Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

XXX

Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von XXX »

Hallo an Alle!

Ich bin XXX (nennt mich ruhig XXX) und 16 Jahre alt... Ich bin neu hier im Forum und bin wirklich froh, die smjg entdeckt zu haben. Dass es so viele andere Leute gibt, die die selben Neigungen haben wie ich, hätte ich nicht gedacht...^^ Ich habe seit ich im Kindergarten bin geglaubt, dass ich irgendwie komisch bin, später dann sogar pervers, da ich es genossen habe mich vor den Kindern in einer Ecke auszuziehen und deren Füße zu küssen. Obwohl ich eigentlich schon seit immer ziemlich selbstbewusst bin und mich durch Argumentation etc überall gut durchmogeln kann, habe ich manchmal (naja eigentlich immer öfter) das Bedürfnis, mich jemandem zu unterwerfen und mich demütigen zu lassen. Ich habe schon seit ich klein bin Gedanken, die anfangs natürlich nicht direkt mit bdsm zu tun hatten, aber in diese Richtung gehen. Da meine Eltern sehr religiös sind und mich eigentlich komplett anders erzogen haben, kann ich mir nicht erklären woher das kommt und hatte seit meinem 13. Lebensjahr totale Schuldgefühle und habe mich daher von allem und jedem abgeschottet. Ich kam mir einfach nur schmutzig vor und total gestört. Nur in meiner kleinen Chatwelt, in der ich die Person sein konnte die ich wollte, ging es mir besser. Als ich einmal dann mal wieder durchs Internet gesurft bin, bin ich durch Zufall auf eine Geschichte gestoßen. Eigentlich eine normale Fantasygeschichte, bis einmal jemand gefesselt und vergewaltigt wurde. Dort habe ich dann zum ersten Mal von Bondage gelesen. Mich hat an dem ganzen nicht erregt, dass jemand vergewaltigt wurde, sondern dass man gefesselt und ausgeliefert ist, und wollte mehr über das Thema wissen. Schließlich bin ich dann auf bdsm gekommen und habe herausgefunden dass es auch andere Leute gibt, die so denken wie ich und dass es nichts Unnatürliches und Gestörtes ist. Mittlerweile habe ich mich auch in der Schule wieder eingegliedert, mich jedoch niemandem geoutet, da keiner in meiner neuen Gruppe jemals einen Freund hatte (mich mit eingeschlossen) und selbst Themen wie küssen nicht angesprochen werden (jaaaaa anscheinend gibt es das mit 16/17 noch^^). 
Meinen Eltern gegenüber ist es ja sowieso komplett unmöglich, da die noch von der "kein Kuss, kein Freund, kein Sex vor der Ehe"-Sorte sind. Die sind ja schon ausgetickt, als ich in der dritten Klasse erwähnte, dass ich auf jemanden stehe. Nicht falsch verstehen, sie haben mich nie geschlagen, aber sie waren eben total sauer. 
Ist es denn nötig, dass man sich outet, um seine Vorlieben vollkommen ausleben zu können?  Wie handhabt ihr das? Hat sich wirklich jeder von euch geoutet?
Naja, auf jeden Fall merke ich jetzt eben langsam, dass es mir nicht reicht, nur mal im Internet was darüber zu lesen und abends ein paar Fantasien über das neu Erfahrene zu entwickeln. Direkt habe ich noch nie mit jemandem geredet, nur hier im Forum passiv ein wenig rumgelesen und auf anderen Seiten ein wenig reingeschnuppert. 
Aber ich brauche mehr, habe jedoch keine Ahnung, wie ich das mit meinem Umfeld vereinbaren kann, da ich alles vor meinen Eltern und meinen Freunden geheim halten müsste und einfach keinen kenne, mit dem ich darüber auch nur im Entferntesten reden könnte. 
Ich habe einfach Angst davor, mir meine Beziehung zur Familie oder meine Freudschaften kaputt zu machen, aber meine devote Haltung gehört eben zu mir dazu, was anderes hat mich noch nie angemacht. Ist es eigentlich nicht sowieso komisch, dass man von Anfang an an bdsm interessiert ist und nicht an 'normalem' sex? woran liegt das? Ging euch das auch so?
Naja, auf jeden Fall hoffe ich, dass es irgendjemanden gibt, der sich das jetzt wirklich durchliest (sorry, dass es so viel geworden ist .___.) und ein paar Antworten auf die Fragen oder Erfahrungen/Erlebnisse für mich parat hat...

