Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Eure "bdsmigen" Kindheitserinnerungen

Hier geht es um die ersten Male, Outing und sonstige Probleme

Moderatoren: Kaoru, Egianor, Kuscheltier

Antworten
Hero
Zaungast
Beiträge: 4
Registriert: 8. Apr 2018 19:02

Eure "bdsmigen" Kindheitserinnerungen

Beitrag von Hero » 11. Apr 2018 20:01

Vor einigen Tagen habe ich im Chat mit ein paar netten Leuten über Kindheitserinnerungen geredet, die im Nachhinein darauf hindeuten, dass man die jeweilige Neigung hat und das war auch ganz amüsant, das mal zu hören ^^
Habt ihr besondere/lustige oder auch ganz "normale" Kindheitserinnerungen, die auf eure Neigungen hindeuten? Sei es das typische Fangen-Spielen und Fesseln, Cowboy und Indianer oder etwas ganz anderes (:
Ich freue mich auf Antworten,

Hero
Die einzige Konstante ist Veränderung.

Benutzeravatar
Latdragon
Schreiberling
Beiträge: 43
Registriert: 5. Aug 2015 16:49

Re: Eure "bdsmigen" Kindheitserinnerungen

Beitrag von Latdragon » 12. Apr 2018 01:01

Bei mir hat das ganze auch mit den Fesselspielen angefangen^^ Ich wollte immer beim Fangenspielen etc. gefesselt werden und bei Piratenspielen auch immer der sein, der gefesselt wird :D Irgendwann habe ich auch im Grundschulalter zu einem Kostüm zu Karneval Handschellen bekommen. Diese habe ich mir dann in den folgenden Monaten und wahrscheinlich auch Jahren immer um die Hände oder Füße gelegt. So mit 9 oder 10 Jahren habe ich dann im Keller unseres Hauses eine noch verpackte Gasmaske gefunden, auf die ich meinen Latex und co. Fetisch zurückführe. Über die Gasmaske bin ich dann irgendwie auf Schutzanzüge gekommen und habe mir dann immer Videos auf Youtube angeschaut. Ich fand diese Videos echt klasse, habe mich nach dem Anschauen aber oft schlecht und falsch gefühlt. Irgendwann bin ich dann beim Youtube-Schutzanzug-Stöbern auf ein Video von einem schlanken Kerl in einem Latexanzug gestoßen. Zack. Ich hatte mich verliebt. Das war so mit 12. Ab diesem Tag habe ich dann nur noch Videos von Latexanzügen geschaut und habe dann auch gemerkt, wie sehr ich diese Videos bzw. dieses Material liebe ;) ehem, ich schweife ab. Dennoch lässt sich so mein ''Werdegang'' in der Kink-Szene gut beschreiben^^
-Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht-

Benutzeravatar
Schräubchen
Schreiberling
Beiträge: 94
Registriert: 12. Mai 2016 19:50

Re: Eure "bdsmigen" Kindheitserinnerungen

Beitrag von Schräubchen » 13. Apr 2018 16:52

Ich hab dazu auch noch ne Story auf Lager :D
Früher so mit 10 oder 11 hab ich ab und zu bei meinen Eltern im Bett geschlafen. Wenn wir fürs aufgestanden sind und Mama schon aus dem Bett war, hab ich Papa gebeten, die Decke zu nehmen und mich so fest wies geht einzupacken. Früher hab ich mir da nichts bei gedacht aber heute war es wohl eine Äußerung meiner damals offenbar schon vorhandenen Neigungen.
Ich will nicht wissen, was sich mein Papa dabei gedacht hat ^^'

Schräubchen
Wenn ihr mich sucht, ich bin wahrscheinlich in der Garage. Oder bei all meinen Freunden in der Schraubenkiste <3

Milly94
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 30. Jan 2018 04:05

Re: Eure "bdsmigen" Kindheitserinnerungen

Beitrag von Milly94 » 16. Apr 2018 16:03

Hey :)
Bei mir ist das etwas unkonventionell aber rein Psychologisch auch wieder nachvollziehbar.
Ich wurde als kind geschlagen, hatte viel Verantwortung, war ein gehorsames kind und machte auch dinge die nicht in Ordnung waren. -> also man schaffte mir was an und ich machte es einfach ohne groß darüber nachzudenken 🤷🏼‍♀️ zb (etwas harmloser, gab auch extremere sachen in Richtung sexualität) rauchen mit 8
Das ging bis etwa 12 so dann schaltete sich auch bei mir das hirn ein 😂 allerdings verstand ich erst mit etwa 16-18 was ich wirklich für Neigungen hatte und wie das alles mit meiner Kindheit zusammen spielte

Antworten