Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht zu Verhütung, Schwangerschaft und
Geschlechtskrankheiten.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

FannyPrice
Vielschreiber
Beiträge: 369
Registriert: 5. Dez 2011 22:52

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von FannyPrice » 19. Apr 2012 21:05

Wenn es ganz schlimm ist, Ibuprofen, ansonsten Wärmflasche, Tee trinken und Yoga. Sport ist allgemein gut gegen Krämpfe und es gibt im Yoga einige beckenöffnende oder rückenstreckende Positionen, die die Durchblutung anregen, die Krämpfe lindern und die Muskeln entspannen. Oder einfach mal die Beine an die Wand legen und den Rücken strecken, indem man die Arme über den Kopf streckt, also quasi ein L bildet, hilft auch schon.
You said you'd lend me anything, I think I'll have your company.
http://50laysaday.blogspot.de/ UPDATE 26.08.12

Benutzeravatar
difo
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 142
Registriert: 7. Apr 2012 22:41

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von difo » 29. Apr 2012 13:58

Ich habe eine gute Freundin, mit dr ich offen über alles rede. Sie hat wohl auch Regelschmerzen, und das erzählt sie mir auch öfter. Nur weiss ich leider nicht, so genau, wie ich damit umgehen soll. Klar, sie tut mir leid und ich sage/wünsche ihr auch, das es nicht so schlimm ist, und manchmal sag ich ihr auch gute Besserung, und das sie mir leid tut. Aber, irgendwie ist das nicht die richtige Formulierung finde ich, weil sie ist ja nicht krank. Und das es mir leid tut, könnte man ja auch meinen, es tut mir leid, das sie eine Frau ist. Was ja auch nicht stimmt, weil Frau sein ist ja nicht schlimm, und ich sie ja gerne mag. Nur füle ich halt mit ihr, und würde ihr das auch gerne sagen. Ich hab nur keine gute Formulierung, und würde sie gerne aufmuntern, und ihr was nettes sagen.
Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.
It's a new ERA! Join the E.R.A.! Enten Revolutions Army!

difo = Duck In Flamy Outfit,
difo = Duck In Fetish Outfit (Picture coming soon)

Ich bin ein lieber, netter, schüchterner, zurückhaltender, romantisch veranlagter Junge, der gerne kuschelt^^

FannyPrice
Vielschreiber
Beiträge: 369
Registriert: 5. Dez 2011 22:52

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von FannyPrice » 29. Apr 2012 20:52

Ich denke, du verkopfst dich da ein bisschen. Gute Besserung finde ich völlig in Ordnung, wenn sie bei dir zu Besuch ist, könntest du ihr ja eine Wärmflasche oder einen Tee zur Linderung anbieten. Oder Ibuprofen, wenn ihr das hilft.
You said you'd lend me anything, I think I'll have your company.
http://50laysaday.blogspot.de/ UPDATE 26.08.12

Benutzeravatar
Kaoru
Orga
Beiträge: 3610
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Kaoru » 29. Apr 2012 21:01

Ich mag auch "Och Armes, das wird schon wieder"
Also ganz wertfrei
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

Toirse
Schreiberling
Beiträge: 69
Registriert: 4. Mai 2012 22:01

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Toirse » 18. Mai 2012 23:11

Ich habe bei Regelschmerzen immer zu Dinkelkissen und Wolldecke gegriffen. Außerdem die Knie etwas anziehen z.B. anwinkeln. Dadurch wird der Bauch entspannt und die Schmerzen sind nicht ganz so schlimm. Schmerztabletten haben sich nicht mit den Kreislauftropfen vertragen, die ich nehmen musst, weil ich während der Regel immer zusammengeklappt bin. Wenn es ganz schlimm wurde habe ich dann aber auch zu den Ibuprofen gegriffen und mich halt damit abgefunden, dass mein Kreislauf in den Karibik-Urlaub verschwindet. Mittlerweile muss ich wegen den Kreislaufproblemen die Pille nehmen und die Schmerzen sind als netter Nebeneffekt weg. Auch gut.

Benutzeravatar
Ni-Lain
Zaungast
Beiträge: 11
Registriert: 24. Sep 2012 17:39

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Ni-Lain » 25. Sep 2012 02:43

Ich trinke immer viiiiiiiiiiiiiiiel Wasser... : D es verdünnt das Blut und ka...mir hilfts.
Hatte mal ganz dolle Regelschmerzen, da bin ich auf Arbeit zusammengebrochen und ich halte eigentlich viel aus...die Ärztin sagte da nur zu mir: "Daran müssen Sie sich gewöhnen! Das hat jede Frau mal!"
Ich nur so: "Danke auch, dass weis ich selber, bin schließlich keine 12!"
Daweile sollten Ärzte nach ihrem Eid, immer das Schmerzgeschehen des Patienten Subjektiv und nie Objektiv betrachten xP
Wurde, als ich wieder laufen konnte, einfach nach Hause geschickt...ohne Tabletten Empfehlung etc...nehme selbst immer Para 500x3.

