Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht zu Verhütung, Schwangerschaft und
Geschlechtskrankheiten.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Luxara

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Luxara » 24. Aug 2010 10:35

Ich nehme die Pille immer über 3 Monate durch, in Absprache mit der Frauenärztin logischerweise. Das hat schon geholfen - und alle 3 Monate versuch ich, mich nen bisschen zu bewegen (und wenn es nur durch die Gegend gehen ist), nehme manchmal einfach ne Schmerztablette und muss sehr aufpassen, dass mir der Kreislauf nicht völlig wegsackt, aber seit ich die Pille nehme geht das wirklich alles ganz gut.

Benutzeravatar
Perima
Vielschreiber
Beiträge: 354
Registriert: 12. Mär 2010 10:48

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Perima » 30. Okt 2010 19:29

Ich nehm jetzt auch seit Ende Mai die Pille nach Absprache mit meiner Frauenärztin durch, nach dem ich im April täglich die doppelte Dosis Schmerzmittel nehmen musste um überhaupt aus dem Bett kommen zu können. Es wirkt einwandfrei, ich habe keinerlei Schmerzen mehr und meine Regel natürlich auch nicht (kleiner Pluspunkt). Auch bei den beiden Kontrolluntersuchungen alles ok. Laut meiner Ärztin hat meine Pille in einer Langzeitstudie ohne Nebenwirkungen beim Durchnehmen gute Ergebnisse erzielt und nach Absetzen besteht auch die Möglichkeit, falls gewünscht, sofort schwanger zu werden.
Der einzige Nachteil ist jeden Monat vorsichtshalber einen Schwangerschaftstest machen zu müssen.
Zeiten ändern sich, das Leben ändert sich, Umstände ändern sich, Menschen ändern sich, ich änder mich! Mag mich so wie ich mich änder oder lass es!

Benutzeravatar
Félin
Dauerposter
Beiträge: 1560
Registriert: 5. Aug 2006 23:37

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Félin » 31. Okt 2010 20:32

Warum das? Unter Hormonen sagt meines Wissens nach die Blutung überhaupt nichts über eine eventuelle Schwangerschaft aus, sondern ist eine Abbruchblutung und nur eine Reaktion darauf, dass keine Hormonzufuhr mehr stattfindet
Love as thou wilt

Ich glaube, am Südpol gibt es keine Hummeln, weil Pinguine die Ungerechtigkeit nicht ertragen würden. (www.twitter.com/diktator)

ayrina
Board-Fanatiker
Beiträge: 610
Registriert: 12. Jul 2009 18:17

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von ayrina » 1. Nov 2010 11:13

Da stimme ich Felin zu, das ist doch nur eine Entzugsblutung ...

naja zum Thema: Pille wechseln. Ich habe früher die Microgynon genommen und wusste während der Regel nicht aus dem Bett zu kommen, weil mir von Kopf bis Fuß alles weh tat. Nun habe ich seit 4 monaten etwa die Valette und merke von Regelschmerzen kaum etwas. Mir ist nur ein bisschen flau und ich pinkel wien Pferd obwohl ich kaum was trinke. Aber gegen das leicht flaue Gefühl hilft im Gegensatz zu früher einfach ein warmes Kirschkernkissen. Schmerzmittel brauch ich gar nicht mehr währenddessen. :-)

Benutzeravatar
TheInnocentFreak
Vielschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 19. Okt 2010 11:37

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von TheInnocentFreak » 2. Nov 2010 16:31

ayrina hat geschrieben:Da stimme ich Felin zu, das ist doch nur eine Entzugsblutung ...

