großer fehler oder kluge entscheidung???

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

kätzchen_in_fesseln
Schreiberling
Beiträge: 67
Registriert: 1. Dez 2012 20:14

großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von kätzchen_in_fesseln »

hi,
ich hab ein problem...
ich hab nämlich im internet, einen dom kennengelernt der ein paar jahre älter war und ca.400km weit weg wohnt.
wir haben jetzt seit fast 3monaten uns geschrieben(bisher noch nie real gesehen) und wir haben einfach total viele gemeinsamkeiten(nicht nur in bdsm richtung, dort aber auch ganz besonders) und ich hab mich auch in ihn verliebt. aber jetzt hab ich schluss gemacht, obwohl ich in ihn verliebt bin, weil ich merke dass ich nicht für eine solange zeit(kann erst in ca. 3jahren, wenn ich abi gemacht habe, ausziehen) eine fernbeziehung will, inder man sich ungefähr 10mal im jahr nur sehen kann.
nun kommen mir aber doch zweifel, was es gut jetzt schon die reisleine zu ziehen, damit niemand noch mehr verletzt wird, oder der größte fehler. den ich muss sagen das ich mich selten bei jemandem so wohl gefühlt hab und dem ich wirklich sehr ähnlich bin. mal denke ich, es ist gut es jetzt beendet zu haben und manchmal, wie kann ich nur so dumm sein.
ach ich weiß auch nicht, was ich denken soll...
ganz liebe grüße
kätzchen in fesseln
"Eine liebende Frau ist eine Sklavin,
die ihren Herren in Ketten legt"
George Bernard Shaw

ore
Vielschreiber
Beiträge: 359
Registriert: 9. Mai 2006 22:18

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von ore »

Also ohne deine Situation genau zu kennen, wirkt der Schritt auf mich richtig, aus 3 Gründen:

1. Fernbeziehung
Fernbeziehungen sind gerne etwas enttäuschend und gerade wenn ihr am Anfang eigentlich ständig eure Nähe sucht, können sie frustrierend sein.
400km sind auch kein Kinderspiel, sondern ein halber Tag Fahrt. Also nichts für "Mal eben am Wochenende", Wochenende sind dann alleine dafür da. So kommt es auch zur zeitlichen Belastung

2. Alter
Klar, Meine Aussage hier basiert auf Vorurteilen, aber wenn du noch 3 Jahre zum Abi brauchst, dann bist du normalerweise 15 oder 16. Wenn es nun einen deutlichen Altersunterschied gibt, finde ich das höchst skeptisch. Was hatte er vorher für Damen? Hat er sie verlassen um sich eine jüngere zu suchen? Würde er das dann nicht bei dir auch tun?

3. Unkenntnis
Ihr hattet bisher nur Kontakt über das Internet, wenn ich das richtig sehe. Ohne Realtreffen und intensives Beschnuppern kann man im Internet vieles von sich behaupten. So gesehen kennt ihr euch kaum und auf diesem Unwissen eine Beziehung aufzubauen ist Glücksspiel.

Alles in Allem finde ich deine Entscheidung berechtigt, lass dir ruhig alle nötige Zeit bei der Partnersuche. Ob es richtig oder falsch ist, lässt sich zwar aufgrund eines Posts nicht so genau sagen, aber diese drei Gründe kommen aus meinem Bauchgefühl.
Romanes eunt domus!


Jabber: ore@fem-net.de

kätzchen_in_fesseln
Schreiberling
Beiträge: 67
Registriert: 1. Dez 2012 20:14

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von kätzchen_in_fesseln »

danke für deine antwort, sie hilft mir ein bisschen dabei zu bleiben dass es die richtige entscheidung war.

zu 1)fernbeziehung: ja dass war es was mich am meisten gestört hat, dass ich ihn nicht einfach so sehen könnte wenn ich mal spontan lust hätte. und dass ich eigentlich die wochenden noch ziemlich viel immer zu tun hab, und so es schwer geht...

zu 2)ich weiß jetzt nicht was du für einen großen altersunterschied hälst, er ist 7jahre älter als ich, also schon ziemlich viel älter. bis jetzt hat es mir eig nichts ausgemacht, und er hat nicht unbedingt nach ner jüngeren gesucht, ich hab ihn angeschrieben;)

zu 3)ja, ich weiß und auch wenn ich mir vlt einbilde ihn wirklich ein bisschen zu kennen und denke dass es wahr ist was er von sie erzählt hat, kann ich mir doch nicht sicher sein...

aber vorallem hab ich es jetzt beendet, weil ich mich nicht weiter in ihn verlieben möchte, und wenn es dann mit der entfernung nicht klappt...dann ist alles noch viel schlimmer...
nur manchmal denke ich dann doch, vlt mach ich ja einen rießen fehler und ich schicke den weg der meine große liebe werden könnte(ich weiß hört sich unrealistisch an, aber naja so sind meine gedanken halt...)
"Eine liebende Frau ist eine Sklavin,
die ihren Herren in Ketten legt"
George Bernard Shaw

Kuscheltier
Super Moderator
Beiträge: 53
Registriert: 2. Jan 2013 17:38

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von Kuscheltier »

Also ich kann dem lieben Ore da getrost beipflichten. Und du musst immer dran denken, der Teich ist groß, ist gibt viele Fische und es werden auch nicht weniger. Vor allem die "BDSM-Szene" wird nicht kleiner.
Nicht das Kuscheltier! Nicht das Kuscheltier!