LG und in der Hoffnung auf eine Antwort

XXX (XXX)

maniac-sm
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 18. Sep 2012 17:50

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von maniac-sm »

Hi XXX,
deine Geschichte hört sich meiner recht ähnlich an. Allerdings bin ich wohl eher der dominante Part. Gedanken habe ich diesbezüglich eigentlich schon ewig. Nur ausleben? Zum Teil! ;-)
Ich bin mit meiner Freundin nun schon seit einer Ewigkeit (länger als 5 Jahre) zusammen und habe das Thema eigentlich nie angesprochen. Allerdings habe ich gelegentlich mit ihr verschiedene Dinge ausprobiert (Files fand Sie gut, nur zugeben wollte sie es nie). Vor kurzem habe ich Sie dann gezielt darauf angesprochen. Anscheinend hatte Sie ähnliche Probleme wie du. Sie scheint ihre Neigungen irgendwie unnormal zu finden. Nach einigem hin und her hat Sie dann aber zu erzählen begonnen. ... Geoutet habe ich mich nie gegenüber anderen. Nur meine Freundin und ich wissen davon.

Was ich eigentlich sagen wollte, ist es ist nicht erforderlich, dass andere von deinen Neigungen erfahren. Die liebe fällt sowieso dahin wo sie eben hinfällt. Das die liebe nicht immer richtig fällt ist wohl etwas von dem du schon gehört hast. Beziehungen halten oft nicht ewig und scheitern an vielen Problemen. Allerdings wirst du merken, dass derjenige den es dann Trifft wohl eher eine dominantere Persönlichkeit ist.

Sollte es einmal soweit sein, dass du mit jemandem zusammen kommst, dann würde ich denjenigen nicht direkt darauf ansprechen. Lass dir zeit und bitte ihn vielleicht gelegentlich um die eine oder andere Kleinigkeit während dem Akt (Arme Fesseln oder Kneifen sind glaube ich gar nicht so selten ;-) ). Du wirst merken ob er es gut findet oder nicht. Wenn du dir sicher bist, kannst du ihn auf deine Neigungen ansprechen. Allerdings würde ich "SM" erst einmal nicht erwähnen, da dies anscheinend erschreckend wirken kann. Lass ihn selbst darauf kommen, dass es das ist ;-)

Natürlich werden jetzt einige Sagen, dass dies der Falsche weg ist aber es ist wohl sehr von der persönlichen Situation und möglicherweise auch von glück abhängig wie es für einen läuft.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Grüße
Maniac

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von Kaoru »

Hallo XXX,

Herzlich Willkommen in der SMJG :-D
schau dich ruhig ein wenig im Forum um, dann wirst du sehen, dass lange nicht alle geoutet sind, es doch eien menge Leute gibt, die schon immer wussten, dass sie auf BDSM stehen usw.
Grundsätzlich möchte ich dir nur ans Herz legen, dich auszutauschen, Menschen und vor allem Gleichgesinnte kennen zu lernen. Sei es über das Forum, den Chat oder (wie ich finde am besten) über einen Stammtisch oder natürlich über alles zusammen. :D
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

XXX

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von XXX »

Wow, vielen Dank für die beiden schnellen Antworten! ich bin gerade echt total begeistert, da ich eigentlich irgendwie mit gar keiner gerechnet hatte .___. Danke!!!

