Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Habt ihr Anregungen und Verbesserungsvorschläge ?
Dann schreibt sie hier nieder. Ihr müsst registriert sein um zu schreiben

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Antworten
Nymphalis
Schreiberling
Beiträge: 62
Registriert: 3. Jan 2015 19:42

Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von Nymphalis »

Hallo,

Wir als SMJG haben aktuell ja folgende Situation:
  • Durch die Popularität von Fifty Shades of Grey ("50SOG") werden vermutlich viele Vanillas zum suchen/denken angeregt (dieses Wortspielt :D), und stoßen so häufiger mal auf die SMJG.
  • Im Chat oder auch hier im Forum bieten wir häufiger 50SOG als "Einstiegsformulierungshilfe" an, wenn Menschen Probleme haben, BDSM bei ihrem Partner anzusprechen. Das führt zu Punkt 1.
Deshalb frage ich mich: Wäre es nicht sinnvoll, das gleich aufzuklären, d.h. z.B. in der Rubrik "BDSM" auf der Hauptseite (https://www.smjg.org/bdsm/) einen Text einzufügen wie https://www.ruhrbarone.de/lydia-benecke ... lt/138760#. (danke lira für den link^^)

Der Vorteil davon wäre schlicht, dass die interessierten Menschen ein realistischeres Bild davon bekommen, was BDSM ist und eben was es nicht ist.

Cewa meinte dazu im IRC Chat:
das ist aber für viele ein einstieg und so etwas würde wahrscheinlich dazu führen, das viele nicht kommen würden, da finde ich die direkte aufklärung im channel auf stammis oder ähnliches besser
Daher würden mich andere Meinungen interessieren.

blacky_99
Vielschreiber
Beiträge: 251
Registriert: 28. Mär 2016 00:36

Re: Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von blacky_99 »

Also ich finde die Idee sehr gut :-D
So schön es auch ist dass 50SoG ein wenig Aufmerksamkeit erregt
und die Szene etwas "alltagstauglicher" macht -
es wird doch ein sehr schlechtes bzw. falsches Bild von BDSM vermittelt,
was mir auch häufig untergekommen ist wenn ich vanilla Freunden "gebeichtet" habe,
dass ich auf BDSM stehe.
Also wiederhole ich nochmal: ne gut formulierte Richtigstellung wäre echt klasse und hilfreich,
für Interessenten, Uninformierte, Außenstehende, Angehörige, Illusionierte, aber auch allgemein die Öffentlichkeit.
Ich will gar nicht wissen, wie viele Leute ein falsches Bild durch 50SoG haben -
und wie viele davon daher fälschlicherweise doch Angst vor der Szene haben, oder Kinkster diskriminieren.

Tl;dr:
Schön, dass 50SoG BDSM öffentlichkeitstauglicher gemacht hat und Aufmerksamkeit erregt hat,
aber die Gelegenheit sollte man zunächst für eine Richtigstellung nutzen, um die Polarisierung von 50SoG
auf die Informierung der SMJG umzulenken ^^
"I wanna hurt you just to hear you screaming my name."

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von Kätzchen »

Finde ich grundsätzlich gut. Muss man halt feinfühlig formulieren. Also vielleicht nicht "blöd" verwenden ;-)

ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 546
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von ponos »

Ich zitiere dazu mal Brandon Sanderson (ging um ein Buch eines anderen Autors, auch nur sinngemäß, kein echtes Zitat :P):
"Und er sagte: 'Die Geschichte fängt nur an wie eine normale Fantasygeschichte, aber in der Mitte des Buches ändert sich einfach alles.' Und was war das Resultat? Die, die das Buch am Anfang mochten, waren enttäuscht. Und die, die das Ende eigentlich gut gefunden hätten, die sind gar nicht erst soweit gekommen."
Das war überwiegend auf das Cewa-Zitat bezogen. Wer den Vergleich überträgt, kriegt nen Keks :P

Chaly69
Stammgast
Beiträge: 143
Registriert: 20. Jun 2017 20:15

Re: Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von Chaly69 »

Ich wurde durch das buch auf der einen seite meiner neigungen erstmals bewusst und finde es toll dass es das stigma etwas aus der gesellschaft nimmt.

Aber ja, ich habe es neulich nochmal angefangen zu lesen und fands wirklich saunlöd und unrealistisch. Vorallem ist nicht jeder sadist oder eom ein gefühlskalter psycho mit persönlichkeitsstörung und kontrollsuch und nicht jede sub oder jeder maso eine graue maus die im wahren leben den mund nicht aufkriegt. Zu viele wannabes seit dem, die sich gar nicht näher mit demnthema beschäftigen und denoen sie wissen gleich bescheid weil sie nen frauenroman gelesen haben.
Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren, und dem Erwerben des Begehrten vernichtet zu werden, ist Sehnsucht. -Kant

Chaly69
Stammgast
Beiträge: 143
Registriert: 20. Jun 2017 20:15

Re: Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von Chaly69 »

Vorallem basiert der roman auf der twilight fanfiction :"master of the universe". Klar ist die hauptfigur dann irgendwie durchgeknallt und tut anderen weh. Weil sie auf nem verdammten vampir basiert. Irgendwie ja logisch.
Und vielleifhtbsteht sie ja auf mittelalterliche foltermethoden weil sie selbst von da stammt. Wer, weis, wer weis.
Was ich damit sagen will, ist dassmsicher 70% von dem buch, abgesehen von ein paar guten sexszenen purer bullshit ist. Der film war scheiße und den zweiten konnte ich mir nicht antun. Wieso glauben die leute an so einen schwachsinn?
So viel dazu.
PS: sehr schlau dass "steel" "grey" ist. Es muss sich um eine eahre Seelenverwandtschafz handeln hier. xD
Der leere Wunsch, die Zeit zwischen dem Begehren, und dem Erwerben des Begehrten vernichtet zu werden, ist Sehnsucht. -Kant

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Erklärung auf smjg.org, warum 50SOG blöd ist.

Beitrag von Kaoru »

Genau dafür ist die SMJG da: Um Aufklärung zu betreiben.
Dazu gehört selbstverständlich auch, darüber aufzuklären, welche Vorurteile eben Vorurteile sind.
Allerdings empfinden wir es auch als eine unserer Stärken eine Anlaufstelle zu sein. Da bedeutet, dass wir auf Fragen antworten ohne direkt alle Eventualitäten vorweg zu klären. Letzteres tut ein Lexikon und benötigt keine aktive Community.
Unsere Stärke liegt also da, auf jede Frage individuell eingehen zu können und nicht alle Interessierten mit einem Link zu einem Text "belehren" zu müssen.

Außerdem: Würden wir erklären, warum 50SoG keine Dokumentation ist, sondern ein (Fantasie-)Roman, so müssten wir dies wohl auch mit "Geschichte der O" machen. Dazu gab es vor ca 25 Jahren übrigens einen ähnlichen Hype. Nur damals ohne so viel Internet. Wird aber heute immer noch sehr viel gelesen. Oder über den Film "24/7 - The passion of life", der vor ca 10 Jahren einen solchen Hype auslöste. Manche mögen sich vlt sogar noch erinnern.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

Antworten

Zurück zu „Anregungen“