Kaoru
Orga
Beiträge: 3611
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von Kaoru »

Irgendwer hat mal gesagt "Männer bereuen, was sie getan haben. Frauen bereuen, was sie nicht getan haben"
Am besten wägst du für dich ab, was schlimmer wäre.
a) eine Beziehung eingehen, es ist frustrierend und scheitert nach einem Jahr (wenn ihr es länger durchhaltet, dann sicher auch noch den verbliebenen Rest, bis einer umziehen kann. Apropos, kann er nicht zu dir ziehen?) aber dann ist der Spuk vorbei
b) Du bist eine alte Frau, hast dein Leben hinter dir und blickst auf dein Leben zurück. Würdest du bereuen, es nicht getan zu haben? Würdest du dich immer fragen, was wäre wenn gewesen?
Im Grunde kannst du es nur falsch machen. Sorry.

Klar es gibt immer noch andere Kerle mit solchen Neigungen, Entfernung ist belastend, aber vlt ist es ja _der_ Typ? Man weiss es eben nie.
Ich bin damals eine Fernbeziehung eingegangen, bei uns waren es 350km. Wir haben uns ein halbes Jahr lang, alle zwei Wochen das WE gesehen. Danach hab ich meine Pläne zu Hause über den Haufen geworfen und bin zu ihm gezogen. Möglich ist also alles.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

deidre
Dauerposter
Beiträge: 1947
Registriert: 21. Apr 2007 09:54

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von deidre »

Es muss nicht immer schief gehen, denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Meinen ersten und bis dato einzigen Partner habe ich auch waehrend dem Abitur kennengelernt, auch ueber das Internet, Distanz von knapp 300km. Anschliessend absolvierte ich noch ein FSJ, dann ein weiteres Praktikum, dann noch 11 Monate berufliche Reha - hatte also weit mehr als 3 Jahre Fernbeziehung auf dem Buckel - in denen wir uns nur einmal im Monat sehen konnten (Zugtickets sind teuer, gerade als Schueler). Waehrend der Ferien verbrachten wir viel Zeit miteinander, "probten" den Alltag (gemeinsames einkaufen, kochen, streiten wer den Muell runtertraegt und wer das Bad putzt), haben durchgehalten und leben jetzt seit 2.5 Jahren total happy zusammen und planen unsere Hochzeit.

Wie Kaoru schon sagte: Entweder es klappt, oder es klappt nicht. Probieren geht jedoch ueber studieren. Von vorne herein Nein zu sagen - du musst das mit dir und deinen Gefuehlen verantworten. Wo die Liebe hinfaellt, sucht man sich nicht aus.

Wenn du aber sagst, dass dir die Vorstellung einer gemeinsamen Zukunft mit ihm Angst macht/ organisatorisch-technisch unmoeglich ist- dann bringt es auch nichts, dir ueber ungelegte Eier einen Kopf zu machen. Andere Muetter haben auch schoene Soehne. Nur halt nicht den.

kätzchen_in_fesseln
Schreiberling
Beiträge: 67
Registriert: 1. Dez 2012 20:14

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von kätzchen_in_fesseln »

ich glaub ja auch dass man es schaffen kann, mit dem gedanken hat es am anfang auch angefangen. aber manchmal denke ich einfach, dass ich jetzt gleich jemandem zu küssen, kuschel und viel mehr haben will und es nicht erstmal planen will. das andere ist, dass ich eigentlich keine zeit am wochenende hab(schulzeug, reituntericht, pflegepferd versorgen..) und eig auch gar nicht weg kann. und er muss auch ziemlich lernen...dass würde heißen nur alle zwei monate und dass ist schon wenig...
einerseit frage ich mich ob ich es später bereuen werden, wenn ich ihn nie sehe, anderseit ist es aber vlt so besser als wenn ich mich noch stärker in ihn verliebe und es dann nichts wird.es könnte sein dass ich danach niemanden finde, mit dem ich so klar komm oder das ich jemanden finde der noch besser zu mir passt...
ich weiß ihr könnt mir die entscheidung nicht abnehemen, aber es hilft schon zu schreiben und eure antworten zu lesen. danke schonmal dafür, es hilft sich alles von einem anderen blickwinkel anzuschaun...
"Eine liebende Frau ist eine Sklavin,
die ihren Herren in Ketten legt"
George Bernard Shaw

