Vielleicht BDSM-Neigung?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

just16
Zaungast
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jan 2016 20:57

Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von just16 »

Hallo erstmal :)
Ich bin neu hier im Forum und habe keine direkt passende Kategorie gefunden also schreib ich jetzt mal unter dieser :)
Aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand helfen :-D

Nun zu meinem Problem:
Meine Eltern haben mir vor kurzem eröffnet das sie BDSMler sind. Ich habe mich vorher bereits schon etwas über
das Thema informiert. Das meine Eltern das tuen war aber ein richtiger Schock für mich und ich kann bis jetzt
irgendwie immer noch nicht richtig damit "umgehen". Trotzdem habe ich für mich selbst (nachdem ich mich
weiter mit dem Thema beschäftigt habe) herausgefunden das ich dem Thema nicht ganz abgeneigt bin, wenn ihr
versteht :) Da ich aber keinerlei Erfahrungen auf dem Gebiet habe (oder sonst Erfahrung ;)) frage ich mich nun ob
das denn sein kann, dich für BDSM zu interessieren, so ganz ohne Erfahrung..

Danke jetzt schon mal für alle Hilfe :)
Lg just16
"Führst mich mit sicherer Hand. Festgehalten von durchsichtigem Band, welches Du mit Deinem Herzen hältst..."

Peacemaker
Vielschreiber
Beiträge: 422
Registriert: 7. Okt 2013 20:43

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von Peacemaker »

Hallo und willkommen :)

Klar geht das.^^
Ich glaube keiner weiß am Anfang, was er da eigentlich für Phantasien hat, die im Kopf rumschwirren. Erst später findet man durch Recherche raus, was da so hintersteckt und durch praktische Erfahrungen merkt man schließtlich, welche Teile aus dem riesigen BDSM-Pool zu einem passen (und manches verändert sich auch).

Rückwirkend betrachtet habe ich mich schon als Kind für "BDSM" interessiert, nur kannte ich da natürlich die Bezeichnung nicht oder hab überhaupt näher drüber nachgedacht. Ich hatte Spaß dabei andere zu fesseln und hab mich auch öfter mal selber gefesselt, mit allem, was so da war.
Erst mit eigenem Internet und Jahre später hab ich dann gelesen, dass das unter BDSM fällt. Und hierher gefunden hab ich nochmal Jahre später. xD

Mach dir also keine Sorgen, das ist alles ok so :)

Viel merkwürdiger finde ich, dass deine Eltern dir sowas erzählt haben. Ich würde glaub ich mein Sexleben von meinen Kindern fernhalten. Aber wenn sie meinen.

lg
Peacemaker
Sie sind unmöglich! - Nein, nicht unmöglich. Nur etwas... unwahrscheinlich. (Dr. Who)

just16
Zaungast
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jan 2016 20:57

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von just16 »

Erstmal danke für die schnelle und hilfreiche Antwort :)

Das meine Eltern so offen damit umgehen und mit mir darüber gesprochen haben hat aber auch seine positiven Seiten, denn hätte ich nicht "bescheid" gewusst hätte ich vermutlich nicht ganz so "unbeeindruckt" reagiert als ich Nachts von schlaggeräuschen wach geworden bin, oder was meinst du ;)

Zu dem Teil mit dem "ob das ohne Erfahrung geht", in erster Linie weis ich garnicht ob ich wirklich eine BDSM-Neigung habe. Ich interessiere mich aber sehr für das Thema. Auch meine Fantasien (wie ich durch die recherchen herausgefunden habe) entsprechen einem bereich im BDSM.
Ich mag es zum Beispiel die Kontrolle abzugeben. Ich könnte nie meinen Partner kontrollieren. Aber nicht nur die Kontrollabgabe spielt in meinen Fantasien eine Rolle, sondern auch der Part mit den schmerzen. Ich könnte meinem Partner niemals schmerzen zufügen. Allerdings finde ich Schmerz zu ertragen sehr anregend. Beispielsweise finde ich die Sulke sehr ansprechend..
Gehöre ich damit denn überhaupt in den BDSM Bereich? Und wenn ja lasse ich mich dann eher in den devoten oder Submissiven bereich einordnen?
Da bei mir alles auf Fantasien beruht habe ich keine Ahnung und bin gänzlich verwirrt ob ich denn damit überhaupt in den BDSM Bereich gehöre.
"Führst mich mit sicherer Hand. Festgehalten von durchsichtigem Band, welches Du mit Deinem Herzen hältst..."

