Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehen ?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von TabbyMey »

T3ufel hat geschrieben:Auch von mir mal unbekannter Weise ein "Glückwunsch!" dass es alles so optimal gelaufen ist!
Solche Geschwister wie dich braucht die Welt ^.-
Echt super!
Daumen hoch :)
Danke !

Stainless-Steel
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jan 2015 22:21

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Stainless-Steel »

Hast du echt super gemacht, gut dass deine kleine Schwester jetzt ne zuverlässigen Ansprechpartnerin hat :)
Bei mir wird es zu sowas zum Glück nicht kommen, weil meine Eltern genauso ticken wie ich :lol:
TabbyMey hat geschrieben: Während wir in den Läden waren habe ich ein paar Fotos und Videos von meiner Schwester gemacht und das nachher son bisschen zusammen geschnitten und das meinen Eltern gezeigt.
Meine Schwester hat die letzten Jahre kaum gelacht Sie war immer sehr ernst und ich hab Sie bei diesem Tripp so fröhlich erlebt und das hab ich halt unseren Eltern gezeigt. Und letztendlich haben Sie dann beide gesagt das Sie ihre Tochter schon lange nichtmehr so glücklich gesehen haben.
Das war ne super Idee von dir, es freut mich, dass deine Eltern so mit diesem Sexualtherapie-Schwachsinn aufgehört haben und toleranter geworden sind.
Zukunft ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.

TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von TabbyMey »

Stainless-Steel hat geschrieben:Hast du echt super gemacht, gut dass deine kleine Schwester jetzt ne zuverlässigen Ansprechpartnerin hat :)
Bei mir wird es zu sowas zum Glück nicht kommen, weil meine Eltern genauso ticken wie ich :lol:
TabbyMey hat geschrieben: Während wir in den Läden waren habe ich ein paar Fotos und Videos von meiner Schwester gemacht und das nachher son bisschen zusammen geschnitten und das meinen Eltern gezeigt.
Meine Schwester hat die letzten Jahre kaum gelacht Sie war immer sehr ernst und ich hab Sie bei diesem Tripp so fröhlich erlebt und das hab ich halt unseren Eltern gezeigt. Und letztendlich haben Sie dann beide gesagt das Sie ihre Tochter schon lange nichtmehr so glücklich gesehen haben.
Das war ne super Idee von dir, es freut mich, dass deine Eltern so mit diesem Sexualtherapie-Schwachsinn aufgehört haben und toleranter geworden sind.
Vielen Dank - das freut mich echt zu hören. Man muss aber auch dazu sagen das das für mich auch gerade nicht ganz so einfach ist. Sie will natürlich jetzt einiges ausprobieren und hat viele Fragen.
Z.b. hat Sie ja auch das Problem der dauererregung. Da ich ja eine Spielpartnerin habe habe ich mich damals einfach von ihr fesseln lassen und ob ich wollte oder nicht hab ich mehrere Orgasmen hintereinander bekommen und das war oft eine Möglichkeit mal mehrere Stunden ruhe zu haben. Meine Schwester hat mich darum angebettelt das selbe bei ihr zu machen. Und ich hab da einfach meine Skrupel und weiss nicht ob es richtig wäre. Ich habe daraufhin ihr ein Dildohösschen besorgt zum abschliessen aber Sie hat es sich ohne mein Beisein selbst angezogen und darüber dann eine Skinny Jeans. Sie hat mir den schlüssel gegeben und dann hat Sie sich einfach neben mich aufs Sofa gesetzt und immer wenn ein Orgasmus vorrüber war hab ich dafür gesorgt das Sie nicht abbricht. Das hat recht gut funktioniert und hilft ihr auch.
Aber das wird denk ich mal nicht ihre einzige Bitte bleiben und ich könnte ihr die Frage warum ich ihr z.B. nichts einführen möchte garnichmal argumentativ beantworten. Und bei sowas hasse ich antworten wie "weil das so ist". Was denkt ihr ? Sollte ich das machen als ältere Schwester (da uneingeschränktes vertrauen besteht) oder sollte ich das jemand anderem (jetzt mal nur theoretisch) überlassen ?
Agenommen ich würde Spass daran finden.. nutze ich Sie dann aus selbst wenn Sie auch Spass hätte ?