@Maniac:
hi maniac, danke für das Berichten deiner Erfahrungen..wow, das heißt also auch wenn man bdsm-neigungen hat, kann man eine normale beziehung führen? ist dir das nicht schwer gefallen? oder ist das ganz normal?
ah okay, also ist ein outing nicht unvedingt notwendig...^^

ja das stimmt, an der liebe kann mam sowieso nichts ändern... dann werd ich malschauen wo sie mich so hinführt ^^
oh also einfach gar nicht ansprechen und sm gar nicht erwähnen? also ist es doch etwas, das man geheimhalten muss? warum? 
hmm okay, also lieber langsam an die sache rangehen und klein anfangen... ich werds mir merken, danke für den tipp ;)

Na klar konntet du das, vielen Dank für die Antwort, du hast mir echt enorm weitergeholfen! vielen vielen Dank! Und viel Glück weiterhin mit deiner Freundin :)

LG
XXX



@Kaoru:
Hi,
Danke für die ratschläge! Ja, ich hab auch ne weile lang rumgesurft und bin echt froh dass es anscheinend mehrere Leute gibt, die schon lange wissen was sie wollen und es auch geheimhalten. Anscheinend klappt auch so das Ausleben seinter Fantasien ganz gut, wa ne echte Erleichterung für mich ist ^^
Jaaa du hast recht, ich denke dieses Austauschen mit anderen ist genau das was fehlt... ich werde versuchen, so aktiv im forum zusein wie möglich... :) 
hmm ich habe auch schon überlegt, auf einen Stammtisch zu gee, vor allem da ich gelesen habe, dass der von München echt gut besucht ist, aber so als Neue in einer Gruppe wo man keinen kennt und wo im Forum nicht so viel los ist, keine Ahnung...
Wie wurdet ihr denn auf euren ersten Stammis aufgenommen? redet man ausschließlich über bdsm? sid die leute offen? wie läuft das ab?

Auf jeden Fall vielen Dank für die Ratschläge! :)

LG
XXX
Zuletzt geändert von Tox am 7. Jan 2013 17:17, insgesamt 2-mal geändert.

Hydrargyrum
Board-Fanatiker
Beiträge: 917
Registriert: 5. Dez 2009 18:07

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von Hydrargyrum »

XXX hat geschrieben:wenn man bdsm-neigungen hat, kann man eine normale beziehung führen?
Klar kann man das wenn man möchte ;) wenn man ein wenig geduldig ist, kann eine Beziehung auch durchaus dann in mehr "unnormale" Richtungen gehen wenn beide das so möchten. Was sollte denn dagegen sprechen? ;)
XXX hat geschrieben: ah okay, also ist ein outing nicht unvedingt notwendig...^^
Kommt drauf an was du willst. Wenn du deinen Eltern eigentlich viel erzählst und alles mit ihnen teilen möchtest lohnt es sich u.U. über ein outing nachzudenken, wenn du denkst dass es sie nicht wirklich was angeht was du im Bett so treibst, dann lass es lieber. Ich fahre jetzt seit Jahren gut mit der zweiten Variante ohne das Gefühl zu haben meinen Eltern grossartig was vorzuenthalten. Gut, wenn ich auf einen Stammtisch fahre muss das gute alte "mit Freunden weggehen" herhalten, aber ich finde das nicht gelogen, die Leute vom Stammi sind für mich mittlerweile Freunde.
XXX hat geschrieben: oh also einfach gar nicht ansprechen und sm gar nicht erwähnen? also ist es doch etwas, das man geheimhalten muss? warum? 
Das ist auch eher Geschmackssache... Manche wollen es am liebsten gleich vom Tisch haben, weil sie zu dem Zeitpunkt noch nicht viel in die Beziehung investiert haben und quasi nichts "verlieren" wenn der andere BDSM nichts abgewinnen kann. Andere lassen sich eher auf eine Beziehung ein und müssen dann halt später unter Umständen feststellen dass der Partner absolut vanilla ist. Wieder andere suchen sowieso ausschließlich in "der Szene" nach Partnern, wo die Neigungen eben meist ziemlich gut zusammenpassen aber die Menschen mitunter vielleicht nicht so kompatibel sind...

Es hat eben alles seine Vor- und Nachteile. Wie du damit letztendlich umgehen willst musst du selbst entscheiden.