Peacemaker
Vielschreiber
Beiträge: 422
Registriert: 7. Okt 2013 20:43

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von Peacemaker »

Also ich würde eher alles dafür tun, damit meine Kinder nichts mitkriegen. Aber das muss jeder selbst entscheiden, darum solls hier von meiner Seite auch nicht gehen.

Von dem, was du bisher so erzählt hast glaube ich schon, dass du dich in Teilen des BDSM-Bereichs zuhause fühlen kannst. Ich weiß nicht, was eine Sulke ist, aber Kontrolle und Schmerzen kommen im BDSM auf jeden Fall häufig vor.

Nach meiner Erfahrung lässt sich BDSM nur sehr schwer in Schubladen definieren. Es gibt unendlich viele Variationen und jeder hat ein bisschen sein persönliches BDSM (wie man hier in der Nähe sagt: Jeder Jeck is anders^^).
Ich kann dir nicht sagen, welche Bereiche dich mehr ansprechen, das musst und wirst du mit der Zeit selbst herausfinden ;) Um sich sicher zu sein, worauf man steht, braucht man - meiner Meinung nach - wirklich die Möglichkeit, es mit einem Partner auszuprobieren. Aber wie du wohl bereits gemerkt hast, kann man durch Recherche auf jeden Fall schon mal Infos sammeln und sich eine grobe Vorstellung machen.

Also ich vermute aufgrund dessen, was du schreibst, dass du dich eher im passiven Bereich von BDSM aufhalten willst. Ob du jetzt mehr devot oder mehr masochistisch oder beides oder ... bist kann ich dir leider nicht sagen, denn ich kenne dich nicht und das musst du (s.o.) selbst herausfinden.

Konnte ich dir helfen? :)
Ich hoffe, man kann verstehen, was ich sagen will, es ist schon spät :D

lg
Peacemaker
Sie sind unmöglich! - Nein, nicht unmöglich. Nur etwas... unwahrscheinlich. (Dr. Who)

just16
Zaungast
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jan 2016 20:57

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von just16 »

Ja ich denke ich habe verstanden was du meinst. Vielen dank für deine Hilfe :) Deine Antworten haben mir auf jeden Fall weitergeholfen :)
"Führst mich mit sicherer Hand. Festgehalten von durchsichtigem Band, welches Du mit Deinem Herzen hältst..."

just16
Zaungast
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jan 2016 20:57

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von just16 »

Ps: Würde mich aber trotzdem über weitere Antworten freuen :)
"Führst mich mit sicherer Hand. Festgehalten von durchsichtigem Band, welches Du mit Deinem Herzen hältst..."

deadrummer
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 30. Nov 2015 12:33

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von deadrummer »

Hallo :)

zunächstmal vorweg, ich stimme Peacemaker in allen Punkten zu.
just16 hat geschrieben: Da ich aber keinerlei Erfahrungen auf dem Gebiet habe (oder sonst Erfahrung ;)) frage ich mich nun ob
das denn sein kann, dich für BDSM zu interessieren, so ganz ohne Erfahrung.

