Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehen ?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehen ?

Beitrag von TabbyMey »

Hi zusammen,

ich melde mich seit langer zeit mal wieder weil ich eine Frage habe.
Und zwar ist es so das meine Eltern vor 2 Monaten rausgefunden haben das meine kleiner schwester (sie ist 14) ähnlich wie ich diverse Fetische hat bzw. auf BDSM steht. (ich bin Übrigens inzwischen 20)
Bei mir wissen weder meine Eltern noch meine kleine Schwester das ich diese Neigungen habe da ich das aus gutem Grund immer verschwiegen habe, damit leben alle beteiligten am besten.
Meine Eltern sind nett, leicht konservativ aber wollen eigentlich immer nur das beste für ihre Töchter (wir sind insgesamt 3 Mädels).
Meine Schwester war (und ist) sehr schüchtern und erzählt meistens ziemlich wenig vor allem bei Leuten die sich nicht kennt und ist allgemein sehr verschlossen,
sie hat sich trotzdem unseren Eltern anvertraut weils diese es ja eh schon zu einem gewissen Teil wussten,sprich Ihnen nach den ersten "vorwürfen" alles erzählt. Die sind zwar nicht ausgerastet aber sind mehr mit sowas wie Sexualtherapie gekommen und haben sich gefragt was sie in der Erziehung falsch gemacht hätten und was man tun kann um ihr zu "helfen". Das sie sich jetzt auch so kleidet wie sie möchte (z.B. trägt sie nurnoch Lederleggings) macht meinen Eltern nen zusätzlichen Kopf obwohl das ja mittlerweile bei 14 Jährigen auch nixmehr besonderes ist. Insgesamt ist sie dadurch aber eig. offener geworden und steht mehr zu sich selbst. Da ich die letzten 2 Monate im Ausland war und das erste persönliche "in den Arm nehmen" Gespräch diese Woche mal ansteht da ich wieder nach Hause komme (also ich hab im selben Dorf mittlerweile ne eigene Wohnung). würde ich ihr Eig. gerne sagen das es nicht schlimm und in Ordnung ist (hab ich ihr natürlich auch schon per tel) und mich selbst erstmal outen und sie fragen auf was genau sie so steht und ihr dann Tipps geben weil das genau das gewesen wäre was ich mir auch gewünscht hätte als ich entdeckt habe das ich diverse Fetische habe. Allerdings hab ich irgendwie aufgrund ihres jungen alters voll die "Blockade" mit ihr offen zu reden obwohl ich eigentlich sehr viel davon halte mit sowas offen umzugehen falls möglich gerade unter jugendlichen sollte das ja eig. kein Problem sein. Nachdem was meine Mutter mir nach ihrem "Outing" weinend am Telefon gesagt hat hat meine Schwester wohl so ziemlich die gleichen Neigungen wie ich ;)
Wie würdet ihr damit umgehen ?

Gruß Tabby

Lira
Stammgast
Beiträge: 137
Registriert: 19. Mär 2014 19:59

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Lira »

Hi,

Ich würde genau gleich damit umgehen denke ich. Ein offenes Gespräch hilft wirklich und vielleicht erklärst du auch deinen Eltern nochmal das sie nichts falsch gemacht haben, zeigst ihnen wenn sie wollen Seiten wo sie sich informieren können, damit sie eben nicht wahrlos mal BDSM auf google eingeben etc.

Auf jeden Fall drück ich dir die Daumen ;)

LG Lira
"Gehorche der Stimme, des Meisters, gehorche ihr" (ASP-Krabat)

Peacemaker
Vielschreiber
Beiträge: 422
Registriert: 7. Okt 2013 20:43

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Peacemaker »

Hallo :)

Eine ziemlich unschöne Situation. "Sexualtherapie" - na klar doch *kopfschüttel*

Kann mich der Meinung von Lira nur anschließen, ich würde auch ähnlich handeln.
"in den Arm nehmen" Gespräch
Das finde ich eine super Idee. Zeig ihr, dass du für sie da bist und ihr helfen willst.
Allerdings hab ich irgendwie aufgrund ihres jungen alters voll die "Blockade" mit ihr offen zu reden obwohl ich eigentlich sehr viel davon halte mit sowas offen umzugehen falls möglich gerade unter jugendlichen sollte das ja eig. kein Problem sein.
Also dazu kann ich sagen: Der erste Mensch, vor dem ich mich geoutet habe (vor ein paar Monaten), ist 14 und ich kann mit ihr sehr offen über viele Facetten von BDSM reden.
Ich würde sagen: Sei offen, biete ihr deine Hilfe an, beantworte ihre Fragen und gib ihr das Gefühl, nicht allein zu sein. (Also im Prinzip das, was du vor hast :) )

Es wäre natürlich von Vorteil, wenn es möglich wäre, euren Eltern zu erklären, dass BDSM nichts schlimmes oder krankes ist. Ich weiß aber nicht, inwiefern das machbar ist :/


