Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Nach BDSM-Fantasien schlechtes Gefuehl... evt. Missbrauchserinnerungen?

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
Baerenmaedchen
Zaungast
Beiträge: 17
Registriert: 1. Feb 2019 18:17

Nach BDSM-Fantasien schlechtes Gefuehl... evt. Missbrauchserinnerungen?

Beitrag von Baerenmaedchen » 3. Feb 2019 18:52

Guten Abend, ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet um einen Austausch zu finden, nette Gleichgesinnte zu treffen, und Fragen stellen zu koennen; also damit diese Seite von mir auch einen Platz hat, um sich auszudruecken.
Kurz was zu mir: ich bin 16, komme aus der Schweiz und setze mich seit 2 Jahren immer mal wieder mit BDSM auseinander, habe aber kaum echte Erfahrung - war bis jetzt zu schuechtern um das in meinen Beziehungen anzusprechen. Hab mich vor einer Weile dann doch mal getraut mit meinem Partner darueber zu reden. Ich wuerde mich in die Schublade bisexuelles Switch stecken. ^-^

Aber item, zu meiner Frage:

Schon seit ich BDSM-artige Fantasien habe, schaeme ich mich hinterher dafuer. Wobei, es ist nicht wirklich Scham... einfach irgend so ein schlechtes Gefuehl. Eine Art seelisches Unwohlsein, eine Art seelischer Schmerz.
Oft habe ich dann auch den Drang, mich selbstzuverletzen (nein, bin keine Borderlinerin... nur sonst psychisch krank, namentlich schwere depressive Episoden mit psychotischen Symptomen und evt. ne DDNOS, falls sich wer damit auskennt...)
Es gibt jedenfalls einige Dinge, die auf Missbrauch in der Kindheit hinweisen wuerden, aber ich kann mich absolut an nichts derartiges erinnern. Auch in der Schule wurde ich als Kind sehr lange gemobbt und infolgedes oefters gedemuetigt und verletzt, zumindest seelisch. Ich hab mal irgendwo in einem anderen Forum von einer Userin gelesen, bei der dieses... Verlangen nach Unterwerfung und Schmerz Koerpererinnerungen war. Also; ihr Koerper hat versucht, sie auf den Missbrauch aufmerksam zu machen, damit sie ihn verarbeiten kann.
Ich frage mich... ist es ratsam, Erfahrungen in den Bereichen des BDSM zu sammeln fuer mich, oder sollte ich es besser lassen? (Gut, irgendwieist die Frage auch doof - ich koennte es sowieso nicht lassen... es erregt mich nunmal wie nichts anderes..)
Wenn wer Anregungen, Kommentare, Links... haette -haut raus!
Alles Liebe,
Baerenmaedchen

bandi
Schreiberling
Beiträge: 50
Registriert: 27. Dez 2018 01:04

Re: Nach BDSM-Fantasien schlechtes Gefuehl... evt. Missbrauchserinnerungen?

Beitrag von bandi » 8. Feb 2019 15:34

Hallo Barenmaedchen, schön, dass du hier bist.

Zu allererst: wieso man gewisse Neigungen hat oder woher die kommen mögen, entscheidet nicht darüber, ob du dich ausleben sollst oder nicht.
Neigungen kann man letztendlich immer zurückführen auf irgendeine Situation aus der Vergangenheit oder Kindheit, ob man diese kennt oder nicht, mag zwar interessant sein, doch ist das nichts schlimmes, auch einfach zu sagen, dass man einfach so ist. :)

Zu deiner Frage, ob du Erfahrungen sammeln sollst: Klar, wieso nicht? Selbst wenn du am Ende sagst, dass das doch nichts für dich ist, wird dich keiner dazu zwingen das weiter zu machen. Dann hättest du deine Gewissheit und es geht weiter. Doch so wie sich das anhört, erregen dich solche Fantasien. Und das ist doch nichts schlimmes? Du bist nicht damit allein, dass man sich gerne mal verrückt macht, ob man doch nicht zu schief denkt oder etwas an einem Falsch ist und die Szene "eigentlich nicht mag". Doch wenn man die Menschen hier im SMJG mal näher kennenlernt, fallen solche Paniken ganz schnell weg. Gerade weil man merkt, dass hier auch nur normale (Oder die gleichen Schrägen :-D ) Leute herumtummeln.

Du musst dich nicht direkt in eine Rolle einordnen und den Leuten erzählen, was genau du magst. Auch die Leute im smjg schreckt man mit einem "Keine Ahnung" nicht ab. Lass dir damit Zeit, und besuch mal den Chat oder noch besser, einen von den Stammtischen und lerne die Leute kennen. Rede darüber wie du denkst, oder worüber du dir Sorgen machst. Du triffst dort auf viel Resonanz.
Ich selber bin auch noch sehr neu und unerfahren, und es tut sehr gut über seine Ängste zu reden. Auch wenn die Ängste nicht direkt mit bdsm in Verbindung stehen, wird einem geholfen. Man muss sich nur trauen (:

Antworten

Zurück zu „Hilfe, ich stehe auf BDSM! Was nun?“