(...)in erster Linie weis ich garnicht ob ich wirklich eine BDSM-Neigung habe. Ich interessiere mich aber sehr für das Thema. Auch meine Fantasien (wie ich durch die recherchen herausgefunden habe) entsprechen einem bereich im BDSM.
Ob man ohne Erfahrung wissen kann, ob man so eine Neigung hat, oder was genau einem gefällt, oder es nur vermutet, kann ich dir nicht sagen; es würde aber auch zu weit führen, das hier zu erörtern.
Ich glaube aber schon, dass man das selber, auch ohne reelle Erfahrung gemacht zu haben, einschätzen kann. Zumindest bei sich selber, da man sich gut genug kennt, dass man merkt, welche Gedanken oder Fantasaien einem gefallen und was einen abstößt.
Mal davon abgesehen finde ich es nicht schlimm sich zu informieren, ohne selber BDSM "machen" zu wollen.
just16 hat geschrieben:Ich mag es zum Beispiel die Kontrolle abzugeben. Ich könnte nie meinen Partner kontrollieren. Aber nicht nur die Kontrollabgabe spielt in meinen Fantasien eine Rolle, sondern auch der Part mit den schmerzen. Ich könnte meinem Partner niemals schmerzen zufügen. Allerdings finde ich Schmerz zu ertragen sehr anregend. Beispielsweise finde ich die Sulke sehr ansprechend..
Gehöre ich damit denn überhaupt in den BDSM Bereich? Und wenn ja lasse ich mich dann eher in den devoten oder Submissiven bereich einordnen?
Da bei mir alles auf Fantasien beruht habe ich keine Ahnung und bin gänzlich verwirrt ob ich denn damit überhaupt in den BDSM Bereich gehöre.
Das klingt sehr nach devot-masochistisch, aber du musst dich nicht in Schubladen stecken lassen, wenn du dich dort nicht wohlfühlst. :)

Ich hoffe, dass ist nicht zu viel und hilft dir, oder einem anderen weiter. :)

deadrummer



[Klugscheiß-Modus]

"Devot" und "submissive" ist in etwa das gleiche. Submissive ist das Englische Wort für devot.
von:leo.org "devot"
von:dict.cc "devot"
von:leo.org "submissive"
von:dict.cc "submissive"
von:Duden zu devot
Duden hat geschrieben: - (abwertend) unterwürfig, ein übertriebenes Maß an Ergebenheit zeigend
- (veraltet) demütig
- (Jargon verhüllend) bereit, zur Steigerung des Lustgewinns sadistische Handlungen an sich vornehmen zu lassen
von:Duden zu submissive
Duden hat geschrieben: - ergeben, gehorsam
- unterwürfig
[/Klugscheiß-Modus]

just16
Zaungast
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jan 2016 20:57

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von just16 »

Danke für die antwort @deadrummer :)

Ich finde es gibt schon (zumindest einen kleinen) unterschied zwischen devot und submissiv.

Naja als masochistin würde ich mich nicht bezeichnen. Es geht mir ja nicht nur um den schmerz sondern auch um das mentale. Die kleinen machtspielchen ;)

Ansonsten hat mir auch deine antwort weiter geholfen und ich möchte mich dafür bedanken :)
"Führst mich mit sicherer Hand. Festgehalten von durchsichtigem Band, welches Du mit Deinem Herzen hältst..."

deadrummer
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 30. Nov 2015 12:33

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von deadrummer »

Keine Ursache.

Jetzt habe ich aber Fragen und hoffe jemand kann die beantworten...
  • Was ist für dich der Unterschied zwischen devot und submissiv und warum?

    Und allgemein an alle, was ist der Unterschied wirklich, also ohne subjektive Empfindungen, sondern per definitionem?

    Ausserdem, warum kennt der Duden das Wort submissiv nicht? Man wird gefragt, ob man nicht eher submissive meint und wenn man das anklickt, dann wird man auf die Seite des englischen Worts submissive geleitet.
Hoffentlich kann mir jemand helfen. :)

Vielen Dank
deadrummer

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Vielleicht BDSM-Neigung?

Beitrag von Kätzchen »

Und allgemein an alle, was ist der Unterschied wirklich, also ohne subjektive Empfindungen, sondern per definitionem?
In meinen 6 Jahren BDSM-Szene habe ich in der Praxis noch niemanden getroffen, dder da nen Unterschied macht. Die Worte werden synonym verwendet.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“