FannyPrice
Vielschreiber
Beiträge: 369
Registriert: 5. Dez 2011 22:52

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von FannyPrice » 25. Sep 2012 13:58

Buscopan, Ibuprofen, Paracetamol, Wärmflasche und wimmernd im Bett krümmen. Meist ist es aber nur ca. 12-36 Stunden so schlimm, danach sind die Schmerzen weg. Leider hat das in den letzten Monaten stark zugenommen mit den Regelschmerzen, vorher war es deutlich erträglicher. Da die Regel sich aber sonst nicht verändert hat und weiterhin regelmäßig auftaucht, denk ich, dass ich einfach Pech habe. Ich hab immer noch lieber einmal im Monat Schmerzen, als mich den ganzen Monat lang depressiv und aufgedunsen zu fühlen mit der Pille.
You said you'd lend me anything, I think I'll have your company.
http://50laysaday.blogspot.de/ UPDATE 26.08.12

Farha
Zaungast
Beiträge: 4
Registriert: 6. Sep 2012 01:14

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Farha » 25. Sep 2012 14:44

Bei mir ist es in den letzten Jahren besser geworden, ich bin jetzt Mitte 20 und so mit 13-20 Jahren war es zum Teil wirklich nicht feierlich. Zum Glück immer nur am ersten Tag, aber da war ich dann auch echt ausgeknockt. Zu der Zeit war mein Zyklus auch sehr lang und unregelmäßig (alles zwischen 4 und 8 Wochen, war aber laut Frauenarzt sonst gesund), auch das hat sich eingependelt. Also, für alle jüngeren besteht Hoffnung das es sich irgendwann mal von selber gibt.

Am besten geholfen hat bei mit Buscopan Plus, meist hab ich gleich 2 oder 3 auf einmal genommen. Dazu ne Wärmflasche auf den Bauch, lang ausgestreckt hinlegen und möglichst nicht bewegen (am besten versuchen einzuschlafen). Dass Selbstbefriedigung hilf kann ich ebenfalls bestätigen. "Leichter Sport" war bei mir immer kontraproduktiv, da wurde die Krämpfe doller, der Kreislauf sackte weg und mir wurde speiübel.

schätzin
Vielschreiber
Beiträge: 260
Registriert: 4. Jan 2011 00:11

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von schätzin » 25. Sep 2012 19:09

Bei mir ist es auch immer am ersten Tag, mal mehr, mal weniger, aber immer ziemlich unangenehm...teilweise auch so, dass ich an dem Tag auch richtig ausgeknockt daheim bleiben muss, und wenn ich nicht daheim bleiben kann, schlepp ich mich immer ziemlich unglücklich durch den Tag.

Bisher hab ichs immer ausgehalten, war den ganzen Tag mit Wärmflasche unterwegs etc. und hab ansonsten gelitten. Ich finds eigentlich blöd, Schmerzmittel zu nehmen...In den letzten Monaten hab ich allerdings damit angefangen, und da die Schmerzmittel gut helfen, bin ich jetzt versucht, das einfach immer von Anfang an zu machen. Gibts da noch jemand, der da skeptisch zu eingestellt ist, wirklich jeden Monat ein Schmerzmittel zu nehmen? Ich bin mir grad nicht sicher, wie ich das weiter machen will....

Achja, ich nehme Dolormin für Frauen. Find das wirkt ganz gut, Nebenwirkungen hab ich bisher keine bemerkt. :-)
Dem Leben für immer und ewig in Liebe ergeben

FannyPrice
Vielschreiber
Beiträge: 369
Registriert: 5. Dez 2011 22:52

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von FannyPrice » 25. Sep 2012 21:59

Also ich habe für mich entschieden, dass einmal im Monat okay ist. Ich glaube, mich macht das mehr kaputt, wenn ich dann den ganzen Tag Schmerzen habe, als wenn ich Paracetamol oder Ibuprofen nehme. Ich möchte im Alltag einsatzfähig sein, das kommt noch dazu. Ich kann mir nicht einfach einmal im Monat freinehmen. Dafür nehme ich eben nicht die Pille und versuch sonst auch, von Medikamenten wegzubleiben, wenn es nicht dringend nötig ist.
You said you'd lend me anything, I think I'll have your company.
http://50laysaday.blogspot.de/ UPDATE 26.08.12

Antworten

Zurück zu „Verhütung und Schwangerschaft“