naja zum Thema: Pille wechseln. Ich habe früher die Microgynon genommen und wusste während der Regel nicht aus dem Bett zu kommen, weil mir von Kopf bis Fuß alles weh tat. Nun habe ich seit 4 monaten etwa die Valette und merke von Regelschmerzen kaum etwas.
die Valette habe ich auch. damit sind meine Blutungen schwächer und weniger Schmerzhaft geworden, nur an den ersten beiden Tagen hab ich ein leicht drückendes krampfiges Gefühl.
Life is a poem without rhymes

ayrina
Board-Fanatiker
Beiträge: 610
Registriert: 12. Jul 2009 18:17

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von ayrina » 2. Nov 2010 20:42

TheInnocentFreak hat geschrieben: die Valette habe ich auch. damit sind meine Blutungen schwächer und weniger Schmerzhaft geworden, nur an den ersten beiden Tagen hab ich ein leicht drückendes krampfiges Gefühl.
Wie siehts bei dir mit Migräne aus? ... Ich hab das neuerding und mein Partner meinte, das könnte auf die Pille zurückzuführen sein und man soll die dann absetzen laut Pakcungbeilage (will ich aber nicht)

Benutzeravatar
TheInnocentFreak
Vielschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 19. Okt 2010 11:37

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von TheInnocentFreak » 4. Nov 2010 07:23

ayrina hat geschrieben:
TheInnocentFreak hat geschrieben: die Valette habe ich auch. damit sind meine Blutungen schwächer und weniger Schmerzhaft geworden, nur an den ersten beiden Tagen hab ich ein leicht drückendes krampfiges Gefühl.
Wie siehts bei dir mit Migräne aus? ... Ich hab das neuerding und mein Partner meinte, das könnte auf die Pille zurückzuführen sein und man soll die dann absetzen laut Pakcungbeilage (will ich aber nicht)
Migräne habe ich hin und wieder, allerdings schon seit ca. anderthalb Jahren, die Pille nehme ich erst seit 7 Monaten. In diesem Zeitraum hatte ich höchstens einen Migräneanfall.
Life is a poem without rhymes

rougenoir
Stammgast
Beiträge: 121
Registriert: 17. Jan 2010 11:31

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von rougenoir » 4. Nov 2010 20:55

Bei manchen Frauen hängt die Migräne mit der Pille zusammen. Ich hab damals wg. der Migräne von der Mikrogynon zur Cerazette gewechselt, die keine Östrogene enthält und hatte seitdem statt 2-3 mal die Woche nur noch alle 2-3 Monate nen Anfall.
"Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundlagen der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann."
Heinrich von Kleist

Benutzeravatar
Idun
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1290
Registriert: 6. Jul 2008 20:54

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Idun » 7. Mai 2011 21:48

Ich hab grad ein wenig gegoogelt und bin bei der Suche nach einer Anleitung für das Aufkleben von Elektroden bei Tennis-/Golferarmen auf folgende Seite gestoßen:
Reizstrom-Therapie bei Menstruationsbeschwerden
Ich wusste nicht, dass man das TENS Gerät auch bei Menstruationsbeschwerden helfen soll. Logisch ist es, denn das TENS hilft ja Verspannungen zu lösen - und v.a. das Anbringen der Dinger auf der Hinterseite finde ich recht interessant. Mal gucken, ob ich es beim nächsten Mal Leiden ausprobiere. Ein wenig Respekt habe ich ja schon. Aber das hab ich bei dem Ding sowieso immer.
"Choose your enemies carefully 'cos they'll define you, make 'em interesting 'cos in some ways they'll mind you/They're [...] gonna last with you longer than your friends" (U2 - Cedars of Lebanon)

Benutzeravatar
Faelis
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 5. Mai 2011 21:48

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Faelis » 9. Mai 2011 20:36

ich nehm seit 4 jahre ein und die gleiche pille, nie probleme gehabt,
hab nur dadruch das ich auffer arbeit immer viel hin und her renn manchmal ein wenig kräpfe
aber durch die bewegen verschwinden se genau so schnell auch wieder^^
hause ansonsten einfach mit ner wärmflasche in die decke kuscheln auch bei 40 grad im schatten :D

Antworten

Zurück zu „Verhütung und Schwangerschaft“