiß aber nicht, ob man sich als BDSMlerin üblicherweise "outet".
Kann man machen - muss man aber nicht. Wenn du selber sagst, dass du es nicht wirklich erzählen willst, musst du es natürlich nicht tun. Ein "üblicherweise" gibt es dabei eigentlich nicht. Wie Kätzchen schon sagte, trifft diese Entscheidung jeder selber. :wink:
Dass man sich outet, kann schließlich ganz verschiedene Gründe haben. Ich zum Beispiel bin vor meiner Mutter geoutet, weil ich noch zuhause wohne und nicht riskieren wollte, dass sie irgendwann zufällig Spuren an mir sieht und daraus falsche Schlüsse zieht. Außerdem hatte ich keine Lust, sie jedes Mal anzulügen, wenn ich zum Stammtisch gehe. Meine beiden besten Freunde wissen ebenfalls Bescheid.
Aber natürlich kann man das auch genau so gut für sich behalten, wenn man sich damit wohler fühlt, schließlich ist das etwas sehr persönliches. Setz dich also nicht unter Druck. Wenn du es erzählen willst, machst du das einfach und wenn nicht, dann eben nicht.

Liebe Grüße, Aishi
“The only thing we’re allowed to do is believe that we won’t regret the choice we made.” – Levi Ackerman

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von Kaoru »

Wir haben auch eine Themensammlung zum Thema Outing: http://forum.smjg.org/viewtopic.php?f=61&t=5333
Und eine zum Thema Minderjährige: http://forum.smjg.org/viewtopic.php?f=61&t=11944

Außerdem gibt es mittlerweile von uns einen Outingleitfaden, der auch bei der Entscheidungsfindung helfen kann, ob man sich outen möchte oder nicht http://www.smjg.org/assets/Informatione ... tfaden.pdf
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

TiedBoy98
Zaungast
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mär 2016 19:54

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von TiedBoy98 »

Ich hab/werde das für mich behalten. Es gibt viele Leute, die das nicht verstehen würden, aber dies ist dann Deine Entscheidung.

karlo195
Schreiberling
Beiträge: 32
Registriert: 8. Jan 2015 22:32

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von karlo195 »

Also , wenn du dich bei jemanden outest , dann erzählst du jemandem etwas sehr intimes und wichtiges für dich, wobei aber immer die gefahr besteht, dass du vor den kopf gestoßen wirst,
ich würde soetwas auch nicht machen , nur weil es üblich ist oder die meisten machen, du solltest schauen wo mit du leben / dich wohler fühlst , willst du es lieber für dich behalten ? oder ist es dir wichtig das die anderen diese seite kennen ?
das solltest du besser für dich alleine entscheiden :) aber natürlich können wir dir da ein bissl helfen :)

So zu mir ich habe es lange keinem erzählt , doch ich kann jetzt nicht mehr so leben , mit diesem geheimniss ,
bei meinem Schatz habe ich vor ein paar tagen mal angefangen ( ein bissl schockiert :D , aber sonst lief es ganz gut ), jetzt weis es schon ihre beste Freundin & deren Freund (sie war extrem neugierig , grübl :lol: ) und jetzt werde ich mich noch bei ein paar freunden outen ,
aber die erfahrungen waren bis jetzt durchweg positiv und bin auch ziemlich froh das ich es getan habe :)

Liebe Grüße ,
karlo
Verrückt?
Natürlich bin ich Verrückt!
Wäre ich normal würde ich Wahnsinnig werden!

LaraLarsen
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mär 2016 15:42

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von LaraLarsen »

Ich selbst kenne das Bedürfnis, über außergewöhnliche Dinge und Erlebnisse sprechen zu wollen, auch sehr sehr gut und aus meiner Sicht spricht nichts dagegen mit jemanden darüber zu sprechen. Es ist immer nur die Frage mit "wem". Einem guten Freund/Freundin kann man oft alles anvertrauen und es liegt ein wenig daran wie du es vermittelst. Als ich selbst meinen Fetisch für Latex erkannte musste ich das auch allen Freundinnen mitteilen und klaro haben mich einige dann als Flittchen abgetan. Das waren meist auch er auch keine engen Freundschaften denn diese haben sich oft dafür interessiert und witziger Weise hatten wir damit oft wieder eine spannende Gesprächsbasis.
Das Bedürfnis sich mit anderen auszutauschen ist da und das wirst du Online bzw. in einem Forum allein nicht lösen können. Sprich mit einem guten Freund einfach mal so und du wirst die Reaktion schon sehen :)

Egianor
WAS IST REALLIFE?
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von Egianor »

Ich glaube, sehr viele BDSMler kennen das Gefühl, dass sie es unbedingt jemandem erzählen müssen, wenn sie ihre Neigungen entdecken.

Und auch, wenn ich es damals bestritten hätte, glaube ich, dass es mir auch so ging, zumindest ein Stückweit. Allerdings bin ich heute sehr froh, dass ich es nicht jedem erzählt habe.
Es wissen zwar einige meiner Freunde, das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich heute recht offen mit dem Thema umgehe und gerne aufkläre, wenn das Thema aufkommt und ich auf große Missverständnisse stoße. Und das führt dann meist dazu, dass meine Gesprächspartner irgendwann merken, dass ich mehr weiß und wenn sie dann nachfragen, bin ich ehrlich.
Die Anzahl meiner Freunde, denen ich es erzählt habe, weil ich wollte, dass sie es wissen, ist ziemlich gering. Nicht, weil ich meinen Freunden nicht vertraue, sondern einfach, weil ich denke, dass es nicht jeden etwas angeht und es auch nicht jeder wissen möchte.

Mein Rat wäre also, such Dir ein paar wenige Vertraute - das müssen ja noch nicht einmal zwangsläufig uneingeweihte Freunde sein. Ich habe auf den Stammtischen nicht wenige Freundschaften geschlossen.
So hat man immer jemanden zum Reden, ohne Gefahr zu laufen, sich vor Menschen zu outen, denen man es im Nachhinein lieber nicht erzählt hätte.
Wenn das Bedürfnis, es jedem zu erzählen, etwas nachgelassen hat, und Du immer noch das Gefühl hast, Dich vor Deinen Eltern oder engen Freunden outen zu wollen, dann ließ den Outingleitfaden, den Kaoru verlinkt hat, und mach es.
Das führt dazu, dass die Gefahr, das Outing hinterher zu bereuen, deutlich geringer ist.
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

lostboy
Zaungast
Beiträge: 4
Registriert: 15. Apr 2016 15:17

Re: Soll ich irgendjemandem davon erzählen?

Beitrag von lostboy »

hallo,
In deinem Alter solltest du unbedingt Bezugspersonen einbeziehen. Warum hast du Angst vor deinen Eltern ? Willst du das dein ganzes leben vereschweigen ?
mach aus deinem leben kein Doppelleben, spiel nicht eine Person die du nicht bist vor deinen Lieben, daran kann man zerbrechen. Wenn du wiklich das willst was du schreibst, werden deine Eltern das respektieren. Die Liebe trägt auch solche Überraschungen. ich habe mich geoutet. Es war richtig. Es war am Anfang problematisch, aber es war der einzige Weg mir selbst in die augen zu blicken. Also mach daraus kein Geheimnis .

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“