Dauerpille - Nie mehr bluten?

Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht zu Verhütung, Schwangerschaft und
Geschlechtskrankheiten.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Nachtkatze
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: 24. Jan 2008 23:08

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Nachtkatze »

Also ich nehme schon länger die Valette und hatte trotzdem immer Schmerzen und Migräne, wenn ich meine Tage bekomme. Meine Frauenärztin hat mir dann auch geraten die Pille 3-4 Monate durchzunehmen und ich hab das mal ausprobiert. War erstmal überhaupt kein Problem und unglaublich praktisch. Dann waren die 3 Monate um und als ich meine Tage bekommen habe, war es die Hölle. Ich hatte entsetzliche Schmerzen und war 2 Tage lang ein völliges Wrack.
Seitdem nehme ich die Pille wieder ganz normal. Ich hab lieber einmal im Monat Schmerzen die man mit Tee, Ruhe, Körnerkissen und evtl. ner Schmerztablette in den Griff bekommt, als sowas freiwillig nochmal (geschweige denn alle paar Monate) durchzumachen.

Aber das ist jetzt natürlich auch nur meine persönliche Erfahrung. Kann ja gut sein, dass es bei anderen Frauen (oder Pillen) besser klappt. Dann ist es natürlich sehr praktisch.
"Nun, am Ende ist an allen ihren Passionen nichts so Apartes oder Seltsames, denn jeder weiß und fühlt, wie nahe Wollust und Grausamkeit verwandt sind." (L. v. Sacher-Masoch)

Yavanna
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 2
Registriert: 6. Apr 2009 23:14

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Yavanna »

Hi,

@ Nachtkatze: Oje, das hört sich echt fies an. Ich kenne das auch, bevor ich die Pille genommen habe, bin ich einmal im Monat halb verreckt vor Regelschmerzen... :?
Als ich dann die Pille eingenommen habe, war es wie weggeblasen. Gibts nicht die Möglichkeit, eine andere Pille bzw. die Drei-Monats-Spritze "auszuprobieren", damit du keine Schmerzen mehr hast? Ich kenn mich da leider auch nicht so aus, aber ich dachte immer, durch die Einnahme der Pille verschwinden die fiesen Schmerzen, aber da scheinst du ja eine Ausnahme zu sein.

LG

Carisa
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 697
Registriert: 18. Dez 2005 22:06

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Carisa »

@Nachtkatze: hast du schonmal überlegt, die Pille komplett abzusetzen, ich hab immer Kopfschmerzen und Bauchkrämpfe gehabt unter der Pille, seitdem ich sie nicht mehr nehmen hab ich das Problem nur noch ganz leicht
eine andere Pille kann durchaus das Problem für ne Zeit verbessern, aber kann gut sein, dass es nach 3-4 Monaten wiederkommt, hatte ich auch schonmal

und du bist ziemlcih sicher keine Ausnahme, was das anbelangt, das ist eine von den durchaus häufigeren Nebenwirkungen, weil dein Körper auf die Pillenpause quasi mit Entzugserscheinungen reagiert

Nachtkatze
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: 24. Jan 2008 23:08

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Nachtkatze »

Die Pille absetzten wäre bei mir wahrscheinlich eher kontraproduktiv. Ich hab schon immer Schmerzen gehabt, die sind durch die Pille sogar schon besser geworden.
Ich werd jetzt meine Packung erstmal normal mit monatlicher Pause zu Ende nehmen und dann mal meine Frauenärztin fragen.
Was mich mal interessieren würde, bei denen die durchnehmen und bei denen es keine Probleme gab - welche Pille nehmt ihr denn? Ich hab meine Erfahrungen ja wie gesagt mit der Valette gemacht.
"Nun, am Ende ist an allen ihren Passionen nichts so Apartes oder Seltsames, denn jeder weiß und fühlt, wie nahe Wollust und Grausamkeit verwandt sind." (L. v. Sacher-Masoch)

Catacomb Kitten
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 134
Registriert: 30. Mai 2007 17:45

