Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

nichts mit sich anzufangen wissen

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
Benutzeravatar
black-pink
Schreiberling
Beiträge: 42
Registriert: 16. Mai 2013 19:27

nichts mit sich anzufangen wissen

Beitrag von black-pink » 16. Mai 2013 19:36

Hallo Leute,

Ich beschäftige mich schon seid ca. einem jahr mit dem Thema BDSM und alles was halt dazu gehört. Wobei ich erst 15 bin und eher der Typ Sub. Seid einiger Zeit füge ich mir auch selbst Schmerzen hinzu und finde es echt toll.Aber ich achte darauf das ich es nicht übertreibe. Nach meinem ganzen theoretischen Sachen würde ich gern mal mit einem Dom etwas praktisches machen.Nun meine Frage,wie war das bei euch damals? Wolltet ihr das in dem Alter auch schon praktizieren bietiehungsweise wie habt ihr da jemanden kennengelernt?

Liebe grüße
pink-lady
This is who I am.Nobody said you had to like it.

MrCode
Orga
Beiträge: 922
Registriert: 23. Jan 2011 12:52

Re: nichts mit sich anzufangen wissen

Beitrag von MrCode » 18. Mai 2013 14:17

Ich hatte auch schon als Jugendlicher schon etliche Phantasien in Richtung BDSM, für mich war das damals aber reine Phantasien und ich hielt es für sehr unwahrscheinlich, das einmal ausleben zu können. Damals dachte ich tatsächlich noch, eine "normale" Frau würde sich doch eh nie fesseln, knebeln, verhauen, demütigen usw. lassen - im Rückblick eine recht putzige Ansicht ^^ Entsprechend blieb es bei mir damals beim Recherchieren im Internet und eben bei den Phantasien. Ich glaube auch nicht, dass ich damals schon bereit gewesen wäre, diese Phantasien einer Partnerin zu offenbaren wenn ich eine gehabt hätte - das kam bei mir alles erst sehr viel später. Damals war ich einfach noch nicht so weit, zu sagen: "wenn sie schreiend wegläuft, wenn ich ihr das erzähle, war sie eben nicht die Richtige, so what". Aber das ist nur meine Geschichte, bei anderen ging das wesentlich schneller und es gibt durchaus Leute in der SMJG, die in deinem Alter schon reale Erfahrungen sammelten.

Was die Sache mit dem Dom betrifft: Wenn du jemanden kennenlernst, mit dem du BDSM-Praktiken wirklich ausprobieren willst, dem du vertraust, und bei dem es sich einfach gut anfühlt, in dieser Hinsicht zu experimentieren, dann spricht eigentlich nichts dagegen. Ich würde mich nur nicht in irgendwelche Abenteuer stürzen, also nach dem Prinzip "hauptsache irgendwer" nach dem schnellen Spiel suchen - so etwas geht in den allermeisten Fällen ziemlich schief. Ich halte es da für wesentlich sinnvoller, einfach rauszugehen, mit Menschen in Kontakt zu kommen, und zu schauen, was sich ergibt. Je mehr Menschen du kennst, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass jemand dabei ist, mit dem du dich super verstehst, der zu dir passt, und ihr beide einfach irgendwann spielen wollt. Das ergibt sich von ganz alleine, mache dir da keine Hektik. Wenn du jemanden gefunden hast, dann taste dich einfach langsam heran: Das erste Spiel muss nicht gleich eine riesige Szene sein, ihr habt alle Zeit der Welt. Steigert euch langsam, probiert gemeinsam aus, was euch beiden jeweils gefällt - und insbesondere: Redet viel miteinander. Über Phantasien und Wünsche, aber auch über Ängste und Sorgen. Sprecht ab, was ihr ausprobieren wollt und was für einen von euch überhaupt nicht in Ordnung ist. Informiert euch über die Praktiken (z.B. wo man hinschlagen kann und wo besser nicht), macht ein Safewordaus, um im Zweifelsfall schnell abbrechen zu können, und dann habt einfach Spaß miteinander :-)

Noch kurz zu dem Aspekt, dass du dir selbst Schmerzen zufügst: Hat das für dich eine sexuelle Komponente? Fühlt es sich gut für dich an, oder ist eher eine Reaktion auf äußere Einflüsse, auf Unzufriedenheit oder externe Probleme? Machst du es, weil du Spaß haben willst, oder machst du es, um dich für irgend etwas zu bestrafen? Ich würde das einfach ganz gerne von SVV (selbstverletztendem Verhalten) abgrenzen.

Ryugin
Stammgast
Beiträge: 145
Registriert: 26. Jun 2011 16:53

Re: nichts mit sich anzufangen wissen

Beitrag von Ryugin » 21. Mai 2013 20:08

Nun meine Frage,wie war das bei euch damals? Wolltet ihr das in dem Alter auch schon praktizieren bietiehungsweise wie habt ihr da jemanden kennengelernt?
Ja, in dem Alter wollte ich auch schon praktizieren, leider habe ich niemanden gefunden. Es ist leider so, dass man soziale Grundkompetenzen für die Partnersuche braucht - ob SM oder nicht, ist egal - und dass der smjg-Verein nicht der richtige Ort ist, um diese zu erlernen. Viele Leute, die hier ihre Erfolglosigkeit bei der Partnersuche beklagen, haben genau hier ihre Defizite. Das klingt vielleicht hart, aber ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Die gute Nachricht ist: Wenn man keine Probleme hat andere Leute kennenzulernen, wird man auch keine Probleme haben SM-Partner zu finden.

smirno85
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 8
Registriert: 8. Nov 2012 14:00

Re: nichts mit sich anzufangen wissen

Beitrag von smirno85 » 27. Mai 2013 14:24

pink-lady hat geschrieben:Wobei ich erst 15 bin und eher der Typ Sub. Seid einiger Zeit füge ich mir auch selbst Schmerzen hinzu und finde es echt toll.Aber ich achte darauf das ich es nicht übertreibe.
wenn du dir selbst schmerzen zufügst, solltest du wirklich aufpassen, das kann sher schnell ausarten und zu einem problem werden - stichwort "ritzen"

ich kann dir nur einen rat geben, den einige bekannte subs gebraucht hätten: lass dich nicht auf irgend was ein, was dir nicht gefällt udn lass dich um gottes willen, nicht von irgend welchen "möchtegern doms" oder "gangstern" versaun. wenn du das spiel mit der unterwefung und dem schmerz beginnst, sag wenn dir etwas nicht gefällt. in dem bereich entscheidest du, was du mitmachst und was nicht.

MaryPancake
Zaungast
Beiträge: 14
Registriert: 13. Feb 2013 18:15

Re: nichts mit sich anzufangen wissen

Beitrag von MaryPancake » 27. Mai 2013 23:53

In dem alter hatte ich schon meine erste praktische Erfahrung (bin jetzt 16 falls das jemanden interessiert) und ich wollte es auch wirklich. Leider kann ich dir nicht sagen wie man solche leute kennenlernt da es sich bei mir zufällig ergeben hatt. Mein damaliger Freund hat mich gefragt ob ich sowas nicht mal ausprobieren wollte und mich so auf den geschmack gebracht. Dazu muss ich sagen das ich davor keine derartigen Fantasien hatte.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“