Passiv und Passiv??

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Strolch

Passiv und Passiv??

Beitrag von Strolch »

Wertes Forum, werte Mitglieder.
Wir einmal poste ich, aus meiner Sicht gesehen eine Frage, die ich lieber nicht posten möchte.

Es verhält sich nämlich so:

Mein Schwarm hat gewisse SM- Fantasien.
Dummerweise SM- Fantasien, passiv betreffend.
Wie es natürlich nicht anders sein kann, bin ich ebenfalls passiv veranlagt.
Naja, grösstenteils, ich weiss es noch nicht, da ich ja noch keine praktischen Erfahrungen gesammelt habe.

Nach Aussprache mit ihr kann ich nun folgendes sagen:
Sie wünscht sich den Deckel zum Top, also jemand aktives/dominantes.

Meine Frage:
Was soll ich tun.
Sie möchte einen Freund, der dominant ist.
Ich selbst schätze mich zwar eher passiv ein, aber wer weiss?

Früher hatte ich, soweit ich weiss, Fantasien, da war ich Dom.
Soll ich nun switchen? Ist das überhaupt denkbar? Vielleicht steckt ja eine dominante Ader in mir...?

Ich hoffe auf eure Hilfe.
In diesem Sinne, einen guten Rutsch ins Neujahr, nachträglich.

johansson
Zaungast
Beiträge: 24
Registriert: 3. Jan 2011 07:54

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von johansson »

warum nicht? nen versuchs ist es doch auf jeden Fall mal wert :)

Lin
Vielschreiber
Beiträge: 366
Registriert: 3. Dez 2007 18:00

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Lin »

Probieren geht über studieren.

Ich hab früher auch nie gedacht, dass ich auch aktiv Spaß haben könnte... Naja, habs dann mal versucht und mittlerweile hab ich jede Menge.

Klar, das kann auch nach hinten losgehen, aber davon geht ja dann auch nicht die Welt unter, oder?
Und wer weiß, vielleicht entdeckt sie irgendwann auch noch ihre dominante Seite.

Wenn ihr euch ein bisschen Mühe gebt und offen seid, kann es gut sein, dass ihr einen Kompromiss findet der euch beide zufriedenstellt.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück!
Biting's excellent! It's like kissing. Only there's a winner. (Doctor Who - "The Doctors Wife")

Kaelas
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 113
Registriert: 26. Feb 2007 20:10

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Kaelas »

Sehe ich ähnlich - du kannst durch den Versuch ja eigentlich nix verlieren, im Vergleich dazu wenn du es nicht probierst

LEtztendlich würd ich dir raten zu versuchen nicht zuviel drüber nachzudenken. Also..sicher sollte man sich ein paar Gedanken machen darüber was man so tun könnte...gerade am Anfang - aber wenn man schon mit der "Angst etwas falsch zu machen" oder der "Unsicherheit ob man das kann" an die Sache rangeht, wird viel von der Stimmung im eigenen Kopf kaputt gehen. Wie Lin schon sagte - man weiß nie wo man am Ende dann steht wenn man es probiert hat.

Viel Glück

Lin
Vielschreiber
Beiträge: 366
Registriert: 3. Dez 2007 18:00

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Lin »

Auf jeden Fall solltet ihr vorher viel über eure Fantasien und Wünsche sprechen, das gibt Sicherheit.

Vielleicht plant ihr die ersten Spielversuche auch ein bisschen gemeinsam. Das nimmt ein bisschen die Spannung, aber dann stehst du nicht hilflos vor ihr und weißt nicht was du machen sollst, du kannst ja keine Gedanken lesen.

Und es muss ja auch nicht gleich eine fünfstündige Power-Session sein.
Lasst euch auf alle Fälle Zeit!
Biting's excellent! It's like kissing. Only there's a winner. (Doctor Who - "The Doctors Wife")

Strolch

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Strolch »

Hm okay.
Aber wie übrzeuge ich SIE damit :?
Sie vertritt ja die Meinung dass Passiv - Dominant zusammen gehört...

Egianor
WAS IST REALLIFE?
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Egianor »

Strolch hat geschrieben:Aber wie übrzeuge ich SIE damit :?
Wie wärs mit den Argumenten, mit denen auch Du von der Möglichkeit des Passiv-Passiv überzeugt wurdest?
Letztendlich wird Dir wohl nicht mehr übrig bleiben, als mit ihr darüber zu reden und zu versuchen, ihr zu erklären, was hier schon erklärt wurde. Und vielleicht bringst Du sie dazu, das ganze mit Dir wenigstens mal auszuprobieren... ;)
Es gibt ja genug BDSM/Vanilla Pärchen, die zusammen irgednwie Glücklich werden und es schaffen, die Wünsche das Partners zumindes einigermaßen zu erfüllen - warum sollte das mit zwei Subs anders sein? Zumindest habt ihr den Vorteil, das ihr die Neigung des anderen nicht verurteilt ;) Ich persönlich denke sowieso, dass man immer Kompromisse eingehen sollte (bzw. dazu bereit sein sollte) und das es wichtigere Kriterien für das Gelingen einer Partnerschaft gibt als (die) Sex(ualität). Aber das ist meine ganz persönliche Meinung...

Ich wünsch Dir jedenfalls Glück und Erfolg :)
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

Polyencephalitis
Vielschreiber
Beiträge: 398
Registriert: 2. Jan 2011 18:03

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Polyencephalitis »

Ihr habt doch eigentlich nichts zu verlieren, oder?

Probiert doch einfach mal aus ob ihr eine Beziehung zu eurem beider Gefallen führen könnt und vielleicht entdeckt ja wirklich einer von euch noch ihm bis jetzt unerkannte Seiten an sich.

newthread
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: 4. Jan 2011 19:25

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von newthread »

Probier' es einfach aus; Folgendes kann eintreten:
I. Es gefällt dir nicht, dominant zu sein, die Sache haut nicht hin. Auch gut. Das muß natürlich nicht heißen, daß du deine Freundin los bist - ich wette, sie liebt dich als Mensch, und wird dich auch als Topf als Freund akzeptieren.
II. Du merkst (Es ist erstaunlich, was einem alles gefallen kann, ohne daß man vorher dementsprechende Phantasien hatte!), daß es dir ebenfalls Spaß macht, Deckelchen zu spielen, und alles ist in Butter (und gut im jetzt verschlossenen Topf verpackt).

Es gibt also eigentlich kaum Argumente, die dagegen sprechen, es einfach auszuprobieren - ich würde es so halten, wie die anderen und insbesondere Lin es bereits vorgeschlagen haben/hat (siehe den Beitrag um 09:51).
Gutes Gelingen und viel Spaß :)

Achja, Edit: Umgekehrt natürlich ebenso, will heißen, das Gesagte gilt auch für den Versuch sie Deckelchen, du Töpfchen.
Livings most powerful tools are logic, truth and collective.
"Ich kauf mir Ketchup und bastel eine Tomate." - Terry Pratchett (soviel zur Entropie...)

Strolch

Re: Passiv und Passiv??

Beitrag von Strolch »

Ok.
Ich danke für eure Worte/Hilfe.

Ich möchte mich nun rasch in Bondage weiterbilden und ein Grundwissen aufbauen.
Dann sehe ich ja, wenn es soweit kommt, ob ich mich als Dom eigne.
Gibt es gewisse Tipps dafür, für angehende *eventuelle* Doms?

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“