<laura>
Vielschreiber
Beiträge: 393
Registriert: 21. Mai 2010 18:26

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von <laura> »

Vielleicht könnt ihr ja doch ein Treffen arrangieren. Vielleicht sagst du dir ja beim Treffen "Oh Gott, so ist der?" (unwahrscheinlich, wenn er sich nicht über drei Monate verstellt hat, aber dennoch möglich) oder du sagst beim treffen "das könnte was werden". Noch gar kein Spielen beim ersten Mal, einfach nur gucken, ob der andere in real so ist, wie man ihn sich vorgestellt hat, ob man desillusioniert ist oder weiter träumen darf. Das ist es zumindest, was ich machen würde, ich würde immer bereuen, ihn nicht wenigstens einmal getroffen zu haben, andererseits fällt es mir schwer beim chatten eine echte Person zu sehen, weil man so vieles nicht mitbekommt. Vielleicht magst du ja die Art wie er lacht nicht. Oder seine Stimme. Habt ihr schon einmal telefoniert? Oder über Skype euch mit Video gesehen?

kätzchen_in_fesseln
Schreiberling
Beiträge: 67
Registriert: 1. Dez 2012 20:14

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von kätzchen_in_fesseln »

ja wir haben schon gechattet mit cam übertragun(ohne ton) und auch mal kurz telefoniert(nicht lang, weil ich telefonieren hasse warum auch immer)
das mit dem einmal treffen, hab ich mir auch schon überlegt. aber was ist wenn ich denke "den will ich behalten" und dann schaffen wir es mit der zeit doch nicht.
ich weiß nicht was besser ist, immer zu bereun ihn doch nicht getroffen zu haben oder totaler herzschmerz weils trozdem nicht geklappt hat.
ach, ich drehe mich im kreis...vielleicht sollte ich eine pro und contra liste aufsetzen*nichtmehrweiterweiß*
"Eine liebende Frau ist eine Sklavin,
die ihren Herren in Ketten legt"
George Bernard Shaw

atashi
Vielschreiber
Beiträge: 304
Registriert: 22. Okt 2011 18:09

Re: großer fehler oder kluge entscheidung???

Beitrag von atashi »

kätzchen_in_fesseln hat geschrieben:aber manchmal denke ich einfach, dass ich jetzt gleich jemandem zu küssen, kuschel und viel mehr haben will und es nicht erstmal planen will. das andere ist, dass ich eigentlich keine zeit am wochenende hab(schulzeug, reituntericht, pflegepferd versorgen..) und eig auch gar nicht weg kann. und er muss auch ziemlich lernen...dass würde heißen nur alle zwei monate und dass ist schon wenig...
:shock:

1. Irgendwie widersprichst Du Dir doch ein bisschen selbst, oder? Am liebsten willst Du nicht planen, sondern immer Zeit mit ihm verbringen können. Auf der anderen Seite passt Dir aber auch kein Kerl, der "immer" da wäre, weil Du ja doch so viel anderes zu tun hast und ja doch nie in Deinen Terminkalender passt... merkste was?
Liebe klappt, mit der richtigen "Planung" immer, wenn die Liebe groß genug ist, um auch Hindernisse zu überwinden. Schulzeug lässt sich doch super auch unter der Woche machen (hey, die Zeit zu Hause war mir immer zu schade, um sie für Schulzeug zu verschwenden, also habe ich das nur immer in der Pause vor der Stunde... :angel: ), für das Pflegepferd kannst Du doch auch sicher alle zwei Monate mal jemand anderen überreden Deinen Part zu übernehmen (im Austausch *trommelwirbel* gegen ein paar Mal unter der Woche) oder das Hobby allgemein einschränken. Lernen kann man auch im Zug, um die geschätzten 5 Stunden Zugfahrt rumzubringen... Du siehst, wenn man es denn möchte. Wenn, das bringt mich zu

2. Bist Du wirklich verliebt? Du gehst da nämlich verdammt nüchtern ran. *schluck* Ich könnte das nicht. Wenn ich verliebt bin, bin ich das mit Haut und Haaren, und dann wäre mir das auch total egal, wie man das managt und ob nicht die Schule mal (hallo? alle 2 Monate??) mal drunter leidet, solange man das irgendwie hinbekommt. Keine Zeit für eine Beziehung? :wink:
Ich bin unvernünftig, ich bau manchmal großen Mist, aber *ich* würde mich einfach mal mit ihm treffen, weitergucken, und wenn nicht irgendwas total blöd-abschreckendes solchen Blödsinn verhindert, es einfach versuchen. Schaden kanns doch kaum, oder? Aus Erfahrungen lernt man höchstens.
Wie meinte mal ein (ansonsten doch recht A-lochiger, aber in diesem Fall doch einigermaßen weiser) Lehrer von mir: "Ihr habt keine Zeit? Zeit ist das einzige, was man zu Genüge hat und doch eh in Massen zum Fenster hinauswirft."

Soweit mein unsortiertes Gedankenchaos.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“