In jedem Fall alles Gute und viel Glück :)

lg
Peacemaker
Sie sind unmöglich! - Nein, nicht unmöglich. Nur etwas... unwahrscheinlich. (Dr. Who)

MrCode
Orga
Beiträge: 922
Registriert: 23. Jan 2011 12:52

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von MrCode »

Peacemaker hat geschrieben:Es wäre natürlich von Vorteil, wenn es möglich wäre, euren Eltern zu erklären, dass BDSM nichts schlimmes oder krankes ist. Ich weiß aber nicht, inwiefern das machbar ist :/
Je nach Einstellung der Eltern ist das nicht immer ganz einfach. Als Hilfsmittel gibt es einen Eltern-Outingleitfaden der SMJG. Gedacht die Broschüre als Zusatzmaterial, das man den Eltern nach einem Outinggespräch an die Hand geben kann, und aus dem sie sich in einer ruhigen Minute noch einmal über BDSM informieren können. Dort wird auch explizit auf Aspekte wie Einvernehmlichkeit und Sicherheit als Grundpfeiler von BDSM eingegangen, um gerade Befürchtungen zu Missbrauch oder Selbstgefährdung ein wenig zu lindern, und eine Grundlage zu schaffen, auf der Eltern noch einmal das Gespräch suchen können, statt sich auf Klischees oder halbgare Informationen zu stützen.

Zur eigentlichen Fragestellung: Wenn dein Verhältnis zu deiner Schwester hinreichend gut ist, um auch über intime Themen offen reden zu können, würde ich an deiner Stelle das Gespräch suchen, gerade um ihr Hilfestellung anbieten zu können, wenn sie das wünscht. Wenn sie sich gegenüber euren Eltern geoutet hat, dann vermute ich mal, dass ihr das Thema nicht ganz peinlich ist und sie sich nicht dafür verstecken möchte. Ob sie so genau wissen will, was du als BDSM auslebst, steht auf einem anderen Blatt - aber gerade als "keine Panik, du bist nicht verrückt, es gibt da noch mehr Leute, die BDSM betreiben", ist es sicherlich hilfreich. Du musst schließlich auch nicht jedes Detail erwähnen, es sei denn, ihr beide wollt das und es entwickelt sich im Laufe des Gesprächs oder mit der Zeit so.

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Kaoru »

Wir hatten die SItuation zum Glück andersherum. Ich war schon geoutet, als sie ihre Neigungen entdeckt hat.
Aber sie redet wenig darüber, obwohl sie weiss, dass ich Ahnung und Erfahrung habe. Es ist ihr eher etwas peinlich darüber zu reden. Also habe ich ihr Hilfe, Tipps usw versprochen, wenn sie sie mal will und lasse sie sonst in Ruhe.
Mittlerweile ist sie selber ausgezogen und hat jetzt auch eher hin und wieder mal das Bedürfnis drüber zu sprechen, aber dennoch lasse ich sie bestimmen, wann wir worüber reden.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

hanni88
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: 13. Jan 2015 19:47

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von hanni88 »

Ich bin etwas erschrocken das es wirklich Menschen gibt die so erschrocken reagieren wie hier die Eltern. Jeder Mensch hat seine eigene Sexualität. Es gibt keine Norm. Alles was jemanden Spaß macht ist für ihn normal. Wie können erwachsene Menschen denken das ihre Erziehung versagt hat, weil die Tochter eine Neigung hat die nicht deren Norm entspringt.
Macht euch nicht verrückt deswegen, das ist ziemlich unreif von denen. Das wird ja fast so hingestellt als sei man krank.
Ich habe mir nie so Gedanken drüber gemacht, das ich anders bin oder was auch immer. Habe aber sowas auch nicht mit meinen Eltern besprochen, dafür fand ich es zu persönlich.
Vieleicht bin ich einfach zu Tolerant für die Welt. Ich empfinde außergewöhnliches als normal und schön.
Viel Glück.

Kravat
Orga
Beiträge: 283
Registriert: 26. Jun 2013 19:32

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Kravat »

@hanni88

Wäre schön wenn alle so denken würden. Aber leider sehen viele Menschen in sm immer noch eine psychische Störung oder ein Fehler der Erziehung.
Oft haben sie auch einfach Angst um ihr Kind und grade bei minderjährigen ist die Angst noch größer.

Leider muss man hinnehmen, dass es nun mal Normen der Gesellschaft gibt und es oft schwieriger ist anders zu sein...

Zum original post:
Du kennst deine Eltern und Schwester am besten. Denk drüber nach wie sie wohl reagieren werden wenn du dich outest und ob du damit klar kommst.
It's not light that we need, but fire.



