andere verhütungsmethoden

Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht zu Verhütung, Schwangerschaft und
Geschlechtskrankheiten.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

JadePanther
Zaungast
Beiträge: 22
Registriert: 4. Jan 2006 15:18

andere verhütungsmethoden

Beitrag von JadePanther »

HI @ all...
ich wollte mal fragen was ihr noch so an verhütungsmethoden kennt außer stäbchen, pille, kondome was man auch benutzen kann , wenn man noch jung is(18 ohne kind^^)?
ich glaube, dass ich wegen der pille depressionen habe....und ich finde die vorstellung nicht angenhem dass die pille dem körper vorgaukelt, schwanger zu sein...ja ich würde mich über antworetn freuen^^
mfg der panther

ps: falls das thema schon mal aufgekommen ist, bitte das topic einfach löschen^^

Quotenvanilla
Board-Fanatiker
Beiträge: 526
Registriert: 24. Nov 2008 14:33

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Quotenvanilla »

Ich spiele mit dem Gedanken, die Dreimonatsspritze auszuprobieren.

Wenn Du aber der Meinung bist, die Pille nicht oder schlecht zu vertragen, solltest Du mit Deinem Frauenarzt darüber reden. Es gibt ja verschiedene Präparate, auf die Du vielleicht auch verschieden reagierst, außerdem kann es sein, dass Deine "Nebenwirkungen" gar keine sind, und Du (in Deinem Fall psychologische) Hilfe brauchst.

Wenn es Dich stört, dass Deinem Körper eine Schwangerschaft vorgegaukelt wird, kannst Du ja gar keine hormonellen Präparate (wie eben Pille, Dreimonatsspritze, Stäbchen...) nutzen.
Ähnlich sicher ist aber nur noch das Kondom (und ich glaube die Spirale, für die Du Dich aber bestimmt zu jung fühlst, soweit ich weiß, besteht ihre Nutzergruppe größtenteils aus Frauen mit Kind).
Manche Männer verstehen unter Vorspiel eine halbe Stunde betteln.

Wizi
Board-Fanatiker
Beiträge: 774
Registriert: 13. Jun 2007 20:51

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Wizi »

Also Dreimonatsspritze ist echt ne üble Hormonladung... da würd ich eher bei der Pille bleiben.

Eine weitere recht bequeme Alternative, die von der Wirkung im Prinzip allerdings gleich funktioniert wie die Pille, ist ein Vaginalring. Die Hormone sind dabei nur deutlich niedriger dosiert, was bei mir dafür gesorgt hat, dass die Nebenwirkungen der Pille auch wieder verschwanden.

Ganz ohne Hormone gibts der/die/das Gynefix, wo man sich am besten einfach mal den Wikipedia-Artikel durchliest. Ich weiß davon auch nur schwammig, klingt aber eigentlich ganz nett.

Und naja, irgendwer wird noch ankommen und von Natürlicher Familienplanung reden, damit kenn ich mich aber nicht wirklich aus, deswegen überlass ich das den Spezialistinnen ;D
I'm not gonna waste my life doing things I don't enjoy.

Quotenvanilla
Board-Fanatiker
Beiträge: 526
Registriert: 24. Nov 2008 14:33

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Quotenvanilla »

Wizi hat geschrieben:Also Dreimonatsspritze ist echt ne üble Hormonladung... da würd ich eher bei der Pille bleiben.
Ich weiß, werde das sowieso noch mit meiner Frauenärztin besprechen.
Ich gehöre nur eben zu den vergesslichen unter uns, da ist die Pille ein bisschen... na ja.
Manche Männer verstehen unter Vorspiel eine halbe Stunde betteln.

Wizi
Board-Fanatiker
Beiträge: 774
Registriert: 13. Jun 2007 20:51

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Wizi »

Da hab ich grad zwei andere Alternativen gepostet, weil ich selbst zu blöd war, regelmäßig die Pille zu nehmen :P
I'm not gonna waste my life doing things I don't enjoy.

corva_corax
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 217
Registriert: 22. Feb 2005 03:48

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von corva_corax »

.. jo, das mit natürlicher familienplanung (bzw symptothermal) hätt ich jetz geschrieben.. das geht nicht ganz von jetz auf sofort als "einziges mittel", da du ja erstmal deinen Körper kennenlernen musst (und in deiner fruchtbaren Zeit ja vielleicht nach wie vor noch sex willst =>also zusätzlich verhüten musst) aber dann ist es auch sehr sicher - weils anders als "nur temperaturmessen" oder "kalendermethode" mehrere Anzeichen deines Körpers (zB Lage des Muttermunds, Temperatur, schleimbeschaffenheit, ..) miteinbezieht, und auch für frauen mit unsteterem Lebenswandel klappt (also auch bei schichtarbeit und so)

weitere infos dazu findest du auf www.nfp-forum.de - das is nämlich echt was wo man sich erstmal einlesen muss, und da finden sich doch ganz viele (auch junge), die schon seit Jahren damit verhüten und entsprechende Tipps geben können.

