Jugenschutz: Aufgrund des Jugendschutzes sind einige Foren zwischen 6 und 22 / 23 Uhr nicht sichtbar. Bitte führe eine Altersverifikation durch, um auch ausserhalb dieser Zeiten Zugriff auf die Foren zu erhalten.

Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht zu Verhütung, Schwangerschaft und
Geschlechtskrankheiten.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Benutzeravatar
SevenSins
Forenstute
Beiträge: 1924
Registriert: 2. Apr 2005 00:00

Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von SevenSins » 13. Jul 2009 21:21

Nachdem ich sie letzten Tage noch ignorieren konnte, war es heute mal wieder so weit: Die Bauchkrämpfe waren ohne Schmerzmittel gegen Krämpfe nicht mehr aushaltbar.
Diesmal wars sogar so schlimm, dass erst eine zweite Tablette, 2 Stunden mit dem Wärmkissen im Bett und viel Zuspruch durch den Liebsten geholfen haben.

Der Tag war dadurch natürlich so ziemlich gelaufen.

Was macht ihr bei Regelschmerzen?
Habt ihr irgendwelche Hausmittelchen ala "Was Mutti/Omi schon empfahl"?
Oder seid ihr davon ganz verschont?
Wenn zwei Menschen sich treffen, einander gut tun wie verrückt, hinterher nicht mehr durch die Tür passen vor Grinsen - who cares about the fucking definition?

Benutzeravatar
Jezebel
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 199
Registriert: 17. Sep 2008 23:13

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Jezebel » 13. Jul 2009 22:06

Huhu :-)

Frauenmanteltee hilft bei mir immer ganz gut (schmeckt allerdings ziemlich bäh), ansonsten gibt es einige Yogaübungen die helfen sollen (habe ich nicht ausprobiert, kenne aber einige bei denen es enorm hilft).

LG, Jezebel

Benutzeravatar
neurotoxin
Board-Fanatiker
Beiträge: 931
Registriert: 18. Mai 2005 22:06

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von neurotoxin » 13. Jul 2009 22:13

Ich habe zum Glück immer nur am ersten Tag Beschwerden. Bauchschmerzen natürlich, Hitze und Kälte im Wechsel, und sonst schwere Gliedmaßen "aus Blei".
Auch wenn ich mich dann immer aufraffen muss ("wääh nein ich lieg lieber hier herum und bemitleide mich selbst.") hilft es am Besten mich zu bewegen um den Kreislauf etwas zum Laufen zu kriegen. Mit Wärmekissen/-pflastern an den Bauch geklebt einen Spaziergang machen. Wenn man es hinbekommt ist auch Masturbieren immer eine gute Wahl - selbst wenn ich eigentlich keine "Lust" hab, lege ich trotzdem Hand an bis soetwas ähnliches wie ein Orgasmus kommt - danach geht's mir schon wieder besser.
Übrigens bin ich an den Tagen ziemlich empfindlich was kalte Knie angeht. Ich ziehe dann manchmal noch lange Strümpfe oder ne dicke Strumpfhose unter die Jeans.

Benutzeravatar
Félin
Dauerposter
Beiträge: 1560
Registriert: 5. Aug 2006 23:37

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Félin » 13. Jul 2009 22:21

Ich habe gelesen, dass Magnesium helfen soll, wenn man das auf längere Zeit einnimmt. Kann das selbst aber nicht bestätigen.
Love as thou wilt

Ich glaube, am Südpol gibt es keine Hummeln, weil Pinguine die Ungerechtigkeit nicht ertragen würden. (www.twitter.com/diktator)

Kyle
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 335
Registriert: 16. Apr 2009 09:43

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Kyle » 13. Jul 2009 22:43

..
Zuletzt geändert von Kyle am 24. Apr 2010 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stille
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 113
Registriert: 30. Sep 2007 20:37

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Stille » 13. Jul 2009 23:26

also regelmäßiger sport hilft in jedem fall (also bei mir hat es wunder gewirkt) und ich glaube magnesium auch (zumindest kam es mir so vor, hab aber nie regelmäßig magnesium zusätze genommen). ansonsten hiflt bei mir nur wärme und schmerztabletten (bewegen ist bei mir ganz schlecht) und entspannung halt (mastubieren ist auch gut, wobei ein wenig erregung auch reicht um die shcmerzen zu senken. liegt vermutlich an der entspannung der muskeln)

Gruß
Stille
Mich schuf aus gröberem Stoff die Natur,
Und zu der Erde zieht mich die Begierde.

Friedrich Schiller

Benutzeravatar
Félin
Dauerposter
Beiträge: 1560
Registriert: 5. Aug 2006 23:37

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Félin » 13. Jul 2009 23:42

Kyle hat geschrieben:Du hast es nicht ausprobiert oder es hat nichts gebracht?
Ich hab es selbst nicht ausprobiert.
Ich leide dafür momentan einfach nicht genug, dank Pille.
Love as thou wilt

Ich glaube, am Südpol gibt es keine Hummeln, weil Pinguine die Ungerechtigkeit nicht ertragen würden. (www.twitter.com/diktator)

Benutzeravatar
Jade
Board-Fanatiker
Beiträge: 510
Registriert: 8. Mai 2007 18:18

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Jade » 13. Jul 2009 23:54

- Damianatee/rauch (selbst getestet)
- Mönchspfeffer (nicht selbst getestet, aber oft gelesen)
- heiß baden
- Wärmflasche
- Selbsthypnose (weiß aber nicht, ob man damit als Anfänger sofort was erreichen kann)


Früher hatte ich auch extreme Schmerzen, aber seitdem ich meine jetzige Pille nehme (Lamuna 20), hab ich nur noch einen bis zwei Tage gelegentliche, mittelschwere Krämpfe, die ganz gut auszuhalten sind... zum Glück :>

Mondenkind
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 27
Registriert: 4. Jun 2009 10:16

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von Mondenkind » 14. Jul 2009 13:34

Ich kann einen Aufguss aus Frauenmantelkraut empfehlen.
Johanneskraut darf man beim nehmen der Pille nicht benutzen.

dulcamara

Re: Regelschmerzen - Was tut ihr dagegen?

Beitrag von dulcamara » 14. Jul 2009 14:45

Neben den genannten tollen Tees (Frauenmantel, Mönchspfeffer usw) helfen bei mir ganz toll Qi-Gong-Übungen. Die Übungen entspannen mich total, stärken mein Körperbewusstsein und ich krieg da - auch bei Unwohlsein und Schmerzen - wieder ein gutes Körpergefühl. Ähnliches dürfte wohl auch mit Yoga und anderen Verfahren zu erreichen sein.
Naja...langsame Bauchmassage und Sex helfen bei mir auch total gut *sfz*. Allerdings hab ich eher selten richtig dolle Regelschmerzen.

Bei sehr krassen Regelschmerzen würde ich mich allerdings mal auf Endometriose untersuchen lassen. Eine gute Freundin von mir hatte das - und es wurde durch eine OP deutlich besser. Ansonsten schwor die auf ihre warme Wärmflasche und auf so ne Art Imaginationsübung - sie wurde da von ihrer Ärztin instruiert, sich vorzustellen, was da in ihrem Bauch gerade so passiert und wie ein "warmes Etwas" sich im Bauch ausbreitete, und die Schmerzen dann weniger wurden. Fand sie anfangs lächerlich, aber auch das hat ihr geholfen.

Antworten

Zurück zu „Verhütung und Schwangerschaft“