Seite 1 von 1

Verhalten aller Teilnehmer*innen für einen möglichst sicheren und diskriminierungsfreier Stammi

Verfasst: 3. Aug 2019 11:33
von Dudelweib
Hallo ihr lieben Menschen, die den SMJG Hannover Stammi besuchen.

Uns Orgas ist aufgefallen, dass unser Stammi von sehr unterschiedlichen Menschen besucht wird, mit verschiedenen Interessen, Herkunft, geschlechtlicher und sexueller Orientierung, politischen Meinungen usw. Das ist sehr wünschenswert und finden wir wunderschön.

Uns liegt am Herzen die Vielfalt von Lebensweisen auch auf unserem Stammi zu unterstützen und unser Ziel ist es, allen Menschen, die uns besuchen, vor diskriminierenden Erfahrungen zu schützen.

Der SMJG e.V. sieht sich selbst als politisch neutral und unabhängig, dies bezieht sich allerdings auf parteipolitische Neutralität und bedeutet nicht, dass sie sich aus allem raushält, was irgendwie politisch wird. Zudem ist der Sinn des Stammis der, dass jungen Menschen die Möglichkeit haben ohne Angst vor Diskriminierung aufeinander zu treffen, Kontakte zu knüpfen und sich über ihre Neigungen auszutauschen.

Wir wollen einen Rahmen bieten, in dem sich ALLE sicher und wohl fühlen können, vor allen Dingen diejenigen, die tendenziell ohnehin im Alltag Diskriminierung ausgesetzt sind.

Damit uns dies gelingt, weisen wir hier noch mal auf bestimmte Verhaltensregeln hin, die an verschiedenen Stellen der SMJG zu finden sind:

• Stammis: "Radikale Parolen und menschenverachtende Aussagen lehnt die SMJG in jeder Ausprägung ab."

• Forum: "Darüber hinaus verboten sind: menschenverachtende Einstellungen wie Rassismus und Antisemitismus, NS-Verherrlichung, Verherrlichung/Verharmlosung von Drogenkonsum und schwere Jugendgefährdung."

• Chat: "Verboten sind daher: Gewaltdarstellungen, Anreizen zum Rassenhass, Verherrlichung der NS-Ideologie, Diskriminierung von Menschen, Verherrlichung/Verharmlosung von Drogenkonsum, schwere Jugendgefährdung"

Das bedeutet auch, dass wir auf unseren Stammi nicht wollen, dass es zu irgendwelchen Queer*-Phoben Äußerungen kommt. Uns ist bewusst, dass man manchmal Gefahr läuft, aus Unwissenheit oder Unsicherheit Sachen zu sagen, die andere verletzen oder diskriminieren. Das kann passieren, wenn unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen auf einander treffen. Und dennoch möchten wir euch darum bitten in WERTSCHÄTZENDE Dialoge miteinander zu gehen. Wir freuen uns, wenn ihr Interesse aneinander habt und voneinander lernen wollt, um Bewusstsein und Toleranz zu schaffen und Grenzen und Vorurteile abzubauen.

Unterstellende und pauschalisierende Aussagen, wie beispielsweise „Personengruppe xy sind nun mal so und so“ gehen mit ganz großer Sicherheit nach hinten los. Das kann sehr verletzen und ist bei uns einfach nicht erwünscht!

Wie immer sind wir auch bei Problemen für euch da, unterstützen euch und greifen zu Not auch so weit ein, indem wir gezielte Gespräche suchen, Verwarnungen aussprechen und, wenn sich nichts ändert, Konsequenzen ziehen können.

Wir freuen uns auf viele weiter schöne Stammis mit euch.

Alles liebe,

Euer Hannover Orga Team