Meine Überzeugung, meine Fantasie

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Egianor
WAS IST REALLIFE?
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von Egianor »

maverick89 hat geschrieben: gefällt euch etwas an meiner Fantasie(entgegen meiner Vermutungen) vielleicht sogar ein wenig?
Die Frage ist einfach zu beantworten: ja. Mir persönlich durchaus und wie Du an meinen Vorrednern sehen kannst, bin ich da nicht die einzige...
Überhaupt - wie war das mit der Antwort auf die Frage "bin ich die einzige"...?

Wichtig ist es, abzugrenzen zwischen dem, was in Deinem Kopf (und später vielleicht auch in Deinen Spielen) passiert und der "Realität". Ich denke, keiner hier würde das, was "im Bett" so erregend ist auch wirklich - ohne irgendwie geartetes Einverständniss - erleben wollen. Und genau da liegt der große Unterschied zwischen erregend und schrecklich.
Und ob nun 24/7, TPE oder "nur" Session oder vielleicht doch ganz was anderes ist erstmal eh egal - was es nachher wirklich wird hängt nicht zuletzt ja auch vom Partner ab und wird sich mit der Zeit eh zeigen...
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

TheInnocentFreak
Vielschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 19. Okt 2010 11:37

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von TheInnocentFreak »

Egianor hat geschrieben:
maverick89 hat geschrieben: gefällt euch etwas an meiner Fantasie(entgegen meiner Vermutungen) vielleicht sogar ein wenig?
Die Frage ist einfach zu beantworten: ja. Mir persönlich durchaus und wie Du an meinen Vorrednern sehen kannst, bin ich da nicht die einzige...
Kann ich nur zustimmen :D insbesondere das mit dem anfänglichen Sträuben und der Demütigung ist weiter verbreitet, als du vielleicht denkst. Du bist nicht abnormal, erst recht nicht unter sm-lern :)
Life is a poem without rhymes

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von Marnie »

maverick89 hat geschrieben:Ich finde aber auch Frauen uninterressant, die sie sich in jedem Bereich des Alltags komplett unterordnen und keine eigene Meinung haben.Deshalb glaube ich auch nicht, dass es Frauen gibt,die meine Überzeugungen teilen,aber dennoch bereit dazu sind, sich mir im Schlafzimmer zu unterwerfen (Sollte ich mich aber irren und irgendwann mal solch eine Frau teffen,wäre das der Jackpot :love:).
Also Deinen Jackpot wirst Du sicher finden. :wink:
Du trennst "Alltag" und "Schlafzimmer" und sagst, hier möchtest Du die Beziehung lieber so und dort eben anders. Ist doch super. Solche Vorstellungen teilen ganz ganz viele BDSMler, Frauen und Männer, Doms und Subs gleichermaßen.
Es mag unwahrscheinlich klingen, aber diese Phantasien, die Du beschreibst, gibt es eben genauso in umgekehrt. Ich zum Beispiel kann mich da sehr gut im weiblichen Part sehen. Und nehme mir trotzdem heraus, im Alltag meine Meinung zu vertreten. (wobei ich davon ausgehe, dass auch Subs, die die finale Entscheidungsgewalt auch in nicht sexuell relevanten Dingen an Herrchen geben, durchaus in der Lage sind, ihren Willen glasklarzumachen, sie verzichten nur darauf, ihn auf Biegen und Brechen durchzusetzen).
Das eine verhindert das andere nicht. Es ist dann eben, während Ihr diese Dinge auslebt, so, als würdet Ihr ein Spiel spielen, dass so toll und schön und spannend ist, dass Ihr erstens überhaupt nicht darauf kommt, die "Regeln" anzuzweifeln (das heißt die Prämisse, die aussagt, dass der eine gerade die Macht über den anderen hat bzw. das Recht, sie mit Gewalt oder persönlicher Aura zu erringen und zu erhalten) und zweitens bis zu einem gewissen Grad ausblendet, dass es außen herum in Form Eures Alltagslebens eine "Rahmenhandlung" mit einer gleichberechtigten Rollenverteilung gibt, in die Ihr theoretisch jederzeit ausbrechen könntet, wenn einer von beiden keine Lust mehr hat. An anderes als an das Spiel verschwendet Ihr währenddessen ehrlich keinen Gedanken - und im Spiel kann sich jede noch so emanzipierte Frau super unterwerfen und demütigen lassen - wenn sie drauf steht und deshalb mit derselben Natürlichkeit wie Du in das Spiel eintauchen kann.

maverick89
Schreiberling
Beiträge: 40
Registriert: 9. Jul 2011 17:59

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von maverick89 »

Erstmal vielen Dank für die Antworten.
Sieht so aus,als ob ich hier genau richtig bin :-D
Die Beiträge von euch waren sehr hilfreich und haben mich sehr positiv überrascht.Es scheint doch tatsächlich einige junge Frauen zu geben, die es geniessen sexuell dominiert zu werden,im alltäglichen Leben aber als gleichberechtigt wahrgenommen werden und mich trotz meiner Fantasien nicht als frauenfeindlich oder so abstempeln.Die Vorstellung mit einer so veranlagten Frau die von mir beschriebene Fantasie zu erleben.... :love: Naja, mit ein bisschen Glück läuft mir irgendwann einmal so eine über den Weg.

würde mich über weitere Meinungen zum Thema auch zu meiner Fantasie sehr freuen.

