Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

cyrus
Vielschreiber
Beiträge: 350
Registriert: 8. Nov 2008 12:57

Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von cyrus »

Motiviert durch eine provokante und interessante These eines Freundes werde ich 30 Tage auf Sex und Selbstbefriedigung verzichten!
Gestern habe ich damit angefangen und es war ein merkwürdiges Gefühl, da ich vorm Schlafen gehen entweder das Eine oder Andere mache und das quasi ein Trigger ist der meinem Körper signalisiert: Schlaf ein. Schon irgendwie beunruhigend. o.O
Da ich keine feste Freundin habe wird da auch außer mit niemand beeinflußt dem ich eine Rechenschaft schuldig bin,...

Hat einer von euch schonmal Erfahrungen mit freiwilliger Enthaltsamkeit gemacht? Wie war das für euch und was haltet ihr im Nachhinein davon? Welche Veränderungen habt ihr bemerkt?

mfg
cyrus

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von Marnie »

30 Tage vielleicht nicht unbedingt, aber schon längere Zeit, wenn ich einfach einen Haufen anderer Dinge zu tun. 30 Tage ginge auf jeden Fall. Desto länger es dauert, desto länger KANN es noch dauern. Die Lust geht einfach verschütt.

cyrus
Vielschreiber
Beiträge: 350
Registriert: 8. Nov 2008 12:57

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von cyrus »

Marnie hat geschrieben:30 Tage vielleicht nicht unbedingt, aber schon längere Zeit, wenn ich einfach einen Haufen anderer Dinge zu tun. 30 Tage ginge auf jeden Fall. Desto länger es dauert, desto länger KANN es noch dauern. Die Lust geht einfach verschütt.
Okay wenn das auch bei mir zutrifft würde mich das überraschen, da ich eigentlich sehr potent bin und als Mann auch wesentlich häufiger an Sex denke als Frauen (Statistisch alle 6 bis 8 Minuten). Zumal das die Behauptung wiedderlegen würde,...

Vielen Dank für deine Antwort
cyrus

johnrambo
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 198
Registriert: 17. Apr 2010 17:25

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von johnrambo »

Marnie hat geschrieben: Desto länger es dauert, desto länger KANN es noch dauern. Die Lust geht einfach verschütt.

...bei mir ist das genau umgekehrt...so nach 3-4 Tagen geh ich schon die Decke hoch, nach 30 Tagen würden mir vermutlich entweder die Eier platzen oder ich würd einmal freigelassen alles zwischen 18 und 99 anfallen :-D
"ZERSCHMETTERT IN STÜCKE - (IM FRIEDEN DER NACHT)" lawrence weiner

Wizi
Board-Fanatiker
Beiträge: 774
Registriert: 13. Jun 2007 20:51

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von Wizi »

Wenn ich entsprechend im Stress bin oder es mir nicht besonders gut geht (körperlich oder seelisch), dann vergehen bei mir auch immer mal wieder 30 Tage oder mehr ohne irgendwelche sexuellen Aktivitäten, sogar ohne Bedürfnis danach ;)
I'm not gonna waste my life doing things I don't enjoy.

SevenSins
Forenstute
Beiträge: 1924
Registriert: 2. Apr 2005 00:00

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von SevenSins »

Bei Frauen ist es tendenziell eher so: Um so mehr Sex/Selbstbefriedigung, desto mehr Lust. Ich würde also am Anfang erstmal die Decke hochgehen und es würde mir dann zunehmend weniger ausmachen.
Und was Wizi sagte kann ich so auch unterschreiben.
Wenn zwei Menschen sich treffen, einander gut tun wie verrückt, hinterher nicht mehr durch die Tür passen vor Grinsen - who cares about the fucking definition?

Echoplex
Schreiberling
Beiträge: 57
Registriert: 24. Aug 2009 19:55

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von Echoplex »

Mir gehts ähnlich wie Wizi. Je nachdem wie ich psychisch drauf bin kann es passieren, dass mir die Lust vollkommen vergeht ohne dass ich es verhindern kann. Schulstress, Stress mit Freunden/Familie, oder große Müdigkeit sind bei mir so die extremsten Killer. :? Also je nachdem, in welcher Verfassung ich gerade bin, würde ich es wohl auch 30 Tage ohne Sex aushalten. Wäre ich allerdings in guter Stimmung, würde ich glaube ich bei so extremer Enthaltsamkeit bescheuert :lol:
Ich brauche halt meine Auslastung. 8) (Und das sage ich als Frau die NICHT ununterbrochen an Sex denkt :D )
Less concerned about fitting into the world.

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von Marnie »

cyrus hat geschrieben:Okay wenn das auch bei mir zutrifft würde mich das überraschen, da ich eigentlich sehr potent bin
Fass ich als Beleidigung auf...

cyrus
Vielschreiber
Beiträge: 350
Registriert: 8. Nov 2008 12:57

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von cyrus »

Marnie hat geschrieben:
cyrus hat geschrieben:Okay wenn das auch bei mir zutrifft würde mich das überraschen, da ich eigentlich sehr potent bin
Fass ich als Beleidigung auf...
Raaaaaaaaaaa das soll dich doch nicht als weniger potente Person hinstellen, ich halte es nur für unwahrscheinlich das es mir da auch so geht da es für Frauen aus biologischer Sicht schon einfacher ist auf Sex zu verzichten als für Männer. Das soll jetzt nicht heißen das ich Frauen für weniger sexuelle Wesen halte, ich dennke sogar das sie mindestens so sexuelle sind wie Männer, wenn nicht sogar noch mehr aber sie haben auch bessere Schutzmechanismen um nicht vom erstbesten geschwängert zu werden. Das ist Fakt.

mfg
cyrus

Kaoru
Orga
Beiträge: 3610
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Selbstersuch: 30 Tage Enthaltsamkeit

Beitrag von Kaoru »

Den Trigger zum Shclafengehen kenn ich auch, ich mache das auch so.

Mit der Enthaltsamkeit kommt es bei mir ganz stark auf die äußeren Einflüsse an.
Sei es nun besagter Stress von Wizi oder das Vermeiden von sexuellen Reizen (einschlägigen Geschichten, bestimmten Personen, etc) dann gehen auch mal 2,5 Monate problemlos rum....
<- Hat das ausprobieren müssen.
Am Anfang ist die Lust noch sehr hoch (die erste Woche ca) und danach fällt bei mir die Lust immer weiter ab.
Allerdings nicht nur die Lust auf Sex, sonder auf so ziemlich alles. Ich hab deutlich weniger Antrieb zum Sport, wenig Lust auf soziale Kontakte, etc.

Fazit: Mir persönlich macht es wesentlich mehr Spaß, mich zu vergnügen, als enthaltsam zu leben und ich denke, dass es für meinen Körper und Geist auch besser ist.Ist aber ganz persönlich nur für mich.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“