ungewollt schwanger..

Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht zu Verhütung, Schwangerschaft und
Geschlechtskrankheiten.

Moderatoren: Egianor, Kaoru, Kuscheltier

Benutzeravatar
Félin
Dauerposter
Beiträge: 1560
Registriert: 5. Aug 2006 23:37

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von Félin » 9. Jul 2014 10:00

Tja, es steht jedem Mann frei, sich nicht auf die Verhütung durch die Frau zu verlassen und selbst mit Kondom zu verhüten. Gibt nur Männer, die darauf keine Lust haben und das mit der Pille so viel bequemer finden. Da geht es nicht darum, jemandem etwas anzuheften - aber wenn man ein Kind zeugt, trägt man nun einmal Verantwortung.

Und ja, wie daimos schreibt: bei Sex können Kinder entstehen. Selbst eine Vasektomie kann das nicht ausschließen. Meine Ansicht ist, dass man nur Sex haben sollte, wenn man sich dessen bewusst ist.
Love as thou wilt

Ich glaube, am Südpol gibt es keine Hummeln, weil Pinguine die Ungerechtigkeit nicht ertragen würden. (www.twitter.com/diktator)

glumanda

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von glumanda » 9. Jul 2014 11:34

Ganz so einfach wie ihr das darstellt ist es aber nicht. Nein, es steht nicht jedem Mann frei, wie verhütet wird. Das ist ein Abkommen zwischen Mann und Frau und deren beidiger Entscheidung. Das hat nichts mit der Wahl des Verhütungsmittels zu tun. Zu argumentieren, man hätte doch bitte ein Kondom benutzen sollen, ist hier völlig fehl am platz, wenn die Pille von beiden Seiten als Verhütungsmittel gewählt wurde. Für mich ist das schlicht und ergreifend ein sehr schwerer Vertrauensmissbrauch, wenn mir eine Frau die eigenständige Nicht-Einnahme der Pille verheimlicht. Wie würdet ihr Frauen das empfinden, wenn Mann ein Verhütungsmittel in der Hand hält, mit dem er zu einem späteren Zeitpunkt über die unmittelbare Zukunft eines anderen Menschen entscheidet? Das wird hier von euch gerne heruntergespielt. Auch wenn das praktisch unmöglich scheint - solange Männer keine Kinder austragen (können) - glaubt ihr nicht, dass ihr euch dabei hintergangen fühlen würdet? Verschwndet ihr auch nur einen Funken Empathie bei dem Gedanken daran?

Ich finde es unerklärlich, wie eine Mutter heutzutage vom Staat geschützt wird. Ich will doch als Vater dieselben Rechte haben wie die Mutter. Ich bin genauso Erziehungsberechtigter und trage genauso Verantwortung einem Kind gegenüber wie die leibliche Mutter. Nur weil ich das Kind nicht ausgetragen habe, heißt das noch lange nicht, dass ich mich zu diesem Geschöpf nicht hingezogen fühle. Ich will doch für ein Kind auch nur das beste und in einer glücklichen Partnerschaft leben. Mir scheint, dass das Thema Verantwortung den meisten Müttern hier vollkommen neu scheint. Ich könnte nicht mit
dem Gewissen leben und jeden Tag in den Spiegel schauen. Ganz zu schweigen davon, wieviele Kuckuckskinder es geben mag. Ihr spricht von Verantwortung, aber habt ihr auch nur im entferntesten Sinne an das dannach gedacht?

Es macht mich echt traurig, dass es junge Mütter gibt die nur ihr Kind und sich selbst sehen. Ich wünsche keinem Mann, eine Beziehung unter solchen Verhältnissen eingehen zu müssen. Solange Vater Staat - oder besser "Mutter Staat" - nichts gegen solche korrupte Mütter unternimmt und diese weiterhin so stark in Schutz nimmt, werden diese Frauen noch lange Zeit so weitermachen können.