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Catacomb Kitten »

Nachtkatze hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde, bei denen die durchnehmen und bei denen es keine Probleme gab - welche Pille nehmt ihr denn? Ich hab meine Erfahrungen ja wie gesagt mit der Valette gemacht.
Ich hab bisher die Belara genommen und nehme nun die Belissima (hat die selbe Zusammensetzung, ist nur ein paar Euro günstiger). Mit beiden hatte/habe ich absolut keine Probleme, meine Frauenärztin hat auch ausdrücklich gesagt, dass die gut geeignet sind für Dauereinnahme. (Mache ich jetzt bestimmt schon ein Jahr lang)
Vor der Pille hatte ich ebenfalls alle vier Wochen Höllenqualen. Die haben sich nun komplett erledigt :) Ein Hoch auf die moderne Medizin *g*
Your world is yours and those who doubt you can kiss your ass!

Sihaja
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1083
Registriert: 21. Dez 2005 02:04

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Sihaja »

Ich nehme ebenfalls die Belara, mittlerweile seit ca. 2 Jahren durchgängig. Ich hatte damals von einer Freundin gehört, dass das möglich wäre, mich daraufhin informiert. Meine Frauenärztin sagte, das gehe ohne Bedenken und ich habe sogar in einigen Artikeln gelesen, dass die Pille eigentlich von Anfang an so geplant war, dass man die Tage nicht mehr bekommt. Das Problem war, dass das zu viele Frauen verstört hätte, auf einmal gar nicht mehr zu bluten, und man deshalb die Pillenpause eingeführt hat.

Ich muss sagen für mich ist das einfach eine Ideale Lösung. Ich hatte nie Probleme mit der Pille, und seit ich sie durchnehme habe ich keine Regelschmerzen mehr, und muss mich auch nicht mehr drum sorgen was ich mache, wenn ich mal wieder ein Wochenende Zelten gehe. Sehr fein.

Was man allerding bedenken sollte: Nimmt man die Pille durchgängig, bilden sich Eierstöcke und Eileiter zurück, gehen in eine Art "Ruhezustand" (kann sein dass das auch passiert, wenn man sie nicht durchgängig nimmt, das weiß ich grade nicht). Es kann wohl durchaus sein, dass wenn man die Pille zu lange nimmt, man sie irgendwann absetzen muss, weil man sonst in Gefahr läuft unfruchtbar zu werden. (Viele Mädchen fangen ja mittlerweile wg. Regelschmerzen schon mit 12 oder 13 Jahren an). Am Besten mit dem Arzt drüber sprechen...

lg
haja
If it hurts it will only make you stronger.
If it requires sacrifice victory will be that much sweeter.
And nothing, really nothing compares to reaching goals that others said were out of your reach.

Carisa
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 697
Registriert: 18. Dez 2005 22:06

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Carisa »

Sihaja hat geschrieben:Was man allerding bedenken sollte: Nimmt man die Pille durchgängig, bilden sich Eierstöcke und Eileiter zurück, gehen in eine Art "Ruhezustand" (kann sein dass das auch passiert, wenn man sie nicht durchgängig nimmt, das weiß ich grade nicht). Es kann wohl durchaus sein, dass wenn man die Pille zu lange nimmt, man sie irgendwann absetzen muss, weil man sonst in Gefahr läuft unfruchtbar zu werden. (Viele Mädchen fangen ja mittlerweile wg. Regelschmerzen schon mit 12 oder 13 Jahren an). Am Besten mit dem Arzt drüber sprechen...
das was du da sagst ist absolut wichtig finde ich
am Anfang mussten die Frauen alle paar Monate für 1-2 Monate absetzen und mit Temperaturmethode überprüfen, ob der Eisprung wieder kommt (hat meine Mama mir erzählt, weil sie so natürlich erfahrung mit dem Temperaturmessen gemacht hat)
und ich kenne einige Leute (mich eingeschlossen), die ein gutes Jahr brauchten, bis der Körper nach Pille absetzen wieder normal funktioniert hat
man sollte halt wirklich überlegen, wie lange man seinem Körper diese Hormondosis ununterbrochen antun will, der normale Hormonhaushalt wird dadurch halt mehr als gestört und es ist bei vielen dann eben nicht so, dass sie die Pille absetzen um schwanger zu werden und es gleich im ersten Zyklus klappt, eher dauert das ne Weile, bis der Körper wieder seinen eigenen Takt gefunden hat.