Ich hatte unter anderem wegen der Pille Depressionen (nicht ausschließlich, aber spürbar verschlimmernd), hab sie dann, als ich Single war abgesetzt und mit meinem neuen Freund dann erstmal garnicht verhütet, klar was dabei rauskam, ne? :roll:

Naja, momentan mach ich mich selbst mit NFP vertraut, zu den hormonellen Sachen will ich nämlich auch vorerst nich zurück. hab da schon den Nuvaring und diverse Pillen durch, teilweise halt in Ergänzung mit Kondomen; aber das war alles nicht so das wahre (Nuvaring hab ich ständig gespürt, Pillen waren zT richtig böse mit den Nebenwirkungen. Spritze oder Implanon kämen für mich nicht in Frage, weil mir nicht gefällt, dass ich überhaupt keine Kontrolle mehr über die Hormondosen hab)

vom Gynefix hab ich noch was gelesen - das is ne Kupferkette (also im Prinzip wie die Spirale), die auch für Frauen die noch keine Geburt hinter sich haben in Frage kommt; die Kosten (ca 150 Euro) werden für unter 20 Jährige von der Krankenkasse übernommen. Das Einsetzen /die ersten Tage danach sollen teilweise nicht ganz schmerzfrei sein, und es kann sein, dass das Ding innerhalb von den ersten paar Wochen wieder ausgestoßen wird und dann noch mal ein neues eingesetzt werden muss. Ansonsten hat Frau bis zu 5 Jahren ihre Ruhe; die Fruchtbarkeit soll auch nach dem ersten Zyklus wieder normal sein.

Und sonst: http://de.wikipedia.org/wiki/Empf%C3%A4 ... %C3%BCtung da steht dann auch noch der Pearl-Index dabei (wobei ich da nochmal drauf hinweisen möchte, dass der PI bei der symptothermalen Methode mit Pille und Gynefix voll mithalten kann..!)

JadePanther
Zaungast
Beiträge: 22
Registriert: 4. Jan 2006 15:18

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von JadePanther »

vielen dank für eure anregungen^^....hat irgendwer den schon erfahrungen mit diesem kupfer ding für nicht mütter*g*?
mfg der panther

Carisa
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 697
Registriert: 18. Dez 2005 22:06

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Carisa »

ich kann auch erst mal NFP absolut empfehlen, finde das mit dem Reinlesen und so dauert jetzt nicht so lange und wenn man erst mal ein passendes Thermometer hat, kann man gleich loslegen
in der fruchtbaren Zeit sind halt Kondome oder n Dia oder sonstige Mechanische Verhütungsmethoden angesagt

Gynefix habe ich keine Erfahrung mit, aber auch hier wird dir sicher diese Forum: http://www.razyboard.com/system/user_shao.html weiterhelfen können
ich hab ne Bekannte, die ist total zufrieden damit und hab eigentlich von vielen im NFP-Forum nur gutes gehört

Cinderella
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 21. Dez 2008 19:43

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Cinderella »

ich habe zwischendruch mal den nuvaring ausprobiert. bei mir hat er allerdings schlimme nebenwirkungen ausgelöst: schwinkel, bluthochdruck, unterleibschmerzen und übelkeit. eine freundin hingegen benutzt den ring schon seit jahren und hatte noch nie ihrnswelche problemchen damit!

Cyriana
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 14
Registriert: 4. Jan 2009 21:52

Re: andere verhütungsmethoden

Beitrag von Cyriana »

Grundsätzlich sind der Ring oder ein Implantat tatsächlich besser für den Körper als die Pille, weil eine konstante, aber recht niedrige Hormondosis abgegeben wird. Die Pille muss so hoch dosiert sein, dass der Hormonspiegel nach 24 h noch hoch genug ist, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Dazu muss sie 24 h vorher halt eine wesentlich höhere Dosis haben.

Aus dem gleichen Grund ist eigentlich auch von der Spritze abzuraten, und Kupfer wäre mir persönlich viel zu unsicher. Pessar geht theoretisch auch noch, find ich aber irgendwie blöd, wenn man das vorher einsetzen muss. Also, wenn Implantat oder Ring ohne Nebenwirkungen sind und der Ring passt, seh ich die doch als die beste Alternative. Hormone sind halt auch leider immernoch die sicherste Verhütung, weil die kleinen Biester halt überall vorbei kommen... *seufz* :roll:

Antworten

Zurück zu „Verhütung und Schwangerschaft“