Benutzeravatar
Kaoru
Site Admin
Beiträge: 3608
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von Kaoru » 9. Jul 2014 12:06

Wir diskutieren hier nicht, wer für die Zeugung von andern verantwortlich gemacht wird.
Wir diskutieren hier darüber, welche Punkte für und gegen die Austragung sprechen und welche Hilfsangebote die TE im Falle der Nicht-Abtreibung annehmen kann.
Also wieder zurück zum Thema.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

Benutzeravatar
KatzenDame
Stammgast
Beiträge: 202
Registriert: 29. Jan 2014 23:07

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von KatzenDame » 9. Jul 2014 12:48

glumanda:

Jetzt mach mal halblang! :roll:
Ich finde es auch nicht gut, dass heutzutage jeder tausendmal den Partner wechselt, aber das bleibt jedem selbst überlassen.
Dass du selbst in schlechten Verhältnissen aufgewachsen bist, ist natürlich nicht schön, doch hast du sehr ignorante und subjektive Ansichten zu dem Thema.
Vermutlich beziehst du dich mit dem "24 und noch Jungfrau" auf dich? :roll:
Ich kenne Männer die noch mit 30 Jungfrau waren, und?!
Das ist hier nicht das Thema!
Sex bedeutet Verantwortung! Wenn ein Mann Sex mit einer Frau hat, weiß er, dass es zu einer Schwangerschaft kommen kann, also schreib hier nicht solch einen Blödsinn.
Keiner hat hier etwas gegen Männer im allgemeinen,
bitte unterlasse doch einfach deine agressive Ausdrucksweise. :x

Grüße
Ana alias KatzenDame.
Zuletzt geändert von KatzenDame am 9. Jul 2014 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Do not love somebody who only sees the light in you - love somebody who isn’t afraid of the dark." - Unknown

Benutzeravatar
Kaoru
Site Admin
Beiträge: 3608
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von Kaoru » 9. Jul 2014 12:52

KatzenDame, das "Zurück zum Thema" gilt auch für dich!
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

fefe
Zaungast
Beiträge: 13
Registriert: 7. Mär 2013 16:08

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von fefe » 18. Jul 2014 08:13

Also mal ganz ehrlich, ich wollte nicht das das hier zu sonem Thema wird wie; '' gut oder schlecht eine Abtreibung''
Oder
'' armes Deutschland, hier können nur die Frauen entscheiden ob sie abtreiben wollen oder nicht ''
Denn ganz ehrlich, um darüber zu spekulieren, könnt ihr ja ein neues Thema aufmachen, aber hier muss das echt nicht sein.
Voralldingen wenn ich solche Dinge höre, wie 'Frau lässt sich extra vom Mann schwängern' ne sorry aber das geht garnicht! Es gibt auch Vergewaltigungsopfer die Schwanger werden. Soll man da auch extra beim Vergewaltiger anfragen, ob der denn damit einverstanden ist, dass das Kind abgetrieben wird?
Jetzt mal ohne Witz, ich fänds ziemlich dreist wenn der Kerl bei sowas mitentscheiden würde.

Benutzeravatar
KatzenDame
Stammgast
Beiträge: 202
Registriert: 29. Jan 2014 23:07

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von KatzenDame » 18. Jul 2014 14:24

Fefe:

Da hast du vollkommen recht, aber ich denke wir sollten glumanda einfach ignorieren und gar nicht auf das Geblubber eingehen. : )
Um auf dich und das Kind zurück zu kommen - ich freue mich sehr darüber, dass du das Kind behalten hast
und wünsche dir und dem Kind alles, alles Gute. :love:

Die herzlichsten Grüße, die du dir vorstellen kannst
Ana alias KatzenDame. :angel:
"Do not love somebody who only sees the light in you - love somebody who isn’t afraid of the dark." - Unknown

Benutzeravatar
Ekolabine
Schreiberling
Beiträge: 49
Registriert: 3. Jan 2010 23:08

Re: ungewollt schwanger..

Beitrag von Ekolabine » 1. Aug 2014 16:06

Liebe fefe,

mein Papa hat mir mal zu diesem Thema folgende Worte gesagt:
Ein Mann entscheidet, ob da ein Kind kommt oder nicht, indem er drauf steigt oder eben nicht.
Sobald er drauf war, entscheidet nur noch die Frau selbst.


Und dieses Kind wird dir mehr Liebe geben als deine Familie, Freunde oder sonst wer zusammen.
Du liest ja schon hier wie viele dankbar sind, dass ihre Mütter in ähnlichen Situationen nicht abgetrieben haben =)
Betrachte nicht müßig den Steinhaufen, sondern frage dich, wen du damit bewerfen kannst.

Antworten

Zurück zu „Verhütung und Schwangerschaft“