Was meint ihr dazu ? Bin für jede Meinung Dankbar.

Incertus
Zaungast
Beiträge: 20
Registriert: 15. Mai 2015 14:24

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Incertus »

Also da ich keine Geschwister habe kann ich das jetzt nur von "außen" beurteilen.

Aber ich denke wenn ihr ein so gutes Verhältnis habt und es ihr ja auch hilft, dann ist das finde ich absolut ok.
Zumal du ja ihr helfen möchtest und es damit offensichtlich nicht für deine Freude tust. Wenn es dir tatsächlich Spaß macht würde ich das einfach mal als Belohnung sehen, dass du etwas Gutes tust. (So von Wegen Karma :) )

Egal was du jetzt aber machst, ich finde es toll das du ihr so hilfst bzw. schon geholfen hast.
Wer redet gibt nur gelerntes wieder, wer zuhört lernt neues.

DarkFallenAngel
Zaungast
Beiträge: 18
Registriert: 14. Jun 2013 01:48

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von DarkFallenAngel »

TabbyMey hat geschrieben:
Vielen Dank - das freut mich echt zu hören. Man muss aber auch dazu sagen das das für mich auch gerade nicht ganz so einfach ist. Sie will natürlich jetzt einiges ausprobieren und hat viele Fragen.
Z.b. hat Sie ja auch das Problem der dauererregung. Da ich ja eine Spielpartnerin habe habe ich mich damals einfach von ihr fesseln lassen und ob ich wollte oder nicht hab ich mehrere Orgasmen hintereinander bekommen und das war oft eine Möglichkeit mal mehrere Stunden ruhe zu haben. Meine Schwester hat mich darum angebettelt das selbe bei ihr zu machen. Und ich hab da einfach meine Skrupel und weiss nicht ob es richtig wäre. Ich habe daraufhin ihr ein Dildohösschen besorgt zum abschliessen aber Sie hat es sich ohne mein Beisein selbst angezogen und darüber dann eine Skinny Jeans. Sie hat mir den schlüssel gegeben und dann hat Sie sich einfach neben mich aufs Sofa gesetzt und immer wenn ein Orgasmus vorrüber war hab ich dafür gesorgt das Sie nicht abbricht. Das hat recht gut funktioniert und hilft ihr auch.
Aber das wird denk ich mal nicht ihre einzige Bitte bleiben und ich könnte ihr die Frage warum ich ihr z.B. nichts einführen möchte garnichmal argumentativ beantworten. Und bei sowas hasse ich antworten wie "weil das so ist". Was denkt ihr ? Sollte ich das machen als ältere Schwester (da uneingeschränktes vertrauen besteht) oder sollte ich das jemand anderem (jetzt mal nur theoretisch) überlassen ?
Agenommen ich würde Spass daran finden.. nutze ich Sie dann aus selbst wenn Sie auch Spass hätte ?

Was meint ihr dazu ? Bin für jede Meinung Dankbar.

