Jüngster Teilnehmer!

Dies ist das Forum zum SMJG Treff Frankfurt

Moderatoren: Caprea, naviive

Gesperrt
Dai
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 3
Registriert: 2. Mai 2007 18:30

Jüngster Teilnehmer!

Beitrag von Dai » 6. Mai 2007 02:14

Hi,

auf dem "heutigen" Stammtisch hatten wir eine super süße Überraschung: den vermutlich aller jüngsten Stammtischteilnehmer überhaupt - ein gerade mal 7 Wochen (?) altes Baby. Der kleine hat unsere Aufmerksamkeit immerwieder gekonnt auf sich gelenkt, bis er irgendwann nur noch geschlafen hat - wirklich süß. :-)

So, das war der schöne Teil. Wer nicht wie ich bis zum bitteren Ende geblieben ist hat folgendes verpasst:
Der Kneipenbesitzer (?, zumindest jemand, der da was zu sagen hat) ist an unseren Tisch gekommen und hat des süßen Babys Mama erklärt, dass er es nicht in Ordnung findet, dass sie ihn mit in die Kneipe gebracht hat.
1. Wegen dem Lärm, aber
2. vor allem wegen dem Rauch - es sei wirklich verraucht in der Kneipe.
Und ein Baby hätte da nichts verloren. Schließlich hat er sie auch rausgeschmissen.

Als Mama und Baby eintrafen war es noch nicht verraucht und wie ich das mitbekommen habe hat auch zum Glück niemand an dem Tisch geraucht, wo sie gerade saßen. Man mag darüber streiten, ob es später in der Kneipe wenig oder arg verraucht war. Das ist aber egal. Es war verraucht. Punkt.
Mir ist, bis der Typ kam, überhaupt nicht aufgefallen, dass es immer rauchiger wurde, und ich hab echt keinen Gedanken daran verschwendet, dass der Kleine den Scheiß einatmet und es super schädlich für ihn ist! Dafür schäm ich mich auch. Von daher bin ich echt froh, dass der Kneipentyp Farbe bekannt hat. Traurig nur, dass es von uns keiner vorher gemacht hat!

Die Mama war echt nett, von daher ist es nicht persönlich gemeint, aber auf dem Stammtisch will ich nie wieder ein Baby sehn (solange er in einer verrauchten Location stattfindet). Braucht aber auch nicht diskutiert zu werden, weils eh nicht wieder vorkommt.

Liebe Grüße
Dai(sy)

xyohazidx
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 117
Registriert: 30. Jan 2005 19:45

 

Beitrag von xyohazidx » 6. Mai 2007 10:54

oh, hier gibts ja schon nen thread dazu.

also meine haltung dazu ist folgende:

ich finde es leicht heuchlerisch, sich unglaublich darüber aufzuregen, daß ein kind ein klein wenig rauch einatmet (dessen eltern beide nichtraucher sind) wenn es in einer kneipe ist - und sich nicht darüber, daß jeder (ich auch) mit dem auto durch die stadt fährt, was die feinstaubbelastung in frankfurt über den zulässigen grenzwert treibt. so gesehen müsste man müttern auch verbieten, mit ihren kindern die eschersheimer landstrasse langzugehen.

zum anderen ist die frage, was mehr wirkt. der positive effekt durch die gehobene laune der mutter, die vielleicht mal rauskommt nach monaten schwangerschaft und wochen nur ums kind kümmern oder eben ein wenig rauch.

außerdem finde ich extrem problematisch, sich in diesem fall ein urteil anzumaßen und der mutter zu unterstellen, sie würde ihr kind schädigen.

ABER. ich hab auch gestern noch lange drüber nachgedacht. und ich kann den besitzer verstehen. ich hätte an seiner stelle vermutlich ebenso gehandelt, aber ich hätte es WESENTLICH netter ausgedrückt. denn er war extrem unwirsch und wütend und kein bißchen verständnisvoll. das problem für ihn ist wohl, daß er in der gegenwärtigen diskussion (ich würde eher sagen: hysterie) über tabakrauchbelastung an öffentlichen plätzen eh schon einen schweren stand hat und wenn dann noch bekannt wird, daß ein säugling diesem ausgesetzt wird....

ich fand sein verhalten einerseits nachvollziehbar, andererseits jedoch von der ausführung her überzogen. er hätte seine bedenken in ruhigem ton und ein wenig verständnisvoller äußern können - und wir waren ja sowieso gerade am gehen.

so wie er es aber äußerte, klang das, als würde er der mutter wirklich unterstellen, sie würde ihr kind schädigen oder hätte kein bewusstsein für ihr kind. und das ist für eine mutter, die sich wohl auch noch mühe gibt, eine schlimme beleidigung.
as known as "yo".