NoZomIBK
Stammgast
Beiträge: 243
Registriert: 25. Jun 2011 03:40

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von NoZomIBK »

wahrscheinlich sind dir schon reichlich übern weg gelaufen xD... also mich hat es echt verwundert, bei wievielen solche sachen rauskamen, wenn man iwie auf das thema bdsm zu sprechen kamen... die meisten leute verbinden mit dem ausdruck "bdsm" viel härteren fetischkram, als er eigentlich ist... mit auspeitschen, lack und leder und mehr auspeitschen und alles 24/7... wenn die allgemeinheit wüsste, wie viele verschiedene arten von bdsm es gibt, würden wahrscheinlich doppelt so viele sagen ("müssen"), dass sie bdsm mögen.
Das Leben ist jeden Tag ein neues Gemisch aus den alten Zutaten
NoZomIBK - Der Film!

DragonHunter
Vielschreiber
Beiträge: 498
Registriert: 28. Apr 2009 17:33

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von DragonHunter »

NoZomIBK, nur doppelt so viele?...:-D
Find ich bissel wenig, wenn ich bedenke, dass ein Paar Handschellen in mindestens jedes zweite Schlafzimmer gehören, und die meisten vermutlich auch ab und an benutzt werden...:-D
Aber die Kernaussage stimmt: BDSM ist lange nicht so selten, wie es den Anschein macht. Die Leute nennen es für sich nur anders; aus Unwissenheit, oder aus Scham.
Jedes kleine Fesselspielchen ist im Grunde schon BDSM... ^^

NoZomIBK
Stammgast
Beiträge: 243
Registriert: 25. Jun 2011 03:40

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von NoZomIBK »

DragonHunter hat geschrieben:Jedes kleine Fesselspielchen ist im Grunde schon BDSM... ^^
okeee, wenn man es ganz genau nimmt, sind die, die wirklich nicht auf bdsm stehen, eher die perversen... aber ich mein halt schon nur leute, die nicht nur ab und an ans bett gefesselt, nen klapps aufn hintern und evtl bissle gekratzt und gebissen werden wollen, bzw den gegenspieler. das ist höchstens etwas härterer sex xd... ich find, bdsm fängt nach hartem sex an :D
Das Leben ist jeden Tag ein neues Gemisch aus den alten Zutaten
NoZomIBK - Der Film!

Kaoru
Orga
Beiträge: 3611
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von Kaoru »

Jetzt zertrollt doch bitte den Thread nicht durch eure Definitionsfrage, was BDSM ist.
Macht dafür doch einen eigenen Thread auf.

maverick, was magst du denn zu deinen Phantasien hören?
Also der Gedanke, dass sie Milch aus einem Napf lecken muss wie eine Katze gehört, ganz grob, in die Petplay-Ecke.
Hier wird ein Partner so behandelt (oder er fühlt sich so) wie ein bestimmtes oder unbestimmtes Tier.
Katze, Hund und Pferd sind dabei weit verbreitet. Es gibt allerdings auch außergewöhnlichere Tiere wie Schweine, Enten, Schafe und ich hab auch schon Fledermäuse gesehen.
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Mit einer Katze kann man zB gut schmuse und sie auch mal verwöhnen.
Mit einem kleinen Welpen rauft man vlt lieber oder man geht mit ihm Gassi.
Aus dem Napf essen können natürlich beide...
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

JaquesCorbeau
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 115
Registriert: 23. Apr 2011 15:03

Re: Meine Überzeugung, meine Fantasie

Beitrag von JaquesCorbeau »

Ich kenne ähnliche Gedanken wie der Threadersteller. Es ist mir normalerweise wichtig, Frauen als gleichberechtigt zu sehen, schon als Teenie hab ich in Büchern von Alice Schwarzer geschmökert und lese heute mit großem Interesse einige feministische Blogs, einige auch mit BDSM-Aspekten.
Ich hab auch schon einiges von feministischen weiblichen Bottoms gelesen und was die dazu denken, aber was mich kürzlich richtig ans Denken gebracht hat, ist etwas ziemlich un-bdsm-iges. Ein Tanzkurs nämlich, den ich grade mitmache. Als Mann wird dabei von mir auch erwartet zu führen. Und letztes Mal kam mir der Gedanke, dass das auf seine Weise ein bißchen was mit bdsm gemeinsam hat. Einen Menschen über eine Tanzfläche zu führen ist ja auch eine Art von einvernehmlicher, konstruktiver Machtausübung.

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“