Ich find das voll hammer das du sie so krass unterstüzt. Dickes lob - sie kann froh sein so eine Schwester wie dich zu haben. Ich kann mir zwar vorstellen das du gewisse Hemmungen hast aber die sind rational betrachtet unbegründet. Du tust ja nichts mit ihr was sie nicht will. Sie bettelt dich ja sogar darum an. Und bei ihrem Problem mit der dauer erregtheit ist es schwierig das allein hinzubekommen - ich kenn das nur zu gut und wenn man das nicht in den griff bekommt stört es den Alltag ganz schön.
Du musst ja nichts überstürzen aber ich finde nichts verwerfliches daran langfristig mal eine Session mit ihr zu machen und vor allem nicht daran das du ihr bei dem Befriedigungproblem hilfst.
Es geht ja nicht darum Sie zu fesseln und auszupeitschen, ihre Fetishe scheinen ja ehr nicht in diese Richtung zu gehen was es für dich leichter machen sollte.
Gehts langsam an und dann wird das schon. Wenn sie das nächste mal befriedigt werden möchte kann Sie sich ja einfach ausziehen, sich ins Bett legen, Bettdecke drüber und du setzt dich daneben und führst ihr das Spielzeug ein. Somit wäre noch eine gewisse Trennung vorhanden und ihr könnt schauen ob es für euch beide OK ist und dann baut ihr das langsam aus. Weiss sie vor allem auf so Sachen wie Safe Word usw. hin und dann hast du von deiner Seite wirklich alles getan was du tun kannst. Und von wegen Sexuelle Kontakte zwischen Geschwistern - die Katholische Kirche würde es sicher verteufeln. Aber in diesem Fall würd ich mal sagen ... who cares ? Es hilft ja und schadet nicht.

Stainless-Steel
Schreiberling
Beiträge: 82
Registriert: 4. Jan 2015 22:21

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Stainless-Steel »

TabbyMey hat geschrieben: Vielen Dank - das freut mich echt zu hören. Man muss aber auch dazu sagen das das für mich auch gerade nicht ganz so einfach ist. Sie will natürlich jetzt einiges ausprobieren und hat viele Fragen.
Z.b. hat Sie ja auch das Problem der dauererregung. Da ich ja eine Spielpartnerin habe habe ich mich damals einfach von ihr fesseln lassen und ob ich wollte oder nicht hab ich mehrere Orgasmen hintereinander bekommen und das war oft eine Möglichkeit mal mehrere Stunden ruhe zu haben. Meine Schwester hat mich darum angebettelt das selbe bei ihr zu machen. Und ich hab da einfach meine Skrupel und weiss nicht ob es richtig wäre. Ich habe daraufhin ihr ein Dildohösschen besorgt zum abschliessen aber Sie hat es sich ohne mein Beisein selbst angezogen und darüber dann eine Skinny Jeans. Sie hat mir den schlüssel gegeben und dann hat Sie sich einfach neben mich aufs Sofa gesetzt und immer wenn ein Orgasmus vorrüber war hab ich dafür gesorgt das Sie nicht abbricht. Das hat recht gut funktioniert und hilft ihr auch.
Aber das wird denk ich mal nicht ihre einzige Bitte bleiben und ich könnte ihr die Frage warum ich ihr z.B. nichts einführen möchte garnichmal argumentativ beantworten. Und bei sowas hasse ich antworten wie "weil das so ist". Was denkt ihr ? Sollte ich das machen als ältere Schwester (da uneingeschränktes vertrauen besteht) oder sollte ich das jemand anderem (jetzt mal nur theoretisch) überlassen ?
Agenommen ich würde Spass daran finden.. nutze ich Sie dann aus selbst wenn Sie auch Spass hätte ?

Was meint ihr dazu ? Bin für jede Meinung Dankbar.
Ich weiss nicht, bei allem helfen, ich würde nichts tuen, was du selbst nicht möchtest, auch wenn sie dich darum bittet.
Dir den Schlüssel zu geben ist ja in Ordnung, das du ihr nichts einführen willst, kann ich absolut nachvollziehen.
Ich habe selbst Geschwister ich würde mehr als reden und zusammen einkaufen auch nicht machen.
Vielleicht kannst du ihr ja helfen dafür nen passenden Spielpartner/ in für sie zu finden.
Zukunft ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.

TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von TabbyMey »

Ich weiss nicht, bei allem helfen, ich würde nichts tuen, was du selbst nicht möchtest, auch wenn sie dich darum bittet.
Dir den Schlüssel zu geben ist ja in Ordnung, das du ihr nichts einführen willst, kann ich absolut nachvollziehen.
Ich habe selbst Geschwister ich würde mehr als reden und zusammen einkaufen auch nicht machen.
Vielleicht kannst du ihr ja helfen dafür nen passenden Spielpartner/ in für sie zu finden.
Also ich möchte ihr ja schon helfen und ich frag mich halt warum ich nicht kann - wenn ich die Sicherheit habe das es ihr nicht schadet wenn ich vorsichtig bin
dann wäre es evtl. eine Option. Vielleicht brauch ich einfach nur n bisschen Zeit um mich dran zu gewöhnen. Ich möchte mich da halt nicht "wegducken".
Ich hab auch schon meine Spielpartnerin gefragt ob Sie daran Interesse hätte was mit meiner Schwester zu machen und wenn Sie aus ihrem Prüfungsstress
raus ist dann werd ich da auf jeden Fall mein ein "Date" ansetzten damit die beiden mal rede können und schauen ob da eine Vertrauensbasis entstehen kann.

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Kaoru »

Ich habe selbst eine kleine Schwester mit BDSM-Neigung und für uns ist ganz klar, dass wir unser Sexualleben nicht mischen wollen.
Wenn sie Fragen hat, kann sie mich jederzeit fragen, sie weiss, wo ich mich rumtreibe und wir kennen unsere Vorlieben. Aber miteinander etwas zu amchen ist für uns ein absolutes No-Go. Für uns beide hat BDSM nicht nur etwas mit Freizeitspaß, sondern mit Sexualität zu tun. Dazu gehört mehr als Nähe und Vertrauen (das wior auf jeden Fall zueinander haben), sondern auch Anziehung, Lust und Erotik. Und das hat in unserer Geschwisterbeziehung nichts verloren. Ehrlichgesagt würde es sie sogar massiv gefährden.
Ich sehe sexuelle Kontakte zwischen Geschwistern nicht per se als falsch an, aber ich würde mir doch mal Gedanken darum machen, was BDSM für euch beide eigentlich ist und ob das mit der eigenen Schwester sich angemessen anfühlt. Ansonsten dürfen bzw. müssen mMn (und der Meinung meienr kleinen Schwester nach) kleine Geschwister auch ihre eigenen Erfahrungen machen, wie man Spielpartner_innen findet, was Spaß macht, etc.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von TabbyMey »

Kaoru hat geschrieben:Ich habe selbst eine kleine Schwester mit BDSM-Neigung und für uns ist ganz klar, dass wir unser Sexualleben nicht mischen wollen.
Wenn sie Fragen hat, kann sie mich jederzeit fragen, sie weiss, wo ich mich rumtreibe und wir kennen unsere Vorlieben. Aber miteinander etwas zu amchen ist für uns ein absolutes No-Go. Für uns beide hat BDSM nicht nur etwas mit Freizeitspaß, sondern mit Sexualität zu tun. Dazu gehört mehr als Nähe und Vertrauen (das wior auf jeden Fall zueinander haben), sondern auch Anziehung, Lust und Erotik. Und das hat in unserer Geschwisterbeziehung nichts verloren. Ehrlichgesagt würde es sie sogar massiv gefährden.
Ich sehe sexuelle Kontakte zwischen Geschwistern nicht per se als falsch an, aber ich würde mir doch mal Gedanken darum machen, was BDSM für euch beide eigentlich ist und ob das mit der eigenen Schwester sich angemessen anfühlt. Ansonsten dürfen bzw. müssen mMn (und der Meinung meienr kleinen Schwester nach) kleine Geschwister auch ihre eigenen Erfahrungen machen, wie man Spielpartner_innen findet, was Spaß macht, etc.
Danke auf für die Antwort. Darf ich Fragen wie weit ihr seid und wie weit auseinander (alters technisch) und (sorry blöde Frage) ob ihr beide weiblich seid.

TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von TabbyMey »

Meinte Natürlich:
Danke auf für die Antwort. Darf ich Fragen wie alt ihr seid und wie weit auseinander (alters technisch) und (sorry blöde Frage) ob ihr beide weiblich seid.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“