Neigung unterdrücken

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Seelenoede, Kuscheltier

Antworten
Moonglow
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 6. Aug 2020 12:34

Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Moonglow »

Hallo zusammen :)

leider komme ich mit meiner Neigung überhaupt nicht zurecht bzw ich weiß einfach nicht weiter. Aber mal von Anfang an:

Vor knapp 3 Jahren hatte ich eine BDSM-lästige Affäre (nennen wir es mal D/S Freundschaft+). Danach folgten Beziehungen mit Vanillas (unfreiwillig sozusagen :lol: habe ja nicht vorher gefragt: "hey ich mag dich, bist du zufällig dominat?" :lol: )
Leider habe ich seit der Affäre überhaupt keinen Bedarf mehr an Vanilla Kram und bin ziemlich unglücklich mit meinem jetzigen Sexleben. Andererseits habe ich aber ein gut funktionierende Beziehung (auch, wenn ich darin nicht wirklich aufgehen) und liebe meinen Partner.

Am liebsten würde ich einfach die Neigung ablegen, aber leider schaff ich das nicht. Im Gegenteil sie wird immer stärker..

Habt ihr Tipps?

LG

Amnesius
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 29. Okt 2017 20:48

Re: Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Amnesius »

Hey,

ich persönlich bin der Meinung, dass es keine gute Idee ist, die eigene BDSM Neigung zu unterdrücken. Stattdessen halte ich es für wesentlich gesünder, eine entsprechende Beziehung (und/oder Spiel-Konstellation) zu suchen, wo ich mich ganzheitlich (siehe auch Ende) so ausleben kann, wie es nötig ist.

Und daher frage ich potenzielle Partner auch offensiv, ob sie etwas mit BDSM anfangen können. Wenn das der Fall ist, wird sich mein Gegenüber freuen und das gegenseitige Interesse wachsen. Bei einer Zurückweisung ist das ein K.-o.-Kri­te­ri­um für mich, mit diesem Menschen eine Beziehung einzugehen, die über Freundschaft hinaus reicht.

Wenn du diesen Sachverhalt möglichst früh in Erfahrung bringst, wird der "Verlust" im Falle einer Zurückweisung auch weniger schwerwiegend erlebt, weil du bis dahin viel weniger Zeit und Energie in das Kennenlernen investiert hast.

Am Ende ist es natürlich eine Frage der eigenen Prioritäten. Einige BDSMler werden vielleicht rein mit Self-Bondage ohne DS/SM glücklich. Andere Leute lehnen Raucher kategorisch ab. Für wieder andere Leute ist Religion ein großer Faktor, der das Zustandekommen einer Beziehung ermöglicht oder verhindert. Allein der Fakt, dass du dich hier angemeldet hast und darüber schreibst, lässt aber schon auf eine gewisse Priorität bei dir schließen.

Moonglow
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 6. Aug 2020 12:34

Re: Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Moonglow »

Hey und danke schon mal für deine Antwort :)

Die Priorität ist schon hoch, das Problem ist, dass ich ja zur Zeit eine Beziehung habe, diesen Menschen auch sehr schätze, aber BDSM in dieser Beziehung nie eine Rollen spielen wird. Wir haben es probiert, aber er kann zwar versuchen für mich Dom zu spielen, aber es ist ja nicht was man mal so lernen bzw spielen kann, außerdem kann er sich nicht damit identifizieren. Alles logische und richtige Faktoren, aber ich vermisse es so. Er ist nicht der Typ dafür und das akzeptiere ich voll und ganz, aber werfe ich die ganze Beziehung dafür hin, nur weil ich mir wünsche, die Sklavin meinen (zukünftigen) Partners zu sein? Darf Sexualität so wichtig sein (naja eig ist es ja mehr als das)?

Anfangs der Beziehung dachte ich, hey kann ja nicht so wichtig sein, wird dir schon nicht fehlen, aber mittlerweile ist es wie ein innerer Schrei der sagt "du brauchst es" :(

Amnesius
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 29. Okt 2017 20:48

Re: Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Amnesius »

Hier ist ein Vorschlag:

Du könntest theoretisch mit deinem Partner vereinbaren, dass du BDSM-Sessions mit (einem) anderen Menschen auslebst, falls es dir so wichtig ist, dass du sonst unglücklich bleibst. Ich kennen Menschen, die das so handhaben. Jedoch könnt ihr nur zusammen entscheiden, ob das ein Umgang ist, der für euch emotional tragbar wäre. Wenn du alleine handelst, wird dein Partner das möglicherweise als Fremdgehen bewerten. Wenn er entscheidet, dass er das nicht möchte und dabei negative Gefühle in Aussicht hat, dann solltest du das auf jeden Fall respektieren, solange du an der Beziehung festhalten willst.