Ich gehe in Kiel auf den Stammtisch. Ich schätze mal dass der leicht kleiner ist als der Münchner. Bei uns jedenfalls wird jeder gerne aufgenommen. Natürlich ist das einfacher je offener und aufgeschlossener der/die "Neue" ist, aber ich habe noch nie erlebt das jemand aussen vor gelassen wurde nur weil er neu war.
Unser Stammi wendet sich almählich dazu dass mehr über Bdsm gesprochen wird. Als ich das erste mal zum Stammi ging, wurde nur über Motorräder, Modelleisenbahnen, anime und ein winzigkleines bischen über bdsm gesprochen ;)
Wie gesagt mittlerweile wird das mehr, aber ich würde mal sagen dass wir immer noch mehr über nicht-bdsmiges schnacken.
Und zum Ablauf.. Nun ja einige neue verabreden sich vorher mit einem Orga(nisator) vom Stammi der dann ein bischen erzählt und den man kennenlernen kann bevor die anderen dazukommen. Manche kommen auch einfach rein, und treffen dann auf einige Junge Leute die beisammensitzen, reden und viel lachen :D

Hau rein :wink:
Gaige hat geschrieben:To HELL with the First Law!

SevenSins
Forenstute
Beiträge: 1924
Registriert: 2. Apr 2005 00:00

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von SevenSins »

hmm ich habe auch schon überlegt, auf einen Stammtisch zu gee, vor allem da ich gelesen habe, dass der von München echt gut besucht ist, aber so als Neue in einer Gruppe wo man keinen kennt und wo im Forum nicht so viel los ist, keine Ahnung...
Das Münchner Stammiforum ist - im Gegensatz zum Stammi selbst - nicht gut besucht, das hast du ja schon gemerkt. ;)
Aber auch die Münchner bieten Neulingen an, dass sie eine halbe Stunde früher kommen können und sich so schon mal etwas mit den Orgas aklimatisieren können und somit nicht ganz allein dastehen.

Zudem haben die Münchner mit dem Peer einen ganz tollen Orga, der sich sehr bemüht. :)
Wenn zwei Menschen sich treffen, einander gut tun wie verrückt, hinterher nicht mehr durch die Tür passen vor Grinsen - who cares about the fucking definition?

Peer
Orga
Beiträge: 31
Registriert: 7. Okt 2009 15:34

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von Peer »

Hallo XXX

Auch von mir ein herzliches Willkommen bei der SMJG! Schau mal in dein Email-Postfach, da sollte was angekommen sein :)
XXX hat geschrieben:hmm ich habe auch schon überlegt, auf einen Stammtisch zu gee, vor allem da ich gelesen habe, dass der von München echt gut besucht ist, aber so als Neue in einer Gruppe wo man keinen kennt und wo im Forum nicht so viel los ist, keine Ahnung...
Wie wurdet ihr denn auf euren ersten Stammis aufgenommen? redet man ausschließlich über bdsm? sid die leute offen? wie läuft das ab?
Ja, auch wenn kein Unterforum hier so wenig besucht ist wie das Münchner, ist der Stammtisch doch einer der größten in der SMJG. In der Regel sind wir zwischen 30 und 50 Leute jeden Monat (in Ausnahmefällen mal weniger, aber auch mal wesentlich mehr). Aber keine Angst, man lernt wahnsinnig schnell viele Leute kennen und wird rasch integriert. Da ist vielleicht die größe sogar hilfreich. Weil es einfach so viele interessante Personen gibt dass der Abend einfach nicht reicht um alle kennenzulernen ;) Außerdem werden bei uns die Plätze sehr oft getauscht, sodass man viele Leute kennenlernt, und nicht nur mit den zwei Personen links und rechts von dir den ganzen Abend verbringt. Und weil es zwar einen harten Kern gibt, aber auch sonst so viele Leute die unregelmäßig kommen, dass viele garnicht wissen wer neu ist und wer schon länger dabei (macht ja auch nicht wirklich einen Unterschied, wenn man jemanden noch nicht kennt). Geredet wird über Gott und die Welt (ok, eher die Welt als über Gott), natürlich auch über BDSM. Erfahrungsgemäß wird aber desdo weniger über BDSM geredet je mehr 'Erfahrene' dabei sind. Aber wenn ein Neuling (von denen es jeden Monat meist mehrere gibt) ein Thema anspricht, springen sie doch alle auf. Also wenn dir irgendein Thema besonders am Herzen liegt, einfach Fragen! Darüber reden wollen tuen sie alle (sonst wären sie nicht da), brauchen aber immer einen kleinen Anstoß :)
SevenSins hat geschrieben:Zudem haben die Münchner mit dem Peer einen ganz tollen Orga, der sich sehr bemüht. :)
Danke <3 :-D

XXX

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von XXX »

Wow noch mehr Antworten, das freut mich total, vielen Dank!

