Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Überforderung

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Egianor, Kaoru, Kuscheltier

Antworten
Nini97
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 6. Sep 2018 14:50

Überforderung

Beitrag von Nini97 » 12. Sep 2018 19:10

Hey ihr lieben,

Kurzum, ich weiß kaum mit meiner devoten Neigung umzugehen. Zudem befürchte ich irgendwie eine Little Neigung zu haben. Ich beschäftige mich mit dem ganzen erst seit kurzem. Letztes Jahr hatte ich kurzzeitig Kontakt mit einem älteren Dom. Das hat mich auch weiter gebracht, aber seit kurzem kann ich an nichts mehr anderes denken. Das ganze beschäftigt mich und verängstigt mich auch. Ich hab Angst vor dem ganzen was da auf mich zukommt. Die letzten Monate und Jahre habe ich das alles verdrängt und ich wollte nie so sein.
Mittlerweile habe ich ja erkannt, dass das falsch ist. Ich bin zudem psychisch krank, was die Sache nicht leichter macht. Bin wirklich einfach überfordert und am verzweifeln. Einfach die Angst vor der Veränderung..wie es weiter geht usw..

Liebe Grüße und sorry fürs ausheulen..

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 421
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Überforderung

Beitrag von Kätzchen » 14. Sep 2018 13:50

Wenn du psychisch krank bist, solltest du eh in professioneller Begleitung sein und mit deinem Therapeuten ein Verhältnis haben, wo du über all das sprechen kannst.
Außerdem hilft den meisten Menschen der Austausch mit anderen sehr viel. Geh doch mal zu einem Stammtisch. Da passiert nichts, aber du kannst dir anschauen, wie andere diese Konflikte gelöst haben.

Papiertiger
Zaungast
Beiträge: 14
Registriert: 24. Sep 2018 20:45

Re: Überforderung

Beitrag von Papiertiger » 24. Sep 2018 21:28

Hallo, von der Aussage "du solltest in Begleitung sein" halte ich nicht so viel. Jedem steht es frei, seine Probleme mit sich selbst auszumachen - aber jedem sollte auch klar sein: Wenn Leidensdruck besteht, gibt es es Hilfsangebote, beispielsweise speziell ausgebildete Jugendtherapeuten.

Ich bin grundsätzlich der Meinung: Kool keepen. Bei dem Gefühl von Überforderung können viele Dinge helfen. Einfach mal abschalten vom Alltag und sich Zeit für die Familie nehmen. Oder auch eine Liste machen. Die BFF vorsichtig um Rat bitten. Oder hier schreiben. Das geht auch immer.

Antworten