Ob du an einer Beziehung festhalten willst, kannst du dir nur selbst beantworten. Ich würde mir hierzu folgende Frage stellen:

Was bedeutet Glück für mich und welche Quellen erfüllen mich damit?

Ich bin der Ansicht, dass eine Partnerschaft im Idealfall nur ein Baustein des Glücks sein darf. Es könnte sonst zu einem unschönen Gefühl von Abhängigkeit kommen. Andere Quellen für Glück sehe ich für mich persönlich z.B. in der Selbstverwirklichung im Bezug auf ethische und politische Ziele, in Freundschaften, in der Bildung und der Philosophie.
Darf Sexualität so wichtig sein (naja eig ist es ja mehr als das)?
Diese Frage habe ich mir persönlich mit einem eindeutigen Ja beantwortet.

Green
Orga
Beiträge: 42
Registriert: 24. Aug 2013 00:24

Re: Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Green »

Hey,

das Thema ist zwar schon ein paar Tage alt, aber vllt. liest du ja noch mit. Amnesius bringt das ganze im Post darüber schon ziemlich gut auf den Punkt.

Ich kann deine Situation gut nachvollziehen und auch die Frage, ob Sexualität so wichtig sein dürfe. Die Antwort darauf kann nur ja sein. Natürlich darf Sexualität so wichtig sein. Sie muss es aber nicht. Das ist eine sehr individuelle und persönliche Angelegenheit. Jeder der auf deinen Thread antwortet wird aus dem eigenen Hintergrund heraus antworten.

Die entscheidende Frage in deiner Situation für mich wäre, wie stark deine Gefühle für deinen Partner sind. Wenn du sehr starke Gefühle für ihn hegst kannst du vielleicht über den fehlenden BDSM-Teil hinwegsehen. Wenn du aber schon merkst, dass dir das weniger und weniger gelingt kannst du meiner Meinung nach ab einem gewissen Punkt nur noch das offene Gespräch mit deinem Partner suchen. Wer weiß, vielleicht könnt ihr euch ja beide wie schon angesprochen darauf verständigen eure Beziehung zu öffnen oder findet gemeinsam einen anderen Kompromiss. Wenn beide Partner sich lieben versuchen sie eigentlich immer gemeinsam die beste Lösung zu finden.

Sollte das allerdings nicht gelingen musst du dich entscheiden. Wenn du aber schon jetzt feststellst, dass du unzufrieden mit deiner Sexualität bist glaube ich leider, dass selbst wenn ihr an der Beziehung festhaltet, diese immer wieder in der Zukunft an genau diesem Problem leiden wird. Die Entscheidung selbst kann dir aber keiner abnehmen.

Liebe Grüße,
Green

Schelm
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 14. Apr 2021 11:16

Re: Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Schelm »

Hi,

mir ging es bis vor kurzem sehr ähnlich, ich sehe da zwei Möglichkeiten die aber beide zunächst natürlich eine intensive Kommunikation über das Thema mit dem Partner voraussetzen (bin der Meinung dass die sowieso zu einer guten Beziehung immer dazu gehört). Die zwei Möglichkeiten:
1. Man sucht sich zusätzlich zu der Beziehung anderweitig Auslebungsmöglichkeiten. !Kommunikation! mit dem Partner ob das für die beide OK ist UND abwägen ob man selber das Spielen von der Emotion trennen kann
2. Wenn die Voraussetzungen von 1. nicht möglich sind (Was bei mir der Fall ist, für MICH ist Intimität IMMER mit Emotionalität verbunden, muss nicht für jeden gelten) muss man Abwägen wie wichtig die Neigungen sind. In meinem Fall hat es nach mehrtägiger wohlgemerkt konstruktiver Kommunikation mit meiner Beziehungspartnerin dazu geführt, dass wir uns in aller Freundschaft ohne Streit getrennt haben, weil es weder für Sie noch für mich auf Dauer gesund ist. Sie machte sich immer mehr fertig weil sie das Gefühl hatte mir nicht geben zu können was ich brauche und ebenso umgekehrt zusammen damit, dass keiner von uns seine eigenen Vorlieben erfüllen konnte. Wir haben immer noch Kontakt auf freundschaftlicher ebene und zumindest ich fühle mich durch die Entscheidung befreit und habe jetzt die Möglichkeit jemanden zu Suchen mit dem Ich gemeinsam neue Erfahrungen sammeln kann.
Dass ist zumindest meine Ansicht und natürlich ist jeder anders :D Ich glaube aber wenn einer in der Beziehung nicht erfüllt ist wird das früher oder später auch dazu führen dass der andere es auch nicht ist und sei es durch unterbewusste Gefühle die sich nach und nach einschleichen.
Das wichtigste: Immer miteinander reden!!!

Schelm
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 14. Apr 2021 11:16

Re: Neigung unterdrücken

Ungelesener Beitrag von Schelm »

Wieso ist der Beitrag jetzt zweimal erschienen?

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“