@Hydrargyrum: Erst einmal ein riesiges Danke fürs Antworten! :)

Ja da hast du recht... irgendwie habe ich gedacht, dass es schwer ist, seine Neigungen bei einer normalen Beziehung zu unterdrücken und dass es irgendwie alles mehr beeinflusst, aber das scheint ja nicht zu stimmen...^^

Das stimmt, eigentlich geht das Sexleben meine Eltern gar nix an. also verheimlichst du ihnen das schon seit Jahren und es funktioniert? Cool, das gibt mir jetzt echt Hoffnung... :D

wow, das sind echt viele verschiedene Einstellungen und jede hört sich irgendwie logisch an... jap, da werde ich wohl weiterhin drüber nachdenken müssen. 

wow das hört sich nach einer lustigen Runde an ^^ super, dann kommt man also leicht in die Gruppe rein, das finde ich toll. Okay, na dann stelle ich mich mal darauf ein dass mehr über andere Dinge geredet werden, danke ;)
 
haha ich werds versuchen, dankeschön!

LG 
XXX


@SevenSins:
Hi! vielen Dank für deine Antwort...
Ja, das habe ich bemerkt, das stimmt. Aber es stand ja auch ziemlich oft da, dass es gut besucht ist. mittlerweile habe ich keine allzu große angst mehr, hinzugehen, dankeschön! ;) ja, das Angebot mit der halben Stunde vorher finde ich toll, ich denke, da hast du vollkommen recht, ich denk ich werde es gerne annehmen. 
Vielen Dank für die Antwort!

LG 
XXX


@Peer:
Hallo Peer!
Danke fürs herzliche Willkommen, das freut mich sehr :)
Jaaa ich habs gelesen, vielen Dank für die schnelle Antwort, das hat mich wirklich total gefreut! ich hab auch schon wieder genatwortet ^^

Ja du hast recht, eigentlich ist die große Runde total praktisch. Besser das Forum ist nicht so aktiv als der Stammtisch ^^
wooow das sid echt große Gruppen ;0

ja, irgendwie ist der Abend echt zu kurz, dann muss ich halt vereuchen regelmäßig zu kommen..
Harter Kern? sind das leute die immer dabei sind?
ah okay super, dann fällt man ja als Neue nicht so auf ^^

Haha okay dann also über die Welt ;) ich werd schaune dass ich in der Hinsicht aber auch in bdsm-artigen Sachen was zu fragen habe ^^

Vieln Dank fürs Antworten, sowohl hier als auch per Mail!

LG
XXX

MrCode
Orga
Beiträge: 922
Registriert: 23. Jan 2011 12:52

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von MrCode »

Die Idee, zu einem Stammtisch zu gehen, möchte ich auch noch einmal sehr empfehlen. Ich bin regelmäßiger Besucher in Frankfurt, war aber auch schon auf verschiedenen anderen Stammtischen zu Besuch und fand bisher jeden Stammi eine schöne Erfahrung. Es ist wirklich nett, sich mit anderen Menschen mit ähnlichen Neigungen austauschen zu können - das zeigt dir auch, dass du wirklich nicht alleine bist, sondern dass da draußen noch viele andere sind, die sich auch für BDSM interessieren, die vllt. früher einmal ganz ähnliche Zweifel hatten und auch ihre Zeit brauchten, sich mit ihrem BDSM zu arrangieren, und nun sehr glücklich mit ihren Neigungen sind - eben Menschen wie du auch.