TabbyMey
Schreiberling
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2012 23:29

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von TabbyMey »

So also da ich ja weiss das einige andere auch das hier beschriebene Problem in ähnlicher weise haben wollte ich nochmal ne aktuelle Statusmeldung geben und mich auch nochmal für die Posts hier bedanken.
Also letztendlich - wie schon gesagt - hat meine kleine Schwester einen Fetish für Leder/Latex/Masken/Inlineskates/MotrradLederkombis also dinge die einschränken sowohl die Bewegung als auch die Sinne.
Ich hab mit ihr mehrere Stunden geredet nachdem ich wiedergekommen bin in Ruhe und bei mir in meiner Wohnung. Ich hab ihr erklärt das - egal was meine Eltern wissen - alles erlaubt ist solange Sie sich keine bleibenden Schäden zufügt und niemand anderem schadet und das es OK ist wenn sie von dingen erregt wird von denen andere nicht erregt werden. Das es auch OK ist wenn Sie Klamotten trägt die andere vielleicht außergewöhnlich finden. Ich hab ihr erzählt wie sie sich am besten selbst befriedigt das sie auch das Problem hatte das sie einfach teilweise vor erregtheit nichmehr vor und zurück wusste (das Problem hatte ich auch und das kann ganz schön nervig sein im Alltag). Ich hab mich vor ihr auch weitestgehend geoutet und somit ne ziemliche Vertrauensbasis geschaffen denk ich.

Und damit Sie einfach mal rauskommt waren wir im Motorradgeschäft und Sie hat mal Testweise so eine Lederkombi anprobiert und wir haben online einfach mal geschaut was für Sachen sie so mag und wir waren z.B. noch in einem Korsett Shop wo sie einfach mal son Korsett anprobiert hat. Einfach um ihr mal die Möglichkeit zu bieten ihren Fantasien etwas näher zu kommen.

Ich konnte meinen Eltern auch klarmachen das ihre Tochter nunmal so ist wie sie ist und sie eig. froh sein sollten das Sie sich nicht Sinnlos betrinkt wie das z.B. diverse Leute in ihrere Klasse regelmäßig tun. Das Sie ein gesundes Mädchen ist und das Sie sich keine Sorgen machen müssen und Sie honorieren sollten das Sie ihnen alles erzählt hat und allein die Tatsache mal als Vertrauensbeweis sehen sollten. Ich habe Ihnen auch klargemacht das es falsch wäre die eigentlich wirklich intakte Eltern/Tochter Beziehung aufs spiel zu setzten.

Während wir in den Läden waren habe ich ein paar Fotos und Videos von meiner Schwester gemacht und das nachher son bisschen zusammen geschnitten und das meinen Eltern gezeigt.
Meine Schwester hat die letzten Jahre kaum gelacht Sie war immer sehr ernst und ich hab Sie bei diesem Tripp so fröhlich erlebt und das hab ich halt unseren Eltern gezeigt. Und letztendlich haben Sie dann beide gesagt das Sie ihre Tochter schon lange nichtmehr so glücklich gesehen haben. Letztendlich wollen Sie zwar beide nicht zwangläufig was damit zutun haben und auch keine Details wissen aber Sie haben jetzt auch nichtmehr den Eindruck das meine Schwester gestört ist oder so und sie akzeptieren auch das Sie sich halt so kleidet wie Sie das möchte und das daran nichts zu ändern ist. Klar ist es als Eltern nicht schön wenn man zum Elternsprechtag geht und dann von der Klassenlehrerin gesagt bekommt das der Kleidungsstil ihrere Tochter schon diversen Kollegen und Kolleginnen "aufgefallen" sei und man sich diesbzgl. sorgen mache (Katholisches Gymnasium). Aber ich denke mittlerweile werden unsere Eltern damit umzugehen wissen.

Meine Beste Freundin mit der ich immer "Spiele" kennt zudem ein Mädel in ihrem alter die wohl so ähnlich drauf ist und da haben wir auch mal den Kontakt hergestellt da ich es ganz gut fand wenn sie Ihre Neigungen auch mit gleichaltrigen austauschen kann da ich das für die optimalere Lösung halte.

Peacemaker
Vielschreiber
Beiträge: 422
Registriert: 7. Okt 2013 20:43

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von Peacemaker »

Freut mich, dass es so gut ausgegangen ist (:

lg
Peacemaker
Sie sind unmöglich! - Nein, nicht unmöglich. Nur etwas... unwahrscheinlich. (Dr. Who)

T3ufel
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 17
Registriert: 2. Jan 2013 18:00

Re: Meine kl. Schwester (14) steht auf BDSM wie damit umgehe

Beitrag von T3ufel »

Auch von mir mal unbekannter Weise ein "Glückwunsch!" dass es alles so optimal gelaufen ist!
Solche Geschwister wie dich braucht die Welt ^.-
Echt super!
Daumen hoch :)
"Respect is for those who deserve it, not for those who demand it!" -Safe and Sane requires a brain (FB)

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“