Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Hallo (Anarchie)

Dies ist das Forum zum Treff in Mannheim

Moderatoren: aiko, _evil_ideas_, Sturm, Chris88

Antworten
Räuber
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 21. Apr 2012 18:48

Hallo (Anarchie)

Beitrag von Räuber » 2. Mai 2012 15:53

Hallo,

ich bin 24, aus Mannheim und schon seit etwa 10 Jahren Anarchist (jetzt bitte keine Vorurteile die aus der Zeitung aufgeschnappt wurden: Chaos, Gewalt, blablabla). Seit etwa einem halben Jahr bin ich mir meiner dominanten Neigung voll bewusst. Allerdings gestaltet sich jetzt einiges schwierig, da die anarchistische Szene, aus der so ziemlich alle meine Freund_Innen kommen, sich u.a. intensiv mit Sexismus, der persönlichen Reproduktion gesellschaftlicher Missstände u.ä. beschäftigt und ich jetzt Schiss habe, dass mir letzteres Vorgeworfen würde (schließlich bin ich männlich, dominant und stehe mehr auf Frauen), wenn ich ihnen davon erzählen würde.

Leider habe ich es noch zu keinem Stammtisch geschafft. Zum einen hatte ich bisher keine Zeit, zum anderen habe ich auch hier die Befürchtung, das meinem speziellen Problem evtl. Ignoranz entgegen schlagen würde.

Ich würde gerne mal vorab wissen, ob Themen wie Sexismus, Hierarchien, Herrschaft, Macht, Gewalt (im realen Leben) oder auch Lederfetisch contra Tierschutz bei euren Treffen kritisch besprochen werden und ob ihr euch dafür interessiert..

In meiner Isolation dieses Thema betreffend hab ich einen Blog angelegt: [entfernt, ü18 - SevenSins]
Ich freu mich über Feedback. Sind auch sehr interessante Links drauf. Und ja, der Titel trägt mit Absicht so dick auf.


Gute Grüße
Räuber

Benutzeravatar
aiko
Orga
Beiträge: 611
Registriert: 14. Mai 2008 17:17

Re: Hallo (Anarchie)

Beitrag von aiko » 2. Mai 2012 16:16

Hallo Räuber,

erstmal wilkommen im Forum. :-)

Erstmal bist du natürlich herzlich Wilkommen bei unserem Stammi vorbeizuschauen, nächstes Mal werde ich persönlich zwar nicht dabei sein, aber mein Mitorga wird sich sicher gut um dich kümmern.

Also, bei uns werden prinzipiell alle Themen besprochen die so aufkommen. Einige sehen wir nicht ganz so gern bzw. versuchen sie auszuklammern, zB Informatik, Theologie und Politik. Natürlich sagt niemand etwas wenn man ein bisschen über solche Themen spricht aber wir haben festgestellt dass ausführliche Diskussionen über solche Themen dazu führen, dass sich Grüppchen bilden oder sich Leute zersteiten. Da wir onehin keine riesige Gruppe sind, können wir uns das nicht leisten. Immerhin wollen wir uns primär über BDSM und unsere jeweiligen Neigungen und Fetische unterhalten.

Also Fazit: Man kann über manche der von dir angesprochenen Themen sicherlich reden, solange man es nicht übertreibt, aber was definitiv nicht erwünscht ist, ist Leute überzeugen oder irgendwie bekehren zu wollen, bzw. sie zu verurteilen (Thema Tierschutz). Wir sind eben doch ein BDSM Stammi, denkt bitte daran :-) .


lg aiko

Antworten