Zum Thema Outing: Ob das Sinn macht, ist eine sehr persönliche Frage, die auch vom Gegenüber abhängt. Ob man es den Eltern erzählen sollte, ist wohl eine der schwierigsten Entscheidungen, speziell wenn diese nicht sehr offen gegenüber dem Thema eingestellt sind. Andererseits ist es auch unschön, zuhause beim Spielen erwischt zu werden und dann ein Zwangsouting vor sich zu haben - oder eben immer außerhalb spielen zu müssen. Andererseits mag es auch den Fall geben, dass es einfach nicht geht, d.h. die eigenen Eltern das vermutlich niemals verstehen würden und es doch besser ist, möglichst viel geheim zu halten, um keine Diskussion vom Zaun zu brechen, die ohnehin zu nichts führt. Im Endeffekt musst du dich da fragen, was du mit einem Outing erreichen möchtest und ob das die Risiken / möglichen Nebenwirkungen wert ist.

Ich habe mich bei meinen Eltern nicht im eigentlichen Sinne geoutet, halte es aber auch nicht explizit geheim. Stammis sind zwar Treffen mit Freunden, aber die Seilekiste steht schon ab und zu offen im Raum herum und das SM-Handbuch steht offen im Bücherregal. Für mich ist das eine Lösung, mit der ich leben kann - ich weiß, dass evtl. einmal Fragen kommen können und bin dann auch bereit, diese zu beantworten, ich binde es von mir aus aber niemandem auf die Nase. Aber wie gesagt, das ist eine Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss.

Beim Partner ist es auch eine Frage der persönlichen Herangehensweise: Ich fände es besser, das Thema relativ früh anzusprechen, weil es mir wichtig ist und zu den Dingen gehört, die einfach passen sollten. Ich glaube nicht, dass ich mit einer kompletten Vanilla-Freundin glücklich werden könnte und damit bringt es auch nichts, das Thema ewig zu vertagen. (Was natürlich nicht heißt, gleich mit der extremsten Phantasie ins Haus zu fallen und die Partnerin gleich komplett zu überfordern, ein vorsichtiges Heranführen ist ja immer noch möglich). Für andere ist BDSM nicht so wichtig und sie wären auch ohne jegliche BDSM-Anteile in ihrer Beziehung glücklich, wenn der Rest stimmt, und finden es dann sinnvoller, das Thema erst anzusprechen, wenn die Beziehung schon ein wenig gefestigt ist, weil es daran ohnehin nicht scheitern würde. Auch ist eben stark von den persönlichen Ansichten abhängig.

Zum Thema Outing gibt es übrigens auch einen Leitfaden der SMJG, den du vllt. ganz interessant findest.

Die Frage, welchen Stellenwert BDSM in einer Beziehung einnimmt, ist auch sehr unterschliedlich: Da gibt es so ziemlich alles von "nur ein bisschen Fesseln ab und zu mal im Schlafzimmer" bis hin zu TPE (Total Power Exchange). Mache da einfach, was dir und deinem Partner gefällt, baut euch euer ganz persönliches BDSM. Es gibt auch BDSMler, die in Vanilla-Beziehungen leben, weil ihnen BDSM nicht so wichtig ist, dass sie es unbedingt brauchen, andere haben nebenbei Spielbeziehungen, um BDSM auch neben der Vanilla-Beziehung ausleben zu können - ganz wie man möchte.

Hydrargyrum
Board-Fanatiker
Beiträge: 917
Registriert: 5. Dez 2009 18:07

Re: Neu hier^^ Und auf der Suche nach Antworten...

Beitrag von Hydrargyrum »

XXX hat geschrieben: @Hydrargyrum: Erst einmal ein riesiges Danke fürs Antworten! :)
Bitte gern :)
XXX hat geschrieben: also verheimlichst du ihnen das schon seit Jahren und es funktioniert? Cool, das gibt mir jetzt echt Hoffnung... :D
Naja wie gesagt ich habe nicht wirklich das Gefühl ihnen etwas zu verheimlichen ;) Ich will ja auch nicht unbedingt wissen ob Mama Doggystyle am besten findet, Papa aber Missionar (oder so) ^_^'

Dazu muss man aber fairerweise auch sagen dass BDSM für mich erst um die Zeit meines von-zuhause-ausziehens wirklich aktuell wurde. Ich hatte zwar vorher schon Sex und war damit nicht besonders glücklich, BDSM habe ich aber erst später kennengelernt (sprich gemerkt dass es sowas gibt).

Viel Glück und Spaß :)
Gaige hat geschrieben:To HELL with the First Law!

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“