Morgenroete
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: 20. Apr 2009 22:28

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Morgenroete »

Besteht denn ein ernstzunehmendes Risiko unfruchtbar zu werden, wenn man die Pille über mehrere Jahre hinweg nimmt (mit den 7 Tagen Pause)? Und liegen da irgendwelche Fallbeispiele vor?
In der Packungsbeilage steht nämlich nichts davon, aber wer weiß...
Ich habe nämlich irgendwo schon einmal von diesem Risiko gehört, und war damals schon total verwundert und vor allem verängstigt. :(
Zum Dank dafür, dass sie das Licht bescheint, werfen die Dinge Schatten.

Soleah
Schreiberling
Beiträge: 69
Registriert: 17. Mai 2009 13:44

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Soleah »

ich weiß nicht ob man unfruchtbar werden kann...
man sollte nur nach dem absetzten aufpassen...
mein Frauenarzt hat mir damals als ich angefangen hab die Pille zu nehmen gesagt das es sein kann, dass nach absetzen mehrere Eizellen gleichzeitig reifen und es dann leichter zu Mehrlings-Schwangerschaften kommt...
aber keine Ahnung was da dran is...erzählt einem ja jeder Arzt was anderes :?

Ich nehm übrigens Yasminelle und zwar mit der Pause...
Yesterday is history, tomorrow is a mystery and today is a gift, that is why it is called the present!

Carisa
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 697
Registriert: 18. Dez 2005 22:06

Re: Dauerpille - Nie mehr bluten?

Beitrag von Carisa »

ich hab jetzt keine Links oder so, aber wenn ich mir überlege, dass es die Pille erst seit gut 30 Jahren gibt, dass die heutigen Pillen weiterentwickelt sind (damit aber andere Risiken haben -> Bericht zu Embolien ), dass heute die Mädchen die Pille viel früher nehmen als vor 30 Jahren
glaub nicht, dass es da verlässliche Studien zu der Sache mit der Unfruchtbarkeit und dem langen Einnehmen gibt und auch nicht dazu, wie die Einnahme der Pille schon weit vor dem Ende der Pubertät die Entwicklung des Körpers beeinflussen

Meine Meinung: die Pille sowenig wie möglich nehmen, wenn man einen Freund hat und das die Verhütungsmethode der Wahl ist, ok, aber die Pille zu nehmen wenn man damit nicht verhüten will, halte ich für schwierig, auch wenn Frauenärzte die Pille gegen jede Sache verschreiben
wenn ich jetzt hingehe und sag, ich hab so schlechte Haut, bekomm ich die Pille, wenn ich hingeh und mich über Mens-Beschwerden beklage, bekomm ich die Pille, wenn ich über unregelmäßige Zyklen klage, bekomm ich die Pille..etc. pp. Und zum Teil wird die Pille verschrieben ohne der eigentlichen Sache, wie z.b. was die starken Mens-Beschwerden vielleicht verursacht, überhaupt auf den Grund zu gehen
und leider haben wir in nem anderen Forum schon eine riesige Sammlung von Berichten über "wie unfähig ist mein Frauenarzt", die meisten von denen wissen nciht mal genau wie ein zyklus überhaupt richtig funktioniert, meine Frauenärztin machte solche Augen :shock: als sie meine Zyklusblätter das erste mal gesehen hat und ich musste ihr noch erklären, was was bedeutet...das ist wirklich arm

Antworten

Zurück zu „Verhütung und Schwangerschaft“