Dai
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 3
Registriert: 2. Mai 2007 18:30

 

Beitrag von Dai » 6. Mai 2007 15:58

Yo, mir liegt es fern die Mutter zu beleidigen und ich denke dem Wirt auch. Natürlich hätte er freundlich darauf hinweisen können, dass die Anwesenheit von Kleinkindern in dieser Kneipe nicht geduldet wird. Er war eben sehr direkt, hat seine persönliche Sicht der Dinge dargelegt, weil er wohl die Hoffnung hatte, die Mutter könnte es einsehen.

"Ein klein WENIG Rauch" ?!?
Obwohl ich mir durchaus gesündere Spaziergänge als über die Eschersheimer Landstraße vorstellen kann, ist das kein Vergleich. (Im Übrigen geht es nicht darum Müttern/Eltern(!) Dinge zu verbieten.) Die ImmissionsGRENZwerte für Feinstaub wurden in der Kneipe um ein vielfaches überschritten! Für sie gelten ja auch andere Werte. An die unzähligen Gifte haben wir dann noch gar nicht gedacht.

Das Urteil, das ich mir wage anzumaßen, ist dass das Einatmen von Tabakrauch besonders Säuglingen massiv schadet.
Besteht der Bedarf der Aufklärung über die Gefahren des Passivrauchens? Der Wikipedia-Artikel "Passivrauchen" könnte einem eine Idee davon vermitteln.

Wenn ich in eine Kneipe gehe, gehe ich ganz bewusst den unschönen Kompromiss ein, meine schon instabile Gesundheit für einen netten Abend zu belasten. (Die Dose Mitleid dafür hab ich gestern schon kassiert, könnt ihr euch also sparen.) Ein Kind hat nicht die Chance das für sich selbst zu entscheiden! Deswegen sind Kinder auch besonders zu schützen!

Auch wenn es sich so lesen mag Yo, ich rege mich nicht unglaublich darüber auf. Der Mangel an Aufklärung und Bewusstsein ärgert mich nur ein wenig.

liebe Grüße
Dai

xyohazidx
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 117
Registriert: 30. Jan 2005 19:45

 

Beitrag von xyohazidx » 6. Mai 2007 19:20

trotzdem frage ich mich, wieso DU dich schämst? würdest du dir anmaßen, zu sagen "hey, ihr geht jetzt besser, das ist nicht gut für das kind?"

der besitzer hat hierzu noch ein gewisses recht dazu, da er für sein lokal und was darin geschieht verantwortlich ist.

ICH würde es mir nicht anmaßen, so etwas zu sagen.
as known as "yo".

Benutzeravatar
Dalia
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 368
Registriert: 30. Mär 2004 20:44

 

Beitrag von Dalia » 8. Mai 2007 21:40

Dai hat geschrieben:Deswegen sind Kinder auch besonders zu schützen!

Der Mangel an Aufklärung und Bewusstsein ärgert mich nur ein wenig.
dann das nächste mal einfach die mutter darauf hinweisen dass man persönlich der meinung ist eine kneipe sei nicht der richtige ort

an ort und stelle

BEVOR das kind den schlimmen rauch eingeatmet hat

und nicht hinterher in einem forum


wer selber im akuten moment nicht genug nachdenkt brauch der mutter nicht hinterher ein schlechtes gewissen einreden.
Dai hat geschrieben: außerdem finde ich extrem problematisch, sich in diesem fall ein urteil anzumaßen und der mutter zu unterstellen, sie würde ihr kind schädigen.
was du aber im nachfolgenden durchaus selber tust

da nicht nur das baby ein recht auf saubere luft sondern auch die mutter ein recht auf privatsphäre an dieser stelle -closed-

weitere meinungen kann man der mutter gerne beim nächstem stammtisch persönlich mitteilen.



Dalia (mal in der äußerst seltenen offiziellen postition als mod und stammileiterin)

Gesperrt

Zurück zu „Treff Frankfurt“